1. #1
    Schreiberling
    Dabei seit
    Aug 2009
    Ort
    Essen
    Beiträge
    2.152

    Post LG V30 im Test: Top-Eckdaten und alte Software für 900 Euro

    tl;dr: Das LG V30 ist ein Top-Smartphone, das auf dem Papier fast alles bietet, was derzeit in einem Mobiltelefon stecken kann. Doch trotz zeitgemäßem Design und hoher Leistung kann es die Erwartung an den Preis nicht erfüllen. Wie im Pixel 2 XL enttäuscht das POLED-Display, darüber hinaus ist das Patch-Level stark veraltet.

    Zum Test: LG V30 im Test: Top-Eckdaten und alte Software für 900 Euro
    Mit freundlichen Grüßen,

    Mahir

  2. Anzeige
    Logge dich ein, um diese Anzeige nicht zu sehen.
  3. #2
    Cadet 3rd Year
    Dabei seit
    Okt 2014
    Beiträge
    47

    AW: LG V30 im Test: Top-Eckdaten und alte Software für 900 Euro

    Versteh das gejammer über die Android Version nicht. Mir hat das Upgrade auf 8.0 keinen Vorteil gebracht. Im Gegenteil eher Nachteile. Manche Apps funktionieren nicht mehr (sind noch nicht auf Oreo angepasst?) die Performance ist auch eher schlechter als mit 7.1. Viel wichtiger ist meines Erachtens doch das Sicherheitpatch-Level.

  4. #3
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Dez 2008
    Ort
    Halberstadt
    Beiträge
    1.321

    AW: LG V30 im Test: Top-Eckdaten und alte Software für 900 Euro

    Die Schwächen der einzelnen Geräte stört doch nur auf dem Papier. Wenn man sich ein teures Gerät leistet, braucht man nur noch auf das Design achten. Die Ausstattung ist ja immer fast das selbe.
    warte mal... mein System wird gerade geladen.

  5. #4
    Ensign
    Dabei seit
    Mär 2010
    Beiträge
    246

    AW: LG V30 im Test: Top-Eckdaten und alte Software für 900 Euro

    Das mit dem Patchlvl ist doch normal bei LG...siehe beim G6 einfach lächerlich
    C64 mit Modem

  6. #5
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Jun 2007
    Beiträge
    1.421

    AW: LG V30 im Test: Top-Eckdaten und alte Software für 900 Euro

    Lange Zeit hielt LG am fest verbauten Akku in seinen Smartphones fest, doch die schlechten Verkaufszahlen bedeuteten für den Hersteller, dass ein wechselbarer Energiespeicher bei den Kunden nicht mehr genug Gewicht besitzt.
    Hier müsste es doch auch heißen: "hielt lange Zeit am wechselbaren Akku fest".

    Ansonsten super Test An sich ein sehr schönes Gerät, nur für den Preis zu teuer und ein halbes Jahr zu spät.
    Aber wie man LG kennt wird der Preis schnell fallen, vor allem wenn die nächsten Smartphone Generationen kurz vor der Tür stehen.

  7. #6
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Mai 2008
    Beiträge
    1.794

    AW: LG V30 im Test: Top-Eckdaten und alte Software für 900 Euro

    Wann war die IFA noch mal?
    PC: Intel Xeon E3-1230v3 @ 3.7Ghz @ Raijintek Themis - Gigabyte H87-HD3 @ F5 Bios - 16 GB Crucial Ballistix Sport - MSI GTX 970 Gaming 4G - 128GB Crucial m4 SSD - 1TB Samsung 840 EVO - be quiet! Straight Power E9 400W - AeroCool DS 200 - Win10 Pro x64 @ IIyama Prolite XB2483HSU
    Tablet: Huawei Mediapad M3 @ Android 6
    Handy: Google Pixel 2 @ Android 8.1
    Konsolen: Nintendo Switch - Wii U - N3DS - alles von Sega

  8. #7
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Sep 2001
    Beiträge
    1.352

    AW: LG V30 im Test: Top-Eckdaten und alte Software für 900 Euro

    naja. für mich ist es mit LG gewesen.
    Habe mir im Juni das G6 gekauft (gebraucht absolut neuwertiger zustand 350franken) aber...

