1. #1
    Newbie
    Dabei seit
    Dez 2017
    Beiträge
    5

    [Kaufberatung] CPU Kühlung zu vorhandenen Komponenten

    Hallo zusammen

    Ich suche einen CPU Kühler für folgende Komponenten:
    Tower: be quiet! Dark Base Pro 900
    CPU: Intel i7-8700K
    Motherboard: ASUS ROG Maximus X Hero AC Z370
    GPU: Asus geForce 1070 TI STRIX A8G
    Netzteil: be quiet! Power Zone 850W (Hier könnte ich mir vorstellen das es noch etwas überdimensioniert ist da ich nur eine M2 HD verwenden werde)
    RAM: G.Skill Trident Z RGB DDR4-3600, DIMM 288

    Da der Tower eine Sichtscheibe hat, dachte ich ich nehme anstelle des Noctua NH-D15 den be quiet! Dark Rock Pro 3.

    Ich habe schon viele Hinweise gefunden, bin mir aber nicht sicher ob die RAM mit dem Motherboard überhaupt platz finden bei diesem Lüfter. Weiss einer ob dies klappt, oder ob ich lieber auf eine kleine Wasserkühlung wie Corsair H100i/H115i oder be quiet! Silent Loop 280mm oder was ganz anderes gehen soll?

    Vielen Dank schon für jeden Hinweis.

    Gruss Koda

  2. Anzeige
    Logge dich ein, um diese Anzeige nicht zu sehen.
  3. #2
    Fleet Admiral
    Dabei seit
    Jan 2014
    Ort
    Ruhrgebiet
    Beiträge
    20.895

    [Kaufberatung] AW: CPU Kühlung zu vorhandenen Komponenten

    hast du den kram schon? wenn nicht: auf jeden fall ein anderes NT nehmen. 850W sind mehr als nur "etwas" überdimensioniert. was soll eine "M2 HD" sein?

    du kaufst dir extra teuren LED-RAM um dann nen doppeltowerkühler zu nehmen der den überdeckt? nicht dein ernst, oder? entweder nen kleineren kühler oder ne AiO. die von Corsair haben ab werk wohl eher nicht so tolle lüfter.
    Geändert von Deathangel008 (07.12.2017 um 13:26 Uhr)
    Signatur wird geladen, bitte warten...

  4. #3
    Ensign
    Dabei seit
    Aug 2017
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    196

    [Kaufberatung] AW: CPU Kühlung zu vorhandenen Komponenten

    Ich bin mit der silent loop 240 sehr zufrieden. Wenn die 280er bei dir passt dann nimm doch die. Du kannst die Schläuche auch im Nachhinein tauschen falls dir die Farbe nicht passt. Kühlleistung ist bei mir völlig ausreichend und die Lüfter sind kaum zu hören. Das Netzteil was du hast ist viel zu riesig
    .. Von der m2 ssd wird dir vermutlich jeder abraten weil sie "nichts bringt und zu teuer ist " (ich persönlich mag sie , weil du halt keinen Kabelsalat hast und die Performance auf jeden Fall sehr gut ist )

  5. #4
    Newbie
    Ersteller dieses Themas

    Dabei seit
    Dez 2017
    Beiträge
    5

    [Kaufberatung] AW: CPU Kühlung zu vorhandenen Komponenten

    Vielen Dank für eure Antworten

    auf jeden fall ein anderes NT nehmen. 850W sind mehr als nur "etwas" überdimensioniert.

    Das Netzteil was du hast ist viel zu riesig
    Das ist gut zu wissen. Wie wäre es denn mit dem Baugleichen be quiet! Power Zone 650W? Ist das auch zu gross? Ich hatte hier nur ein kleinen Preisunterschied auf einem Angebot und dachte ggf wäre das stärkere schlau falls man später nachrüstet.

