1. #1
    Schreiberling
    Dabei seit
    Aug 2009
    Ort
    Essen
    Beiträge
    2.144

    Post Huawei Mate 10 Pro im Test: Dual-Kamera und OLED in neuem Glasgehäuse

    tl;dr: Das Mate 10 Pro ist das neue Topmodell von Huawei und überzeugt im Test mit seinem farbenfrohen Display, der guten Kamera und der hochwertigen Verarbeitung. Die Anschlussausstattung hingegen wurde im Vergleich zum Vorgänger zurückgefahren.

    Zum Test: Huawei Mate 10 Pro im Test: Dual-Kamera und OLED in neuem Glasgehäuse
    Mit freundlichen Grüßen,

    Mahir

  2. Anzeige
    Logge dich ein, um diese Anzeige nicht zu sehen.
  3. #2
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Aug 2005
    Ort
    Wien
    Beiträge
    1.186

    AW: Huawei Mate 10 Pro im Test: Dual-Kamera und OLED in neuem Glasgehäuse

    499€ neu und es wird gekauft, mehr ist es nicht wert.

  4. #3
    Ensign
    Dabei seit
    Mai 2014
    Ort
    Kall
    Beiträge
    172

    AW: Huawei Mate 10 Pro im Test: Dual-Kamera und OLED in neuem Glasgehäuse

    513cd/m2 finde ich zu dunkel und die übrige hardware ist auch nicht der brüller. Aber mehr als max 599€ ist es nicht wert.
    //I7 7700K @4,8Ghz//32 GB GSkill 2666//EVGA SC+ GTX 980 TI @1,4Ghz//512GB Adata//500GB Samsung 960 EVO//850 Watt Corsair RMX//

  5. #4
    Commodore
    Dabei seit
    Jan 2009
    Ort
    Wiesbaden
    Beiträge
    4.483

    AW: Huawei Mate 10 Pro im Test: Dual-Kamera und OLED in neuem Glasgehäuse

    @Mahir: Bluetooth 5.0 und nicht 4.2, ihr schreibt das überall hin, auch beim Sony Xperia XZ Premium, es hat 5.0 Bluetooth und nicht 4.2!

    In Zukunft lese ich hoffentlich kein 4.2, ihr seid die einzigen die die falsche Version schreiben.
    MB = ASUS P5Q SE2 S.775 - CPU = Intel C2Q Q9550S (4x 2,83 GHZ)
    RAM = 8 GB (G.E.I.L Black Dragon & Corsair XMS2 DDR2 800Mhz CL5 - 4x 2GB)
    FP = 1x Samsung SP F3 HD103SJ 1TB & 2x Seagate BC ST2000DM001 2TB > (AHCI Mode) = 5TB
    Grafik = NVIDIA GeForce (A.S.U.S) GTX 580 DirectCU II Edition 1536MB
    Sound = SB X-FI Titanium Fatal1ty Professional Series - OS = Microsoft Windows 7 x64 ULTIMATE Edition
    NT = Corsair Professional Series™ HX1000 – 80 PLUS®-zertifiziertes modulares Netzteil (1000 Watt)

  6. #5
    Ensign
    Dabei seit
    Jul 2015
    Beiträge
    159

    AW: Huawei Mate 10 Pro im Test: Dual-Kamera und OLED in neuem Glasgehäuse

    Schließe mich an, es ist (noch) viel zu teuer für das Gebotene. Ansonsten liest sich der Test ganz gut, nur werde ich persönlich mit Huawei nicht wirklich warm.

  7. #6
    Schreiberling
    Ersteller dieses Themas

    Dabei seit
    Aug 2009
    Ort
    Essen
    Beiträge
    2.144

    AW: Huawei Mate 10 Pro im Test: Dual-Kamera und OLED in neuem Glasgehäuse

    Zitat Zitat von BlackCore900 Beitrag anzeigen
    @Mahir: Bluetooth 5.0 und nicht 4.2, ihr schreibt das überall hin, auch beim Sony Xperia XZ Premium, es hat 5.0 Bluetooth und nicht 4.2!

