1. #1
    Redakteur
    Dabei seit
    Jul 2010
    Ort
    zwischen Weser und Elbe
    Beiträge
    2.399

    Post DisplayHDR: VESA-Standard für HDR‑Monitore definiert

    Wie gut eignet sich ein Monitor oder ein Notebook-Display für HDR-Inhalte? Diese Frage soll der offene Standard DisplayHDR der VESA klären. In drei Stufen wird künftig die HDR-Tauglichkeit bescheinigt: von Display HDR400 (Einstieg) über DisplayHDR 600 (Mittelklasse) bis DisplayHDR 1000 (High-End).

    Zur News: DisplayHDR: VESA-Standard für HDR‑Monitore definiert
    MfG
    Micha

  2. Anzeige
    Logge dich ein, um diese Anzeige nicht zu sehen.
  3. #2
    Admiral
    Dabei seit
    Nov 2007
    Ort
    Dortmund
    Beiträge
    7.581

    AW: DisplayHDR: VESA-Standard für HDR‑Monitore definiert

    Endlich mal Fortschritt in Sachen HDR am PC.
    Die Abstufungen sind auch sinnvoll. Wenn man HDR will, aber nicht "die volle Dröhnung" braucht, reichen 400cd/m² aus. Wenn man nicht im taghellen Raum zockt, reicht das um Blendeffekte zu erzeugen.

    Ich hoffe mal dass dann in Zuzkunft auch so gut wie alle Monitore mit HDR auf dem Markt kommen, die günstigen dann halt mit 400.
    i5-2500K @ 4,6 GHz | R9 290 Tri-X @ 1,1 GHz | 16GB DDR3 | LG29UM67-P 21:9 Freesync @ 32-80Hz | Beyerdynamic DT-880 Edition

  4. #3
    Fleet Admiral
    Dabei seit
    Sep 2006
    Beiträge
    15.147

    AW: DisplayHDR: VESA-Standard für HDR‑Monitore definiert

    Bei HDR 1000 liefern die hoffentlich eine Sonnenbrille auch gleich mit^^

  5. #4
    Fleet Admiral
    Dabei seit
    Okt 2011
    Beiträge
    11.740

    AW: DisplayHDR: VESA-Standard für HDR‑Monitore definiert

    Zitat Zitat von Marcel55 Beitrag anzeigen
    Die Abstufungen sind auch sinnvoll. Wenn man HDR will, aber nicht "die volle Dröhnung" braucht, reichen 400cd/m² aus. Wenn man nicht im taghellen Raum zockt, reicht das um Blendeffekte zu erzeugen.
    Bei HDR wird die Helligkeit aber gebraucht, damit in hellen Szenen nicht Details verloren gehen.
    Hat man ein Display mit nur 400 cd/m2, dann wird in einer für 1000 cd/m2 gemasterten Szene (was üblich ist, teilweise sind es sogar 4000) z.B. aus einem hellen, blauen Himmel mit Wolken eine einheitliche helle Fläche.

    Es geht also nicht nur um "hell genug" für einen mehr oder weniger dunklen Raum. Es geht darum wie viele Details in einer kontrastreichen Szene dargestellt werden können.

    Das selbe gilt für den Schwarzwert in Szenen mit dunklen Details. Deshalb sind OLED mit ihrem perfektem Schwarz gut für HDR geeignet, auch wenn sie im Vergleich mit guten LCDs meist etwas weniger Helligkeit schaffen.
    Geändert von Herdware (11.12.2017 um 22:38 Uhr)

  6. #5
    Commodore
    Dabei seit
    Mär 2007
    Ort
    /dev/random
    Beiträge
    4.285

    AW: DisplayHDR: VESA-Standard für HDR‑Monitore definiert

    Eine sehr sinnvolle Standardisierung.

  7. #6
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Apr 2004
    Beiträge
    1.806

    AW: DisplayHDR: VESA-Standard für HDR‑Monitore definiert

    HDR ?