    a) irgendwie habe ich das gefühl, die kameraqualität hat nachgelassen (subjektiv)
    b) diese politik mit 2 topmodellen pro jahr geht mir auf die nerven
    c) das schlimmste, ich warte bis heute auf ein android O update ich hab auf dem g6 noch nicht mal 7.1.1

    für den preis den ich bezahlt habe kann ich nicht viel erwarten, aber es ist traurig das bei LG soviel schleppend läuft.
    dazu kommt noch das man beim v30 auch nicht sofort android O out of the box hat (warum bitte? wir haben fast 2018) dann noch das problem mit dem display usw.

    warte jetzt erstmal ab bis mitte nächstes jahr, dann wirds evtl. ein topmodel der 2018er reihe oder ein htc u11+ oder mate10

  9. #8
    Commander
    Dabei seit
    Aug 2004
    Ort
    Sachsen
    Beiträge
    2.643

    AW: LG V30 im Test: Top-Eckdaten und alte Software für 900 Euro

    Was ist ein (Fazit) "ausbaufähiges" Display ??? Kann man daran also noch was dran ändern ?
    Ansonsten ein gutes Phone zu einem übertriebenen Luxuspreis. Die 1000€ Preisgrenze wollen wohl nun alle Hersteller gierig und voreilig übersteigen, auch mit Abstrichen am Gerät. Ich würde dafür max. 500€ ausgeben.
    Intel Quadcore Q9650 @ 4.1Ghz + Asus PS5Q-E Deluxe @445Mhz + MSI Geforce GTX 750 TI 2GB @ 1300/1600Mhz + 8GB Kingston Ram @ 900Mhz CL5 + Samsung 830 256GB SSD + 2000GB Samsung F3 HDD + Windows 10 64bit + HP 21" Full HD Monitor

  10. #9
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Jun 2011
    Beiträge
    1.838

    AW: LG V30 im Test: Top-Eckdaten und alte Software für 900 Euro

    Zitat Zitat von leckerbier1 Beitrag anzeigen
    Die Schwächen der einzelnen Geräte stört doch nur auf dem Papier. Wenn man sich ein teures Gerät leistet, braucht man nur noch auf das Design achten. Die Ausstattung ist ja immer fast das selbe.
    Wobei das ja schon seit ~2 Jahren der Fall ist. Jedes Flaggschiff hat so seine Paradedisziplin -beim getesteten V30 der Quad-DAC und die zusätzlichen Optionen durch die Weitwinkelkamera-, aber "gravierende Schwächen"* hat Keins mehr.
    Unabhängig von dem Test hier würde ich mich freuen, wenn CB mal mehrere Generationen an Flaggschiffen vergleicht. Also Galaxy S5-8, IPhone 6-X, V10-30 oder alternativ bei LG die G-Reihe. Persönlich kann ich nämlich kaum noch einschätzen, ob und wenn ja, welche Vorteile ein neues 'Modell für mich hätte.

    Hab das V30 zur Veröffentlichung auch genauer ins Auge gefasst, aber so richtig kann ich es für mich nicht rechtfertigen, warum das Teil, oder ein beliebiges anderes aktuelles Flaggschiff, mein G4 ersetzen soll.

    *auch das liegt immer im Auge des Betrachters

    PS.: @Bluescreen: Mit Punkt b) sortierst du aber fast alle ziemlich viele Hersteller aus. Da sind Samsung, OnePlus und Co auch nicht besser.
    Geändert von v_ossi (29.12.2017 um 10:16 Uhr)

  11. #10
    Newbie
    Dabei seit
    Mai 2007
    Beiträge
    1

    Angry Testbericht fehlerhaft.

    In diesem Textblock ist ein Fehler:
    Der „Hi-Fi Quad DAC“ lässt sich in den Einstellungen aktivieren und beinhaltet verschiedene Tonprofile, Filter sowie die Möglichkeit die Balance für den rechten und linken Kopfhörer anzupassen. Zusammen mit den beiliegenden Kopfhörern ist der Klang subjektiv klar und sanft, laut genug, voluminös und ausgewogen. Die Tiefen kommen durch, sind aber nicht zu extrem, auf Hochtöne kommen raus und insgesamt wirkt das Klangbild stimmig. Je nach digitalem Filter und Tonprofil kann der DAC schon einen Unterschied in Klarheit und Raumklang ausmachen, der Unterschied fällt aber für ungeschulte und weniger anspruchsvolle Ohren nicht unbedingt direkt auf.
    Es sollte nicht geschrieben sein: "...sind aber nicht zu extrem, auf Hochtöne kommen raus..." sondern: "...sind aber nicht zu extrem, auch Hochtöne kommen raus..."
    Ergänzung: Es sollte im Testbericht erwähnt werden, das man mit anderen Kopfhörern die beiliegenden übertrumpfen kann, da die Klinkenbuchse, welche eines der besten Vorteile ist, andere Kopfhörer ohne Adapter erlaubt. Sucht das mal bei anderen Herstellern!
    Denn zu 97% nutzen alle Kopfhörerhersteller den 3,5mm Klinkenstecker.

