1. #1
    Chefredakteur
    Dabei seit
    Apr 2001
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    7.659

    Post inSpectre: Ein-Klick-Tool prüft Windows-PCs auf Meltdown und Spectre

    Der inSpectre von Steve Gibson prüft Windows-PCs auf die Sicherheitslücken Spectre und Meltdown. Die Freeware bietet eine grafische Benutzeroberfläche, es sind keine PowerShell-Kenntnisse erforderlich. Sind Patches installiert, liefert das Tool auch eine fragwürdige Aussage zu deren Einfluss auf die Geschwindigkeit.

    Zur News: inSpectre: Ein-Klick-Tool prüft Windows-PCs auf Meltdown und Spectre

  2. Anzeige
    Logge dich ein, um diese Anzeige nicht zu sehen.
  3. #2
    Lt. Junior Grade
    Dabei seit
    Jan 2007
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    324

    AW: inSpectre: Ein-Klick-Tool prüft Windows-PCs auf Meltdown und Spectre

    Empfehle, immer das PowerShell-Script von Microsoft zur Prüfung nehmen und keine Tools Dritter anzuwenden.

    Weil, https://thinkpad-forum.de/threads/21...=1#post2129729
    Lenovo ThinkPad W520, Prozessor: Intel i7-2860QM, NVIDIA Quadro 2000M (2GB RAM), 32GB RAM, Samsung 840 Pro (256GB) - LinkedIn: Uwe Ruch --- HumorCare Schweiz --- WOMOBLOG.CH - Tipps rund ums Wohnmobil

  4. #3
    Lieutenant
    Dabei seit
    Mär 2004
    Beiträge
    633

    AW: inSpectre: Ein-Klick-Tool prüft Windows-PCs auf Meltdown und Spectre

    Mal zuhause prüfen. Powershell hatte ich bis jetzt noch nicht angeschaut, sieht mir auch umständlich aus...wills aber auch ausprobieren und verstehen.
    ASUS ROG GT51, Intel i7 6700K Skylake, @4.6 GHz, 32GB DDR4 RAM, 1 TB WD BLUE M2 SSD, 500 GB Samsung 850 Evo SSD, 10 TB Seagate BarraCuda Pro, nVidia GeForce GTX 1080 Ti FE 11GB, Sound Blaster ZxR, Win10 PRO @ AOC 2460PG (1920x1080@144Hz)
    MacBook Pro 15 Mid 2015, Intel i7 4870HQ Hasewell, 2.5 GHz, 16GB DDR3 RAM, 512 GB SSD, AMD Radeon R9 M370X 2GB, MacOS

  5. #4
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Feb 2007
    Ort
    Iliad auf Phobos
    Beiträge
    1.778

    AW: inSpectre: Ein-Klick-Tool prüft Windows-PCs auf Meltdown und Spectre

    Danke für die Info

    Brauche allerdings weder Tool noch Powershell - beide Lücken sind bei mir garantiert noch offen, weil ich absichtlich noch nichts dagegen unternommen habe, solange die Lösungen nicht aus den Alpha- und Beta-Stadien draußen sind Performance entsprechend noch maximal

    PC: i5-3550 3,3GHz, Alpenföhn Matterhorn C | MSI Z77A-G43 | 2x Avexir 4GB DDR3 1600MHz | Asus GTX1080 Strix Gaming Advanced | Asus Xonar Phoebus | SSD's: 1x Samsung 830 Pro 128GB, 1x Crucial MX300 750GB | Toshiba HDD 500GB | LG DVD | bq! DPP 10 750W | Corsair Carbide Air 540 silber | 2x 140mm AeroCool DS (in) | 1x 140mm Enermax Tw. Ever. (out) | Win10 Pro 64bit | NVidia Geforce 376.33 | Panasonic TX-L47FTW60 | Pimax 4k | Tt eSports Cmdr. | Roccat Tyon Black | Thrustm. T-Flight Hotas Stick X

  6. #5
    Lieutenant
    Dabei seit
    Nov 2007
    Ort
    Ludwigshafen am Rhein
    Beiträge
    883

    AW: inSpectre: Ein-Klick-Tool prüft Windows-PCs auf Meltdown und Spectre

    Abwarten und schmelzen lassen.

