1. #1
    Cadet 3rd Year
    Dabei seit
    Aug 2017
    Beiträge
    32

    Abstürze mit RX Vega und TW:Warhammer

    Hi,

    ich wollte heute nach etwa 4 Wochen mal wieder TW:Warhammer (den ersten Teil) spielen. Leider ist immer kurz nachdem die Kampagne geladen war das Bild schwarz geworden. Die ersten zwei Mal haben die Lüfter meiner RX Vega 56 voll aufgedreht, die anderen Male ist der PC ein´fach aus gegangen und hat sich von selbst neu gestartet.

    An eine Überlastung von irgendwelchen Komponenten glaube ich nicht, da mit Prime und Furmark alles stabil läuft. Die von Hand vorgenommenen Einstellungen im Wattman habe ich auch raus genommen.

    Außerdem habe ich mehrere Treiberversionen probiert:
    - Crimson 17.10.3
    - Crimson 17.11.3
    - Adrenalin 17.12.1+2

    Bei allen Treibern das gleiche Problem. Die Treiber wurden jeweils mit DDU oder der AMDCleanupUtility entfernt (also immer jeden Treiber zweimal ausprobiert).

    Da ich zuletzt mein Netzteil ausgetausch habe, dachte ich, dass vielleicht Probleme bei der Spannungsversorgung aufgetreten sind, was aber auch bei Prime und Furmark sein müsste.

    Die Temperaturen unter Prime und Furmark sind: CPU 65°C, GPU 76°C

    Meine PC Komponenten sind:
    - I5 2500k@4,7 GHz
    - RX Vega 56 @ Ausgewogen
    - 24 GB RAM (Genaue Bezeichnung müsste ich noch raussuchen)
    - ASRock Z68 Pro3 Gen3

    Falls ich irgendwas vergessen habe oder das ganze doch eher in den Spielethread sollte, dann bitte sagen oder verschieben.

    Grüße
    DorMoordor

    Edit: Bei ARK oder ELEX tritt das Problem nicht auf. Andere Spiele habe ich noch nicht probiert.
    Geändert von DorMoordor (03.01.2018 um 01:00 Uhr)

  2. Anzeige
    Logge dich ein, um diese Anzeige nicht zu sehen.
  3. #2
    Fleet Admiral
    Dabei seit
    Feb 2015
    Ort
    Tau'ri
    Beiträge
    16.491

    AW: Abstürze mit RX Vega und TW:Warhammer

    1. Bluescreenview runterladen und nen Screenshot von der Ausgabe hier hochladen
    2. Memtest86 machen, muss über mindestens 5 Pass ohne Fehler laufen
    3. Netzteilmodell nachreichen (nein: Prime testet nicht die GPU und verursacht entsprechend keine große Last, Furemark ist eine unrealistische Last und wird vom Treiber erkannt und entsprechend eingebremst um Schäden zu vermeiden. Insofern eignen sich beide nicht für einen Lasttest des Netzteil, was auch eh keine Software machen kann)
    4. Was war der Grund für den vorherigen Netzteiltausch?

  4. #3
    Cadet 3rd Year
    Ersteller dieses Themas

    Dabei seit
    Aug 2017
    Beiträge
    32

    AW: Abstürze mit RX Vega und TW:Warhammer

    Danke für die schnelle Antwort. Hatte heute Nacht aber keinen Bock mehr alles auszuprobieren und war müde.

    zu 1. Laut BlueScreenView gab es da keinen Treiber Absturz (?). Kann es sein, dass die Logs der Abstuürze bei einer Treiberdeinstallation auch gelöscht werden? Weil mit dem 17.10.3, den ich aktuell nutze stürzt das ganze zwar ab, aber wenn der PC wieder hochgefahren wurde kommt nicht die Meldung, dass der Treiber wegen eines Absturzes zurück gesetzt wurde.

    3. Das Netzteil ist ein Aerocool P7 650W

    4. Mein altes Netzteil konnte ich mit der Vega seit September nicht mehr nutzen, da ich nur einen PCIe x8 Anschluss hatte, also habe ich bis Weihnachten mir ein Netzteil von nem Kumpel ausgeliehen, welches ich ihm jetzt zurück gegeben habe.

