Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
  1. #1
    Cadet 3rd Year
    Dabei seit
    Jul 2013
    Beiträge
    63

    Mini ITXC Gaming PC

    Hallo,

    ich bin im FAQ Thread hierhin verwiesen worden

    Ich will mir gerne einen Gaming Rechner zusammenbauen.
    Da ich von meinem Notebook upgraden will und trotzdem portabel bleiben will viel die Wahl auf einen Mini-ITX.
    Ich habe bereits eine SSD die ich gerne verwenden würde.

    Budget wären so 1200 Euro. Wichtig wären mir (neben guter Leistung), dass er kompakt ist, relativ leise und kühl
    Am besten fände ich eine Kombi aus ner 1080 und dem neuen intel i5 8400. Da habe ich gehört dass der Prozessor relativ gut in Preis/Leistung ist. WLAN intern wäre auch gut

    Wenn mir jemand eine Zusammenstellung posten könnte, wäre ich sehr dankbar

    Grüße Rey

  2. Anzeige
    Logge dich ein, um diese Anzeige nicht zu sehen.
  3. #2
    Lieutenant
    Dabei seit
    Jan 2017
    Beiträge
    573

    AW: Mini ITXC Gaming PC

    Ein bisschen mehr Info wäre schön...
    Budget?
    Evtl. schon ein Gehäuse in der engeren Auswahl? Oder zumindest eine Gehäuse Form? Maximal Maße?

    HTPC:
    Fractal Design Node 202 / Thermalright AXP 100 / AMD Ryzen 1600x / ASRock Fatal1ty X370 gaming-itx/ac /
    16 GB Corsair Vengeance LPX 3000 @2933 / Gigabyte 950 GTX Windforce

  4. #3
    Commodore
    Dabei seit
    Jul 2010
    Beiträge
    4.572

    AW: Mini ITXC Gaming PC

    Wenn du schon weißt, was du willst...

    Dann nimm ein mini ITX Board mit WLAN, 16GB DDR4 mit mindestens 3000MHz CL15, ein Gehäuse das dir gefällt, und ein Netzteil mit max. 500W.

    Fertig.
    100% Passivrechner: Gigabyte Z87MX-D3H | Intel Core i7 4770K @ -0,075V Offset, -0,1V VRIN @ Nofan CR-95C | 4x 8GB Crucial Ballistix Tactical LP @ 2133MHz, CL10-10-10-28-1T, 1.43V | Samsung 950 Pro M.2 512 GB | Sea Sonic Platinum Series Fanless 400W | Raijintek Styx Black | Eizo EV2736W | Shure SRH940 | Focusrite Scarlett 2i4
    Zitat Zitat von benneque
    Sich selbst zitieren nur die Dummen.

  5. #4
    Cadet 3rd Year
    Ersteller dieses Themas

    Dabei seit
    Jul 2013
    Beiträge
    63

    AW: Mini ITXC Gaming PC

    Zitat Zitat von T3Kila Beitrag anzeigen
    Ein bisschen mehr Info wäre schön...
    Budget?
    Evtl. schon ein Gehäuse in der engeren Auswahl? Oder zumindest eine Gehäuse Form? Maximal Maße?

    budget steht oben 1200 euro


    gehäuse form wäre cool wenn es in einen rucksack passen würde bzw es halt nicht mega lang und dafür dünn ist sonder neher ausgeglichen quaderförmig.

    Wegen der Komponenten: ja es gibt nur leider sehr viele grafikkarten mit dem 1080er chip und ich weiß nicht welche da am besten mit mainboard zusammenpasst oder mit prozessor/ram etc. selbiges mit den abmessungen bzw den anschlüssen.

    Ich würde ja ein System aus der FAQ nehmen, aber die sind leider nicht mehr aktuell.

