1. #1
    Chefredakteur
    Dabei seit
    Apr 2001
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    7.620

    Post AIDA64: Tool erkennt AMDs nächste Ryzen-CPUs zuverlässiger

    Schon wieder ist es das Hardware-Analyse-Tool AIDA64, das Hinweise auf noch nicht veröffentlichte Hardware gibt. Nach Informationen zu Intels Plänen mit Core i9 im Notebook liefert die aktuelle Beta 5.95.4516 jetzt einen eindeutigen Hinweis, dass Entwicklungsmuster der nächsten Ryzen-CPUs von AMD bereits im Umlauf sind.

    Zur News: AIDA64: Tool erkennt AMDs nächste Ryzen-CPUs zuverlässiger

  2. Anzeige
    Logge dich ein, um diese Anzeige nicht zu sehen.
  3. #2
    Fleet Admiral
    Dabei seit
    Feb 2007
    Ort
    bei Tübingen
    Beiträge
    18.124

    AW: AIDA64: Tool erkennt AMDs nächste Ryzen-CPUs zuverlässiger

    wie bei Skylake to Kabylake wohl mehr neues Stepping als neue CPU. Bin mal gespannt ob sich am Aufbau überhaupt was ändert oder ob es wie bei den APU der Vergangenen Jahren läuft bei denen man oft die gleiche CPU unter neuem Namen mit neuen, etwas höheren Taktraten refreshed hat.

    Vielleicht hat man den Memory Controller und IF Takt ja entkoppelt bzw kann diesen nun höher fahren.

    Bin auch gespannt was neu etwas bessere Fertigung hergibt, bzw ob es vielleicht eine positive Taktüberraschung gibt.
    Workstation: Intel i9-7980XE @ 18x4,80Ghz @1,32V (4,6Ghz daily)|32GB DDR4 4000 CL16|ASRock X299 i9 Prof.GTX 980 TI SLI@ 1500/2000|1TB 960 Pro M2+2TB Evo|10GbE| Thermochill PA120.3|TFC 120er|XFPC 240er|Cape Cora Ultra 8x|Aquaero 5|Lian Li A7110B|Seasonic Platinum 1kw|40" 4K Philips[/URL]
    Server: Supermicro X10SDV-4C-7TP4F|64GB DDR4 ECC|6x4TB R5|2|3x256GB SSD|Win Server 2012 R2|LSI9260 8i|10Gbe


  4. #3
    Lieutenant
    Dabei seit
    Mai 2015
    Ort
    53332 - Bornheim
    Beiträge
    787

    AW: AIDA64: Tool erkennt AMDs nächste Ryzen-CPUs zuverlässiger

    Falls die wirklich gute hohe stabile Taktraten hinbekommen ohne sie extrem Teuer zu erkaufen, Upgrade ich vom 1700.

  5. #4
    Captain
    Dabei seit
    Okt 2007
    Ort
    Frankfurt
    Beiträge
    3.155

    AW: AIDA64: Tool erkennt AMDs nächste Ryzen-CPUs zuverlässiger

    Jupp me²
    Upgrade dann auch vom 1700

    allerdings würde ich mir eher eine DICKE APU Wünschen für den Sockel AM4
    der einfach eine R9 290 obsolet macht.
    APU mit 180W TDP
    65 für CPU, Rest GPU.
    Mein Steam Acc.
    Konsumententypen
    Innovatoren 2-5% Kaufen neue Produkte sofort - Einführungsphase
    Frühe Adoptoren 13% Kaufen Produkte bereits kurz nach der Einführung - Wachstumsphase
    Frühe Mehrheit 34%| Brauchen etwas Zeit - Reifephase
    Späte Mehrheit 34%| nach der Einführung bevor sie kaufen - Sättigungsphase
    Nachzügler 16% Kaufen erst, wenn fast alle es schon haben - Rückgangsphase

  6. #5
    Rear Admiral
    Dabei seit
    Nov 2005
    Ort
    /dev/sbz
    Beiträge
    5.715

