1. #1
    Tagträumer
    Dabei seit
    Mai 2003
    Ort
    Marburg
    Beiträge
    4.890

    Post FCC: Das Ende der Netzneutralität-Vorschriften in den USA

    Der Protest war lautstark, doch am Ende hat es nichts genutzt. Die US-Regulierungsbehörde Federal Communications Commission (FCC) hat heute wie erwartet die Regeln für die Netzneutralität begraben, die erst im Jahr 2015 beschlossen wurden.

    Zur News: FCC: Das Ende der Netzneutralität-Vorschriften in den USA
    Binde Dich an nichts, was Du nicht innerhalb von 30 Sekunden loswerden kannst!

  2. Anzeige
    Logge dich ein, um diese Anzeige nicht zu sehen.
  3. #2
    Lt. Junior Grade
    Dabei seit
    Dez 2013
    Beiträge
    320

    AW: FCC: Das Ende der Netzneutralität-Vorschriften in den USA

    Das ist so lustig (nicht). Sämtliche Proteste, Hinweise, Expertenmeinungen, Demonstrationen, Unterschriftenaktionen, etc. werden einfach ignoriert und das Ganze wird durchgeprügelt.

    Da sehen wir, wo die Gier nach Geld hinführt.

    Ach ja, und Zensur steht auch noch an!

    Dieser Ajit Pai gehört in die Hölle befördert.

    EDIT: Zielgenauigkeit verbessert ^^
    Geändert von Elephant lol (14.12.2017 um 23:24 Uhr)

  4. #3
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Dez 2011
    Ort
    Oostfreesland
    Beiträge
    1.174

    AW: FCC: Das Ende der Netzneutralität-Vorschriften in den USA

    Ich frage mich, ob das nur ein kleiner Anstoß war und nun viele dem folgen. Wie ist das eigentlich bei uns geregelt?
    “As an online discussion grows longer, the probability of a comparison involving Nazis or Hitler approaches one.” - Mike Godwin

  5. #4
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Dez 2015
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    1.547

    AW: FCC: Das Ende der Netzneutralität-Vorschriften in den USA

    Wenn das zu uns kommt ...
    CPU: INTEL CORE I5 4670K @4.8GHZ @1.25V | GPU: Asus GeForce GTX 970 STRIX OC Edition | MB: MSI Z87 G43 |RAM: 16GB Avexir Core Series BLUE LED DDR3-1600 DIMM CL9|HDD: @1TB | HDD: @500GB | 1xSSD: Samsung 840 EVO@250GB | Cooler: Noctua NH-D14 |
    Monitor: Asus VS Serie VS247NR schwarz 24 Zoll| OS: Windows 10 Pro 64 Bit
    "If you really need me, I'll be there."Mein PC auf Userbenchmark - updated!

  6. #5
    Ensign
    Dabei seit
    Jul 2013
    Beiträge
    255

    AW: FCC: Das Ende der Netzneutralität-Vorschriften in den USA

    So ein absoluter Bullshit, Netzneutralität sollte niemals abgeschafft werden!
    Mittlerweile gehört Internet quasi zu den Grundbedürfnissen der moderen Gesellschaft, dort darf keine Zwei-Klassen-Gesellschaft herrschen.

    Unter aller Sau dass die FCC die wirklich riesigen Proteste, Aufschreie und zahlreichen Emails und Anrufe einfach ignoriert und überbügelt.
    Demokratie? Fehlanzeige!
    AMD R5 1600 | MSI RX480 Gaming X 8GB | 2x8GB DDR4 2400 HyperX Fury | MSI B350 Gaming Pro Carbon | EKL Ben Nevis | Crucial MX300 525 GB | 3TB HDD | Straight Power E9 580W | Windows 10

  7. #6
    Lt. Junior Grade
    Dabei seit
    Jul 2004
    Beiträge
    294

    AW: FCC: Das Ende der Netzneutralität-Vorschriften in den USA

    Bin gespannt wie lange die Netzneutralität hier in Europa noch gilt. Die EU hat da zwar ein Papier dagegen erlassen, aber selbst dieses hat bereits Hintertürchen, welche der Telekom ja diese Sondertarife ermöglichen, die z.B den traffic von whatsapp nicht mehr in das Datenvolumen miteinbeziehen.

  8. #7
    Lieutenant
    Dabei seit
    Feb 2011
    Ort
    Ruhrpott
    Beiträge
    780

    AW: FCC: Das Ende der Netzneutralität-Vorschriften in den USA

    Ergänzung vom 14.12.2017 22:56 Uhr:
    Zitat Zitat von LyGhT Beitrag anzeigen
    Wenn das zu uns kommt ...
    Ich befürchte es wird nicht viel passieren... Keine 10k Menschen wirst du auf der Straße sehen...
    |i5-2500k 4Ghz|ASRock P67 Extrem4|GTX 570|8GB RAM|ASUS Xonar DX 7.1|Corsair K60
    Lenovo Thinkpad T460 i7

  9. #8
    Commodore
    Dabei seit
    Feb 2009
    Beiträge
    4.823

    AW: FCC: Das Ende der Netzneutralität-Vorschriften in den USA

    Verdammte. Trottel.