  6. #5
    Cadet 3rd Year
    Dabei seit
    Aug 2012
    Beiträge
    44

    AW: Mini ITXC Gaming PC

    Also ne 1080 in mITX wird schwer mit dem Budget. Außer du nimmst ein größeres Gehäuse(+25 Liter), wo du aber von mITX wiederum wenig hast im Endeffekt. Bei der Grafikkarte weiß ich nicht welche da am besten ist ehrlich gesagt.

    1 Western Digital WD Green 1TB, 150MB/s, SATA 6Gb/s (WD10EZRX)
    1 Intel Core i5-8400, 6x 2.80GHz, boxed (BX80684I58400)
    1 Crucial Ballistix Sport LT grau DIMM Kit 16GB, DDR4-2666, CL16-18-18 (BLS2K8G4D26BFSB/BLS2C8G4D26BFSB)
    1 Inno3D GeForce GTX 1070 Twin X2 V3, 8GB GDDR5, 2x DVI, HDMI, DisplayPort (N1070-2SDV-P5DS)
    1 Gigabyte Z370N WIFI
    1 be quiet! Silent Wings 3 PWM, 140mm (BL067)
    1 Thermalright Macho Rev. B (100700726)
    1 Fractal Design Core 500 schwarz, Mini-ITX (FD-CA-CORE-500-BK)
    1 Seasonic Focus Plus Gold 550W ATX 2.4 (SSR-550FX)
    Gesamtpreis 1147 für die günstigsten, wird also wohl etwas mehr im Endeffekt, auch bei der GraKa ist das jetzt die günstigste momentan.

    So hast du ein vergleichsweise leises System und musst nicht zu viele Kompromisse eingehen, beim NT kannst du noch 15€ einsparen wenns nicht modular sein muss mit dem Pure Power 500(das Modulare ist zu lang) und beim Kühler einen Ben Nevis Advanced nehmen und für die Silent Wing auch um 10€ weniger was nicht viel schlechteres, aber dann wirds lauter. Noch kleiner wäre das Node 202, aber da hast dumit SFX Netzteil und CPU-Kühlerhöhe schon ordentliche Einschränkungen.
    Geändert von goens (07.12.2017 um 20:13 Uhr)

  7. #6
    Cadet 3rd Year
    Ersteller dieses Themas

    Dabei seit
    Jul 2013
    Beiträge
    63

    AW: Mini ITXC Gaming PC

    "Grafikkarten: bis max. 310mm" bei diesem Gehäuse.
    Reicht das nicht für eine 1080?

    Vielen Dank für die Zusammenstellung

  8. #7
    Fleet Admiral
    Dabei seit
    Mai 2008
    Ort
    Klosterneuburg/Österreich
    Beiträge
    14.770

    AW: Mini ITXC Gaming PC

    Es wäre nicht schlecht, würdest du dir erst mal ein Gehäuse aussuchen. Dann kann man schauen, welche Hardware da verbaut werden kann.

    Der Caseking Gehäusefinder ist da recht hilfreich.
    LG Jolly Roger
    Die deutsche Rechtschreibung ist Freeware, sprich, man kann sie kostenlos nutzen.
    Allerdings ist sie nicht Open Source, d. h., man darf sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen.

    unser Heer, System Win8.1, System Win10, Notebook, VelderBoard

  9. #8
    Cadet 3rd Year
    Dabei seit
    Aug 2012
    Beiträge
    44

    AW: Mini ITXC Gaming PC

    Wenn du meinen Post gelesen hast, dann weißt du warum ich eine 1070(die nur als Platzhalter dient wie erwähnt) statt einer 1080 gewählt habe, reinpassen werden die meisten 1080er auch.

  10. #9
    Cadet 3rd Year
    Ersteller dieses Themas

    Dabei seit
    Jul 2013
    Beiträge
    63

    AW: Mini ITXC Gaming PC

    Ich bin leider ein relativer Noob, was Anschlüsse etc angeht bzw Mainboardschlitten oder Lüftergrößen...deswegen ist es bei der Gehäusewahl nicht so leicht Solange es nicht zu groß ist bin ich eigentlich mit allem zufrieden. LEDs usw brauche ich nicht.