    AW: AIDA64: Tool erkennt AMDs nächste Ryzen-CPUs zuverlässiger

    Wichtig ist das ich die dann auf meinem Brett nutzen kann. Denn Intels Schwachsinnstaktik mit pseudo-neuen Chipsätzen sollte niemand nachahmen.
    Ryzen 5 1600@3.95GHz
    ASUS Prime B350-Plus | 16GB RAM
    EVGA GTX 780 Ti SC ACX
    512GB ADATA SU 800 | Xubuntu 16.04 LTS x64@STEAM
    be quiet! DPP 550W

  7. #6
    Commander
    Dabei seit
    Jan 2012
    Beiträge
    2.145

    AW: AIDA64: Tool erkennt AMDs nächste Ryzen-CPUs zuverlässiger

    das ist nicht nur ein wechseln von "14" auf "12" nm, sondern auch ein wechsel der fertigungstechnik von 14 LPP (low power plus) auf 12 LP (leading performance).

    d.h. der taktvorteil kommt nicht (nur) aus der gesteigerten effizienz, sondern wohl vorallem aus dem wechsel von "mobil-prozess" auf irgendetwas, das hoffentlich mehr takt zulässt.

    ob amd wirklich nichts an der architektur geändert hat ist imho reine vermutung. soweit ich weiß gibts derzeit noch keine wirklich belastbaren infos - nur immer wieder unbestätigte leaks, die auch mal von ipc steigerungen, überarbeitetem infinity fabric und einem besseren memory controller handeln - hier ist aber nicht klar, ob ryzen+ (refresh) oder ryzen 2 gemeint ist.

    ich halte es durchaus für plausibel, dass amd in der zwischenzeit nicht nur däumchen gedreht sondern auch die offensichtlichen schwachstellen von ryzen angegangen hat, die nicht rein im takt liegen und mit kleinen änderungen leistbar sind.
    Geändert von duskstalker (19.12.2017 um 11:01 Uhr)

  8. #7
    Fleet Admiral
    Dabei seit
    Feb 2007
    Ort
    bei Tübingen
    Beiträge
    18.124

    AW: AIDA64: Tool erkennt AMDs nächste Ryzen-CPUs zuverlässiger

    Ich denke AMD wird den Schwerpunkt auf den eigentlichen Ryzen 2 gelegt haben der dann ggf Anfang 2019 kommt. Diese Ryzen 2 Die braucht man in Epyc 2 usw, da sind die Zyklen ohnehin länger. Da man Ressourcen schonen wird denke ich nicht dass der Refresh nun mega die Überarbeitung erfahren hat. Der lebt vermutlich eher aus Optimierungen an Fertigung die man bei allen Produkten brauchen kann.

    Dieses Jahr war Raven Ridge sicher wesentlich wichtiger als auf den Ryzen 1 Refresh hinzuarbeiten.

    Aber klar. Spekulationen. Lass mich gern positiv überraschen wenn er mal da is. Noch interessanter für mich werden aber die Raven Ridge @ Desktop.
    Geändert von Krautmaster (19.12.2017 um 11:08 Uhr)

  9. #8
    Commander
    Dabei seit
    Jan 2012
    Beiträge
    2.145

    AW: AIDA64: Tool erkennt AMDs nächste Ryzen-CPUs zuverlässiger

    ryzen hat sich 2017 hervorragend verkauft aber durch coffee lake einen dämpfer bekommen - das liegt hauptsächlich am takt - aber das "problem" mit der ram kompatibilität und dem infinity fabric takt sollten sie lieber nicht erst mit ryzen 2 lösen. hynix ram sollte zumindest mit der aufgedrucken geschwindigkeit laufen und dass ddr 3600 das obere limit der am4 plattform stellt ist gegen intels möglichem 4000+ auch noch ein "kaufargument" für intel, das es zu beseitigen gilt.

    wieso sollte amd ressourcen schonen? ich glaube eher hier sollte amd mit allen mitteln intel nachsetzen - der vorsprung durch coffeelake ist hauchdünn.

