1. #1
    Redakteur
    Dabei seit
    Nov 2002
    Ort
    Bergheim
    Beiträge
    3.893

    Post Wochenrückblick: Von Grafikkarten zu Mondpreisen und CPUs mit Lücken

    In der dritten Woche des noch frischen Jahres 2018 stand das Thema Mining beziehungsweise eine Konsequenz aus diesem im Fokus. Denn die Preise von beinahe sämtlichen Grafikkarten sind in den letzten Wochen extrem gestiegen, nachdem diese wieder ein annehmbares Niveau erreicht hatten.

    Zur News: Wochenrückblick: Von Grafikkarten zu Mondpreisen und CPUs mit Lücken
    Gruß,
    Wolfgang

  2. Anzeige
    Logge dich ein, um diese Anzeige nicht zu sehen.
  3. #2
    Cadet 4th Year
    Dabei seit
    Dez 2015
    Beiträge
    109

    AW: Wochenrückblick: Von Grafikkarten zu Mondpreisen und CPUs mit Lücken

    Das hatte ich auch noch nicht, dass die meisten neun Komponenten für meinen PC ca. 1 Jahr später deutlich teurer sind.
    PC: i7-6700k 4 Cores @ 4,2 ghz Turbo, VCore undervolted auf minus 0,1 Volt = 1,2 Volt, wassergekühlt, 240er Radiator, Eheim 1046 Vollkeramikpumpe | 16 GB 2400 DDR4-RAM | Board: MSI Z170A Gaming M7 | Power 850 Watt Corsair AX850 | MSI 1080 GTX | SSD 256 GB Samsung 840pro, Seagate 8 TB, Seagate 3 TB, Seagate 1,5 TB
    Monitor: Iiyama 40" 4k-UHD
    Laptop: Dell i7-Inspirion 17", 8gb Ram, SSD 256 GB Samsung 840pro, 1 TB Harddisk
    Mobile: Samsung Galaxy S2 Tab, 128 gb

  4. #3
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Apr 2009
    Beiträge
    1.438

    AW: Wochenrückblick: Von Grafikkarten zu Mondpreisen und CPUs mit Lücken

    Wie an anderer Stelle bereits erwähnt kann man lediglich ketzerisch festhalten, dass bei Nvidia-Karten durchaus lange genug Zeit bestand, diese vor dem Mining-Boom zu kaufen. Große Preisnachlässe gibts zumeist erst dann, wenn der technische Nachfolger in den Startlöchern steht.

    Siehe exemplarisch den Preisverlauf der 980Ti, der erst mit Erscheinen von Pascal einen Rutsch erlebte (https://geizhals.eu/?phist=1274979)
    "Wenn man den Sumpf trocken legen will, darf man nicht die Frösche fragen!"

  5. #4
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Mär 2011
    Beiträge
    1.073

    AW: Wochenrückblick: Von Grafikkarten zu Mondpreisen und CPUs mit Lücken

    Da bin ich froh, dass ich meine neue Grafikkarte vor diesem "Boom" gekauft habe
    MB: Asus Rampage 2 Extreme | CPU: Intel Core i7 920 | RAM: 6GB Corsair XMS3 | GPU: MSI GTX 1060 Gaming X 6G | Speicher: Samsung SSD 840 EVO 120GB, WD VelociRaptor 300GB | Bild: ASUS VE278, FS ScaleoView L22W-6SA | TV: Hauppauge WinTV 88x | T/M: Logitech G15, A4Tech XL-750BH | Tower: Aerocool BX-500
    sysProfile
    Recht herzlichen Dank für jeden Klick myminicity

  6. #5
    Lt. Junior Grade
    Dabei seit
    Jun 2016
    Beiträge
    480

    AW: Wochenrückblick: Von Grafikkarten zu Mondpreisen und CPUs mit Lücken

    Zitat Zitat von Palmdale Beitrag anzeigen
    Große Preisnachlässe gibts zumeist erst dann, wenn der technische Nachfolger in den Startlöchern steht.
    von 900€ auf 650€ VOR Ankündigung der Geforce 10 Serie ist also kein Preisnachlass, ah ja.

  7. #6
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Apr 2009
    Beiträge
    1.438

    AW: Wochenrückblick: Von Grafikkarten zu Mondpreisen und CPUs mit Lücken

    Platzhalter Preise in Shops, Ernsthaft? Der Graph an sich gibt's doch eigentlich gut wieder, dass es eben sehr gemächlich fallend ist.
    "Wenn man den Sumpf trocken legen will, darf man nicht die Frösche fragen!"

  8. #7
    Lt. Junior Grade
    Dabei seit
    Sep 2003
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    288

    AW: Wochenrückblick: Von Grafikkarten zu Mondpreisen und CPUs mit Lücken

    Was für Zeiten !?!
    Jetzt kauft man sich kein Gold mehr um sein Geld sicher anzulegen, sondern Grafikkarten
    Bei Synthesizern bin ich es ja gewohnt gewesen das die nach über 10 Jahren noch genau so viel, oder wesentlich mehr kosten wie zur Einführung, aber das das mal beim PC passieren wird hätte ich mir nie träumen lassen !