    Dunkel wird noch Dunkler und hell noch Heller ?
    Also auch eine Sache die man bei Online Shooter ausmachen muss..
    Anidees AI8 Big Tower /Enermax 625+/Asrock Extrem3 Gen3 /Intel 2700K@4999Mhz@1,375Volt /Noctua d15s mit Thermal Grizzly Kryonaut/ GSkill 16GB 2133@Cl9 1T/Gainward Phoenix 1080TI GS /Acer Predator Z301C/Sennheiser PC360/LG H10 BR Brenner /SSD Only
    G1 Lüfter Mod : http://www.computerbase.de/forum/sho....php?t=1406314
    https://www.3dmark.com/search#/?mode...sor&gpuCount=1

  8. #7
    Fleet Admiral
    Dabei seit
    Okt 2011
    Beiträge
    11.740

    AW: DisplayHDR: VESA-Standard für HDR‑Monitore definiert

    Zitat Zitat von Berserkervmax Beitrag anzeigen
    Also auch eine Sache die man bei Online Shooter ausmachen muss..
    Warum?
    Ich kenne mich mit Online-Shootern zugegebenermaßen nicht aus, aber wäre es denn ein Nachteil, wenn man z.B. einen Gegner im Schatten besser erkennen kann?

    Wobei es bei HDR halt generell um Bildqualität geht. Je kontrastreicher ein Bild ist, um so besser sieht es aus. Kontrast/Dynamikumfang ist eines der wichtigsten Kriterien für subjektive Bildqualität. Viel wichtiger als z.B. Auflösung.
    Wenn man sich einmal an HDR gewöhnt hat will man nicht mehr drauf verzichten. Ist so eine Sache, die man selbst ausprobiert haben muss. Wie SSDs oder VR.

  9. #8
    Rear Admiral
    Dabei seit
    Sep 2009
    Beiträge
    5.671

    AW: DisplayHDR: VESA-Standard für HDR‑Monitore definiert

    Etwas dickes Logo, aber ansonsten eine sehr gute Sache. Die Monitoren sind hoffentlich entsprechend kalibriert.

  10. #9
    Cadet 2nd Year
    Dabei seit
    Okt 2004
    Ort
    Köln
    Beiträge
    28

    AW: DisplayHDR: VESA-Standard für HDR‑Monitore definiert

    Es brauchte natürlich unbedingt noch einen VESA-Standard (mit 3 Unterteilungen) zusätzlich zu Ultra HD Premium aus dem Multimedia-/Fernseh-Bereich (der auch noch nahezu identisch ist), man konnte sich unmöglich zusammentun und einen gemeinsamen Standard bilden bzw. diesen einfach um den Einsatz am PC erweitern...

    Die Ausnahmen für 8-Bit-Panel + FRC sind auch ein schlechter Witz, damit hinkt dieser Standard direkt wieder dem aktuellen Stand hinterher.

    Edit: Die Vorgaben bzgl. Local Dimming, Dimmingzonen etc. sind IMHO auch zu lasch.

    LG und Samsung sind darüber hinaus Mitglied in beiden Konsortien, was auch immer sie sich dabei dachten...
    Geändert von Obi-Wan (11.12.2017 um 23:12 Uhr)

  11. #10
    Cadet 2nd Year
    Dabei seit
    Apr 2017
    Ort
    Planet Earth
    Beiträge
    17

    AW: DisplayHDR: VESA-Standard für HDR‑Monitore definiert

    Mal endlich ein sinnvoller Standard für PC-LCD-Monitore. Hat ja lange genug gedauert.
    Mich würde es ja mal interessieren wie hell so 1000cd/m² sind. Also mein jetztiger Monitor schafft glaub ich nicht mal die 300cd/m².

  12. #11
    Lt. Junior Grade
    Dabei seit
    Okt 2010
    Beiträge
    423

    AW: DisplayHDR: VESA-Standard für HDR‑Monitore definiert

    Wo ist denn dieser Standard sinnvoll? Mal ernsthaft HDR400 sollte eigentlich jeder Monitor, der innerhalb der letzten 5 Jahre auf den Markt gekommen ist hinbekommen. BT.709 und 8 Bit ist jetzt nichts wirklich neues was man mit nem Aufkleber verzieren muss. 400 cd/m² gibt's auch schon seit Jahren.