    außerdem hoffe ich auf bessere mainboards für ryzen refresh - die bisherigen boards sind alle sehr halbherzig umgesetzt und vergleichsweise teuer.
    Geändert von duskstalker (19.12.2017 um 11:16 Uhr)

  10. #9
    Rear Admiral
    Dabei seit
    Aug 2012
    Beiträge
    5.308

    AW: AIDA64: Tool erkennt AMDs nächste Ryzen-CPUs zuverlässiger

    Ohne weitreichende Eingriffe in der Architektur, denke ich nicht, dass sich ein Upgrade von Ryzen in 14nm lohnen wird. Der Big Deal kommt erst mit Ryzen 2 in 2019. Für den Refresh würde ich nicht mit mehr als Taktsteigerung rechnen und evtl. etwas weniger anspruchsvollen Memory-Controllern. Aber dass AMD den IF vom RAM-Takt beim Refresh entkoppelt hat, denke ich nicht.
    Geändert von SKu (19.12.2017 um 11:20 Uhr)

  11. #10
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Apr 2008
    Beiträge
    1.902

    AW: AIDA64: Tool erkennt AMDs nächste Ryzen-CPUs zuverlässiger

    Schade, dass sich wohl nicht mehr tun wird, aber wenn es ein paar 100MHZ mehr Takt gibt wäre das schonmal ein Schritt nach vorne.
    Ich könnte mir durchaus vorstellen, eine neue CPU auf mein Board zu hauen und die alte mit einem günstigeren Board zu paaren....ich brauche nur noch einen Einsatzzweck^^

  12. #11
    Fleet Admiral
    Dabei seit
    Feb 2007
    Ort
    bei Tübingen
    Beiträge
    18.124

    AW: AIDA64: Tool erkennt AMDs nächste Ryzen-CPUs zuverlässiger

    Zitat Zitat von duskstalker Beitrag anzeigen
    wieso sollte amd ressourcen schonen? ich glaube eher hier sollte amd mit allen mitteln intel nachsetzen - der vorsprung durch coffeelake ist hauchdünn.
    Weil sich das auf die 8 Kern Die kaum lohnen wird. Man kann im Server Markt nicht jetzt wo Epyc anläuft gleich nen neuen nachschieben. Gibt kaum Sinn. Viel mehr Sinn macht es sich auf den nächsten Ausbau (mit mehr Kernen) zu konzentrieren.

    Frag dich einfach wieso sich AMD die letzten Jahre zb gerade bei den APU auf eine geringe Überarbeitung mit etwas mehr Takt beschränkt hat (genau wie bei Polaris)... um eben auf Raven Ridge und Zen hinzuarbeiten (und vorhandenen Ressorucen dafür aufzuwenen). Auch wenn man jetzt mit Aufwand vielleicht 5% mehr IPC aus Ryzen pressen würde macht es mehr Sinn zb die Nachfolger Die mit ka, zb 12 Kernen zu optimieren und deren Zeitplan zu sichern.

    Jetzt bei Ryzen Performance Verbesserungen zu erhalten ist einfacher über den Takt zu realisieren. Ja, vielleicht schafft man am Memory Controller bisschen was zu drehen aber das Reißt auch nicht gerade den Baum aus. Auch da wird man eher schaun dass der Nachfolger zb auch 4 Ghz Ram oder DDR5 kann.

    Nur weil man mit Ryzen vielleicht ganz gut verdient muss man nicht die ganze Asche ins gleiche Produkt reindampfen. Vor allem nicht wenn Coffee bald mit 8 Kernen kommt - dann schaut man eher dass man den Nachfolger mit >8 Kernen schnell auf den Weg bekommt.
    Workstation: Intel i9-7980XE @ 18x4,80Ghz @1,32V (4,6Ghz daily)|32GB DDR4 4000 CL16|ASRock X299 i9 Prof.GTX 980 TI SLI@ 1500/2000|1TB 960 Pro M2+2TB Evo|10GbE| Thermochill PA120.3|TFC 120er|XFPC 240er|Cape Cora Ultra 8x|Aquaero 5|Lian Li A7110B|Seasonic Platinum 1kw|40" 4K Philips[/URL]
    Server: Supermicro X10SDV-4C-7TP4F|64GB DDR4 ECC|6x4TB R5|2|3x256GB SSD|Win Server 2012 R2|LSI9260 8i|10Gbe


