1. #1
    Ost 1
    Dabei seit
    Jun 2001
    Ort
    Elternzeit
    Beiträge
    9.360

    Post HP Spectre 15 x360: Notebook mit Kaby Lake-G kostet nur sechs Prozent mehr

    HP zeigt als einer der ersten Hersteller sein neues Portfolio zur CES 2018. Mit dabei ist das überarbeitete Spectre 15 x360, welches es nun nicht mehr nur mit Kaby-Lake-Prozessor und zusätzlicher diskreter GeForce MX 150 gibt, sondern auch als Notebook mit Kaby Lake-G. Der Aufpreis beträgt lediglich sechs Prozent.

    Zur News: HP Spectre 15 x360: Notebook mit Kaby Lake-G kostet nur sechs Prozent mehr
    Gruß,
    Volker


    I’d rather be lucky than good.
    (Match Point)

  2. Anzeige
    Logge dich ein, um diese Anzeige nicht zu sehen.
  3. #2
    Cadet 4th Year
    Dabei seit
    Jul 2013
    Beiträge
    71

    AW: HP Spectre 15 x360: Notebook mit Kaby Lake-G kostet nur sechs Prozent mehr

    Bringt HP auch ein Notebook Namens "Meltdown" heraus?

  4. #3
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Apr 2013
    Ort
    Radebeul
    Beiträge
    1.735

    AW: HP Spectre 15 x360: Notebook mit Kaby Lake-G kostet nur sechs Prozent mehr

    Und das Display ist natürlich nicht entspiegelt...
    Mein Yoga 15 hat auch ein nicht entspiegeltes 4k Display und dass ist nach mehreren Monaten mit dem Gerät neben dem Fehlen eines HDMI oder DP Ports (oder einem zweiten Thunderbolt) mit der einzige Kritikpunkt, den ich an dem Gerät habe.

  5. #4
    Banned
    Dabei seit
    Aug 2006
    Beiträge
    5.624

    AW: HP Spectre 15 x360: Notebook mit Kaby Lake-G kostet nur sechs Prozent mehr

    Hätten die Strategen im HP Marketing eine Glaskugel, sie hätten einen anderen Namen für das Ding genommen.

  6. #5
    Admiral
    Dabei seit
    Feb 2005
    Beiträge
    7.506

    AW: HP Spectre 15 x360: Notebook mit Kaby Lake-G kostet nur sechs Prozent mehr

    Schon jemand das Kleingedruckte (Fußnote 4) im Leistungsvergleich der beiden Laptops gelesen?
    Was soll der Mist? Können die nicht die reale HW testen?

  7. #6
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Jun 2011
    Beiträge
    1.901

    AW: HP Spectre 15 x360: Notebook mit Kaby Lake-G kostet nur sechs Prozent mehr

    In dem Artikel steht bezüglich der CPU Leistung im Vergleich zur Kaby Lake Refresh Version:

    Unmöglich sind die Werte nicht, denn es wird eine 15-Watt-CPU samt zusätzlicher Grafikeinheit mit einer Kombi-Lösung vergleichen, die insgesamt 100 Watt TDP vorweist. Diese hat bereits von Haus aus mehr Prozessorpower.
    Auf den Produktbildern wird aber "nur" die 65 Watt Variante genannt...

  8. #7
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Mär 2014
    Beiträge
    1.915

    AW: HP Spectre 15 x360: Notebook mit Kaby Lake-G kostet nur sechs Prozent mehr

    @kisser

    WTF, jetzt wo du es sagst. Wieso testen die mit ganz andere Hardware? :/

  9. #8
    Lieutenant
    Dabei seit
    Nov 2014
    Beiträge
    712

    AW: HP Spectre 15 x360: Notebook mit Kaby Lake-G kostet nur sechs Prozent mehr

    Haben die beiden Thunderbolt Ports 4 lanes? Bei der alten mit 150mx sind's nur zwei.
    TR 1950x - Gigabyte Designare EX X399 - Noctua NH-U14S
    2x16GB Trident Z 3200 @2666 - GTX 960 2GB - Corsair RM850X 850W

    Lieblingsspiele: Metroid Fusion & G-Police (PC)

  10. #9
    Captain
    Dabei seit
    Dez 2010
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    3.808