    Wie branhalor schon schreibt, es sind immer noch keine finale Lösungen ohne Bugs vorhanden.
    GTX 3095 Ti Entdecker | i8 9870K @1,337 Ghz | 64 GreatBriten Rom | Schatten Stein Vier| Fatality Mega Ownage Brett | BitFeuervogel Phenomän | KalterMeister 5000Wattmaschine | Rockkatze Kone Rein optisch | Kampf Schlacht Brett MX-Braun| DELL 4k @ 17" Glotzröhre

  7. #6
    Banned
    Dabei seit
    Jan 2002
    Ort
    Zürich
    Beiträge
    2.020

    AW: inSpectre: Ein-Klick-Tool prüft Windows-PCs auf Meltdown und Spectre

    Zitat Zitat von mic_ Beitrag anzeigen
    Abwarten und schmelzen lassen.

    Wie branhalor schon schreibt, es sind immer noch keine finale Lösungen ohne Bugs vorhanden.
    naja, selbst wenn die final updates letzendlich draussen sind, wirds das system verlangsamen.... grund genug für mich den schmarn zu ignorieren.

  8. #7
    Lt. Junior Grade
    Dabei seit
    Sep 2009
    Beiträge
    464

    AW: inSpectre: Ein-Klick-Tool prüft Windows-PCs auf Meltdown und Spectre

    ich habe noch einen alten i5-750 mit Win10 als Bürorechner, bei dem mich die Leistung praktisch nicht interessiert. Für das office-gelumpe reicht der noch, da ist noch nicht einmal eine SSD verbaut. Allerdings würde mich die Sicherheit interessieren. Aber ob ich für das alte Ding noch BIOS / Microcode updates erhalte...eher unwahrscheinlich. Schade
    Asus Prime X370 Pro / R5 1600 @3,8ghz 1,3V / EKL Olymp / 2x8 GB Corsair Vengeance @ 2933MHz / 500GB Samsung 850 / Asus R9 290 Direct CU II (Ersatz gesucht) / be quiet! Straight Power 10-CM 500W

  9. #8
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Okt 2011
    Beiträge
    1.174

    AW: inSpectre: Ein-Klick-Tool prüft Windows-PCs auf Meltdown und Spectre

    Am besten das One-Click Tool gleich so modifizieren das es bei offenen Lücken gleich die nötigen Skripts ausführt um Daten abzugreifen.
    Eine Art Proof of Concept.
    PC: | Intel Core i5-4670K @4GHz | beQuiet Pure Rock | AMD Radeon MSi RX 480 Gaming X 8GB | beQuiet System Power 7 500W | Crucial Ballistix 16GB 1600 DDR3 | Gigabyte H87-HD3 | Toshiba OCZ TR 150 480GB | Intenso Top Performance 128GB | Seagate Barracuda 1TB | Coolermaster N400
    Notebook: DELL Inspiron 14 7000/ Intel core i7-4510U, 8GB RAM, 532GB Hybridplatte, FullHD Display
    Phone: Galaxy S8

  10. #9
    Commodore
    Dabei seit
    Jun 2006
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    4.884

    AW: inSpectre: Ein-Klick-Tool prüft Windows-PCs auf Meltdown und Spectre

    Als User eines AMD Ryzen bleibe ich ruhig und harre der Dinge, die AMD uns schickt.
    Mein PC bei sysProfile
    Mein Notebook
    Wenn du Geräusche sehen kannst, kann ich Farben schmecken...

  11. #10
    Lt. Junior Grade
    Dabei seit
    Jan 2007
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    324

    AW: inSpectre: Ein-Klick-Tool prüft Windows-PCs auf Meltdown und Spectre

    Zitat Zitat von Mr Peanutbutter Beitrag anzeigen
    Mal zuhause prüfen. Powershell hatte ich bis jetzt noch nicht angeschaut, sieht mir auch umständlich aus...wills aber auch ausprobieren und verstehen.
    Ist nicht schwierig. Siehe hier: MS Technet - Speculation Control Validation PowerShell Script
    Lenovo ThinkPad W520, Prozessor: Intel i7-2860QM, NVIDIA Quadro 2000M (2GB RAM), 32GB RAM, Samsung 840 Pro (256GB) - LinkedIn: Uwe Ruch --- HumorCare Schweiz --- WOMOBLOG.CH - Tipps rund ums Wohnmobil

  12. #11
    Lieutenant
    Dabei seit
    Jun 2014
    Beiträge
    708

    AW: inSpectre: Ein-Klick-Tool prüft Windows-PCs auf Meltdown und Spectre

    oh ja genau, noch so ein schrott tool von i-einem P....r.
    Als ob man so nicht wüste was betroffen war/ist...
    vielleicht sollte man ein tool schreiben, die in Bilder zeigt wie man auf die Toilette geht? so schritt für schritt...
    CPU: i7-5960X 1.275v @H2O EKWB | Mainboard: EVGA X99 Classified | RAM: 32Gb. DDR4-2400|
    GPU: CF MSI R9 290X Lightning 1.250v @H2O EKWB | PSU: Sea Sonic Platinum Series 1 kW. |
    SSD: Samsung 840 Pro. 256 Gb | Samsung 840 Evo. 1Tb | Plextor M6 Pro 1Tb|
    Gehäuse: Lian Li PC-O8|