  13. #12
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Mär 2014
    Beiträge
    1.886

    AW: AIDA64: Tool erkennt AMDs nächste Ryzen-CPUs zuverlässiger

    Zitat Zitat von -Ps-Y-cO- Beitrag anzeigen
    allerdings würde ich mir eher eine DICKE APU Wünschen für den Sockel AM4
    der einfach eine R9 290 obsolet macht.
    APU mit 180W TDP
    65 für CPU, Rest GPU.
    Hat so was denn dann überhaupt Platz auf AM4?

  14. #13
    Captain
    Dabei seit
    Nov 2009
    Beiträge
    3.228

    AW: AIDA64: Tool erkennt AMDs nächste Ryzen-CPUs zuverlässiger

    Zitat Zitat von duskstalker Beitrag anzeigen
    das ist nicht nur ein wechseln von "14" auf "12" nm, sondern auch ein wechsel der fertigungstechnik von 14 LPP (low power plus) auf 12 LP (leading performance).

    d.h. der taktvorteil kommt nicht (nur) aus der gesteigerten effizienz, sondern wohl vorallem aus dem wechsel von "mobil-prozess" auf irgendetwas, das hoffentlich mehr takt zulässt.
    Naja ich habe da bisschen Angst das man da dann zwar den Takt hochschrauben kann man dafür aber schon bei 3,5 Ghz Intel Verbrauchstechnisch massiv unterliegt, wo man aktuell bis ca 3,8Ghz gleichauf bis vorn ist.
    CPU Intel Core i7-3930X 6*4,9Ghz_______________________________ASRock X79 Extreme11
    4-way SLI EVGA GTX 680 Classified 1.333/3.555__________________3x Dell UltraSharp U3011
    8x8 G.Skill RipJaws-X DDR3
    OS + wichtige Spiele Intel SSD 520 Series 240GB__________Spiele OCZ RevoDrive 3 X2 480GB
    SilverStone Temjin TJ11 mit Speziallackierung____________________Enermax Platimax 1500W

  15. #14
    Admiral
    Dabei seit
    Nov 2007
    Ort
    Muddastadt!
    Beiträge
    7.478

    AW: AIDA64: Tool erkennt AMDs nächste Ryzen-CPUs zuverlässiger

    Zitat Zitat von News
    Spekuliert wird aktuell noch darüber, ob AMD von der 1000er-Serie auf die 2000er-Serie wechseln wird, oder aus einem Ryzen 7 1800X eventuell kein 2800X sondern nur ein 1850X wird. Da Intel allerdings seit Jahren im Jahresrhythmus in Tausenderschritten voran schreitet, dürfte auch AMD diesen Weg gehen.
    Und das die RavenRidge auch direkt mit einer 2XXX angefangen haben spricht auch dafür.

  16. #15
    Captain
    Dabei seit
    Mär 2008
    Beiträge
    3.631

    AW: AIDA64: Tool erkennt AMDs nächste Ryzen-CPUs zuverlässiger

    Zitat Zitat von duskstalker Beitrag anzeigen
    das ist nicht nur ein wechseln von "14" auf "12" nm, sondern auch ein wechsel der fertigungstechnik von 14 LPP (low power plus) auf 12 LP (leading performance).

    d.h. der taktvorteil kommt nicht (nur) aus der gesteigerten effizienz, sondern wohl vorallem aus dem wechsel von "mobil-prozess" auf irgendetwas, das hoffentlich mehr takt zulässt.
    Laut Artikel soll es immer noch die LP node sein : https://www.extremetech.com/computin...ture-cpus-gpus

    Für am Wahrscheinlichsten halte ich dass AMD einfach die Taktgrenze von ~4-4,1 GHz auf ~4,5 GHz steigern kann, wenn man OC im Allcore betreibt , Boost technisch sollten auch die Werte um rund 10% steigen bei hoffentlich gleicher Effizienz.
    Zusätzlich denke ich dass AMD etwas am Speichercontroller feilen wird, wenn dann Ab Werk 3200 RAM mit Ryzen laufen würde, könnte man alleine mit der Taktsteigerung des Chips gekoppelt mit der höheren Bandbreite des Speichers auf dem Papier die damals vom Speicher zurückgehaltenen Ryzen 1 Generation ein gutes Stück hinter sich lassen.