  13. #12
    Fleet Admiral
    Dabei seit
    Okt 2011
    Beiträge
    11.740

    AW: DisplayHDR: VESA-Standard für HDR‑Monitore definiert

    @SimsP
    400cd/m² sind die absolute Untergrenze und man kann in Frage stellen, ob man damit ansatzweise HDR-Inhalte so wiedergeben kann, wie sie eigentlich gedacht sind.
    Vielleicht hätten die Logos also erst bei HDR600 losgehen sollen. Aber es werden halt erst mal noch viele "HDR"-Monitore auf dem Markt kommen, die nicht so viel schaffen. Wie du sagst, ist 400 eher der Stand der Technik.

  14. #13
    Commander
    Dabei seit
    Feb 2012
    Ort
    An der A57
    Beiträge
    2.276

    AW: DisplayHDR: VESA-Standard für HDR‑Monitore definiert

    Zitat Zitat von ShadowDragon Beitrag anzeigen
    Mich würde es ja mal interessieren wie hell so 1000cd/m² sind.
    Ich hab mir am Cyber/Black/Week/Monday/Friday mal den Sony A1 gegönnt (die LG OLEDs waren alle ausverkauft :P), ist glaube ich der hellste OLED mit 1000cd/m2 und wird nur von den neuen Spitzenmodellen von Samsung übertroffen die sogar bis zu 1500cd/m2 erreichen.
    Zum Vergleich habe ich noch einen Einstiegs-Samsung-HDR (der hat halt nur 1/3 gekostet).

    Während beim Samsung von dem HDR kaum was zu merken ist (man fragt sich echt ob HDR an ist oder nicht), fällt einem bei dem A1 schon mal die Kinnlade runter

    Ein paar Beispiele:

    Punisher (Netflix/4K/HDR) - Einer der Protagonisten steht vor einem Fenster, innen ist es eher dunkel während es draußen sehr hell ist, das Fenster ist so hell dass das Tageslicht blendet (und das ist keineswegs eine Übertreibung). Gleichzeitig sind alle Details des Himmels als auch des Protagonisten sehr gut zu erkennen.

    Punisher (Netflix/4K/HDR) - Kommandozentrale der Protagonisten, der Raum ist ziemlich dunkel, an der Decke hängen einige industrielle Lampen. Hier gibt es einen erstaunlichen Effekt, die Lampen sind nämlich so hell dass sie nicht wie ein Teil eines Bildschirms wirken sondern eine eigenständige Lichtquelle.

    Gran Turismo Sport (PS4 Pro/HDR) - Ist für mich Stand heute das am besten aussehende Spiel, Punkt. Es gibt so viele Situationen in denen HDR hier einen enormen Unterschied ausmacht: Reflektionen der Sonne auf einen gegnerischen Fahrzeug, das Herausfahren aus einem dunklen Tunnel ins Tageslicht oder das Aufblitzen der Sonnenstrahlen wenn diese durch die Szenerie verdeckt wird, die Scheinwerfer bei Nachtfahrten, usw.
    Dann kommt noch der Fotomodus bei dem es nicht zu erkennen ist ob die Autos echt sind oder nicht.

    Ich selbst habe bisher das Thema 'HDR' in der gleichen Schublade gesehen wie 3D-Filme, es waren für mich beides Totgeburten. Seitdem ich das aber selbst erleben durfte bekomme ich nicht genug davon, leider sind entsprechende Inhalte noch sehr selten.

    Das VESA jetzt entsprechende Standards definiert ist eine sehr gute Entwicklung, hoffentlich sehen wir bald noch viel mehr davon

  15. #14
    Ensign
    Dabei seit
    Sep 2007
    Beiträge
    154

    AW: DisplayHDR: VESA-Standard für HDR‑Monitore definiert

    400 cd/m² sollen Stand der Technik sein? Ich weiß ja nicht wo ihr schaut, aber im Preisvergleich sind gerademal 33 Monitore gelistet, die 400 cd/m² und mehr versprechen. Für 1.000 ist es nur einer.
    ​Mag sein, dass der Standard an der ein oder anderen Stelle besser definiert sein könnte. Aber vom Status quo aus betrachtet empfinde ich das wichtigen Schritt in die richtige Richtung. Wenn ich mich an die letzten Ankündigungen für Monitore erinnere, die mit HDR geworben haben, dann konnte man froh sein, wenn im Datenblatt 350 cd/m² angegeben waren. Mal ganz abgesehen davon, dass es bei HDR nicht nur um Helligkeit geht.

