1. #1
    Redakteur
    Dabei seit
    Feb 2009
    Beiträge
    665

    Post Im Test vor 15 Jahren: Die Geburt der Logitech-MX-Serie

    tl;dr: Die optisch ausgefallene MX518 von 2005 zählt bis heute zweifelsohne zu einer der beliebtesten Mäuse für Spieler und ist laut Logitech die bisher meistverkaufte Gaming-Maus des Herstellers. Begründet wurde die MX-Serie mit MX500 und MX700 (Test) vor 15 Jahren. Und schon der Auftakt überzeugte, trotz Bloatware im Treiber.

    Zum Bericht: Im Test vor 15 Jahren: Die Geburt der Logitech-MX-Serie
    Mich im Neuland kontaktieren: E-Mail | Twitter
    Es fehlen wichtige Inhalte auf ComputerBase? Der Redaktion einen Tipp senden.

  2. Anzeige
    Logge dich ein, um diese Anzeige nicht zu sehen.
  3. #2
    Lieutenant
    Dabei seit
    Nov 2001
    Ort
    Trostberg/Oberbayern
    Beiträge
    825

    AW: Im Test vor 15 Jahren: Die Geburt der Logitech-MX-Serie

    Hatte die 700er und danach die iFeel Mouse mit dem „Force Feedback“ ^^

    Oder umgekehrt. Damals wurden Mäuse häufiger gewechselt als die Unterhosen.
    Geändert von televon (02.12.2017 um 08:08 Uhr)

  4. #3
    Cadet 4th Year
    Dabei seit
    Sep 2005
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    109

    AW: Im Test vor 15 Jahren: Die Geburt der Logitech-MX-Serie

    Ich fand damals die MX1000 genial! Heute wird weitestgehend ohne Maus gearbeitet (MacBook Pro und Thinkpad)
    Obwohl ich mir manchmal oft ne Maus und Tastatur auf ner XBox One S zurück wünsche 😂

  5. #4
    Admiral
    Dabei seit
    Feb 2004
    Ort
    zum Wohl die Pfalz
    Beiträge
    7.544

    AW: Im Test vor 15 Jahren: Die Geburt der Logitech-MX-Serie

    Nutze meine MX518 immer noch, klasse Maus...und noch zwei 310er im Einsatz...habe mich nie nach mehr gesehnt...
    masterchorch: Tief aus dem gerenderten Walde kommt er her, ich muss euch sagen es ruckelt garnicht mehr.
    Allüberall auf den Spannungsspitzen, sah ich die Frames nach oben flitzen...Quelle

  6. #5
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Apr 2011
    Beiträge
    1.321

    AW: Im Test vor 15 Jahren: Die Geburt der Logitech-MX-Serie

    Die MX500 war genial und hat ne wirklich miese Kugelmaus abgelöst. Meine erste richtige Spielemaus. Das Ding war quasi unzerstörbar
    Habs dann nach 5-6 Jahren doch geschafft

  7. #6
    Captain
    Dabei seit
    Mai 2010
    Ort
    Neumünster/Kiel
    Beiträge
    3.367

    AW: Im Test vor 15 Jahren: Die Geburt der Logitech-MX-Serie

    Meine erste Gaming Mouse kam auch von Logitech: Der Mouseman Dual Oprical.
    Die MX518 folgte, dann die G500 und aktuell die G502.
    Die 518 ist damals nur durch Kabelbruch ausgefallen...
    Gamer PC: Ryzen 1700x, ASUS PRIME X370 Pro,SB Z PCIe,2*8GB Patriot Viper DDR4-2400, Gigabyte RX480 Gaming, HDD 1 TB + 4 TB, CM Storm Scout+ 2*USB3.0 Front(PCIE),Win 10 Pro x64(240 GB SSD Cruzial M400),Multimedia PC: AMD FX8320 ,Gigabyte GA970UD3P, 2*4+2*8 GB DDR3-1600 RAM,MSI,SB Z,HDD 500GB+ 2 TB HDD ,240 GB SSD Transcend, Win 10x64

  8. #7
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Jan 2008
    Beiträge
    1.380

    AW: Im Test vor 15 Jahren: Die Geburt der Logitech-MX-Serie

    Die MX518 benutze ich heute noch täglich. Auch wenn sie abgegriffen ist, funktioniert sie wie neu. Und es kam danach keine Maus, die sich so perfekt für meine Hand eignet.

  9. #8
    Lieutenant
    Dabei seit
    Mär 2012
    Ort
    Hängematte, Jharkendar
    Beiträge
    810

    AW: Im Test vor 15 Jahren: Die Geburt der Logitech-MX-Serie

    Ich habe drei MX518 in Gebrauch (gekauft 2005/2007/2011 (die letzte gebraucht)). Unzerstörbar & ergonomisch für mich perfekt.
    Dazu noch eine G5 (erste Revision) aus 2006.