    In Zukunft lese ich hoffentlich kein 4.2, ihr seid die einzigen die die falsche Version schreiben.
    Die Angabe beim XZ Premium habe ich korrigiert (war nur in der Tabelle, im Text steht 5.0), das Mate 10 Pro hat aber nachweislich 4.2: http://consumer.huawei.com/de/phones/mate10-pro/specs/

    Danke für den Hinweis.
    Mit freundlichen Grüßen,

    Mahir

  8. #7
    Lieutenant
    Dabei seit
    Mai 2015
    Ort
    53332 - Bornheim
    Beiträge
    553

    AW: Huawei Mate 10 Pro im Test: Dual-Kamera und OLED in neuem Glasgehäuse

    Ich weiß nicht was alle so mit der Displayhelligkeit haben. Mein Regler befindet sich immer so im ersten cm des Regelbereichs, alles andere brennt mir die Netzhaut weg. Draußen mal etwas höher drehen ok, aber ich habe noch nie ein Gerät bei maximaler Helligkeit betrieben.

  9. #8
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Mai 2009
    Beiträge
    1.059

    AW: Huawei Mate 10 Pro im Test: Dual-Kamera und OLED in neuem Glasgehäuse

    Bin mit meinem Mate 9 zufrieden, upgrade lohnt fuer mich nicht, die Mate 10 Version die nicht in Deutschland erscheint ist bei weitem attraktiver.

  10. #9
    Lieutenant
    Dabei seit
    Sep 2009
    Beiträge
    520

    AW: Huawei Mate 10 Pro im Test: Dual-Kamera und OLED in neuem Glasgehäuse

    Tja gut aber zu spät, ähnlich wie beim Mate 9.

    Wenn hier im Fazit ein Gerät von OnePlus als Alternative genannt wird muss ich schmunzeln. Wie war das doch gleich mit den Updates?...
    System 1 = Eigenbau: i9-7900X @H2O | Asus X299 Deluxe | 32 GB G.Skill TridentZ RGB DDR4-3000/14 | Asus STRIX GTX 1080 TI OC @Air | BQT P11 Pro 1.000W | Samsung 960 EVO 500 GB + Seagate 4 TB HDD | BQT Dark Base Pro 900 | MS Windows 10 Pro X64

    System 2 = NUC7i7BNH: i7-7567U | Iris Plus 650 | 16 GB Kingston HyperX Impact DDR4-2400/14 | Samsung 960 Pro 512 GB | MS Windows 10 Pro X64

  11. #10
    Cadet 4th Year
    Dabei seit
    Jun 2017
    Beiträge
    98

    AW: Huawei Mate 10 Pro im Test: Dual-Kamera und OLED in neuem Glasgehäuse

    Wurde das Laufzeiten-Diagramm jetzt komplett gestrichen? Nur noch ein Prosa-Vergleich mit dem Vorgänger?

    Interessiert das keinen mehr?

  12. #11
    Schreiberling
    Ersteller dieses Themas

    Dabei seit
    Aug 2009
    Ort
    Essen
    Beiträge
    2.144

    AW: Huawei Mate 10 Pro im Test: Dual-Kamera und OLED in neuem Glasgehäuse

    Ist drin, danke! Irgendwie durchgerutscht
    Mit freundlichen Grüßen,

    Mahir

  13. #12
    Commander
    Dabei seit
    Jan 2011
    Beiträge
    2.125

    AW: Huawei Mate 10 Pro im Test: Dual-Kamera und OLED in neuem Glasgehäuse

    Am Ende ein ordentliches Smartphone. Preislich natürlich erhoben, sollte aber in 2-3 Monaten spürbar fallen, wie es beim Mate 9 auch war. Bin jedenfalls mit meinem Mate 9 nach wie vor sehr zufrieden.
    Hauptrechner
    Intel Core I7 4770K - Antec H2O 620 - AsRock Z87 Extreme 6 - Corsair Vengeance 1600 Mhz 16GB - Samsung 840 Pro 256GB - Seagate Barracuda 1TB + Samsung F3 500GB - Gainward GTX 1070 Phoenix GS - Be Quiet E9 480 CM - Fractal Define R4 PCGH-Edition
    HTPC
    Intel Core I5 7500 - Be Quiet Pure Rock - MSI B250M Mortar - Be Quiet PP10 400W - Crucial MX300 275GB - WD Blue 1TB - Crucial Ballistix 8GB DDR4 - MSI GTX 1080 Gaming X - Fractal Design Node 804