    2. Memtest werde ich gleich mal machen
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	BSV-Screen.JPG 
Hits:	10 
Größe:	35,2 KB 
ID:	659194  

  5. #4
    Fleet Admiral
    Dabei seit
    Feb 2015
    Ort
    Tau'ri
    Beiträge
    16.491

    AW: Abstürze mit RX Vega und TW:Warhammer

    Abstürze ohne, dass Dump-Files angelegt werden -> das deutet darauf hin, dass entweder die Festplatte aussteigt, wodurch keine Speicherabbilder geschrieben werden können, oder viel wahrscheinlicher, dass es ein Problem mit dem Netzteil gibt und das zu einem Neustart führt. Softwareproblem würde ich hier eher mal ausschließen. Memtest schadet nie, glaub ich aber nicht, dass das hier das Problem ist.
    Ich tippe ganz stark auf das Netzteil (oder evtl. ein fehlerhafte Verkabelung)

    Wäre es ein Problem der Grafikkarte bzw. der Treiber, dann wird in nahezu jedem Fall ein Dump-File angelegt vor dem Neustart. Da dies nicht der Fall ist, würde ich in dieser Richtung erstmal gar keine Zeit mehr verschwenden. Es sei denn, du hast die Erstellung von Dump-Files deaktiviert oder mit irgendwelchen Cleanertools diese gelöscht. Ich kann nur aus den Daten schließen die du bisher geliefert hast und diese deuten recht eindeutig auf das NT hin.
    Geändert von rg88 (03.01.2018 um 10:04 Uhr)

  6. #5
    Cadet 3rd Year
    Ersteller dieses Themas

    Dabei seit
    Aug 2017
    Beiträge
    32

    AW: Abstürze mit RX Vega und TW:Warhammer

    Ich lasse gerade Memtest laufen. Bin noch beim ersten Pass (17%) habe aber schon 57 Errors. Meiner Meinung nach ist das nicht gut, oder?

    Edit: Oder können RAM-Fehler durch eine unzureichende Spannungsversorgung entstehen?
    Geändert von DorMoordor (03.01.2018 um 10:09 Uhr)

  7. #6
    Fleet Admiral
    Dabei seit
    Feb 2015
    Ort
    Tau'ri
    Beiträge
    16.491

    AW: Abstürze mit RX Vega und TW:Warhammer

    oh, das ist jetzt unerwartet
    Nein, das ist nicht gut. Es darf exakt 0 Fehler gegen, selbst nach vielen Stunden.

    24GB hören sich nach einer Mischbestückung an. Teste die Riegel mal einzeln, bzw. nur 2 gleiche davon um das Problem einzugrenzen.

  8. #7
    Cadet 3rd Year
    Ersteller dieses Themas

    Dabei seit
    Aug 2017
    Beiträge
    32

    AW: Abstürze mit RX Vega und TW:Warhammer

    Geht klar. Danke für die Hilfe bis jetzt.

    Edit: Ja ist Mischbestückung 2x4 und 2x8 GB

  9. #8
    Lt. Junior Grade
    Dabei seit
    Jun 2008
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    315

    AW: Abstürze mit RX Vega und TW:Warhammer

    Oder wenn es STEAM´s Warhammer ist in der STEAM-Bibliothek auf Eigenschaften von Warhammer und im Register LOKALE DATEIEN klick auf DATEIEN AUF FEHLER PRÜFEN, warten, probieren...
    Gruss Shadow
    i7-6850K @ 4.2K - 16GB (4x4) DDR4 @ 3.2K - ASrock X99M - RX Vega 64 LC
    Boot M.2 256GB NVMe - Game 2 850 Evos in Raid 0 - Data 3x2TB WD
    https://www.flickr.com/photos/shadowrid0r/albums
    https://aquasuite.aquacomputer.de/e7...8d200577e3.png

  10. #9
    Fleet Admiral
    Dabei seit
    Feb 2015
    Ort
    Tau'ri
    Beiträge
    16.491

    AW: Abstürze mit RX Vega und TW:Warhammer

    das behebt aber keine Problem mit dem Arbeitsspeicher und zu Abstürzen ohne Meldung führen beschädigte Spieleordner auch nicht.