    Jetzt werden Grafikkarten bald an der Börse gehandelt und wenn der Kurs gut steht, erst dann schlägt man zu

    Gut das ich nur alle 5-7 Jahre eine PC komplett zusammenstelle, da habe ich ja noch ca. 3 Jahre Zeit mir darüber Gedanken zu machen, wenn Konsolen wenigstens die 60 Fps bei 1920x1080p IMMER halten könnten, dann wäre ich schon längst Konsolenspieler geworden, denn fast alles wird doch von den Konsolen portiert und das auch meist eher schlecht als recht, besonders aus JAPAN, siehe das neue Ys, welches für den PC auf unbestimmte Zeit verschoben wird, wegen Unvermögens der ENTWICKLER !

  9. #8
    Lt. Junior Grade
    Dabei seit
    Nov 2017
    Beiträge
    394

    AW: Wochenrückblick: Von Grafikkarten zu Mondpreisen und CPUs mit Lücken

    Mining hat bei den Altcoins noch Perspektiven.
    Mal sehen was aus Ethereum wird.

  10. #9
    Lieutenant
    Dabei seit
    Aug 2015
    Beiträge
    627

    AW: Wochenrückblick: Von Grafikkarten zu Mondpreisen und CPUs mit Lücken

    Hatte mehr oder weniger Glück und konnte meine GTX 1060 vor 2 Wochen noch zu einem Preis kaufen, der etwas unterhalb des UVPs lag... da bald die neuen Karten angekündigt werden, fühlt sich das Ganze dennoch als Verlust an. Aber ich brauchte eben eine Karte.

  11. #10
    Ensign
    Dabei seit
    Jan 2016
    Beiträge
    191

    AW: Wochenrückblick: Von Grafikkarten zu Mondpreisen und CPUs mit Lücken

    hab die GTX 1060 vor paar Monaten für 180€ neu gekauft. Und jetzt kostet die 300€.

    Wie zur hölle ist das passiert , da ist mehr als 60%

  12. #11
    Commander
    Dabei seit
    Jan 2015
    Beiträge
    2.374

    AW: Wochenrückblick: Von Grafikkarten zu Mondpreisen und CPUs mit Lücken

    Vor gut 2 Monaten gab es die Referenz Vega64 noch für ca. 500€ und heute muss man fast das doppelte dafür auf den Tisch legen.

  13. #12
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Mai 2015
    Beiträge
    1.051

    AW: Wochenrückblick: Von Grafikkarten zu Mondpreisen und CPUs mit Lücken

    miner gehören wegen geldwäsche und steuerhinterziehung allesamt ins gefängnis und bitcoins etc. verboten!

    da wünscht man sich fast einen technischen rückschritt, nvidia macht da imho. unfreiwillig alles richtig mit der kastrierten double precision leistung bei geforce-karten. sieht man ja auch, die sind nich so sehr betroffen. hoffentlich kommt AMD auch auf die idee, bei der nächsten generation bei den consumer-karten die DP leistung zu rasieren. eigentlich traurig, dass man sich sowas wünschen muss.
    Geändert von Mickey Cohen (21.01.2018 um 21:35 Uhr)

  14. #13
    Commander
    Dabei seit
    Jul 2013
    Beiträge
    2.170

    AW: Wochenrückblick: Von Grafikkarten zu Mondpreisen und CPUs mit Lücken

    Zitat Zitat von Fritzibox Beitrag anzeigen
    hab die GTX 1060 vor paar Monaten für 180€ neu gekauft. Und jetzt kostet die 300€.

    Wie zur hölle ist das passiert , da ist mehr als 60%
    Eine GTX 1060 mit 3GB meinst du wohl?
    Die 6GB-Variante hat es noch nie unter 200.- gegeben.
    Außer du beziehst alle möglichen Gutscheine oder Firmenauflösung mit ein.
    Was dann aber auch kein "normaler" Preis ist.

    Aktuell kann man nur noch sein Geld verbrennen.
    Wer die Leistung zwingend braucht, viel Spaß.
    Marktplatzbewertungen: Diese gebe ich immer ab!
    Als Verkäufer nach Erhalt der Zahlung.
    Als Käufer erst dann, wenn ich vorher eine erhalten habe.