  13. #12
    Lt. Junior Grade
    Dabei seit
    Jan 2007
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    324

    AW: inSpectre: Ein-Klick-Tool prüft Windows-PCs auf Meltdown und Spectre

    SpecuCheck ist ein Tool, das nebst dem MS PowerShell Script ordentlich funktioniert.

    CommandShell öffnen und SpecuCheck in der aktuellen Version ausführen.
    Lenovo ThinkPad W520, Prozessor: Intel i7-2860QM, NVIDIA Quadro 2000M (2GB RAM), 32GB RAM, Samsung 840 Pro (256GB) - LinkedIn: Uwe Ruch --- HumorCare Schweiz --- WOMOBLOG.CH - Tipps rund ums Wohnmobil

  14. #13
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Feb 2009
    Ort
    Zu hause oder nicht
    Beiträge
    1.676

    AW: inSpectre: Ein-Klick-Tool prüft Windows-PCs auf Meltdown und Spectre

    Wird bei mir bis zum nächsten aufrüsten wohl nie ganz geschlossen sein weil mein Z97-GD65 Board wohl kein Bios mit aktuellem Microcode für den 4770k mehr erhalten wird.

  15. #14
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Jun 2003
    Beiträge
    1.821

    AW: inSpectre: Ein-Klick-Tool prüft Windows-PCs auf Meltdown und Spectre

    Frage:
    checkt das Tool wirklich ab, ob die Sicherheitsluecke geschlossen ist (ergo nicht mehr ausnutzbar ist)
    oder nur ob Firmware "XYZ" oder Patch "ABC" installiert ist?
    Ich ziele nicht mit der Hand, wer mit der Hand zielt, hat das Angesicht seines Vaters vergessen. Ich ziele mit dem Auge.
    Ich schieße nicht mit der Hand, wer mit der Hand schießt, hat das Angesicht seines Vaters vergessen. Ich schieße mit dem Verstand.
    Ich töte nicht mit meiner Waffe, wer mit seiner Waffe tötet, hat das Angesicht seines Vaters vergessen. Ich töte mit dem Herzen.

  16. #15
    Lt. Junior Grade
    Dabei seit
    Jan 2007
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    324

    AW: inSpectre: Ein-Klick-Tool prüft Windows-PCs auf Meltdown und Spectre

    Zitat Zitat von Ulukay Beitrag anzeigen
    Frage:
    checkt das Tool wirklich ab, ob die Sicherheitsluecke geschlossen ist (ergo nicht mehr ausnutzbar ist)
    oder nur ob Firmware "XYZ" oder Patch "ABC" installiert ist?
    Es untersucht lediglich, ob die Patches installiert sind.

    It is portable and does not require an Internet connection to function. What InSpectre does is check for any Spectre and Meltdown patches on your system and then provides you with the potential impact on performance.
    http://www.majorgeeks.com/files/details/inspectre.html

    Und es ist ClosedSource.
    Geändert von Helios_ocaholic (19.01.2018 um 12:42 Uhr)
    Lenovo ThinkPad W520, Prozessor: Intel i7-2860QM, NVIDIA Quadro 2000M (2GB RAM), 32GB RAM, Samsung 840 Pro (256GB) - LinkedIn: Uwe Ruch --- HumorCare Schweiz --- WOMOBLOG.CH - Tipps rund ums Wohnmobil

  17. #16
    Vice Admiral
    Dabei seit
    Sep 2011
    Ort
    ::1
    Beiträge
    6.822

    AW: inSpectre: Ein-Klick-Tool prüft Windows-PCs auf Meltdown und Spectre

    Für Spectre brauch ich ein BIOS Update bzw, CPU Update wenn ich es richtig verstanden habe oder ?
    Heißt mit alter Hardware hat man gelitten ?
    Desktop: i7 6800K @4,0GHz, Asus ROG Strix X99 Gaming, 16Gb Corsair Vengeance @3000MHz, Zotac GTX 970 AMP Extreme @1470MHz/4001MHz, be quiet! PZ, NZXT H440 Grün. Samsung 850 Evo 500GB, Samsung 840 Evo 500GB @Windows 10 Pro
    Server: Intel core 2 Quad Q6700, Gigabyte GA-EP45-DS3P, 8GB DDR2, ATI HD 4350, 64GB Crucial C300, 250GB 2,5", 500GB 3,5", 320GB 2,5", 500GB 2,5", 1000GB WD Green, 2x 1000GB WD RE4, 2000GB WD RED, 3000GB Seagate Barracuda @Server 2012R2
    Mobil: iPhone 6S 64GB | Nexus 4

