1. #1
    Redakteur
    Dabei seit
    Feb 2009
    Beiträge
    665

    Post Im Test vor 15 Jahren: Ein Schalldämpfer für das Chieftec CS-601

    tl;dr: Vor 15 Jahren entwickelten sich Computer in eine klare Richtung: mehr Leistung und mehr Verbrauch sorgten für mehr Abwärme und mehr Lautstärke. Um dem entgegenzuwirken, stattete Listan das beliebte Chieftec Dragon CS-601 mit Geräuschdämmung (Test) aus. Der Geräuschpegel sank deutlich, die Temperatur stieg nur leicht.

    Zum Bericht: Im Test vor 15 Jahren: Ein Schalldämpfer für das Chieftec CS-601
    Mich im Neuland kontaktieren: E-Mail | Twitter
    Es fehlen wichtige Inhalte auf ComputerBase? Der Redaktion einen Tipp senden.

  2. Anzeige
    Logge dich ein, um diese Anzeige nicht zu sehen.
  3. #2
    Cadet 3rd Year
    Dabei seit
    Jan 2011
    Beiträge
    63

    AW: Im Test vor 15 Jahren: Ein Schalldämpfer für das Chieftec CS-601

    Bei mir steht immer noch ein Chieftec unterm Schreibtisch, wenn auch leicht modifiziert mit Fenster.
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_7467.JPG 
Hits:	1594 
Größe:	113,7 KB 
ID:	658573  

  4. #3
    Lt. Junior Grade
    Dabei seit
    Jun 2009
    Ort
    München
    Beiträge
    509

    AW: Im Test vor 15 Jahren: Ein Schalldämpfer für das Chieftec CS-601

    Genau das hatte ich auch, bis es *ähh* dieses Jahr durch ein neues/neuen PC ersetzt wurde.

    Apropos: Damals waren die Motherboard anders bunt
    AMD R7 1800X UA 1734SUS : ASUS Crosshair VI Hero BIOS 1701 AGESA 1.0.0.6b : G.Skill Trident Z 2x16GB 2R (F4-3200C14D-32GTZ) @3333MT/s CL14 1.5T : Noctua NH-D15 SE-AM4 : Samsung SSD 960 Evo 1TB, M.2 : ASUS ROG Strix GeForce GTX 1080 Ti OC : Oculus Rift (CV1) : Seasonic Prime 750W Titanium : NEC MultiSync PA301W : Plextor PX-LB950SA : ROCCAT KoneXTD : CM Storm Quick Fire TK, MX-Brown : FiiO Olympus 2 E10K : AKG K501 : Fractal Design Define R5 Blackout Win

  5. #4
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Jul 2003
    Ort
    ganz im Süden
    Beiträge
    1.083

    AW: Im Test vor 15 Jahren: Ein Schalldämpfer für das Chieftec CS-601

    Hatte damals auch das 601, jedoch noch ohne Lüfteraussparung, die wurde nachträglich "eingefügt". War damals ein super Gehäuse, unter heutigen Maßstäben natürlich zu eng, nur Support für 80er Lüfter etc.
    Mein Mixer:
    Dell XPS 13 2015
    Windows 10
    Honor 6

  6. #5
    Ensign
    Dabei seit
    Nov 2017
    Ort
    Karlsruhe
    Beiträge
    159

    AW: Im Test vor 15 Jahren: Ein Schalldämpfer für das Chieftec CS-601

    Schon interessant, wie sich PCs im Laufe der Zeit gewandelt haben. Das Grundgerüst ist aber immer noch das selbe. Heute würde ich einfach empfehlen den zu lauten Kühler zu tauschen, da muss man sich den Aufwand nicht machen.
    "Wir, die Willigen, von den Unwissenden geführt, tun das Unmögliche für die Undankbaren. Wir haben so lange so viel mit so wenig vollbracht, dass wir inzwischen in der Lage sind, alles mit nichts zu erreichen!" - Puschkin

  7. #6
    Cadet 4th Year
    Dabei seit
    Feb 2011
    Beiträge
    70

    AW: Im Test vor 15 Jahren: Ein Schalldämpfer für das Chieftec CS-601

    Interessant wie sich die Philosophie geändert hat, früher laute kleine Miefquirle und man hat das Gehäuse gedämmt um sie nicht zu hören. Heute habe ich ein Gehäuse offen wie ein Hundezwinger und dank PWM und großer Lüfterdurchmesser ist fast nichts zu hören.

    Gruß Uli
    AMD Ryzen 1700X auf MSI X370-XPower Gaming Titanium
    Sys:Win 10 Pro NT: Corsair RM-850
    Sound: Onboard
    Ram: 16 GB CMK16GX4M2B3200C16 (Corsair)
    Graka: Sapphire R580 Nitro+
    256 GB Samsung 830 SSD

  8. #7
    Captain
    Dabei seit
    Apr 2006
    Ort
    München
    Beiträge
    3.491

    AW: Im Test vor 15 Jahren: Ein Schalldämpfer für das Chieftec CS-601

    Bei mir steht gerade auch dieses Gehäuse im Zimmer, ebenfalls gedämmt. Darin ein Athlon 64 3700+ System mit 2GB RAM und einer Velociraptor. Traumhardware von 2005.