    Zum zweiten:
    Das mit der, ich will nicht schreiben nicht guten Updatepolitik seitens LG, ist schon seit dem Optimus G bekannt. Jedoch wird man, wenn man das V30 einrichtet und es mit dem WLAN verbindet, darauf hingewiesen, dass es eine neue Firmware zum Update gibt (rund 400MB groß). In dieser ist dann der Patchlevel November 2017 enthalten.
    Somit finde ich es äußert bescheiden, wenn immer erst nur geschrieben wird: "wird nur mit Patchlevel Alt ausgeliefert."
    Es stimmt zwar, jedoch wird bei der Einrichtung des V30 einem beim Update sofort geholfen. Und jeder erfahrene Benutzer sucht immer als erstes nach Aktualisierungen für sein neu erworbenes. Somit würde ich das im Testbericht ergänzen und es nicht als besonders schlecht von LG darstellen. Denn somit wird der Auslieferungszustand nach einem Update auf ein aktuelleres Patchlevel gehoben.

    Wenn solche Testberichte, welche immer ein schlechtes Fazit darbieten, erscheinen, Entschuldigung falls ich jetzt zu drastisch und direkt schreibe, aber es ist meiner Meinung nach so, kann ich die Testpersonen und deren Redaktion nicht für besonders kompetent nehmen, da einfach zu viel und zu stark mit Samsung verglichen wird. Somit ist Samsung immer wieder als ein Monopolist dargestellt.
    Ich habe mich für LG entschieden, da meiner Meinung nach, zu viele auf Samsung stehen und somit auch eine Art "Glaubensgemeinschaft" wie mit / bei Apple, entstanden ist.

  12. #11
    Commodore
    Dabei seit
    Feb 2009
    Beiträge
    4.798

    AW: LG V30 im Test: Top-Eckdaten und alte Software für 900 Euro

    Ich wünschte immer noch, dass Sie das V20 in .de rausgebracht hätten . .

  13. #12
    Cadet 4th Year
    Dabei seit
    Okt 2005
    Beiträge
    79

    AW: LG V30 im Test: Top-Eckdaten und alte Software für 900 Euro

    Wieder kein wechselbarer Akku. Damit ist das Gerät nach zwei Jahren Müll, nur weil der Akku schlappmacht

  14. #13
    Captain
    Dabei seit
    Feb 2007
    Ort
    Mainz
    Beiträge
    3.347

    AW: LG V30 im Test: Top-Eckdaten und alte Software für 900 Euro

    kann man damit ernsthaft 4k video mit bis zu 120fps aufnehmen??? (steht so in der foto/video-abteilung hier im bericht)
    Desktop: Windows 10 Pro x64, Asus Prime B350M-A, AMD A12-9800, 16Gb Ram
    Mobil: MacBook Pro 13 (2016), Core i5, 256Gb SSD, 8Gb Ram | iPad Pro 10.5 LTE 64Gb
    Smartphone: iPhone 8 64Gb
    Homepage

  15. #14
    Cadet 4th Year
    Dabei seit
    Dez 2016
    Beiträge
    65

    AW: LG V30 im Test: Top-Eckdaten und alte Software für 900 Euro

    Zitat Zitat von He4db4nger Beitrag anzeigen
    kann man damit ernsthaft 4k video mit bis zu 120fps aufnehmen??? (steht so in der foto/video-abteilung hier im bericht)

    Nein 4k 30fps; 1080p 60fps; 720p 240fps was auch nicht schlecht ist, aber das Iphone ist im moment mit 4k 60fps schon spitzenreiter

  16. #15
    Lt. Junior Grade
    Dabei seit
    Jan 2016
    Beiträge
    360

    AW: LG V30 im Test: Top-Eckdaten und alte Software für 900 Euro

    Ich finde es schon bei einem 200€-Smartphone absolut inakzeptabel, nicht die aktuelle OS-Version zu haben und wenigstens 4 volle Jahre auch die Updates zu bekommen.