    .. Von der m2 ssd wird dir vermutlich jeder abraten weil sie "nichts bringt und zu teuer ist " (ich persönlich mag sie , weil du halt keinen Kabelsalat hast und die Performance auf jeden Fall sehr gut ist )
    Gutes Argument. Ich fand den Preis für die 250GB Samsung 960 EVO in Ordnung. Ich brauche nur eine Festplatte mit schnellem Zugriff um diverse Programme auszuführen. Die Daten leigen komplett auf NAS.

    du kaufst dir extra teuren LED-RAM um dann nen doppeltowerkühler zu nehmen der den überdeckt? nicht dein ernst, oder?
    da die Farben sind schön Aber weil ich eben befürchtet habe das die RAM verdeckt werden oder im schlimmsten Fall gar nicht runter passen habe ich hier ja gefragt.
    Das mit der AiO wäre dann wohl das einfachste. Ich nehme an das Gehäuse müsste gross genug sein für die be quiet! Silent Loop 280mm. Die wird den 8700K sicher genug kühlen oder?
    Muss man bei denen die Flüssigkeit eigentlich wirklich wechseln? Ich habe schon Forenbeiträge gefunden wo es heisst ca. alle zwei Jahre, und andere wo es heisst das ist heute nicht mehr nötig

    @Alexus6677 hast du die Wärmeleitpaste des CPUs mit einer besseren oder sogar mit Flüssigmetall ersetzt, oder hast du direkt die AiO drauf getan?
    Geändert von Koda_ (07.12.2017 um 14:07 Uhr)

  6. #5
    Ensign
    Dabei seit
    Aug 2017
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    196

    [Kaufberatung] AW: CPU Kühlung zu vorhandenen Komponenten

    Ich habe einen Ryzen 1700x. Da musste man nichts köpfen. Habe mir Thermal Grizzly Kryonaut geholt (aber die mitgelieferte Wärmeleitpaste soll trotzdem gut sein). Das einzige Problem, dass du bei heftigem OC bekommen wirst ist die interne "Wärmeleitpaste" von Intel (TIM). Die Aio dürfte sonst gut genug kühlen.
    Das Gehäuse dürfte passen (es steht ja 6x140mm Lüfter erweiterbar). Du musst aber immer noch bedenken, dass der Radiator etwas größer ist als 2 140mm Lüfter.

  7. #6
    Fleet Admiral
    Dabei seit
    Jan 2014
    Ort
    Ruhrgebiet
    Beiträge
    20.895

    [Kaufberatung] AW: CPU Kühlung zu vorhandenen Komponenten

    @ TE:
    warum überhaupt das Power Zone? wenn be quiet! dann das Pure Power 10, Straight Power 10 (kriegt bald nen nachfolger) oder Dark Power Pro 11. auf welche hardware willst du denn mal aufrüsten dass du meinst dafür 850W zu brauchen? selbst 650W sind hier noch deutlich mehr als nötig, auch wenn die graka ne 1080ti wäre. mit der 1070 wird die kiste ohne OC beim zocken kaum mal 300W ziehen.

    natürlich wird die Silent Loop 280 "genug" kühlen. wird halt auch nicht deutlich besser als ein guter luftkühler sein, aber es geht ja um die optik. keine ahnung wie es da mit dem nachfüllen aussieht. bei den meisten AiOs ist das ja gar nicht möglich. ob die AiO passt oder nicht entnimmst du den specs beim hersteller.
    Geändert von Deathangel008 (07.12.2017 um 14:38 Uhr)
    Signatur wird geladen, bitte warten...

  8. #7
    Newbie
    Ersteller dieses Themas

    Dabei seit
    Dez 2017
    Beiträge
    5

    [Kaufberatung] AW: CPU Kühlung zu vorhandenen Komponenten

    Zitat Zitat von Deathangel008 Beitrag anzeigen
    @ TE:
    warum überhaupt das Power Zone? wenn be quiet! dann das Pure Power 10, Straight Power 10 (kriegt bald nen nachfolger) oder Dark Power Pro 11. auf welche hardware willst du denn mal aufrüsten dass du meinst dafür 850W zu brauchen? selbst 650W sind hier noch deutlich mehr als nötig, auch wenn die graka ne 1080ti wäre. mit der 1070 wird die kiste ohne OC beim zocken kaum mal 300W ziehen.

    natürlich wird die Silent Loop 280 "genug" kühlen. wird halt auch nicht deutlich besser als ein guter luftkühler sein, aber es geht ja um die optik. keine ahnung wie es da mit dem nachfüllen aussieht. bei den meisten AiOs ist das ja gar nicht möglich. ob die AiO passt oder nicht entnimmst du den specs beim hersteller.
    Lüfter: Es geht eigentlich nur um die RAM LED. Extrem auf LED wird das ganze nicht getrimmt. Also wenn es eine gute Luftkühlung gibt die die RAM nicht verdecken habe ich gar kein Problem damit.
    Eigentlich habe ich viele Empfehlungen für das Netzteil gefunden. Daher hab ich mir das ins Auge gefasst.
    Netzteil: Welche Leistung würdest du denn Empfehlen? Eigentlich ist es so ausser RAM, ggf andere Netzwerkkarte oder später falls nötig andere GPU. Aber mehr auch nicht. Ich denke das frisst alles nicht sehr viel Strom. Ich war der Meinung dass das Power Zone das einzige von be quiet! ist welches Modular ist das es nicht so ein extremen Kabelsalat gibt. Zusätzlich habe ich geschaut ob es ein Anschluss für die ausgewählte GPU hat.