  10. #9
    Rear Admiral
    Dabei seit
    Sep 2009
    Beiträge
    5.781

    AW: FCC: Das Ende der Netzneutralität-Vorschriften in den USA

    Tech-Riesen wie Amazon, Google, Facebook und Netflix sprechen sich dafür aus.
    Was der Autor hier verheimlicht:
    Gerade diese Anbieter werden jetzt zittern, da die großen Anbieter von Unterhaltung wohl zur Kasse gebeten werden. Die meisten Daten im amerikanischen Netz fließen immerhin von Netflix, YT und FB.

  11. #10
    Vice Admiral
    Dabei seit
    Nov 2007
    Beiträge
    6.650

    AW: FCC: Das Ende der Netzneutralität-Vorschriften in den USA

    Genau so ist das.
    ​In Deutschland wird leise in den Ärmel gemeckert und am Ende trotzdem durchgezogen.

    ​Und wenn ein entsprechendes Gesetz kommt, dann zu Zeiten in denen beispielsweise Fußball für die Deutschen wichtiger ist als die Netzneutralität.
    ​Das war die letzten Jahrzehnte so, das dieses Jahr so, das wird auch die nächsten Jahrzehnte so bleiben.

    ​Die Deutschen haben schon lange bewiesen, dass Aussitzen und meckern das Einzige ist, was die können. Die aktuelle Politik zeigt, wer das Sagen hat und worum es den Politikern wirklich geht. Die Bürger können sich freuen, wenn die auf der Liste ganz unten überhaupt auftauchen.
    Geändert von Highspeed Opi (14.12.2017 um 23:02 Uhr)
    Computer: (i7-8700k, GTX 1080 Ti, 16 GB RAM, 1TB SSD)
    Notebook: ASUS G751JY-T7009H (i7-4710HQ, GTX 980M, 24 GB RAM, SSD)
    Monitore: LG OLED 65B7D + Samsung 305T Plus + ASUS VG278H

  12. #11
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Sep 2010
    Beiträge
    1.077

    AW: FCC: Das Ende der Netzneutralität-Vorschriften in den USA

    Wenn nicht die USA, dann eben China. Dort wird ab 2018 auch ganz anderer Wind wehen. Und die verkaufen ihre Ideen und Vorstellungen eines kontrollierten Internet schön nach Außen.

    Wir sitzen hier und schauen Tatort - bei Schnittchen und Sekt. Stößchen!

  13. #12
    Commander
    Dabei seit
    Jan 2011
    Beiträge
    2.180

    AW: FCC: Das Ende der Netzneutralität-Vorschriften in den USA

    Die Deutschen haben schon lange bewiesen, dass Aussitzen und meckern das Einzige ist, was die können. Die aktuelle Politik zeigt, wer das Sagen hat und worum es den Politikern wirklich geht.
    Da muss ich an die kürzlich beschlossene Diätenanpassung denken. Das geht sofort, aber alles Wichtige ist erstmal zweitrangig und wird nach hinten geschoben. Könnten ja verhungern

    Wer den größeren Geldbeutel hat, hat gewonnen wie es scheint. Mich würde mal interessieren, wie nachher die Abos bei den Providern aussehen. "5 Dollar und dein Youtube-Erlebnis wird nicht gedrosselt." Wenn sich da mal die großen Riesen nicht selbst ins Bein geschossen haben. Das könnte ziemlich teuer für beide Seiten werden. Und dann ist die Auswahl an größeren Prosivern auch nicht grade gewaltig
    Geändert von marcelino1703 (14.12.2017 um 23:14 Uhr)
    Hauptrechner
    Intel Core I7 4770K - Antec H2O 620 - AsRock Z87 Extreme 6 - Corsair Vengeance 1600 Mhz 16GB - Samsung 840 Pro 256GB - Seagate Barracuda 1TB + Samsung F3 500GB - Gainward GTX 1070 Phoenix GS - Be Quiet E9 480 CM - Fractal Define R4 PCGH-Edition
    HTPC
    Intel Core I5 7500 - Be Quiet Pure Rock - MSI B250M Mortar - Be Quiet PP10 400W - Crucial MX300 275GB - WD Blue 1TB - Crucial Ballistix 8GB DDR4 - MSI GTX 1080 Gaming X - Fractal Design Node 804

  14. #13
    Lieutenant
    Dabei seit
    Okt 2016
    Ort
    =^● ⋏ ●^=
    Beiträge
    949

    AW: FCC: Das Ende der Netzneutralität-Vorschriften in den USA

    Zitat Zitat von Elephant lol Beitrag anzeigen
    Dieser abartig behinderte Wi***** Ajit Pai gehört mit all seiner Sippschaft in die Hölle befördert.
    Geht's dir noch gut?
    Zitat Zitat von Stahlseele Beitrag anzeigen
    Das einzige was ich jemals von selbstzerstörenden Displays gehört habe ist ein systemisches Problem von OLED.
    Ist organisch, kann also von viren und bakterien angegriffen werden.