  14. #13
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Feb 2012
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    1.985

    AW: Huawei Mate 10 Pro im Test: Dual-Kamera und OLED in neuem Glasgehäuse

    Nettes Gerät, aber im Punkt Preis / Leistung ist es kein wirklicher Kracher. In den meisten Punkten ist es Standard (für die Preisklasse). Da bieten günstige Geräte teils mehr für das Geld (z.B. Galaxy S8)

    Zudem Frage ich mich, wo dieses Gerät Pro ist? Das normale Mate 10 liefert eine bessere Ausstattung für weniger Geld, schade, dass es nicht in Deutschland angeboten wird. Das könnte bei einem vernünftigen Preis eine gelungene Konkurrenz zum Note 8 / LG V30 und co. Sein.
    Xeon x5650 6 Core @ 4,1Ghz | Asus P6T | 24GB DDR3 ECC Tripple Channel | Enermax Liqmax II 120 AiO | Asus Matrix GTX 780Ti @ 1250mhz | Kingston HyperX 120GB SSD | Crucial MX100 256GB SSD | WD Red 3TB | WD Blue 1TB

  15. #14
    Commander
    Dabei seit
    Mär 2013
    Beiträge
    2.389

    AW: Huawei Mate 10 Pro im Test: Dual-Kamera und OLED in neuem Glasgehäuse

    Schönes Gerät aber der Preis ist ja mal wieder total übertrieben. 500€ währen für das gebotene angebracht gewesen.
    PC-1 Asus Prime B350-Plus - Ryzen 7 1700@3,8 GHz, 1.35 V - EVGA GeForce GTX 1070 SC Gaming - 16 GB G.Skill Flare X@3200 -
    PC-2 ASRock Z87M Pro4 - i7 4770K@Stock - Sapphire Vapore X R9 290 - 16 GB RAM -


    Office - Dell E6430 - Intel Core i7-3540M - 16 GB RAM - Crucial MX300 525GB - Win 10 Pro -
    Mobile - Moto G5 Plus -

  16. #15
    Commodore
    Dabei seit
    Jan 2009
    Ort
    Wiesbaden
    Beiträge
    4.483

    AW: Huawei Mate 10 Pro im Test: Dual-Kamera und OLED in neuem Glasgehäuse

    @Mahir: Tatsache, das ist doch der neueste Prozessor und es wird doch in allen High-End Geräten nur noch Bluetooth 5.0 verbaut.

    Sorry, mein Fehler.

    Das Huawei da noch 4.2 verbaut, finde ich wirklich schwach.
    Geändert von BlackCore900 (13.11.2017 um 12:48 Uhr)
    MB = ASUS P5Q SE2 S.775 - CPU = Intel C2Q Q9550S (4x 2,83 GHZ)
    RAM = 8 GB (G.E.I.L Black Dragon & Corsair XMS2 DDR2 800Mhz CL5 - 4x 2GB)
    FP = 1x Samsung SP F3 HD103SJ 1TB & 2x Seagate BC ST2000DM001 2TB > (AHCI Mode) = 5TB
    Grafik = NVIDIA GeForce (A.S.U.S) GTX 580 DirectCU II Edition 1536MB
    Sound = SB X-FI Titanium Fatal1ty Professional Series - OS = Microsoft Windows 7 x64 ULTIMATE Edition
    NT = Corsair Professional Series™ HX1000 – 80 PLUS®-zertifiziertes modulares Netzteil (1000 Watt)

  17. #16
    Lt. Junior Grade
    Dabei seit
    Aug 2010
    Beiträge
    494

    AW: Huawei Mate 10 Pro im Test: Dual-Kamera und OLED in neuem Glasgehäuse

    Mit dem fetten Huawai auf der Front ist das Design auch im Eimer.

