1. #1
    Chefredakteur
    Dabei seit
    Mär 2001
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    4.096

    Post Wochenrückblick: Ein Aldi-PC mit Ryzen und Crysis 10 Jahre später

    Ein Aldi-PC mit AMD Ryzen, Crysis zum 10-jährigen Jubiläum im Benchmark, Radeon RX Vega 64 mit 3× 8-Pin und Firefox 57 mit neuem Design: Diese vier Themen haben in der vergangenen Woche den meisten Zuspruch der Leser erhalten.

    Zur News: Wochenrückblick: Ein Aldi-PC mit Ryzen und Crysis 10 Jahre später
    Gruß,
    Frank

  2. Anzeige
    Logge dich ein, um diese Anzeige nicht zu sehen.
  3. #2
    Cadet 2nd Year
    Dabei seit
    Jul 2017
    Beiträge
    28

    AW: Wochenrückblick: Ein Aldi-PC mit Ryzen und Crysis 10 Jahre später

    AMD ist aber wirklich nicht aus den News zu bekommen
    Mein System
    Ryzen 5 1600@AMD Wraith@3,95Ghz ~ 8GB Crucial Ballistix Sport LT DDR4-2400 ~ Zotac Geforce GTX 1050 Ti
    MSI B350 PC Mate ~ Samsung 850 Evo 250GB ~ WD Blue 1TB
    be quiet! Pure Power 10 500W-CM ~ Fractal Design Define R5 Blackout Window

  4. #3
    Lieutenant
    Dabei seit
    Feb 2011
    Beiträge
    645

    AW: Wochenrückblick: Ein Aldi-PC mit Ryzen und Crysis 10 Jahre später

    Schade, das sich Aldi nicht besser beraten läßt. Was soll die ganze gute Hardware bringen, wenn man wichtige Bauteile, wie NT und RAM-Bänke vernachlässigt ? Versteh diese Zusammenstellung überhaupt nicht !? Was Halbes, aber nix Ganzes. Gibt es dafür nen trifftigen Grund ?
    Gruß, Uwe.
    Antec 600/ASRock Fatality FM2A88X+Killer/AMD A8 7600@140er Macho/8GB G.Skill-Ripjaw/256GBCrucial SSD/4GB-Sapphire Pulse Radeon RX550/450W Superflower/W7-64bit/Acer 22" LED

  5. #4
    Banned
    Dabei seit
    Jul 2014
    Beiträge
    2.325

    AW: Wochenrückblick: Ein Aldi-PC mit Ryzen und Crysis 10 Jahre später

    Zitat Zitat von stonie62 Beitrag anzeigen

    Gibt es dafür nen trifftigen Grund ?
    Geld, natürlich?
    Was denn sonst?

  6. #5
    Lieutenant
    Dabei seit
    Mär 2014
    Beiträge
    916

    AW: Wochenrückblick: Ein Aldi-PC mit Ryzen und Crysis 10 Jahre später

    @stonie62

    Das ist halt Discounter. Man versucht so günstig wie möglich zu sein, aber gleichzeitig noch was zu verdienen, darunter leidet dann halt der Rest.
    OS: Windows 10 Pro, CPU: AMD R7 1700@3,7 GHz, Kühler: Alpenföhn Ben Nevis, Board: Asus Prime B350M-A, Grafik: HIS Radeon RX 480 IceQ X2 OC, RAM: 2x8GB Crucial Ballistix Elite DDR4-2666, System-SSD: Intenso 240 GB, Install-SSD: Samsung Evo 840 1 TB, Medien-HDD: Seagate 3 TB, Daten-HDD: Samsung 1,5 TB, Netzteil: BeQuiet Pure Power L8 CM 530 Watt, Sound: Soundblaster XFI HD USB, Speaker: M-AUDIO BX5 D2, Mouse: Lioncast LM20, Tastatur: LC-Power billig, Monitor: 2x BenQ GW2760 27"

  7. #6
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Mär 2014
    Beiträge
    1.858

    AW: Wochenrückblick: Ein Aldi-PC mit Ryzen und Crysis 10 Jahre später

    @stonie62

    Also das NT ist in Ordnung. Ein bewährtes OEM Teil mit 250W reicht für DIESES System total aus. Und viele andere OEMs machen das nicht zwingend anders. Das ist gang ung gäbe. Klar wirds schwieriger mit Aufrüsten, aber wieviele Aldi PCs werden aufgerüstet? Du weisst ja welche Kunden so was kaufen. Und man kann immer noch Jahre später eine andere GPU mit ähnliche Stromverbrauchswerten einbauen die schneller sind. Falls man das will.

