1. #1
    Ost 1
    Dabei seit
    Jun 2001
    Ort
    Elternzeit
    Beiträge
    9.360

    Post Kingston/HyperX: SSDs mit mSATA, PCIe x2 und als Verbund mit 7 Mio. IOPS

    Auch wenn der Schritt zu M.2 und NVMe schon gegangen ist, sind noch viele mSATA-Schnittstellen in Benutzung. Kingston adressiert diesen Markt deshalb mit neuen 480-GByte-Lösungen. Doch auch die Mittelklasse und das High-End-Segment haben Kingston und HyperX mit schnellen Lösungen im Visier.

    Zur News: Kingston/HyperX: SSDs mit mSATA, PCIe x2 und als Verbund mit 7 Mio. IOPS
    Gruß,
    Volker


    I’d rather be lucky than good.
    (Match Point)

  2. Anzeige
    Logge dich ein, um diese Anzeige nicht zu sehen.
  3. #2
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Mär 2015
    Beiträge
    1.480

    AW: Kingston/HyperX: SSDs mit mSATA, PCIe x2 und als Verbund mit 7 Mio. IOPS

    Die A 1000 könnte interessant sein. Eine NVMe zum angeblichen Preis einer SATA klingt verlockend. Die zwei Lanes dürften noch einiges mehr an Geschwindigkeit ermöglichen, als es SATA tut, muss nur der Controller hergeben. Mehr Geschwindigkeit zum quasi gleichen Preis nimmt man doch gerne mit. Bin auf zukünftige Tests gespannt und natürlich auf den tatsächlichen Preis. Wäre was für meine künftigen HTPCs.

    Edit: Die Toshiba RC100 ist da genauso aufgestellt, außer das sie auf kürzere Module setzen.
    Geändert von Ozmog (11.01.2018 um 10:01 Uhr)

  4. #3
    Captain
    Dabei seit
    Apr 2008
    Beiträge
    3.432

    AW: Kingston/HyperX: SSDs mit mSATA, PCIe x2 und als Verbund mit 7 Mio. IOPS

    Wurde mSATA nicht von M.2 abgelöst? Ich habe selber habe ein MB mit mSATA Anschluss. Dafür eine passende SSD zu bekommen ist fast unmöglich. Es ist billiger dafür einen Adapter+M.2 Karte zu nehmen.
    Manchmal habe sogar ich ein Brett vorm Kopf und das ziemlich oft.

  5. #4
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Mär 2015
    Beiträge
    1.480

    AW: Kingston/HyperX: SSDs mit mSATA, PCIe x2 und als Verbund mit 7 Mio. IOPS

    Deshalb will Kingston auch mSATA anbieten, um den Markt für ältere Systeme zu bedienen.
    Systeme: Zu viele
    CPU History Desktop: Intel 486 66Mhz Intel Pentium 200MHz MMX Intel Celeron 400MHz AMD Athlon XP 2400+ AMD Athlon 64 3200+ AMD Opteron 165 Intel Core2Dou E6600 AMD Athlon II X2 240 AMD Phenom II X4 960T AMD FX8350 Intel Core i3 4130T AMD Athlon 5370 AMD Sempron 3850 AMD A8-7600P AMD Ryzen 7 1700 Im Zulauf: AMD Ryzen 3 2200G

  6. #5
    Lt. Junior Grade
    Dabei seit
    Mär 2017
    Ort
    Mainz
    Beiträge
    259

    AW: Kingston/HyperX: SSDs mit mSATA, PCIe x2 und als Verbund mit 7 Mio. IOPS

    Ich finde es einfach toll, das man sich traut aktuelle Technik in einem älteren Formfaktor zu bringen. Ich hatte schon ca. vor 1/2 Jahr mal nach SSDs in diesem Bereich für mich gesucht, aber sie waren uralt,klein,teuer,langsam. Mal schauen wann es eine Verfügbarkeit gibt.
    i7-4770@3.9Ghz allCore unter Scythe Katana 4@2xNocuta NF-A9x14 PWM , 4x4Gb HyperX Beast@2400mHz CL11, Asrock Z86 Extreme 6, Zotac GTX 560Ti448Cores Limited Edition
    120Gb HyperX 3K, 1Tb Seagte ST100NM0033 , 500Gb Seagte ST3500418AS,
    LG BH16NS40, Corsair K70 RGB MX Red+O-Ringmod, Logitech G502, MMX 300@600Ohm, AOC Q3279VWF, Win 10 Pro 64 bit, Cooler Master Sileo 500+Mods
    Helferliste: http://www.computerbase.de/forum/sho....php?t=1249024

  7. #6
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Feb 2014
    Beiträge
    1.144

    AW: Kingston/HyperX: SSDs mit mSATA, PCIe x2 und als Verbund mit 7 Mio. IOPS

    Zitat Zitat von Schaby Beitrag anzeigen
    . Dafür eine passende SSD zu bekommen ist fast unmöglich. Es ist billiger dafür einen Adapter+M.2 Karte zu nehmen.
    Die 850 EVO ist in M.2 und in msata zum quasi gleichen Preis erhältlich. Oder zählst du die 850 EVO nicht als passende SSD?
    LTE Gedöns == DSLAM mit Richtfunkanbindung. Laut Mr. Mehr-vram Kasmapoya auf jeden Fall

  8. #7
    Captain
    Dabei seit
    Apr 2008
    Beiträge
    3.432

    AW: Kingston/HyperX: SSDs mit mSATA, PCIe x2 und als Verbund mit 7 Mio. IOPS

    Und es sind 19 M.2 SSDs mit min 250GB billiger, wobei die 850Evo die billigste mSATA SSD ist. Eine MX 300 die erstmal 275GB hat, ist 13€ billiger. Nimmt man die + Adapter ist man noch billiger dran.
    Manchmal habe sogar ich ein Brett vorm Kopf und das ziemlich oft.

  9. #8
    Lieutenant
    Dabei seit
    Okt 2006
    Ort
    Altötting
    Beiträge
    818

    AW: Kingston/HyperX: SSDs mit mSATA, PCIe x2 und als Verbund mit 7 Mio. IOPS

    Finde gut das hier auch noch an ältere Semster gedacht wird und die Dinger als mSATA kommen. Hab ja noch einen Steckplatz frei im Schleppi ^^

  10. #9
    Fleet Admiral
    Dabei seit
    Mai 2010
    Beiträge
    43.722

    AW: Kingston/HyperX: SSDs mit mSATA, PCIe x2 und als Verbund mit 7 Mio. IOPS

    Zitat Zitat von Schaby Beitrag anzeigen
    ist man noch billiger dran.
    Billig und preiswert sind nicht das Gleiche, die am Anfang billigste Lösung ist nicht immer auch die auf Dauer billigste.
    Macht eure Augen auf um zu sehen, sonst braucht ihr sie um zu weinen.
    Medienkompetenz heißt auch: Nachrichten nach ihrer Vertrauenswürdigkeit selbst zu bewerten, denn im Internet kann jeder Idiot schreiben und man muß alle Informationen selbst bewerten! In den Massenmedien dürfen nur reiche Idioten schreiben! Wer ein kritischer Mensch ist, der wird auch die Medien kritisch nutzen, bei den anderen ist Hopfen und Malz verloren. Also: Nichts glauben, selbst prüfen und selbst denken!

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Forum-Layout: Feste Breite / Flexible Breite