  9. #8
    Lieutenant
    Dabei seit
    Jul 2004
    Ort
    NRW
    Beiträge
    774

    AW: Im Test vor 15 Jahren: Ein Schalldämpfer für das Chieftec CS-601

    Ach ja, die guten alten Chieftec-Gehäuse. Ich hatte damals auch so ein riesiges Teil, das war der erste "richtige" PC. Das Gehäuse war langfristig aber ziemlich mies. Nur 80mm-Lüfter, extrem schwer, und es hat ziemlich vibriert. Es stand jahrelang im Keller rum. Niemand wollte es haben, auch zum Spottpreis nicht. Später hat sich der Schrotthändler gefreut.

  10. #9
    Lieutenant
    Dabei seit
    Mai 2002
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    706

    AW: Im Test vor 15 Jahren: Ein Schalldämpfer für das Chieftec CS-601

    Meiner erster Eigenbau PC (siehe Signatur) wurde 2006 in diesen Gehäuse verpflanzt. Und bis zum Schluss war ich recht zufrieden damit. Aber heute hat man andere Ansprüche und es gibt viel mehr Auswahl was Leistung und Größe angeht.
    Altes System: C2D 6600 @ 3,33 Ghz w/ Mugen 3 auf Gigaybyte P965 DS4, ATI Radeon 4850 @ 680/1080, 4x 1024MB OCZ, Samsung F2 500GB, F3 EcoGreen 1TB, BeQuiet BQT E7-480W
    Neuer PC: Compute Stick + Synology 718+ & 215j (jeweils 2TB RAID 1)
    Heimkino: Sony KDL55W805B | Sony VPL AW15 (Beamer) | Toshiba HD EP10 (HD-DVD) | KD HDD Receiver 1TB | Playstation 4 MGS Edition | Playstation 3 (Fat) | Onkyo AVR 818 | Nubert NuBox 2x511er + ABL, 1x 411, 2x 311

  11. #10
    Cadet 4th Year
    Dabei seit
    Jul 2012
    Beiträge
    121

    AW: Im Test vor 15 Jahren: Ein Schalldämpfer für das Chieftec CS-601

    Ich habe heute immer noch das Chieftec Gehäuse (Big Mesh) im Einsatz. Es ist groß, geräumig, schlicht vom Design und hat Atx-Standard - kein Grund für mich es zu ersetzen. Seit fast 15 Jahren mein treuer Begleiter.

  12. #11
    Captain
    Dabei seit
    Mär 2006
    Ort
    O-Town
    Beiträge
    3.623

    AW: Im Test vor 15 Jahren: Ein Schalldämpfer für das Chieftec CS-601

    Habe mein gedämmtes CS 601 auch gerade vor zwei Wochen durch einen Lian Li mATX Cube ersetzt. Eigentlich zu schade zum wegwerfen, das gute alte Teil. Ist aber eben sehr schwer...
    Meine Stadt, mein Bezirk, mein Viertel, meine Gegend, meine Straße, mein Zuhause, mein Blog !

  13. #12
    Admiral
    Dabei seit
    Sep 2009
    Ort
    anderswo
    Beiträge
    8.729

    AW: Im Test vor 15 Jahren: Ein Schalldämpfer für das Chieftec CS-601

    Zitat Zitat von Ule Beitrag anzeigen
    Interessant wie sich die Philosophie geändert hat, früher laute kleine Miefquirle und man hat das Gehäuse gedämmt um sie nicht zu hören. Heute habe ich ein Gehäuse offen wie ein Hundezwinger und dank PWM und großer Lüfterdurchmesser ist fast nichts zu hören.
    Und dann gibt es diejenigen unter uns, die ein gedämmtes Gehäuse mit großen langsam drehenden Lüftern kombinieren
    90% aller Forenfragen könnten gelöst werden wenn die Fragensteller das tun würden was
    90% aller Fragenbeantworter selber tun... die Frage bei Google eintippen und lesen

  14. #13
    Lt. Junior Grade
    Dabei seit
    Jun 2007
    Beiträge
    354

    AW: Im Test vor 15 Jahren: Ein Schalldämpfer für das Chieftec CS-601

    Habe den blauen mit Dämmung als Big Tower auch noch unterm Tisch stehen. Hatte den 2002 mit einem Pentium 4 gekauft. Der Pentium ist schon lange fort, aber der blaue Kindersarg ist geblieben. Nächstes Jahr wird er aber gegen was größeres ersetzt.

