1. #1
    Redakteur
    Dabei seit
    Jul 2010
    Ort
    zwischen Weser und Elbe
    Beiträge
    2.455

    Post USB-SSD-Gehäuse im Test: Silverstone und Sharkoon mit USB 3.1 für M.2 und 2,5"

    tl;dr: Zwei völlig unterschiedliche Formate bedienen die USB-SSD-Gehäuse von Silverstone und Sharkoon. Viel Aluminium und schnelles USB 3.1 haben sie aber gemein. Mit wenigen Handgriffen lässt sich eine SSD in ein externes Laufwerk verwandeln, das unter Umständen günstiger und schneller als fertige Lösungen im Handel ist.

    Zum Test: USB-SSD-Gehäuse im Test: Silverstone und Sharkoon mit USB 3.1 für M.2 und 2,5"
    MfG
    Micha

  2. Anzeige
    Logge dich ein, um diese Anzeige nicht zu sehen.
  3. #2
    Rear Admiral
    Dabei seit
    Nov 2005
    Ort
    /dev/sbz
    Beiträge
    5.901

    AW: USB-SSD-Gehäuse im Test: Silverstone und Sharkoon mit USB 3.1 für M.2 und 2,5"

    Wenn man der M.2 Lösung dann noch die ach so tollen reinen USB-Sticks dieser Leistungsklasse gegenüber stellt lohnen sich USB-Sticks überhaupt nicht mehr
    Ryzen 5 1600@3.95GHz
    ASUS Prime B350-Plus | 16GB RAM
    ASUS ROG Strix GeForce GTX 1080
    512GB ADATA SU 800 | Xubuntu 16.04 LTS x64@STEAM
    be quiet! DPP 550W

  4. #3
    Ensign
    Dabei seit
    Jun 2004
    Ort
    Laut Personalausweis in München
    Beiträge
    223

    AW: USB-SSD-Gehäuse im Test: Silverstone und Sharkoon mit USB 3.1 für M.2 und 2,5"

    Das identische Gehäuse von Silverstone in gibt es bei Amazon von CSL für 19,85€. Danke für den Bericht, war mit bei meinem Kauf nicht sicher, ob es das gleiche ist, jetzt, nach einem Vergleich der Platinen, bin ich sicher.
    Der direkte Vergleich mit einem SanDisk Extreme Pro 128GB, ist nicht nur gemessen, sondern spürbar eine schnellere Lösung. Auch mit einer vergleichsweise langsamen MX300.
    Geändert von xallobj (27.12.2017 um 13:57 Uhr)
    Rechtschreibfehler sind ein Feature und dienen der allgemeinen Unterhaltung

  5. #4
    Commodore
    Dabei seit
    Apr 2010
    Ort
    幻想郷
    Beiträge
    4.870

    AW: USB-SSD-Gehäuse im Test: Silverstone und Sharkoon mit USB 3.1 für M.2 und 2,5"

    Was fehlt, ist die Angabe, ob es, wie beim SanDisk Extreme mit entsprechendem Controller, möglich ist, die S.M.A.R.T.-Werte auszulesen.
    CrystalDiskInfo Shizuku Edition für Manga und Anime Fans
    Standard-Browser Nightly 61.0a1 64-Bit (bis zu 17 Prozesse) Windows 7/10(32/64-bit) und Android
    Firefox 64/32-Bit FTP-Download - auch als ZIP-Version, die keine Installation erfordert:
    Nightly 61.0a1 | Beta 60.0bX
    大好きです (─‿‿─)

  6. #5
    Redakteur
    Ersteller dieses Themas

    Dabei seit
    Jul 2010
    Ort
    zwischen Weser und Elbe
    Beiträge
    2.455

    AW: USB-SSD-Gehäuse im Test: Silverstone und Sharkoon mit USB 3.1 für M.2 und 2,5"

    Argh, ich habe die Screenshots von CrystalDIskInfo vergessen. Sind nun hier am Ende bei den Temperaturen zu finden:

    https://www.computerbase.de/2017-12/...testergebnisse

    Deine Frage ist damit beantwortet: Die S.M.A.R.T.-Werte lassen sich bei beiden auslesen.
    MfG
    Micha

  7. #6
    Cadet 4th Year
    Dabei seit
    Aug 2008
    Beiträge
    90

    Thumbs up AW: USB-SSD-Gehäuse im Test: Silverstone und Sharkoon mit USB 3.1 für M.2 und 2,5"

    Ich nutze das Sharkoon-Gehäuse bereits seit Monaten und kann es uneingeschränkt weiterempfehlen. Der Leistungsverlust ist wirklich gering, das Gehäuse hochwertig verarbeitet und die Temperaturentwicklung niedriger als bei allen anderen externen Speichermedien die ich hatte, selbst Sticks werden wärmer.
    Die Performance hängt natürlich vollkommen von der genutzten SSD ab
    Mit der 850 Evo 250GB liegen bei mir die writes bei 420MB/s Peak und 315MB/s Minimum wenn ich HEVC-Filme kopiere. Wie das ganze bei vielen winzigen Dateien aussieht kann ich leider noch nicht beurteilen. Ich glaube ein gutes worst-case-Szenario unter realen Bedingungen wäre eine Kopie mehrerer Hearts of Iron Installationsverzeichnisse ^^

    System
    (sysprofile in Arbeit...)

