1. #1
    Redakteur
    Dabei seit
    Sep 2005
    Beiträge
    2.544

    Post 3GPP Release 15: Erster 5G-Standard für Non-Standalone verabschiedet

    Das 3GPP und ihre Mitglieder haben am Donnerstag im Rahmen einer Sitzung in Lissabon die ersten Spezifikationen für den Rollout von 5G New Radio (NR) in der Non-Standalone-Variante (NSA) als Release 15 verabschiedet. 5G Non-Standalone ist eine früher fertiggestellte Zwischenlösung, die höhere Bandbreiten als LTE zum Ziel hat.

    Zur News: 3GPP Release 15: Erster 5G-Standard für Non-Standalone verabschiedet

  2. Anzeige
    Logge dich ein, um diese Anzeige nicht zu sehen.
  3. #2
    Ensign
    Dabei seit
    Sep 2011
    Beiträge
    159

    AW: 3GPP Release 15: Erster 5G-Standard für Non-Standalone verabschiedet

    Schön, dass hier endlich mal was vorwärts geht. Auch die Kompatibilität zum finalen 5G ist immens wichtig!

    (Ich frag mich wann die ersten Kommentare kommen in Richtung "Die sollen erstmal überall 3G ausbauen und datenflats anbieten bevor die sowas machen!!!!!!!!!!!!!1111")

  4. #3
    Lt. Junior Grade
    Dabei seit
    Feb 2008
    Beiträge
    451

    AW: 3GPP Release 15: Erster 5G-Standard für Non-Standalone verabschiedet

    schön freue mich schon aber was bringen 5g

    bei nur mikrigen 5-10gb Datenvolumen im Monat die sollen lieber schauen LTE flächendeckend !!!

    50gb im Monat wäre schön Mal was selbst in gewissen 3ländern geht das besser als hier 😅
    Geändert von Valix (21.12.2017 um 12:52 Uhr)

  5. #4
    Commander
    Dabei seit
    Okt 2007
    Beiträge
    2.228

    AW: 3GPP Release 15: Erster 5G-Standard für Non-Standalone verabschiedet

    ich bezahle knapp 80 Euro für LTE min. 300Mbits unbegrenzt. Brauche auch kein Internetanschluss da Handy als Hotspot dient, läuft sehr gut so, auch Latenzen in Ordnung.

    Wohne zwar etwas ländlich und in der Schweiz... aber ja macht spass

  6. #5
    Lieutenant
    Dabei seit
    Jan 2014
    Beiträge
    831

    AW: 3GPP Release 15: Erster 5G-Standard für Non-Standalone verabschiedet

    "5g nsa"
    i7 4790k @ Corsair H100i // Asus GTX 980 Ti 20th Gold Edition // 16GB Team Group Vulcan Series@2400 // 256GB Crucial MX100 & 1TB HDD // Phanteks Enthoo Pro

    Baujahr 02/15

    Danke Deutschland

  7. #6
    Commander
    Dabei seit
    Jun 2008
    Beiträge
    2.129

    AW: 3GPP Release 15: Erster 5G-Standard für Non-Standalone verabschiedet

    Das beste ist das NSA hier schon in Namen ist ist wohl teil des Standarts

  8. #7
    Vice Admiral
    Dabei seit
    Nov 2007
    Beiträge
    6.650

    AW: 3GPP Release 15: Erster 5G-Standard für Non-Standalone verabschiedet

    Warum gefällt mir die Bezeichnung 5G NSA nicht?

    Zitat Zitat von Valix Beitrag anzeigen
    50gb im Monat wäre schön Mal was selbst in gewissen 3ländern geht das besser als hier 😅
    Verträge aus dem Ausland umschreiben lassen oder so etwas wie Vodafone Gigacube für 25-35 Euro für 50 GB besorgen?

    Ganz ehrlich, wenn man gut kalkuliert, kommt man immer billiger weg.
    1. Handy ohne Vertrag kaufen, am besten Dual SIM
    2. Datentarif + Prepaid/günstigen Vertrag

    Mit dem Gigacube und Prepaid oder billigem Vertrag kommt man mit unter 50 Euro im Monat zu 50 GB mit Telefonflat und SMS Flat. Und das bei den großen und teuren Anbietern auf deren Homepage!
    Über Billiganbieter oder über das Ausland kann man sogar mehr für die Hälfte bekommen.