  18. #17
    Cadet 4th Year
    Dabei seit
    Jul 2012
    Beiträge
    88

    AW: inSpectre: Ein-Klick-Tool prüft Windows-PCs auf Meltdown und Spectre

    Habs ma an meinem surface 4 getestet hab eigentlich dacht das teil is sicher inzwischen so viele Updates wie ich da die letzten tage bekommen hab aber doch ned, jezz test ich ma die powershellmethode weil das surface möcht ich scho sichern hängt im netz meistens, der hauptrechner is mir wurscht da zock ich nur noch und der Laptop mit meiner Arbeit juckt mich nicht dafür haben wir ne IT in der Firma und da bastel ich nicht rum is denen ihr Bier haha
    5820K@4,5 - x99extreme6 - 16GB Gskill 3200 - GTX1080ti@2100 by Aorus WB
    Phoebus Sound@AKG601 und Samsung 950er Seasonic x860 LianLi 2120

  19. #18
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Dez 2006
    Beiträge
    1.068

    AW: inSpectre: Ein-Klick-Tool prüft Windows-PCs auf Meltdown und Spectre

    Auf Reddit wird das Tool "heiß" diskutiert: https://www.reddit.com/r/windows/com...er_written_in/

    https://www.reddit.com/r/netsec/comm...er_written_in/

    Zu Steve Gibson & GRC darf sich jeder selbst seine Meinung bilden.

    Es scheint nicht OpenSource zu sein und es nutzt die Lücken aus zum Überprüfen, warum sollten sonst AVs anspringen? Da ist mir das PS Script allemal lieber.

  20. #19
    Commander
    Dabei seit
    Jun 2003
    Ort
    Crailsheim
    Beiträge
    2.881

    AW: inSpectre: Ein-Klick-Tool prüft Windows-PCs auf Meltdown und Spectre

    Das gab es doch schon weit vorher von Ashampoo:

    Deutsche Beschreibung:
    http://www.chip.de/downloads/Ashampo...131557445.html

    Direktdownload:
    https://www.ashampoo.com/en/usd/pin/...wn-cpu-checker
    [Thermaltake Chaser MK-I] | [Corsair HX750 Platinum] | [Intel 6 Core i7 8700K] | [be quiet! Dark Rock Pro 3] | [Asus ROG STRIX Z370-F Bios 0607] | [2 x 8GB G.Skill RipJaws V DDR4-3200 DIMM CL16 Dual Kit] | [Palit Gamerock GTX1080] | [Creative Sound Blaster PCI-E ZxR] | [Samsung 960 EVO (500 GB) ST WD40EFRX 4 TB | WDC WD40EFRX 4 TB | WDC WD40ERFX 4 TB | ST6000DM004 6 TB | WDC WD30EZRX 3TB | WDC WD40EZRX 4 TB | | WDC WDC WD20EARX 2 TB] | [Windows 10 Professional 64-bit]

  21. #20
    Fleet Admiral
    Dabei seit
    Jul 2008
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    14.852

    AW: inSpectre: Ein-Klick-Tool prüft Windows-PCs auf Meltdown und Spectre

    Sie basiert allerdings auf einer Datenbankabfrage...
    Guter Hinweis. Bei sämtlichen Prüf-Tools frage ich mich, was die wirklich prüfen, wie sie prüfen. Das Tool müsste eigentlich den fehleranfälligen Speicherzugriff versuchen zu provoziern und dann melden, ob es klappt oder nicht. Einfach nur per winver den Versionsstand auslesen zählt nicht. Genau wie Datenbankabfragen zur CPU oder BIOS. Was ist z.B. mit den Pentium G4560, 4600 usw.? Die tauchen in keiner gefährdeten Liste auf. Werden aber auch nirgends ausgeschlossen.

    Edit: Erinnert mich etwas an TRIM-Checker, die prüfen, ob Windows TRIM kann, aber nichts darüber aussagen, ob TRIM wirklich bei der SSD ankommt und auch tatsächlich funktioniert.
    Geändert von Wilhelm14 (19.01.2018 um 12:56 Uhr)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Forum-Layout: Feste Breite / Flexible Breite