    Ist eine MiniITX Ausstattung denn teurer als eine "normale"? Wegen der 1080-Frage. Ich habe schon viele 1080 für ~500 Euro (als Angebot natürlich) gesehen, und die 1070 in dem Setup wäre dann auch nur 30€ billiger.

  11. #10
    Fleet Admiral
    Dabei seit
    Mai 2008
    Ort
    Klosterneuburg/Österreich
    Beiträge
    14.770

    AW: Mini ITXC Gaming PC

    Eine Mini-ITX Zusammenstellung kann schon mal ein paar € teurer sein, als eine ATX oder µATX Zusammenstellung.

    Nun, es wäre schon wichtig zu wissen, welche Art von Gehäuse dir da vorschwebt. Es macht wenig Sinn, dir ein Gehäuse nach dem Anderen vorzuschlagen und die gefallen dir dann alle nicht. Schau einmal nur nach der Optik, welche Art von Gehäuse dir gefällt, damit wir einen Anhaltspunkt haben.
    LG Jolly Roger
    Die deutsche Rechtschreibung ist Freeware, sprich, man kann sie kostenlos nutzen.
    Allerdings ist sie nicht Open Source, d. h., man darf sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen.

    unser Heer, System Win8.1, System Win10, Notebook, VelderBoard

  12. #11
    Cadet 3rd Year
    Ersteller dieses Themas

    Dabei seit
    Jul 2013
    Beiträge
    63

    AW: Mini ITXC Gaming PC

    Gehäuse 1
    Gehäuse 2 *bevorzugte Wahl*
    Gehäuse 3

    Das wäre so meine Auswahl. Ich habe darauf geachtet dass es kein Glas gibt bzw nur wenig. Usb Anschlüsse nicht seitlich und Klinkensteckeranschlüsse. Einigermaßen gute Schalldämmung wäre mir auch wichtig und natürlich gute Kühlmlglichkeiten
    Vielen Dank für deine Hilfe

    Aus welchem Grund ist eine MiniITX Zusammenstellung denn teurer?

    Edit:
    Also am liebsten wäre mir eine Zusammenstellung ála
    mini ITX
    GTX 1080
    i5 8400 (entscheide mich gerne um, wenn jemand eine andere Wahl für besser hält)
    SSD240GB (vorhanden s.o.)
    HDD 1-2TB
    Netzwerkkarte für WLAN (oder was man dafür braucht?)
    16GB RAM
    möglichst leise Kühler bei CPU und Netzteil/Gehäuse

    Hilfe bräuchte ich bei der Harmonie der einzelnen Komponenten bzw. der Auswahl, so dass es alles in ein Gehäuse passt
    Geändert von Reykith (09.12.2017 um 18:10 Uhr)

  13. #12
    Fleet Admiral
    Dabei seit
    Mai 2008
    Ort
    Klosterneuburg/Österreich
    Beiträge
    14.770

    AW: Mini ITXC Gaming PC

    Nun, das könnte dann zB so aussehen:

    1 Seagate BarraCuda Compute 2TB, 3.5", 64MB, SATA 6Gb/s (ST2000DM006)
    1 Intel Core i5-8400, 6x 2.80GHz, boxed (BX80684I58400)
    1 G.Skill Aegis DIMM Kit 16GB, DDR4-3000, CL16-18-18-38 (F4-3000C16D-16GISB)
    1 MSI GeForce GTX 1080 Armor 8G OC, 8GB GDDR5X, DVI, HDMI, 3x DisplayPort (V336-004R)
    1 ASRock Z370M-ITX/ac (90-MXB620-A0UAYZ)
    1 EKL Alpenföhn Ben Nevis Advanced (84000000146)
    1 Fractal Design Core 500 schwarz, Mini-ITX (FD-CA-CORE-500-BK)
    1 Seasonic Focus Plus Gold 550W ATX 2.4 (SSR-550FX)

    Summe der Bestpreise ca. 1250,-

    Dazu dann noch deine eingangs erwähnte SSD.