    Die billigste der teuersten Kombination beim teuersten Anbieter mit 4-12 GB und DualSIM:
    MagentaMobil 30,10 Euro + DataComfort S 13,45 Euro = 43,55 Euro. (Telefon Flat, SMS Flat, 4 GB)
    MagentaMobil 30,10 Euro + DataComfort L 26,95 Euro = 57,05 Euro. (Telefon Flat, SMS Flat, 12 GB)
    Wer also mehr für die selbe oder sogar weniger Leistung zahlt, hat es wirklich verdient für seine Faulheit zu zahlen.

    Und wer meint so etwas wie ein iPhone X kaufen zu müssen und dabei nur WhatsApp, Facebook und ein paar Internetseiten nutzt... dem geht es nicht ums Geld. Oder ist nicht klar bei Verstand.
    Geändert von Highspeed Opi (21.12.2017 um 13:23 Uhr)
    Computer: (i7-8700k, GTX 1080 Ti, 16 GB RAM, 1TB SSD)
    Notebook: ASUS G751JY-T7009H (i7-4710HQ, GTX 980M, 24 GB RAM, SSD)
    Monitore: LG OLED 65B7D + Samsung 305T Plus + ASUS VG278H

  9. #8
    Commander
    Dabei seit
    Apr 2008
    Beiträge
    2.501

    AW: 3GPP Release 15: Erster 5G-Standard für Non-Standalone verabschiedet

    Wieviel % der Bevölkerung oder besser der Fläche sollen das denn bekommen? Und bleibt 5G bei 3,7 und 5 GHz? LTE Band 7 reicht schon nicht weit, das ist bei 5G dann noch schlimmer.
    Geändert von MSSaar (21.12.2017 um 13:27 Uhr)
    Nobel geht die Welt zugrunde.

    Die Realität ist in der Wirklichkeit oft eine Illusion. (Heinz Becker)

  10. #9
    Lt. Junior Grade
    Dabei seit
    Jun 2012
    Beiträge
    379

    AW: 3GPP Release 15: Erster 5G-Standard für Non-Standalone verabschiedet

    Super, 2019 G5 in europa... Naja 2022 in Deutschland😎
    CPU: i7-7700K Grafikkarte: Gainward 1070 Phönix GLH Mainboard: Gigabyte-Z270-Gaming K3
    SSD: Samsung EVO 850 1TB SATA Netzteil: be quiet! Straight Power E10-CM 500W
    WLAN: Gigabyte GC-WB867D-I Rev 1.0 PCIe x1 Kühler: Thermalright HR-02 Macho Rev. B
    RAM: Corsair Vengeance LPX schwarz 32GB DDR4-3000 Gehäuse: be quiet! Silent Base 800 Orange

  11. #10
    Captain
    Dabei seit
    Apr 2008
    Beiträge
    3.524

    AW: 3GPP Release 15: Erster 5G-Standard für Non-Standalone verabschiedet

    Die billigste der teuersten Kombination beim teuersten Anbieter mit 4-12 GB und DualSIM:
    MagentaMobil 30,10 Euro + DataComfort S 13,45 Euro = 43,55 Euro. (Telefon Flat, SMS Flat, 4 GB)
    MagentaMobil 30,10 Euro + DataComfort L 26,95 Euro = 57,05 Euro. (Telefon Flat, SMS Flat, 12 GB)
    Wer also mehr für die selbe oder sogar weniger Leistung zahlt, hat es wirklich verdient für seine Faulheit zu zahlen.
    ja und nein. Die Dual Geräte haben doch meistens 1 Schacht für die 3G/LTE Karte und die zweite nur GSM oder 2G.

    Eigentlich wäre es mit der Telefonie dann auf diese begrenzt, denn für die Datenkarte braucht man den anderen Schacht.

    Siehe Huawei oder Honor. Sonst gib mal bitte Beispiele mit den Geräten.

    Demnach wäre ja in dieser Zusammenstellung das gleiche Problem wie bei Congstar. Im LTE kann nicht telefoniert werden und somit entgeht einem dort schon der eine oder andere Ort.

    Beim Datenvolumen reicht auch ein Discounter. Bei Datenkarten haben die ja LTE und GB in großen Mengen zu noch kleineren Preisen.