  16. #15
    Commander
    Dabei seit
    Jun 2008
    Beiträge
    2.109

    AW: DisplayHDR: VESA-Standard für HDR‑Monitore definiert

    Was ist dann drann jetzt besser im vergleich zu HDR10 und Ultra HD Premium was HDR10 vorraus setzt.

    Sorgt nur für mehr Verwirrung

  17. #16
    Captain
    Dabei seit
    Mai 2009
    Beiträge
    3.283

    AW: DisplayHDR: VESA-Standard für HDR‑Monitore definiert

    Zitat Zitat von Marcel55 Beitrag anzeigen
    Endlich mal Fortschritt in Sachen HDR am PC.
    Die Abstufungen sind auch sinnvoll. Wenn man HDR will, aber nicht "die volle Dröhnung" braucht, reichen 400cd/m² aus. Wenn man nicht im taghellen Raum zockt, reicht das um Blendeffekte zu erzeugen.

    Ich hoffe mal dass dann in Zuzkunft auch so gut wie alle Monitore mit HDR auf dem Markt kommen, die günstigen dann halt mit 400.
    HDR 400 hat mit HDR NICHTS zu tun.

    Im Fernseher-Bereich sind peaks von 1000 cd/m2 die MINIMUMANFORDERUNG damit man über HDR redet.

    Aber ein netter Standard damit grundlegende Fähigkeiten bezüglich der Farbqualität eingehalten werden können.

  18. #17
    Commander
    Dabei seit
    Okt 2011
    Beiträge
    2.616

    AW: DisplayHDR: VESA-Standard für HDR‑Monitore definiert

    Tja, dann werde ich mir nächstes Jahr wohl mal einen mit 1000er Auszeichnung ins Haus holen. Finde diese Vereinheitlichung hervorragend, was die Hersteller so als HDR verkaufen geht ja auf keine Kuhhaut. 1000cd/m² brauche ich persönlich zwar nicht, aber ein guter Schwarzwert ist mir persönlich das wichtigste bei einem Monitor.

  19. #18
    Captain
    Dabei seit
    Mai 2009
    Beiträge
    3.283

    AW: DisplayHDR: VESA-Standard für HDR‑Monitore definiert

    Zitat Zitat von karl_otto Beitrag anzeigen
    400 cd/m² sollen Stand der Technik sein? Ich weiß ja nicht wo ihr schaut, aber im Preisvergleich sind gerademal 33 Monitore gelistet, die 400 cd/m² und mehr versprechen. Für 1.000 ist es nur einer.
    ​Mag sein, dass der Standard an der ein oder anderen Stelle besser definiert sein könnte. Aber vom Status quo aus betrachtet empfinde ich das wichtigen Schritt in die richtige Richtung. Wenn ich mich an die letzten Ankündigungen für Monitore erinnere, die mit HDR geworben haben, dann konnte man froh sein, wenn im Datenblatt 350 cd/m² angegeben waren. Mal ganz abgesehen davon, dass es bei HDR nicht nur um Helligkeit geht.
    Die bisherigen Angaben der Helligkeit reden von permanenter Helligkeit.
    Für HDR geht es nur um peaks.

  20. #19
    Commander
    Dabei seit
    Feb 2012
    Ort
    An der A57
    Beiträge
    2.276

    AW: DisplayHDR: VESA-Standard für HDR‑Monitore definiert

    Zitat Zitat von karl_otto Beitrag anzeigen
    400 cd/m² sollen Stand der Technik sein? Ich weiß ja nicht wo ihr schaut, aber im Preisvergleich sind gerademal 33 Monitore gelistet, die [COLOR=#000000]400 cd/m² und mehr versprechen. Für 1.000 ist es nur einer.
    Insgesamt sind aber nur 2 Monitore mit HDR gelistet.
    Mehr als 400nits ohne HDR machen absolut keinen Sinn.

  21. #20
    Lieutenant
    Dabei seit
    Mai 2011
    Beiträge
    773

    AW: DisplayHDR: VESA-Standard für HDR‑Monitore definiert

    133ms Rise-Time? Dafuq?
    i5-2500K @ 4x4,0 | 16GB DDR3 @ 1866 CL10 | GTX1080 Super JetStream @ 2012 | P8Z68-V PRO | Xonar DX | SSD 840 Pro 256GB | Win 7 x64

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Forum-Layout: Feste Breite / Flexible Breite