    Zitat Zitat von Alexus6677 Beitrag anzeigen
    Ich habe einen Ryzen 1700x. Da musste man nichts köpfen. Habe mir Thermal Grizzly Kryonaut geholt (aber die mitgelieferte Wärmeleitpaste soll trotzdem gut sein). Das einzige Problem, dass du bei heftigem OC bekommen wirst ist die interne "Wärmeleitpaste" von Intel (TIM). Die Aio dürfte sonst gut genug kühlen.
    Das Gehäuse dürfte passen (es steht ja 6x140mm Lüfter erweiterbar). Du musst aber immer noch bedenken, dass der Radiator etwas größer ist als 2 140mm Lüfter.
    Ich habe nicht vor den CPU zu Köpfen. Wenn er übertaktet wird dann nur das was die BIOS Einstellung hergibt zum Antesten. Mehr aber nicht.
    Geändert von Koda_ (07.12.2017 um 14:59 Uhr)

  9. #8
    Fleet Admiral
    Dabei seit
    Jan 2014
    Ort
    Ruhrgebiet
    Beiträge
    20.895

    [Kaufberatung] AW: CPU Kühlung zu vorhandenen Komponenten

    @ TE:
    es gibt mehr als genug luftkühler die nicht über die RAM-slots ragen, die sind nur optisch nicht unbedingt so toll. scheinst ja was schwarzes zu wollen? der Dark Rock 3 ohne Pro wäre ggfs ne option, wobei der zumindest den ersten RAM-slot überdecken wird. soll auch recht fummelig zu montieren sein.

    wenn nicht oder maximal moderat übertaktet wird bist du mit nem guten ~550W-NT für so ziemlich jede graka gerüstet. das Power Zone ist aktuell das einzige vollmodulare NT von be quiet!. das Pure Power 10 und Straight Power 10 gibt es auch als teilmodulare -CM-version, das Dark Power Pro 11 ist immer teilmodular. das Straight Power 11 wird vollmodular.

    verzichte bitte auf fullquotes, die werden hier nicht gerne gesehen.
    Geändert von Deathangel008 (07.12.2017 um 15:07 Uhr)
    Signatur wird geladen, bitte warten...

  10. #9
    Newbie
    Ersteller dieses Themas

    Dabei seit
    Dez 2017
    Beiträge
    5

    [Kaufberatung] AW: CPU Kühlung zu vorhandenen Komponenten

    Bitte entschuldige. Ich werde darauf achten.

    Die RAM sollen wenn es geht gar nicht überdeckt werden. Schwarz wäre schön, wäre aber kein muss. Aktuell sehe ich von dem bisher nur die AiO, oder ich suche im falschen Shop und finde keine Luftkühlung die noch die masse hat. Muss mal ggf bei be quiet direkt schauen.
    Gem. be quiet! scheint bei dem MoBo nur DARK ROCK TF oder eben die AiO zu sein

  11. #10
    Fleet Admiral
    Dabei seit
    Jan 2014
    Ort
    Ruhrgebiet
    Beiträge
    20.895

    [Kaufberatung] AW: CPU Kühlung zu vorhandenen Komponenten

    @ TE: äh, was genau meinst du?
    Signatur wird geladen, bitte warten...

  12. #11
    Newbie
    Ersteller dieses Themas

    Dabei seit
    Dez 2017
    Beiträge
    5

    [Kaufberatung] AW: CPU Kühlung zu vorhandenen Komponenten

    Ok ich hätte es nochmals lesen müssen sorry
    Auf der Homepage von be quiet! wird erwähnt, dass nur der Dark Rock TF keine RAM überdecken würde. Ansonsten bleibt wohl nur die AiO. Da liest man ja einiges gutes, wobei es auch ein paar berichte gibt das diese lauter sind als die üblichen verdächtigen bei der Luftkühlung.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Forum-Layout: Feste Breite / Flexible Breite