  18. #17
    Rear Admiral
    Dabei seit
    Jan 2009
    Ort
    /home
    Beiträge
    5.527

    AW: Huawei Mate 10 Pro im Test: Dual-Kamera und OLED in neuem Glasgehäuse

    Zitat Zitat von knoxxi Beitrag anzeigen
    Ich weiß nicht was alle so mit der Displayhelligkeit haben. Mein Regler befindet sich immer so im ersten cm des Regelbereichs, alles andere brennt mir die Netzhaut weg. Draußen mal etwas höher drehen ok, aber ich habe noch nie ein Gerät bei maximaler Helligkeit betrieben.
    Dann bist du da einfach sehr empfindlich. Ich hatte (solange ich das von Hand gemacht hab) meist 50% - 100% (außer natürlich wenn es dunkel um mich rum war). Mittlerweile hab ich einfach Auto-Helligkeit an und fertig. Die geht aber auch durchaus öfter mal auf 100%, wenn die Sonne durchs Fenster rein scheint oder so. Ich will nicht die Augen zusammen kneifen müssen, um zwischen den Spiegelungen des Umgebungslichts noch irgendwie den Bildschirminhalt zu finden.
    MfG Autokiller677

  19. #18
    Ensign
    Dabei seit
    Jan 2015
    Beiträge
    206

    AW: Huawei Mate 10 Pro im Test: Dual-Kamera und OLED in neuem Glasgehäuse

    Ist ja schön das es Infrarot hat. Umso unverständlicher das dann aber die Klinke fehlt. Full HD+ ist bei 6 Zoll auch bissel wenig bei Pentile Oled. Ansonsten ganz ok. Nur die UVP ist übertrieben. Aber das wird der Markt schon regeln.

  20. #19
    Ensign
    Dabei seit
    Feb 2017
    Beiträge
    170

    AW: Huawei Mate 10 Pro im Test: Dual-Kamera und OLED in neuem Glasgehäuse

    Ich will die teuren "Premium" Telefone nicht schlecht reden, hatte auch immer nur teure, aber der Trend zum Weglassen von HW und Funktionen ist doch bescheuert. Das Schlimme daran ist ja, dass es einen Markt dafür gibt

    Ich bin nun von einem Nexus 6P auf ein günstiges Mi Max 2 umgestiegen. Und ich vermisse rein gar nichts im Vergleich zum 6P für das ich mal 699.- CHF gezahlt habe. Diese Hyperdiper HighRes Bildschirme sind für den PoPo. Sieht auf dem Papier gut aus aber einen Nutzen hat es nicht. Nur der Akku ist schneller leer. Und auch die Kamera ist ein Thema. Okay, die Bilder sind gut bis sehr gut, aber wer nutzt es wirklich? Wer druckt sich die geknipsten Bilder aus? Als ich die Tage gewechselt habe, war mein DCIM Ordner auf dem 6P 14GB gross. Tausende Bilder die ich gemacht, aber nie weiter benutzte habe - vermutlich nur um in einem Messenger geteilt zu werden. Und ich denke den meisten wird es ähnlich ergehen.
    | i7 7700K | Noctua NH-D15 | Asus Maximus IX Hero | 32GB HyperX Fury |
    | ASUS Strix 1080 Ti | Acer XB271HUA & XL2720Z |

  21. #20
    Ensign
    Dabei seit
    Dez 2005
    Beiträge
    177

    AW: Huawei Mate 10 Pro im Test: Dual-Kamera und OLED in neuem Glasgehäuse

    Das ein fehlender Klinkenanschluss bei CB immernoch nicht als Negativpunkt zählt und nur beiläufig Erwähnung findet halte ich für einen ganz schlechten Scherz. Millionen von Kopfhörernutzern!!! Das ist ein Standard verdammt! Da helfen auf keine neuen Pseudokopfhörer oder Adapter die den Ladeanschluss belegen, wie verdreht muss man im Kopf bitte sein...

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Forum-Layout: Feste Breite / Flexible Breite