    Cool AW: HP Spectre 15 x360: Notebook mit Kaby Lake-G kostet nur sechs Prozent mehr

    Hallo @ all,

    Das legt die Vermutung nahe, daß AMD die Vega-Chips sehr günstig an Intel abgibt. Der Deal ist sowieso komisch. Denn im Grunde genommen sollte doch NVidia für Intel die bessere Wahl sein. Vielleicht gibt es einen Teil des Deals, der nicht offen kommuniziert wird, wie z.B. gegenseitige Lizenzabkommen, der den Deal erst ermöglichte.
    Mit digitalen Grüßen
    Bla©k Widowmaker - Softwa®e Unlimited

    Mach niemals Kompromisse - Du tötest nur dein früheres Ich damit. - B.W.

    Bla©k is not a color - its a-way-of-life-trademark of Bla©k Widowmaker - Softwa®e Unlimited - Even my humor is Bla©k!

  11. #10
    Cadet 4th Year
    Dabei seit
    Mär 2017
    Beiträge
    126

    AW: HP Spectre 15 x360: Notebook mit Kaby Lake-G kostet nur sechs Prozent mehr

    Also die Intel Mobile CPU's mit Intel Geforce kommen als KL-R, die mit AMD Radeon GPU als KL-G. Ist das schon jemandem aufgefallen?


    [edit] Ich Depp... Geforce ist doch nVidia, Intel's GPU ist Iris. naja. Und ja, war ja nur ein schlechter Witz
    Geändert von frazzlerunning (08.01.2018 um 11:42 Uhr) Grund: Korrektur
    AMD Ryzen 7 1700 @3,9GHz allcore // ASUS Prime B350-Plus //
    TeamGroup T-Force Dark rot DIMM Kit 16GB, DDR4-3000 (TDRED416G3000HC16CDC01) @2660//
    VTX R9 380 2GB // CoolerMaster HAF922 // CoolerMaster GX 650W Bronze
    https://valid.x86.fr/kns4f3

  12. #11
    Lieutenant
    Dabei seit
    Nov 2014
    Beiträge
    712

    AW: HP Spectre 15 x360: Notebook mit Kaby Lake-G kostet nur sechs Prozent mehr

    Macht Sinn:

    KL-R ist kaby Lake refresh,

    KL-G ist kaby Lake graphics
    TR 1950x - Gigabyte Designare EX X399 - Noctua NH-U14S
    2x16GB Trident Z 3200 @2666 - GTX 960 2GB - Corsair RM850X 850W

    Lieblingsspiele: Metroid Fusion & G-Police (PC)

  13. #12
    Commander
    Dabei seit
    Jan 2011
    Beiträge
    2.346

    AW: HP Spectre 15 x360: Notebook mit Kaby Lake-G kostet nur sechs Prozent mehr

    Definitiv ne Überlegung wert, sofern HP auf PWM verzichtet bei der Helligkeitsregelung. Bei den letzten 13" Spectre Modellen verzichtete man auf PWM bei den 15" Modellen gab es PWM, zwar nicht so schlimm wie bei den Envy Modellen, aber ich reagier darauf ziemlich empfindlich. Ich bin auf erste Tests gespannt.

  14. #13
    Lieutenant
    Dabei seit
    Jun 2007
    Ort
    fernab von der weiten welt
    Beiträge
    521

    AW: HP Spectre 15 x360: Notebook mit Kaby Lake-G kostet nur sechs Prozent mehr

    Zitat Zitat von DonDonat Beitrag anzeigen
    Und das Display ist natürlich nicht entspiegelt...
    Mein Yoga 15 hat auch ein nicht entspiegeltes 4k Display und dass ist nach mehreren Monaten mit dem Gerät neben dem Fehlen eines HDMI oder DP Ports (oder einem zweiten Thunderbolt) mit der einzige Kritikpunkt, den ich an dem Gerät habe.
    Das größte Problem bei meinem Yoga ist das 16:9 Format. Das ist beim Notizen schreiben irgendwie mist im Vergleich zu 3:2. Das hier ist auf dem Papier ein schickes Gerät, aber irgendwie wäre ich derzeitig eher bereit 2,5k fürs Surface Book (also die 15" Variante, wenn sie denn in DE erscheint) auszugeben als 1,5k für die Konkurrenz.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Forum-Layout: Feste Breite / Flexible Breite