    WLAN ist beim Board dabei.

    Der Lüfter des "Ben Nevis Advanced" ist leise, Lüfter von "Fractal Design" sind es erfahrungsgemäß auch. Ich würde es erst einmal mit dem einen, serienmäßig verbauten, Gehäuse-Lüfter versuchen.

    Ich habe hier von Leuten gelesen, die mit PSUs der "Focus Plus" Serie von Seasonic Pech hatten und der Lüfter etwas laut war; ich habe mittlerweile schon drei oder vier dieser PSUs verbaut und die waren alle flüsterleise. Der mMn einzige Nachteil dieser PSU sind die relativ kurzen Kabel, was aber in deinem Fall völlig egal ist. Für ein Mini-ITX Gehäuse sind sie mehr als ausreichend lang.
    LG Jolly Roger
    Die deutsche Rechtschreibung ist Freeware, sprich, man kann sie kostenlos nutzen.
    Allerdings ist sie nicht Open Source, d. h., man darf sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen.

    unser Heer, System Win8.1, System Win10, Notebook, VelderBoard

  14. #13
    Cadet 3rd Year
    Ersteller dieses Themas

    Dabei seit
    Jul 2013
    Beiträge
    63

    AW: Mini ITXC Gaming PC

    Cool, das sieht schonmal echt gut aus Danke dir!

    Unter welchen Aspekten hast du dir genau dieses Grafikkartenmodell ausgesucht?
    Ist dieses Motherboard zukunftssicher im hinblick auf Upgrades in den nächsten 2-5(?) Jahren?

  15. #14
    Fleet Admiral
    Dabei seit
    Mai 2008
    Ort
    Klosterneuburg/Österreich
    Beiträge
    14.770

    AW: Mini ITXC Gaming PC

    Unter welchen Aspekten hast du dir genau dieses Grafikkartenmodell ausgesucht?
    Die GPU muss ins Gehäuse passen (nicht länger als 310mm, Bauform max. Dual-Slot), sie hat gute Bewertungen auf GH und ich habe sie schon 1x verbaut, daher weiß ich, dass das Kühlsystem ok ist. Außerdem ist sie mit dem "Zero-Fan-Modus" ausgestattet, d. h. die Lüfter schalten erst bei einer Temperatur von ca. 60 Grad ein. Ach ja, der Preis soll halt auch akzeptabel sein.


    Ist dieses Motherboard zukunftssicher im hinblick auf Upgrades in den nächsten 2-5(?) Jahren?
    Dann sollte man besser kein Intel System nehmen; bei Intel muss man bei einem Generationswechsel auch immer das Board mit tauschen. Das haben wir erst jetzt wieder erlebt; die neuen "Coffee Lake" CPUs haben zwar den gleichen Sockel (1151), wie die Vorgängergeneration "Kaby Lake", aber der Chipsatz wurde geändert (von 200 auf 300). Somit passen auch die Boards nicht mehr.

    Mit AMD Ryzen stehen da die Chancen bei Weitem höher, dass ein späteres Aufrüsten nur die CPU und nicht auch das Board betrifft.

    Das könnte dann so aussehen:

    1 AMD Ryzen 5 1600X, 6x 3.60GHz, boxed ohne Kühler (YD160XBCAEWOF)
    1 ASRock Fatal1ty AB350 Gaming-ITX/ac (90-MXB5P0-A0UAYZ)

    Der Rest kann gleich bleiben.