  15. #14
    Fleet Admiral
    Dabei seit
    Mär 2006
    Beiträge
    10.815

    AW: Im Test vor 15 Jahren: Ein Schalldämpfer für das Chieftec CS-601

    Damit habe ich Mitte der 2000er auch geliebäugelt, aber im Nachhinein bin ich sehr froh mich letzten Endes doch für ein Cooler Master CM Stacker (STC-T01) entschieden zu haben. Das leistet mir heute noch gute Dienste, hat Platz ohne Ende und kann sich auch heute noch einigermaßen sehen lassen.
    Oldschool: P4 @ 2,8 GHz, 2 GB DDR1, 4 MX 420, 300 GB HDD
    Office: C2D T7500 @ 2,2 GHz, 2 GB DDR2, 8600M GS, 320 GB HDD
    Mobile: i5-8250U @ 1,6 GHz, 8 GB DDR4, 256 GB SSD
    Elsewhere: i7-920 @ 3,8 GHz, 6 GB DDR3, HD 7950, 256 GB SSD
    Gaming: i7-5820k @ 4,2 GHz, 32 GB DDR4, GTX 980 Ti, 2.25 TB SSD

  16. #15
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Feb 2006
    Beiträge
    1.396

    AW: Im Test vor 15 Jahren: Ein Schalldämpfer für das Chieftec CS-601

    Schließe mich an. Das war mein treuer Begleiter über sehr viele Jahre. So lange hatte ich noch nie ein Gehäuse unter dem Schreibtisch stehen. Ich war sehr zufrieden damit. 😁
    AMD Ryzen 1700 @ 3,7 GHz @ Noctua NH-U14S @ NB-eLoop B14-PS,
    Palit Jetstream Geforce GTX 1080, 16 GB DDR4 DR2666 MHz, Gigabyte AB350 Gaming 3,
    OCZ RD400 256 GB NVME SSD, Crucial MX200 500GB SSD, Crucial MX100 512 GB SSD, Crucial BX 960 GB SSD,
    be quiet! Straight Power E9 CM 580, Fractal Design Define C @ 2x be quiet! Dark Wings 140 und 1x Eloop B12-PS, Dell U2515H

  17. #16
    Commander
    Dabei seit
    Dez 2005
    Beiträge
    2.761

    AW: Im Test vor 15 Jahren: Ein Schalldämpfer für das Chieftec CS-601

    Zeiten ändern sich, weshalb sich Wasserkühlungen imho auch nicht mehr lohnen.

  18. #17
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Apr 2008
    Beiträge
    1.348

    AW: Im Test vor 15 Jahren: Ein Schalldämpfer für das Chieftec CS-601

    Oh ja, an dieses "Tonnen schwere" Gerät erinnere ich mich nur zu gut, die gesunden bröselnden Bitumenmatten inkl. Es steht sogar noch im Keller dient jetzt als Weinregal
    H.I.R.N. - Human Integrated Realtime Navigation

  19. #18
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Jun 2015
    Beiträge
    1.281

    AW: Im Test vor 15 Jahren: Ein Schalldämpfer für das Chieftec CS-601

    Ich hatte auch das CS-601, jetzt bei meiner Mutter im Einsatz. Das LBX hatte ich auch, nur die Katze hatte es laufend unter Wasser gesetzt, so das es am ende die Frontblende gestorben war.

    Das waren noch richtige Stahlgehäuse.

    Und Schalldämmung wollte ich auch mal einbauen. Im Sommer musste man aber den Rechner offen da stehen lassen, da die ATI x850 XT viel zu laut war bei paar °C zu viel.
    Geändert von MaW85 (30.12.2017 um 09:58 Uhr)

  20. #19
    Lt. Junior Grade
    Dabei seit
    Jul 2001
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    399

    AW: Im Test vor 15 Jahren: Ein Schalldämpfer für das Chieftec CS-601

    Yeah, vor 15 Jahren hab ich mir aufgrund eures Tests deswegen das CS-901 geholt.

    Und es war bis März 2017 bei mir im Einsatz, jetzt immer noch bei nem Kumpel.

    Schön schwer isses wirklich, aber immerhin klappert nix. Und bei mir sitzen die Dämmmatten sehr gut, nix bröselt.
    Geändert von Uschi (30.12.2017 um 10:34 Uhr)
    CPU............ AMD Ryzen 7 1700 4.0GHz 1.4V & Thermalright Macho Rev. B
    Video.......... MSI GTX 970 Gaming 4G 3584MB + 512MB 1314/4000MHz
    RAM............ G.Skill RipJaws V 16GB DDR4 3200 CL14 (TheStilt fast Timings) 1.4V
    Mainboard.. ASUS Crosshair VI Hero
    SSD............ Samsung 850 EVO 250GB & Crucial MX300 1050GB
    Übersicht.... http://www.sysprofile.de/id75194

  21. #20
    Ensign
    Dabei seit
    Okt 2008
    Beiträge
    157

    AW: Im Test vor 15 Jahren: Ein Schalldämpfer für das Chieftec CS-601

    Ich hatte die größere Variante also den CS-901 mit Fenster. Auch in Blau. Hatte mir damals noch ein Display in die Klappe reingebaut um CPU-Last usw anzeigen zu lassen.

    War für mich damals das non-plus-ultra Gehäuse.. zwar Bockschwer aber dadurch extrem robust.. wenn ich bedenke auf wie vielen LAN-Parties (gibt es sowas noch) ich damit war..

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Forum-Layout: Feste Breite / Flexible Breite