    CPU: Core i7-7700K CPU-Kühler: NZXT Kraken X60 GPU: Asus GTX 780 DirectCU2 Board: Asus Strix Z270G µATX RAM: 32GB DDR4-3200 G.Skill TridentZ CL14 OS: Win10 LTSB 64Bit Bild: AOC U3277FWQ Festplatte: 1x Samsung 840 Evo 120 GB; 1x Samsung 840 Evo 500GB; 2x Samsung 960 Pro á 512GB - RAID 0 Netzteil: be quiet! Pure Power 10 - 600W Gehäuse: Phanteks Enthoo Evolv µATX Tempered Glass Sound: Logitech Z-Cinema, Superlux HD-668 B, Tonor TN12326 Stereo Microphone


  8. #7
    Cadet 4th Year
    Dabei seit
    Mär 2017
    Beiträge
    86

    AW: USB-SSD-Gehäuse im Test: Silverstone und Sharkoon mit USB 3.1 für M.2 und 2,5"

    Wie man direkt von M2 auf SATA 2,5" kommt ist mir ein Rätsel.

    Noch nie was von mSATA gehört dafür gibt es auch SSD's.

  9. #8
    Fleet Admiral
    Dabei seit
    Mär 2009
    Beiträge
    34.690

    AW: USB-SSD-Gehäuse im Test: Silverstone und Sharkoon mit USB 3.1 für M.2 und 2,5"

    mSATA war aber nur eine Randerscheinung für die es kaum Geräte gibt.

    @Topic: danke für den Test, das Silverstone sieht interessant aus. Mein erster Versuch mit einem Delock endete nicht so gut... das Ding erkennt die SSD nur manchmal... sehr nervig.

  10. #9
    Commander
    Dabei seit
    Jun 2005
    Beiträge
    2.892

    AW: USB-SSD-Gehäuse im Test: Silverstone und Sharkoon mit USB 3.1 für M.2 und 2,5"

    Gibt es am PC auch etwas jenseits 10 GBIT/s USB?

    Da mir 10 GBIT/s LAN noch zu teuer ist würde ich Speicher auch direkt an PC hängen wenn es schneller geht.

    Gibt es da irgend etwas was man via PCIE in den Rechner stecken kann für externe RAID Gehäuse?

  11. #10
    Redakteur
    Ersteller dieses Themas

    Dabei seit
    Jul 2010
    Ort
    zwischen Weser und Elbe
    Beiträge
    2.455

    AW: USB-SSD-Gehäuse im Test: Silverstone und Sharkoon mit USB 3.1 für M.2 und 2,5"

    Jau, Thunderbolt 3. Aber noch wenig verbreitet und die Produkte sind oft teuer.
    MfG
    Micha

  12. #11
    Cadet 2nd Year
    Dabei seit
    Apr 2011
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    17

    AW: USB-SSD-Gehäuse im Test: Silverstone und Sharkoon mit USB 3.1 für M.2 und 2,5"

    Eine Anmerkung zu USB 3.0/1: die offizielle Bezeichnung von USB 3.0 lautet mittlerweile USB 3.1 Gen 1 (g1) mit 5Gbit/s. Die offizielle Bezeichnung für USB 3.1 mit 10 Gbit/s lautet USB 3.1 Gen 2 (g2). Beides ist unabhängig vom jeweiligen Stecker (also ist auch USB 2.0 mit Type C Stecker möglich).

    http://www.tomshardware.com/news/usb...her,29933.html

    Edit: Steht übrigens auch so auf der Verpackung des Silverstone Gehäuses ;-)
    Geändert von JustMe-VW (27.12.2017 um 11:42 Uhr)

  13. #12
    Lieutenant
    Dabei seit
    Nov 2010
    Beiträge
    758

    AW: USB-SSD-Gehäuse im Test: Silverstone und Sharkoon mit USB 3.1 für M.2 und 2,5"

    Am Silverstone könnten mich zwei Dinge stören. Zum einen ist das Teil ganz schön lang. Ob das sauber und fest in der USB-Buchse sitzt? Zum anderen der Schieberegler. Mechanik kann kaputt gehen.
    Da ist mir insgesamt die Sharkoon-Lösung einen Tick sympathischer - auch wenn man ein Kabel mitführen muss.
    Zotac ZBOX CI547 nano | Viewsonic VX3211-2K-MHD

