1. #1
    Chefredakteur
    Dabei seit
    Mär 2001
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    4.101

    Post Amazon Alexa: Benachrichtigungen für Skills ab Anfang 2018

    Ab dem nächsten Quartal können Entwickler Benachrichtigungen in Alexa Skills nutzen. Vor der generellen Verfügbarkeit hat Amazon sie nun eingeladen, vorab an einer Entwickler-Preview teilzunehmen und die Funktion zu testen. Bislang sind Benachrichtigungen nur für Amazons eigene Dienste und sehr ausgewählte Skills verfügbar.

    Zur News: Amazon Alexa: Benachrichtigungen für Skills ab Anfang 2018
    Gruß
    Frank

  2. Anzeige
    Logge dich ein, um diese Anzeige nicht zu sehen.
  3. #2
    Lt. Junior Grade
    Dabei seit
    Nov 2017
    Beiträge
    260

    AW: Amazon Alexa: Benachrichtigungen für Skills ab Anfang 2018

    Mir gefällt der Gedanke, dass Amazon mir 24/7 beim Herumquaken zuhört.

  4. #3
    Ensign
    Dabei seit
    Okt 2004
    Beiträge
    133

    AW: Amazon Alexa: Benachrichtigungen für Skills ab Anfang 2018

    Zitat Zitat von IIIIIIIIIIIIIII Beitrag anzeigen
    Mir gefällt der Gedanke, dass Amazon mir 24/7 beim Herumquaken zuhört.
    Dann musst du dir was anderes kaufen.
    Alexa macht das leider nicht.
    CPU: Motorola MC68000 @7.09 Mhz, RAM: 512 KByte + 512 KByte Erweiterung, Grafik: MOS 8362, Sound: MOS 8264, Laufwerk: 3,5" Diskettenlaufwerk, doppelseitig , doppelte Dichte , 880 KByte

  5. #4
    Lieutenant
    Dabei seit
    Okt 2011
    Beiträge
    906

    AW: Amazon Alexa: Benachrichtigungen für Skills ab Anfang 2018

    Vlt. kommen jetzt endlich Messenger...

  6. #5
    Cadet 4th Year
    Dabei seit
    Jan 2011
    Beiträge
    93

    AW: Amazon Alexa: Benachrichtigungen für Skills ab Anfang 2018

    mal schaun wie streng die da mit den benachrichtigungen sind. wär nett wenn man mitten in der nacht ausm bett geklingelt wird wegen irgendwelchen pushnachrichten

  7. #6
    Captain
    Dabei seit
    Dez 2013
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    3.873

    AW: Amazon Alexa: Benachrichtigungen für Skills ab Anfang 2018

    Zitat Zitat von vipermind Beitrag anzeigen
    Dann musst du dir was anderes kaufen.
    Alexa macht das leider nicht.
    Hab auch ne Alexa, aber mit so einer Aussage wäre ich vorsichtig Wenn ich mir die Daten aus dem Wlan mal anschaue, stammen auf jeden Fall massenweise Daten von Alexa, auch wenn sie nichtmal aktiv ist. Ob Amazon zuhört oder nicht, kann Amazon jederzeit verändern...

    So, wie Google keine Standortdaten sammelt, wenn man diese abgestellt hat...
    signature.load()

  8. #7
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Aug 2006
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.304

    AW: Amazon Alexa: Benachrichtigungen für Skills ab Anfang 2018

    Zitat Zitat von mr_capello Beitrag anzeigen
    mal schaun wie streng die da mit den benachrichtigungen sind. wär nett wenn man mitten in der nacht ausm bett geklingelt wird wegen irgendwelchen pushnachrichten
    Deswegen kannst du jetzt schon in der Alexa-app einen "bitte nicht stören"-Zeitraum einstellen...
    Mein PS4-Ersatz
    R5 | M V Formula | 3770k@4,4 | 32GB | 2xR9 290X LCS CF | WaKü | 3xSSD | Steam Link

  9. #8
    Lieutenant
    Dabei seit
    Okt 2008
    Beiträge
    993

    AW: Amazon Alexa: Benachrichtigungen für Skills ab Anfang 2018

    Würde es gut finden wenn man einstellen könnte da Alexa nur auf meine Stimme reagiert, dann würde sie sich nicht mehr versehentlich Aktivieren können.

  10. #9
    Lt. Junior Grade
    Dabei seit
    Okt 2007
    Beiträge
    476

    AW: Amazon Alexa: Benachrichtigungen für Skills ab Anfang 2018

    Was heute möglich ist, ist schon Wahnsinn. Die Stasi hätte damals Luftsprünge gemacht, wenn es damals schon sowas gegeben hätte.
    Das coole, die Menschen hätten sich sowas freiwillig in die Wohnung gestellt.

    Leute, werdet mal langsam kritisch.

  11. #10
    Newbie
    Dabei seit
    Dez 2017
    Beiträge
    5

    AW: Amazon Alexa: Benachrichtigungen für Skills ab Anfang 2018

    Die Technik ist schon interessant. Vor allem ist es für die Hersteller sehr praktisch, dass die Hardware für die nächsten Jahre unangetastet bleiben kann, da die Mikrofone lediglich die Signale liefern und die Verarbeitung im Rechenzentrum erfolgt. Dadurch können jederzeit weitere Funktionen, wie Stimmenerkennung, Emotionserkennung etc. eingesetzt werden, ohne dass die Hardware vor Ort ein Update benötigt.
    Wir haben so ein Teil, um damit einen gewerblichen Einsatzzweck zu prüfen und werden daher auch den Datenstrom analysieren. Ich bin gespannt, ob auch im nicht aktivierten Modus Daten gesendet werden.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Forum-Layout: Feste Breite / Flexible Breite