  15. #14
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Sep 2007
    Ort
    Allgäu
    Beiträge
    1.334

    AW: FCC: Das Ende der Netzneutralität-Vorschriften in den USA

    @Highspeed Opi
    das sagen hat schon lange die industie, den berliner lügnern gehts nur um geld.
    das volk kümmert die einen dreck.

  16. #15
    Lt. Junior Grade
    Dabei seit
    Dez 2013
    Beiträge
    320

    AW: FCC: Das Ende der Netzneutralität-Vorschriften in den USA

    Zitat Zitat von Plutos Beitrag anzeigen
    Geht's dir noch gut?
    Ja, zieh dir bitte mal rein, was der Mann als Argumente bringt. Wenn mir jemand unterkommt, der ganz offensichtlich nur des Geldes wegen handelt, bin ich rigoros. Das gehört einfach nicht in unsere Welt!

  17. #16
    Lieutenant
    Dabei seit
    Apr 2016
    Beiträge
    618

    AW: FCC: Das Ende der Netzneutralität-Vorschriften in den USA

    Darf ich euch an die Acta Diskussion erinnern wo die Leute demonstriert hben und das nicht zu knapp?

    Wie kommt ihr auf die Idee das wir deutsche das einfach akzeptieren würden.

  18. #17
    Commodore
    Dabei seit
    Aug 2007
    Beiträge
    4.282

    AW: FCC: Das Ende der Netzneutralität-Vorschriften in den USA

    Die USA haben ihren gewählten Herrn Trump, die EU den Herrn Macron, der mit Mutti verheiratet ist und man die Bevölkerung beschwört mit weniger Lohn und Stellenabbau mehr Arbeitsplätze zu schaffen. Das geht noch besser. Steuerbelastung senken, Militärbudget mit Mondpreisen aufstocken und mit Steuergeldern das Land modernisieren. Natürlich auf Pump. Das passiert wenn man Milliardäre und Bänker an die Macht wählt, weil es auf den Wahlzetteln keine Enthaltung mit einbehaltener Stimmabgabe gibt, die auch noch zählt keine Selbstsüchtigen an die Macht zu lassen.

    Wenn man Straßen und irgendwann die Luft privatisieren kann, ist das Internet längst eine eine private Maut.

    Etwas konstruktive Argumente würden da eher helfen, statt Pfeifkonzerte und angezündete Mülltonnen und fremdes Eigentum.

  19. #18
    Lieutenant
    Dabei seit
    Feb 2015
    Beiträge
    814

    AW: FCC: Das Ende der Netzneutralität-Vorschriften in den USA

    Zitat Zitat von Hylou Beitrag anzeigen
    Darf ich euch an die Acta Diskussion erinnern wo die Leute demonstriert hben und das nicht zu knapp?

    Wie kommt ihr auf die Idee das wir deutsche das einfach akzeptieren würden.
    Wenn, dann weil es in Rest-Europa durchwegs so ankommen mag, als ob in Deutschland eine alternativlose Leit-Hammel-Kultur besteht in dem das Pebiszit sich selbst als unmündig deklariert. Klar war der campact Aufmarsch von 250.000 gegen TTIP & CETA beeindruckend aber was hat's bei der korporatistischen Regierung gebracht?

  20. #19
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Mär 2014
    Beiträge
    1.910

    AW: FCC: Das Ende der Netzneutralität-Vorschriften in den USA

    Zitat Zitat von Plutos Beitrag anzeigen
    Geht's dir noch gut?
    Wir reden hier über diesen Typen:


    Kann schon verstehen, dass man ne für sich fremde Person so abgrundtief hassen kann und dabei vielleicht sogar die Beherrschung verlieren könnte. Man muss sich den nur mal ansehen.
    Ajit Pai ist ein Soziopath.

    Naja. Bin nur leicht geschockt wie so ein Typ überhaupt so eine Position haben kann..

  21. #20
    Lieutenant
    Dabei seit
    Sep 2005
    Beiträge
    560

    AW: FCC: Das Ende der Netzneutralität-Vorschriften in den USA

    Unterstützt werden die solche Regeln hingegen nicht nur von einer breiten Front an Aktivisten [...]
    Da ist ein Wort zu viel.

    Ich bin mal gespannt, welche Blüten die neue Regelung in den Staaten treiben wird, wenn sich nicht noch etwas ändert, wonach es nicht aussieht. Ich hoffe, dass man sich in der EU die Auswirkungen einer fehlenden Netzneutralität genau anschauen wird, damit die bestehenden Regeln dazu in Europa noch weiter gestärkt werden.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Forum-Layout: Feste Breite / Flexible Breite