    Bei einem 900€ Gerät hingegen ist das eine absolute Frechheit.

  17. #16
    Ensign
    Dabei seit
    Jun 2003
    Beiträge
    201

    AW: LG V30 im Test: Top-Eckdaten und alte Software für 900 Euro

    Mein G4 hat Sicherheitspatchlevel Juli 2016. Es gab glaub ich nur einen. Android 7 wurde versprochen aber nur in Korea geliefert. Es gab auch eine Beta für Polen vor einigen Monaten.

    Das könnte ein kleiner Ausblick auf LGs Software Support sein.
    Intel I7 2600k - Asus Maximus V Formula - 16gb DDR3 1600 - Asus DirectCU II R9 290 - Crucial BX100 250gb - MX100 500gb - Win10 64bit

  18. #17
    Lieutenant
    Dabei seit
    Apr 2001
    Beiträge
    1.014

    AW: LG V30 im Test: Top-Eckdaten und alte Software für 900 Euro

    900 Euro für ein Smartphone?!? Solche Mondpreise ist man doch normal nur vom Apfel-Konzern gewohnt

  19. #18
    Captain
    Dabei seit
    Feb 2007
    Ort
    Mainz
    Beiträge
    3.347

    AW: LG V30 im Test: Top-Eckdaten und alte Software für 900 Euro

    @tnevermind:
    dachte ich mir fast.. 4k60 geht nur mit hevc/h.265.. das wird wohl erst in den nächsten flaggschiffen verfügbar sein.
    Desktop: Windows 10 Pro x64, Asus Prime B350M-A, AMD A12-9800, 16Gb Ram
    Mobil: MacBook Pro 13 (2016), Core i5, 256Gb SSD, 8Gb Ram | iPad Pro 10.5 LTE 64Gb
    Smartphone: iPhone 8 64Gb
    Homepage

  20. #19
    Commodore
    Dabei seit
    Feb 2009
    Beiträge
    4.798

    AW: LG V30 im Test: Top-Eckdaten und alte Software für 900 Euro

    Hmm, mein G5 hat den November 2017 Patch bekommen.
    Da konnte ich mich bisher nicht über Softwareupdates beschweren.
    Es soll gerüchteweise auch für das G5 und V20 noch Oreo kommen.

  21. #20
    Cadet 3rd Year
    Dabei seit
    Jun 2007
    Beiträge
    55

    AW: LG V30 im Test: Top-Eckdaten und alte Software für 900 Euro

    4k60 kann erst der SD845.


    Zum V30:
    Als das Gerät auf der IFA vorgestellt wurde, war ich gehyped wie schon seit Jahren nicht mehr. Benutze seit 8 Jahren nur iPhones, aber die Richtung, die iOS einschlägt, gefällt mir einfach nicht und dass Jailbreaks praktisch kaum noch oder nur mit Einschränkungen möglich sind, wird mich demnächst zu Android treiben.

    Ich hab mir jedes Preview, jedes noch so kleine Video reingezogen in den Wochen danach. Aber LG hats einfach selbst verkackt, das Gerät hier erst 4 Monate nach Vorstellung (IN Deutschland wohlgemerkt) auf den Markt zu bringen.
    Dann kommen die evtl. auftretenden Displayprobleme hinzu, sodass man mangels Garantie auf kein Importgerät zurückgreifen konnte und der exorbitante Preis.

    Auch wenn ich das Gerät immer noch sexy finde, haben sie es bei mir und bestimmt auch vielen anderen geschafft, dass wir die CES und den MWC abwarten werden, was da noch so kommt.

    Aber ich finds schade, weil mich gerade eine Weitwinkelkamera und der DAC sehr reizen würden, weil das so kein anderer Hersteller bietet.
    MB: Asus P8Z68-V Pro CPU: i5 2500K @ 4,5 GHz @ Thermalright Archon RAM: 8 GB TeamGroup Elite DDR3 GPU: Palit GTX 1070 Gamerock+ SSD: Samsung 840 EVO 250GB HDD: Samsung F1 750GB PSU: Enermax Modu 87+ 500W Sound: Asus Xonar D1 Display: QNIX QX2710 1440p @ 120 Hz

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Forum-Layout: Feste Breite / Flexible Breite