    Am Preis würde sich dadurch nicht viel ändern; die AMD CPU ist ein wenig teurer als die Intel CPU, dafür ist das AMD Board ein wenig günstiger.
    LG Jolly Roger
    Die deutsche Rechtschreibung ist Freeware, sprich, man kann sie kostenlos nutzen.
    Allerdings ist sie nicht Open Source, d. h., man darf sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen.

    unser Heer, System Win8.1, System Win10, Notebook, VelderBoard

  16. #15
    Commodore
    Dabei seit
    Jul 2010
    Beiträge
    4.572

    AW: Mini ITXC Gaming PC

    Irgendwo hab ich gelesen, dass AMD versprochen hat, dass die aktuellen Boards und CPUs bis 2020 kompatibel zu den Neuerscheinungen sein sollen.

    Wenn wirklich darum geht, würde ich wohl auch zu AMD greifen.

    Aber andererseits: Ich bin bisher noch nie(!) auf die Idee gekommen nur CPU oder Board zu tauschen. Die CPUs der nächsten 2 Jahre werden jetzt auch keinen extrem großen Sprung nach vorne machen. Und sich nur ein neues Board kaufen wegen ein paar Anschlüssen? Ist mir nie in den Sinn gekommen. Aber ist natürlich deine Entscheidung.
    100% Passivrechner: Gigabyte Z87MX-D3H | Intel Core i7 4770K @ -0,075V Offset, -0,1V VRIN @ Nofan CR-95C | 4x 8GB Crucial Ballistix Tactical LP @ 2133MHz, CL10-10-10-28-1T, 1.43V | Samsung 950 Pro M.2 512 GB | Sea Sonic Platinum Series Fanless 400W | Raijintek Styx Black | Eizo EV2736W | Shure SRH940 | Focusrite Scarlett 2i4
    Zitat Zitat von benneque
    Sich selbst zitieren nur die Dummen.

  17. #16
    Cadet 3rd Year
    Ersteller dieses Themas

    Dabei seit
    Jul 2013
    Beiträge
    63

    AW: Mini ITXC Gaming PC

    Danke
    ich denke ich werde zum intel greifen

  18. #17

  19. #18
    Commodore
    Dabei seit
    Jul 2010
    Beiträge
    4.572

    AW: Mini ITXC Gaming PC

    Was ist daran für dich qualitativ besser? Dass es bunt leuchten kann?
    Der einzige Vorteil auf dem Papier ist USB 3.1 Gen2. Oder hab ich noch was übersehen?

    Selbe Frage zur HDD: Was soll an der qualitativ besser sein? Weil der Aufkleber blau statt grün ist?
    100% Passivrechner: Gigabyte Z87MX-D3H | Intel Core i7 4770K @ -0,075V Offset, -0,1V VRIN @ Nofan CR-95C | 4x 8GB Crucial Ballistix Tactical LP @ 2133MHz, CL10-10-10-28-1T, 1.43V | Samsung 950 Pro M.2 512 GB | Sea Sonic Platinum Series Fanless 400W | Raijintek Styx Black | Eizo EV2736W | Shure SRH940 | Focusrite Scarlett 2i4
    Zitat Zitat von benneque
    Sich selbst zitieren nur die Dummen.

  20. #19
    Lieutenant
    Dabei seit
    Jun 2004
    Beiträge
    985

    AW: Mini ITXC Gaming PC

    Bin seit einigen Jahren mit ITX unterwegs, schon cool so ein kleines Sys.
    Nimmt kaum Platz weg und zur Not klemmt man sich seinen Bildschirm untern Arm
    und steckt das Gehäuse in eine Netto Tüte.

    Aus Erfahrung kann ich allerdings sagen, dass kleine Systeme sehr laut werden können.

    Das gepostete Fractal Gehäuse hat schon mal ein Lüftergitter für die Grafikkarte zum ansaugen,
    was sehr gut ist. Wenn das fehlt brüllt sich die Karte zu Tode.

    Allerdings werden bei dem Fractal-Case zusätzliche Lüfter benötigt, sonst wirst du mit den Temps und der Lautstärke nicht glücklich. Ich hab z.b mein Gehäuse http://www.corsair.com/de-de/obsidia...ni-itx-pc-case vollkommen mit Noctua Lüfter ausgestattet.