    Danke Logitech!
    [Rechner] Main-PC | NoteBook | HTGPC/NAS | Freundin | Vater | Schwiegermutter
    [Heimkino] Philips 42PFL7406k | Denon AVR-3312 | Pioneer BDP-LX55 | Canton Chrono SL 5.0

  10. #9
    Lt. Junior Grade
    Dabei seit
    Jun 2014
    Beiträge
    435

    AW: Im Test vor 15 Jahren: Die Geburt der Logitech-MX-Serie

    legendäre Maus die ich 6 jahre im einsatz hatte.
    das war damals ein rießen sprung von kugel auf optisch.
    werde sie immer in guter erinnerung haben

  11. #10
    Lieutenant
    Dabei seit
    Mär 2012
    Ort
    Hängematte, Jharkendar
    Beiträge
    810

    AW: Im Test vor 15 Jahren: Die Geburt der Logitech-MX-Serie

    Zitat Zitat von Bartmensch Beitrag anzeigen
    Die 518 ist damals nur durch Kabelbruch ausgefallen...
    Ich hoffe, du hast sie nicht weggeschmissen?
    [Rechner] Main-PC | NoteBook | HTGPC/NAS | Freundin | Vater | Schwiegermutter
    [Heimkino] Philips 42PFL7406k | Denon AVR-3312 | Pioneer BDP-LX55 | Canton Chrono SL 5.0

  12. #11
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Mär 2011
    Beiträge
    1.476

    AW: Im Test vor 15 Jahren: Die Geburt der Logitech-MX-Serie

    Das war damals noch Qualität von Logitech. Die MX 518 habe ich auch sehr lange genutzt.Müssten fast 7 Jahre gewesen sein.Danach kam die G500 Danach die G700. Beide Mäuse konnten mich nicht mehr vollends überzeugen.Meine G 500 liegt hier noch in einer Ecke als Ersatz.Der zu weiche Druckpunkt der Zeigefinger Taste nervte mich zu sehr.

    Was überzeugte bei der G 500 war das gesleevte Kabel mit einer guten Länge.Die Gewichte empfand ich aber als unnützes Gimmik. Die G 700 habe ich ganz schnell wieder verkauft, weil mich die 4 Tasten an der Seite nach einer weile nur noch nervten.

    Logitech Produkte sind von der Verarbeitungsqualität schon lange nicht mehr das, was sie vor 15 Jahren waren.

    Habe noch ein gut erhaltenes Z5500 im Original Karton im Keller stehen.Bei Interesse einfach mal eine PN an mich senden.Bedienplanel wurde noch von Logitech NL getaucht und ist absolut neuwertig.

    Greetz!
    Geändert von Sgt.Slaughter (02.12.2017 um 08:25 Uhr)
    "Unternehmen, deren Existenz lediglich davon abhängt, ihren Beschäftigten weniger als einen zum Leben ausreichenden Lohn zu zahlen, sollen in diesem Land kein Recht mehr haben, weiter ihre Geschäfte zu betreiben." Franklin D. Roosevelt

    Wann wird es diese Worte jemals von einem deutschen Politiker geben ?

  13. #12
    Lieutenant
    Dabei seit
    Sep 2004
    Beiträge
    676

    AW: Im Test vor 15 Jahren: Die Geburt der Logitech-MX-Serie

    MX518 = beste Maus überhaupt. Dann zur M705 und dann zur MX Master.

    Ein kurzes Gastspiel hatte die Razor Copperhead, die war ergonomisch jedoch purer Abfall.

  14. #13
    Cadet 3rd Year
    Dabei seit
    Apr 2008
    Beiträge
    52

    AW: Im Test vor 15 Jahren: Die Geburt der Logitech-MX-Serie

    Gibt es einen aktuellen Nachfolger der MX518? Glaube Logitech hat sowas nicht mehr im Angebot. Die Gamer Dinger sehen alle zu abgespaced aus

    P.S. Nutzemeine MX518 bis heute aber hätte fürs Büro auch gerne eine

  15. #14
    Commander
    Dabei seit
    Nov 2009
    Beiträge
    2.440

    AW: Im Test vor 15 Jahren: Die Geburt der Logitech-MX-Serie

    Also meine MX500 ist immer noch im täglichen Dauereinsatz, die habe ich um 2002 herum gekauft. Mit der MX500 hatte ich nie Probleme, meine G500, noch immer meine Hauptmaus, brauchte bislang immerhin eine "Hundehaarentfernung" an den Druckknöpfen- eine Bastelsache von 5min. Ach ja: Ich desinfizierte meine HW sogar ab und zu, so überlebt dann auch ein gutes Cherrykeyboard 15 Jahre und mehr

    Als ich die Mäuse kaufte waren immer Funkmodelle das angeblich so überlegene Konzept, da glaube ich bis heute nicht dran, außer dort wo man wirklich kein Kabel gebrauchen kann, z.B. am Smart-TV, Beamer oder sowas.