    Gaming: Acer Predator Helios 300 Laptop (i5-7300HQ, GeForce GTX 1050Ti)
    Audio: Marantz HD-AMP1, Q Acoustics 3050, Sennheiser HD 598

  14. #13
    Redakteur
    Ersteller dieses Themas

    Dabei seit
    Jul 2010
    Ort
    zwischen Weser und Elbe
    Beiträge
    2.455

    AW: USB-SSD-Gehäuse im Test: Silverstone und Sharkoon mit USB 3.1 für M.2 und 2,5"

    In meinen Augen ist die Umbenennung schlicht irreführend. Daher schreibe ich nur bei USB 3.1 Gen 2 überhaupt von USB 3.1 und nenne USB 3.0 beim wahren Namen.
    MfG
    Micha

  15. #14
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Mai 2011
    Beiträge
    1.637

    AW: USB-SSD-Gehäuse im Test: Silverstone und Sharkoon mit USB 3.1 für M.2 und 2,5"

    Badass!

  16. #15
    Lieutenant
    Dabei seit
    Apr 2003
    Ort
    Tyrol
    Beiträge
    953

    AW: USB-SSD-Gehäuse im Test: Silverstone und Sharkoon mit USB 3.1 für M.2 und 2,5"

    mir wären pcie express cases lieber,
    www.fortschrittarier.de.be - The new World Order |
    Dark_Soul:Just because I'm from Canada doesnt mean I live in an igloo.
    Ralts:What, you fucking homeless ?

  17. #16
    Admiral
    Dabei seit
    Jan 2006
    Ort
    Aschaffenburg
    Beiträge
    7.732

    AW: USB-SSD-Gehäuse im Test: Silverstone und Sharkoon mit USB 3.1 für M.2 und 2,5"

    vielen Dank für den Test

    60°C ist ein Haufen Zeug für ne NICHT NVME SSD

    ich muss zugeben das ich solche Luxusprobleme noch nicht habe (externe SSD) - ich brauch erst mal ein ONLY SSD System ...
    Gaming RIG - ( i7-6700k / GTX 1070 8GB / 16GB DDR4 / Z170 / 29" @ 2560x1080 @ 60Hz )
    HTPC - ( i3-3240 / R9 270 2GB / 8GB DDR3 / H61 / 55" 4K oder 120" FullHD )
    HowTo: MSI AB Curve, Ambilight incoming ...

  18. #17
    Banned
    Dabei seit
    Apr 2017
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    218

    AW: USB-SSD-Gehäuse im Test: Silverstone und Sharkoon mit USB 3.1 für M.2 und 2,5"

    Was aber im Jahre 2017 / 2018 eigendlich nicht mehr sein dürfte ist folgendes laut Herstellerseite :

    Max. Festplattenkapazität: 2 TB
    Sharkoon bewirbt dieses Gehäuse ja nun mal nicht als SSD only sondern auch für normale HDD´s.
    Über den Sinn oder Unsinn eine HDD am USB3.1 Gen2 Anschuß lässt sich ja streiten, aber wer in der Heutigen Zeit nutzt eine 2,5" kleiner als 2TB wenns ne Neu Anschaffung ist ?

  19. #18
    Commander
    Dabei seit
    Jan 2015
    Beiträge
    2.609

    AW: USB-SSD-Gehäuse im Test: Silverstone und Sharkoon mit USB 3.1 für M.2 und 2,5"

    Hatte USB 3.1 nicht auch einen Vorteil bei der Stromversorgung?

  20. #19
    Chefredakteur
    Dabei seit
    Apr 2001
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    7.723

    AW: USB-SSD-Gehäuse im Test: Silverstone und Sharkoon mit USB 3.1 für M.2 und 2,5"

    USB Typ C, also der Stecker, ja. Aber der hat mit 3.1 ja nur indirekt was zu tun.

  21. #20
    Ensign
    Dabei seit
    Feb 2017
    Beiträge
    231

    AW: USB-SSD-Gehäuse im Test: Silverstone und Sharkoon mit USB 3.1 für M.2 und 2,5"

    Habe nur ich das Gefühl, oder ist der Sandisk Extreme Pro in diesem Test extrem langsam?

    258 MB/s Read und 213 MB/s Write Seq. sind weit unter dem was der Stick kann.

    https://www.computerbase.de/forum/sh...4#post19933624
    https://www.computerbase.de/forum/sh...2#post19935192
    | i7 7700K | Noctua NH-D15 | Asus Maximus IX Hero | 32GB HyperX Fury |
    | ASUS Strix 1080 Ti | Acer XB271HUA & XL2720Z |

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Forum-Layout: Feste Breite / Flexible Breite