    Und bleibt 5G bei 3,7 und 5 GHz? LTE Band 7 reicht schon nicht weit, das ist bei 5G dann noch schlimmer.
    Am Anfang ja, später sollen auch kleinere Frequenzen eingesetzt werden. Nicht umsonst sagt man, Glas only bei 5G. Damit die in der nähe befindlichen Repeater auch schön mit dem Hauptmast skalieren können. Das geht mit Richtfunk so ja nicht.

    Darum auch immer wieder die übertriebene Aussage, jede Straßenlaterne benötigt seinen eigenen Repeater.
    Geändert von Mister79 (21.12.2017 um 13:31 Uhr)
    Für 2,99 Euro im Monat könnte hier deine Werbung stehen
    Zitat Zitat von Khalinor
    Ich bitte darum als AdBlock-Schmarotzer gekennzeichnet zu werden.
    Wie gewünscht, der User Khalinor ist ein gekennzeichneter Schmarotzer aus Überzeugung.

  12. #11
    Commander
    Dabei seit
    Okt 2013
    Beiträge
    2.281

    AW: 3GPP Release 15: Erster 5G-Standard für Non-Standalone verabschiedet

    Abgesehen von dem Thema preise und Leistung(Volumen) Deutschland
    Denk das ist oft genug Diskutiert worden das wir da nicht 3 Welt land sonder 4 Welt Land sind.

    Finde ich es gut das 5G kommt und mit LTE im Dual laufen soll.

    LTE ist bei der Telekom ja echt gut ausgebaut Stand 2017 kann ich da nichts sagen ich wohne auf dem Land am arsch der Welt.
    hab hier nur kleine Dörfer und trotzdem durchgehen 4G trotz Berge.
    O2/E+ ist hier halt dauer E oder mit glück 3G ganz kurz.


    5G wird halt erst richtig Praktisch wen es um große Menschenmassen geht da man viel Bandbreite und Slots auf einem kleinen Bereich hat.
    4G ist da oft Überlastet.
    Dafür hat 4G dann mit 800 und 900Mhz Die Reichweite für Ländliche gegenden.

    Ergänzung vom 21.12.2017 15:37 Uhr:
    Zitat Zitat von Highspeed Opi Beitrag anzeigen
    Warum gefällt mir die Bezeichnung 5G NSA nicht?


    Die billigste der teuersten Kombination beim teuersten Anbieter mit 4-12 GB und DualSIM:
    MagentaMobil 30,10 Euro + DataComfort S 13,45 Euro = 43,55 Euro. (Telefon Flat, SMS Flat, 4 GB)
    MagentaMobil 30,10 Euro + DataComfort L 26,95 Euro = 57,05 Euro. (Telefon Flat, SMS Flat, 12 GB)
    Wer also mehr für die selbe oder sogar weniger Leistung zahlt, hat es wirklich verdient für seine Faulheit zu zahlen.
    Sry aber das finde ich Extreme Überteuert wen ich es mit Europa und der Welt vergleiche.

    https://www.a1.net/handys/wertkarte/...fe/s/wertkarte

    15gb mit 1000 minuten und 1000sms 15€ wen man 20 Euro guthaben kauft bekommt man 24€
    https://www.telering.at/passt/
    4gb incl Full flat für 9€
    https://www.upc.at/business/mobile/p...dium=ppc&ttv=2

    20gb je 2000 Frei einheiten für 12€
    100gb incl flats 25€

    von der schweiz, den Nordischen Läünder oder ehmals Ostblock fang ich ich jetzt nicht an sonst wird dir schlecht wie Teuer Deutschland ist.
    gibt sogar Afrikanische Länder die Bessere Preise haben als wir in De.

    gut gibt auch welche Die viel Teurer sind.

  13. #12
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Aug 2005
    Beiträge
    1.045

    AW: 3GPP Release 15: Erster 5G-Standard für Non-Standalone verabschiedet

    Zitat Zitat von Highspeed Opi Beitrag anzeigen
    Ganz ehrlich, wenn man gut kalkuliert, kommt man immer billiger weg.
    Trotzdem sind die von dir durchgerechneten Kombinationen stark überteuert. Gefühlt ist es überall in Europa günstiger als in Deutschland...
    Die GeForce FX ist der schnellste und beste 3D Beschleuniger aller Zeiten
    R7 1700, RX 480 8 GB, 16 GB DDR4-2400

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Forum-Layout: Feste Breite / Flexible Breite