  17. #16
    Lieutenant
    Dabei seit
    Apr 2010
    Beiträge
    847

    AW: AIDA64: Tool erkennt AMDs nächste Ryzen-CPUs zuverlässiger

    Zitat Zitat von Knuddelbearli Beitrag anzeigen
    Naja ich habe da bisschen Angst das man da dann zwar den Takt hochschrauben kann man dafür aber schon bei 3,5 Ghz Intel Verbrauchstechnisch massiv unterliegt, wo man aktuell bis ca 3,8Ghz gleichauf bis vorn ist.
    Wie soll das physikalisch möglich sein?

  18. #17
    Lieutenant
    Dabei seit
    Mär 2005
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    876

    AW: AIDA64: Tool erkennt AMDs nächste Ryzen-CPUs zuverlässiger

    Es war immer geplant, 2018 ein Summit Ridge Refresh in 12nm rauszubringen, warum steht im Text dann wieder Ryzen 2.0, obwohl es doch nun nicht 2.0 ist? Das verwirrt doch wieder nur zusätzlich.

    Abgesehen davon, fände ich es besser, den Refresh trotzdem mit einer führenden 2 zu benennen.

    Zitat Zitat von aivazi Beitrag anzeigen
    Laut Artikel soll es immer noch die LP node sein : https://www.extremetech.com/computin...ture-cpus-gpus
    LPP != LP (Low Power Plus vs. Leading Power)
    Geändert von yummycandy (19.12.2017 um 12:15 Uhr)
    FX8320 | Macho HR02 | 32GB | 270x | 500GB 850EVO | 10TB HD | Nanoxia DS2 | Xonar DGX | CM Sentinel III | Teufel Concept E 400 |
    VN279QL (AMVA+)

    "security by obscurity is no security at all"
    ----

    http://www.sysprofile.de/id183798

  19. #18
    Commander
    Dabei seit
    Jan 2012
    Beiträge
    2.145

    AW: AIDA64: Tool erkennt AMDs nächste Ryzen-CPUs zuverlässiger

    Zitat Zitat von aivazi Beitrag anzeigen
    Laut Artikel soll es immer noch die LP node sein : https://www.extremetech.com/computin...ture-cpus-gpus
    du verwechselst was - LP ist leading performance (die neue 12nm node) - ryzen 1.0 ist 14nm LPP (low power plus).

    bezeichnung mit LP und LPP ist aber auch irgendwie hirnrissig.

  20. #19
    Captain
    Dabei seit
    Mär 2008
    Beiträge
    3.631

    AW: AIDA64: Tool erkennt AMDs nächste Ryzen-CPUs zuverlässiger

    @duskstalker/ yummycandy :

    Hoppala, da hab ich tatsächlich das zweite P bei der Bezeichnung der Ryzen 1 node in der Folie übersehen

    Hmmm, dann sollten theoretisch mehr als 10% Takt drinnen sein... dann stellt sich aber wirklich die Frage zu welchem Preis... nicht dass sich dann die Fake Folie mit den 4,8 GHz als wahr entpuppt

  21. #20
    Lieutenant
    Dabei seit
    Mai 2015
    Ort
    53332 - Bornheim
    Beiträge
    787

    AW: AIDA64: Tool erkennt AMDs nächste Ryzen-CPUs zuverlässiger

    8 Kerner, 4,5 GHZ, 100 Watt Leistungsaufnahme, wo muss ich unterschreiben? ;-)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Forum-Layout: Feste Breite / Flexible Breite