  16. #15
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Mai 2009
    Beiträge
    1.330

    AW: Im Test vor 15 Jahren: Die Geburt der Logitech-MX-Serie

    Meine G400, kabelgebunden, von Mitte 2012 tut auch noch probleproblemlos ihren Dienst.
    28€ hat sie damals gekostet

  17. #16
    Rear Admiral
    Dabei seit
    Nov 2005
    Ort
    /dev/sbz
    Beiträge
    5.715

    AW: Im Test vor 15 Jahren: Die Geburt der Logitech-MX-Serie

    Meine MX510 liegt immer noch als Backup im Schrank - die sieht zwar aus als wäre eine Kompanie Russen drüber gerutscht, trotzdem funktioniert das Teil noch tadellos. Wurde tatsächlich erst vor einem halben Jahr getauscht. Ich denke das ich keine andere Maus noch mal über 10 Jahre nutzen werde - wobei: in zehn Jahren wird man wohl keine Mäuse mehr brauchen
    Ryzen 5 1600@3.95GHz
    ASUS Prime B350-Plus | 16GB RAM
    EVGA GTX 780 Ti SC ACX
    512GB ADATA SU 800 | Xubuntu 16.04 LTS x64@STEAM
    be quiet! DPP 550W

  18. #17
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Dez 2011
    Ort
    Oostfreesland
    Beiträge
    1.149

    AW: Im Test vor 15 Jahren: Die Geburt der Logitech-MX-Serie

    Hatte auch eine MX518, dann bin ich auf die G400 gegangen. Da hatte ich gefühlt 3 von, immer wenn eine "neue" kam sofort bestellt. Mittlerweile bin ich aber bei Corsair gelandet (Corsair Sabre RGB) und bin eigentlich ziemlich zufrieden.
    “As an online discussion grows longer, the probability of a comparison involving Nazis or Hitler approaches one.” - Mike Godwin

  19. #18
    Lieutenant
    Dabei seit
    Feb 2011
    Beiträge
    728

    AW: Im Test vor 15 Jahren: Die Geburt der Logitech-MX-Serie

    Haben auch noch 2 MX518 ist Betrieb und einen G Nachfolger, ein wirklicher Meilenstein damals und bis heute unerreicht. Hat aber auch erklärt wieso Logitech mal fast Pleite war, denn man brauchte ja nicht mehr alle 2 Jahre eine neue Maus, sondern man kommt mal 15 Jahre aus. Und Qualitätsarbeit kostet auch in der Herstellung mehr.

    Und sonst kann ich Michael_Jim nur zustimmen, die heutigen Mäuse sind irgendwie alle eine Katastrophe vom Feeling, Aussehen etc. her.
    Geändert von canada (02.12.2017 um 08:47 Uhr)

  20. #19
    Cadet 1st Year
    Dabei seit
    Jan 2012
    Beiträge
    10

    AW: Im Test vor 15 Jahren: Die Geburt der Logitech-MX-Serie

    Also nein,
    das war die letzte Maus bei der das Mausrad ordentlich gerastert und abgetastet wurde von Logitech.
    Aber haltbar war nur die Technik. Die lackierten Teile und auch das Logo nutzten sich dagegen extrem schnell ab.
    Letzteres sah dadurch schnell mal recht unappetitlich aus.

    Die Form war sehr gut das Mausrad auch, beides im Mix mit den aktuellen G-Modellen wäre eine nette Option.

  21. #20
    Ensign
    Dabei seit
    Okt 2007
    Ort
    Kiel
    Beiträge
    207

    AW: Im Test vor 15 Jahren: Die Geburt der Logitech-MX-Serie

    Ja das waren richtig gute Mäuse habe ich auch immer gekauft.
    Aber bei den Aktuellen Mäusen verbauen Sie scheiß Taster habe 2 Roccat Kone+ gehabt immer nach einem Jahr fing die Linke Maustaste an Rum zu Spacken und bei Logitech ist es Mittlerweile auch fast so von der Haltbarkeit habe ich das Gefühl das Sie nur noch halb so lange halten irgendwann fängt es immer mit der Linken Maustaste an.
    Bei meiner Letzten Logitech auch nicht ganz 4 Jahre gehalten hat dann bei der Linken Maustaste immer Doppelklick gemacht das hat genervt.
    Und dann erstmal als übergangslösung von Trust die GXT 105 gekauft hatte ich bei Kaufland für 20€ Entdeckt und dachte die nimmste mal mit als Notnagel bis ich ne andere habe.
    Aber ich muss sagen ich war Überrascht wie gut die ist nur nen Tick zu Leicht für meinen Geschmack aber man gewöhnt sich daran.
    Was ich klasse fand das sie auch dieses geflochtene um das Kabel hat wie ne Kordel da blockiert nichts oder Bremst das ist Klasse. Nun werde ich mal Schauen wie lange Sie halten wird.
    Treiber gab es nicht dazu nur ein kleines Faltblatt mit kurz Beschreibung und einen Aufkleber.
    Unter Windows 10 und Linux Mint läuft Sie bis jetzt Tadellos bin Sehr zufrieden bis auf das Gewicht halt nur Plastik aber man gewöhnt sich daran wie schon gesagt.
    Jetzt mal abwarten wie lange die halten wird.
    Geändert von walker1973 (02.12.2017 um 08:52 Uhr)
    "Wenn in der Hölle kein Platz mehr ist, kommen die Toten auf die Erde zurück."

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Forum-Layout: Feste Breite / Flexible Breite