    Ein gutes Belüftungskonzept ist bei ITX essentiell

    Ich würde den Fractal 140mm Standard-Lüfter rauswerfen, der neigt zu 100% zum Rödeln.
    Du benötigst zudem 1 besser 2 optionale Lüfter, saugend, am Gehäuse-Deckel für die Frischluftzufuhr.

    Und da das Asrock Board 3xPWM Lüfteranschlüsse bietet und die Lüftersteurung ganz brauchbar ist,
    kommen natürlich nur PWM Lüfter in Frage

    Bei mir sind Noctua Lüfter die erste Wahl. Hab mit vor allem mit deren Support gute Erfahrungen erlebt.

    Wären bei 140 mm diese hier
    https://www.amazon.de/Noctua-NF-A14-PWM/dp/B00CP6QLY6, die Lüfter haben Ihren Preis, sind es aber auch wert.

    Wenn du es nicht ganz so teuer haben willst und relativ leise:
    https://www.amazon.de/ARCTIC-F14-PWM...6CVMBVDZXY5N6N

    Der Alpenföhn Lüfter auf dem BenNevis ist okay, würde den aber bei der Noctua Lösung auch austauschen

    https://www.amazon.de/gp/product/B00...?ie=UTF8&psc=1 Wenn du dich für die Arctic entscheiden würdest, kannst den Kühler so lassen wie er ist.

    Bei der Grafikkarte würde ich keinesfalls ein ITX Modell nehmen, die neigen zu Krach
    Lieber eine ordentliche zwei Slot Lösung, die MSI Karte wäre okay

    Beim Netzteil ist es so ne Sache:

    Wenns leise sein soll:
    https://www.amazon.de/quiet-Power-Ne...quiet+500+watt

    Wenns unhörbar sein soll, ein Geheimtipp
    https://www.mindfactory.de/product_i...ld_801905.html

    500 Watt reichen locker betreibe mit dem FSP eine 1080er und einen 8700er

    Bzw. meine Tipps dienen eh nur als "Inspiration" natürlich kannst du auch alles erst mal mit dem Standard Lüfter ausprobieren wenn das Geld knapper bemessen ist.

    Es ist aber meistens so, zuerst freut man sich über seine geile neue HW und im Alltag denkt man sich dann, man hätte ich an der und der Ecke doch mehr ausgegeben

    Lüfter und Netzteile sind meistens die "Klassiker" der unwichtigen Dinge

    Jedenfalls viel Spaß mit dem ITX
    Geändert von ElectricStream (15.12.2017 um 04:33 Uhr)

  21. #20
    Cadet 3rd Year
    Ersteller dieses Themas

    Dabei seit
    Jul 2013
    Beiträge
    63

    AW: Mini ITXC Gaming PC

    Zitat Zitat von benneque Beitrag anzeigen
    Was ist daran für dich qualitativ besser? Dass es bunt leuchten kann?
    Der einzige Vorteil auf dem Papier ist USB 3.1 Gen2. Oder hab ich noch was übersehen?

    Selbe Frage zur HDD: Was soll an der qualitativ besser sein? Weil der Aufkleber blau statt grün ist?
    Wie oben geschrieben benötige ich keine Blinklichter..ich rede nur von Qualitätsunterschieden.

    @electricstream
    so wie ich gelesen habe, hat das Fractal-Gehäuse 1 Seitenlüfter. den würde ich drin lassen und dafür oben 2 deiner geposteten noch zusätzlich einbauen. was meinst du dazu?

    wegen der graka: ja die oben genannte ist ja eine normale 2 slot (?)

    deine beiden geposteten Netzteile unterscheiden sich preislich doch deutlich. Ich würde da eher zum oben genannten oder dem billigeren von beiden greifen.

    den alpenfön würde ich atm trotzdem drauflassen. ggf kann man ja immernochmal rumbasteln

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Forum-Layout: Feste Breite / Flexible Breite