    Das mit dem RAM ist natürlich etwas blöde. Die CPU arbeitet schlechter als normal. Was man damit entschuldigen könnte, dass es eh nur mit Benchmarks messbar ist und eigentlich kaum spürbar. Aber trotzdem schade, dass man die CPU doch schon etwas zu viel abbremst mMn.

    Ausserdem ist der PC und der Preis der dafür aufgerufen wird extrem eng kalkuliert. Wie so ziemlich alle Produkte die man im Aldi einkaufen kann (oder Lidl).
    Geändert von tic-tac-toe-x-o (19.11.2017 um 17:29 Uhr)

  8. #7
    Cadet 1st Year
    Dabei seit
    Okt 2011
    Ort
    Lübeck
    Beiträge
    15

    AW: Wochenrückblick: Ein Aldi-PC mit Ryzen und Crysis 10 Jahre später

    Also das NT ist in Ordnung. Ein bewährtes OEM Teil mit 250W reicht für DIESES System total aus
    Wobei eine „80-PLUS“-Zertifizierung des NT's heutzutage schon angemessen gewesen wäre ...

  9. #8
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Jan 2014
    Beiträge
    1.349

    AW: Wochenrückblick: Ein Aldi-PC mit Ryzen und Crysis 10 Jahre später

    Der Aldi PC ist doch super, für dieses Geld gibts einen PC, der Crysis auf Very High + 2x Supersampling Antialiasing in Full HD schafft. Was will man denn mehr?


    @über mir: du weisst aber schon, dass dieses Netzteil sparsamer ist als ein 400W Netzteil mit Zertifizierung?
    Geändert von Raucherdackel! (20.11.2017 um 08:28 Uhr)

  10. #9
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Mär 2014
    Beiträge
    1.858

    AW: Wochenrückblick: Ein Aldi-PC mit Ryzen und Crysis 10 Jahre später

    80-Plus Zertifizierung kostet wiederum Geld. Man kann auch ohne 80-Plus Zertifizierung über 80% oder über 85% oder knapp 90% Effizienz haben...

  11. #10
    Cadet 1st Year
    Dabei seit
    Okt 2011
    Ort
    Lübeck
    Beiträge
    15

    AW: Wochenrückblick: Ein Aldi-PC mit Ryzen und Crysis 10 Jahre später

    Wo hatte ich 400W geschrieben? Ein 250W NT mit Zertifizierung ist wohl schon ggf. effizienter als ein entsprechendes ohne...

  12. #11
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Mär 2014
    Beiträge
    1.858

    AW: Wochenrückblick: Ein Aldi-PC mit Ryzen und Crysis 10 Jahre später

    Edit: Kann gelöscht werden. Sorry.

  13. #12
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Dez 2012
    Beiträge
    1.547

    AW: Wochenrückblick: Ein Aldi-PC mit Ryzen und Crysis 10 Jahre später

    Zitat Zitat von stonie62 Beitrag anzeigen
    Schade, das sich Aldi nicht besser beraten läßt. Was soll die ganze gute Hardware bringen, wenn man wichtige Bauteile, wie NT und RAM-Bänke vernachlässigt ? Versteh diese Zusammenstellung überhaupt nicht !? Was Halbes, aber nix Ganzes. Gibt es dafür nen trifftigen Grund ?
    Gruß, Uwe.
    Ich glaube die lassen sich perfekt beraten.
    Systemkonfiguration
    Userbenchmark Score

    CPU: I5-7600K@4,6GHz | RAM: Corsair XMP 16GB
    MB: MSI Z270M | GPU: 1060 PhoenixGS | NT: Enermax Rev. 430W


  14. #13
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Jun 2012
    Beiträge
    1.571

    AW: Wochenrückblick: Ein Aldi-PC mit Ryzen und Crysis 10 Jahre später

    Ein 250W NT
    mit
    Zertifizierung ist wohl schon ggf. effizienter als ein entsprechendes ohne...
    80-Plus Zertifizierung kostet wiederum Geld. Man kann auch ohne 80-Plus Zertifizierung über 80% oder über 85% oder knapp 90% Effizienz haben...
    Das Zertifikat an sich ändert nichts an der Effizienz.

    ​Bevor die Effizienz nich bekannt ist, braucht man jetzt auch nicht meckern.


Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Forum-Layout: Feste Breite / Flexible Breite