  15. #14
    Inkubus-Support
    Dabei seit
    Mär 2009
    Ort
    NRW
    Beiträge
    4.965

    AW: Wochenrückblick: Von Grafikkarten zu Mondpreisen und CPUs mit Lücken

    Nach Möglichkeit bitte löschen.
    Geändert von Weltenspinner (22.01.2018 um 02:28 Uhr)
    ASUS B250 Mining Expert | Intel Core i7-7700T | Crucial Ballistix Sport LT weiß 2x 16 GB, DDR4-2400 | Samsung 850 PRO 1TB, 2,5"
    18x Sapphire Nitro+ Radeon RX 570 8GD5 | 3x Seasonic Prime Ultra Titanium 850W | 15x Noctua NF-A14 PWM
    Bachmann 19" IT PDU | Dell S2218H | Cherry XS Complete | Cherry M-5450 | Edifier R12U

  16. #15
    Lieutenant
    Dabei seit
    Jul 2015
    Ort
    Alderaan
    Beiträge
    1.022

    AW: Wochenrückblick: Von Grafikkarten zu Mondpreisen und CPUs mit Lücken

    Das leidige Thema Grafikkartenpreise.. AMD muss es doch mittlerweile richtig gut gehen, wenn deren GraKas direkt ab Werk aus den Händen gerissen werden. Und so langsam müsste da das doch mal jemand gemerkt haben und hat die Produktion hochgefahren lassen.. Nur merkt man davon nichts.
    Meine Spielebüchse: Int Core i5-4570; Asus H87M-E mit be quiet! STRAIGHT POWER10 400W ATX24; 16GB 1600-10 Vengeance LP K2 COR; Sapphire R9 380 OC Dual-X NITRO; LG 29UM67-P

  17. #16
    Fleet Admiral
    Dabei seit
    Aug 2004
    Ort
    Bremen
    Beiträge
    18.304

    AW: Wochenrückblick: Von Grafikkarten zu Mondpreisen und CPUs mit Lücken

    Jo, was AMD macht versteht glaub ich aktuell niemand so wirklich.
    Früheste Nachlieferungen bei den größeren RX Karten wahrscheinlich Ende März wie es aussieht, nach der Boardpartner Aussagen, wohl auch nicht in ausreichender Stückzahl dann, sodass es am Markt nichts ändern wird.

    Und schön das Nvidia darum bittet die Karten bevorzugt den Spielern zu verkaufen, is nur irgendwie uninteressant, wenn das meiste Geschäft mit den AMD Karten gemacht wird, die weder so etwas sagen, noch die Produktion hochzufahren scheinen.

    Alles ganz großer Mäusekot.
    Anidees AI-05S King Mod - XFX 520W xts Fanless - Asrock z97 Anniversary Edition - Xeon 1231v3 - Scythe Mugen 4 PCGH Edition - 16GB Corsair Vengeance Low-Profile 1600 - Radeon R9 270 (S3 Accellero+Turbomodul) - 1 Intel 5400s SSD - 4 Crucials - 1 WD HDD für Datenmüll

  18. #17
    Lieutenant
    Dabei seit
    Aug 2012
    Beiträge
    686

    AW: Wochenrückblick: Von Grafikkarten zu Mondpreisen und CPUs mit Lücken

    Zitat Zitat von Mickey Cohen Beitrag anzeigen
    miner gehören wegen geldwäsche und steuerhinterziehung allesamt ins gefängnis und bitcoins etc. verboten!

    da wünscht man sich fast einen technischen rückschritt, nvidia macht da imho. unfreiwillig alles richtig mit der kastrierten double precision leistung bei geforce-karten. sieht man ja auch, die sind nich so sehr betroffen. hoffentlich kommt AMD auch auf die idee, bei der nächsten generation bei den consumer-karten die DP leistung zu rasieren. eigentlich traurig, dass man sich sowas wünschen muss.
    Kannst du auch mit Fakten untermauern warum dies so sein muss? Ließt sich extrem nach Frust und Unwissen... sorry!

    Als vor Jahren ein 1000W Netzteil nicht reichte um sein SLI gespannt am laufen zu halten und man in der Wohnung die Heizung abstellen konnte hat es doch auch keinen gejuckt. Die Preise für GPUs lagen auch mal in einem weit anderen Verhältnis als aktuell, selbst mit dem Mining Aufsschlag.

    Folding@Home fand man auch mal super, da waren Berechnungen auf der GPU und den PC dazu laufen lassen total toll.

    Also mal die Kirche im Dorf lassen.

  19. #18
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Mai 2015
    Beiträge
    1.051

    AW: Wochenrückblick: Von Grafikkarten zu Mondpreisen und CPUs mit Lücken

    weil ich verdammt nochmal eine grafikkarte brauche, darum!

  20. #19
    Inkubus-Support
    Dabei seit
    Mär 2009
    Ort
    NRW
    Beiträge
    4.965

    AW: Wochenrückblick: Von Grafikkarten zu Mondpreisen und CPUs mit Lücken

    Juli 2019 hätte ich ein paar Sapphire Pulse RX 580 zu verkaufen.

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	3b2cb29368ff6d4867c68931fdffe9daa7812e07.jpg 
Hits:	40 
Größe:	97,7 KB 
ID:	663338
    Geändert von Weltenspinner (26.01.2018 um 12:52 Uhr)

  21. #20
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Apr 2009
    Beiträge
    1.438

    AW: Wochenrückblick: Von Grafikkarten zu Mondpreisen und CPUs mit Lücken

    Beängstigend, ähnliche Bilder waren bei jayz2cents in seinem Mining Video zu sehen...
    "Wenn man den Sumpf trocken legen will, darf man nicht die Frösche fragen!"

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Forum-Layout: Feste Breite / Flexible Breite