  11. #10
    Cadet 3rd Year
    Ersteller dieses Themas

    Dabei seit
    Aug 2017
    Beiträge
    32

    AW: Abstürze mit RX Vega und TW:Warhammer

    Was mich halt wundert ist, dass ich ARK und ELEX ohne Probleme ne halbe Stunde oder länger spielen konnte, aber bei TW:WH ein Absturz innerhalb von 2 Minuten nach dem Laden der Kampagne auftrat. Kann sowas daran liegen, dass nur bestimmte Bits fehlerhaft sind und die bei ELEX und ARK nicht genutzt wurden?

  12. #11
    Fleet Admiral
    Dabei seit
    Feb 2015
    Ort
    Tau'ri
    Beiträge
    16.491

    AW: Abstürze mit RX Vega und TW:Warhammer

    RAM-Fehler können die komischten Probleme verursachen. Im Grund greift jede Software und jeder Treiber darauf zu. Wenn dann was anderes zurückkommt als dort abgespeichert wurde, dann gibts immer ein nicht nachvollziehbares Verhalten.

  13. #12
    Cadet 3rd Year
    Ersteller dieses Themas

    Dabei seit
    Aug 2017
    Beiträge
    32

    AW: Abstürze mit RX Vega und TW:Warhammer

    Also einer meiner 4 GB Riegel ist hinüber. Den zweite 4GB Riegel lass ich jetzt draußen.

    Die beiden 8er hatten jetzt 2 Passes ohne Error. Hab gedacht das reicht für den Anfang
    Problem besteht immer noch.

    Dateien hab ich auch mal auf Fehler überprüft. Keine Dateifehler.

    Werde jetzt mal 5 Passes durchlaufen lassen und dann nochmal melden. Das neue Jahr hätte ruhig besser anfangen können

    Edit: So habe jetzt Memtest laufen lassen, die 2x8GB scheinen richtig zu funktionieren.
    Hab jetzt auch mal das alte Netzteil wieder eingebaut und keine Abstürze mehr. Was ist das denn bitte, wenn man über 100 Euro für ein Netzteil ausgibt und das nichtmal richtig funktioniert

    Danke euch allen für die Hilfe und noch eine schöne Woche
    Geändert von DorMoordor (03.01.2018 um 21:26 Uhr)

  14. #13
    Fleet Admiral
    Dabei seit
    Feb 2015
    Ort
    Tau'ri
    Beiträge
    16.491

    AW: Abstürze mit RX Vega und TW:Warhammer

    Wer sagt denn, dass 100Euro gleichbedeutend mit Qualität sind? Ich zumindest kaufe keine Netzteile von Firmen die ihren Namen von auch auf Sitzsäcke draufpacken oder vorwiegend Gehäusehersteller sind und NTs als Nebenerwerb dazuklatschen
    Viel Blingbling halt und wenig dahinter. Sieht man auch an den (wenigen) Bewertungen, zB:
    https://www.alternate.de/Aerocool/P7...6?#showRatings

    Schicks zurück und hoffe, dass sie es gegen ein anderes umtauschen (Müssen sie eigentlich, wenn die angegebene Leistung ja offensichtlich nicht erreicht wird, bzw. die PCIe-Anschlüße unterversorgt sind). Nimm dann ein StraightPower 10 600Watt, damit machst du garantiert nichts falsch und bist auf der sicheren Seite.
    Geändert von rg88 (03.01.2018 um 23:55 Uhr)

  15. #14
    Cadet 3rd Year
    Ersteller dieses Themas

    Dabei seit
    Aug 2017
    Beiträge
    32

    AW: Abstürze mit RX Vega und TW:Warhammer

    Ja das ist auch mein Plan.
    Der Test von dem NT sah hier auf CB halt nicht so schlecht aus. Da dachte ich mir ein Versuch ist es Wert

    Da hätte ich vielleicht die Bewertung auf Alternate vorher lesen sollen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Forum-Layout: Feste Breite / Flexible Breite