1. #1
    Ost 1
    Dabei seit
    Jun 2001
    Ort
    Elternzeit
    Beiträge
    9.360

    Post Gemini Lake: ITX-Boards mit aufgelötetem SoC von ASRock und Gigabyte

    ASRock und Gigabyte haben erste Mini-ITX-Mainboards mit aufgelötetem Gemini-Lake-SoC angekündigt. Doch die sehr stromsparenden Komplettlösungen wollen weiterhin über einen 24-Pin-ATX-Stromstecker versorgt werden, die von Haus aus unterstützte DC-19-Volt-Varianten sind stetig seltener geworden.

    Zur News: Gemini Lake: ITX-Boards mit aufgelötetem SoC von ASRock und Gigabyte
    Gruß,
    Volker


    I’d rather be lucky than good.
    (Match Point)

  2. Anzeige
    Logge dich ein, um diese Anzeige nicht zu sehen.
  3. #2
    Commodore
    Dabei seit
    Jul 2010
    Beiträge
    4.397

    AW: Gemini Lake: ITX-Boards mit aufgelötetem SoC von ASRock und Gigabyte

    Mal abwarten bis die Varianten mit Pentium kommen. Und natürlich erste Reviews
    100% Passivrechner: Gigabyte Z87MX-D3H | Intel Core i7 4770K @ -0,075V Offset, -0,1V VRIN @ Nofan CR-95C | 4x 8GB Crucial Ballistix Tactical LP @ 2133MHz, CL10-10-10-28-1T, 1.43V | Samsung 950 Pro M.2 512 GB | Sea Sonic Platinum Series Fanless 400W | Raijintek Styx Black | Eizo EV2736W | Shure SRH940 | Focusrite Scarlett 2i4
    Zitat Zitat von benneque
    Sich selbst zitieren nur die Dummen.

  4. #3
    Captain
    Dabei seit
    Apr 2005
    Beiträge
    3.978

    AW: Gemini Lake: ITX-Boards mit aufgelötetem SoC von ASRock und Gigabyte

    Reviews gerne auch auf CB :P

  5. #4
    Vice Admiral
    Dabei seit
    Mai 2005
    Beiträge
    6.146

    AW: Gemini Lake: ITX-Boards mit aufgelötetem SoC von ASRock und Gigabyte

    Gegenüber dem kleinsten "echten" Prozessor und einer günstigen Platine, sind die Teile ja leider preislich meist nicht sonderlich interessant.
    Homepage: Dominic Schulz Fotografie

    Systeme: Ein kleiner leiser Stromsparer im Dan Cases A4 zum Arbeiten, Zocken und für den Alltag,
    und eine dicke 16 Kernige Heizung (nicht nur) für den Winter



  6. #5
    Cadet 3rd Year
    Dabei seit
    Apr 2014
    Beiträge
    53

    AW: Gemini Lake: ITX-Boards mit aufgelötetem SoC von ASRock und Gigabyte

    Endlich, mein NAS wartet bereits länger auf ein Update :-)

  7. #6
    Lt. Junior Grade
    Dabei seit
    Jun 2007
    Beiträge
    393

    AW: Gemini Lake: ITX-Boards mit aufgelötetem SoC von ASRock und Gigabyte

    Für die Stromversorgung gibt es ja zum Glück eine gute Palette an DC-DC-Netzteilplatinen.

  8. #7
    Ensign
    Dabei seit
    Jun 2013
    Beiträge
    163

    AW: Gemini Lake: ITX-Boards mit aufgelötetem SoC von ASRock und Gigabyte

    Schade dass derartige Boards mit DC Steckern so selten geworden sind. Bei Apollo Lake gab es kein Mini ITX Board mit DC Stecker.
    R7 1700@3,5GHz 1,075V / Gigabyte 1080 G1 / 2x8 GB RAM DDR4 @2933C14 / Asus Prime X370-Pro
    be quiet! E9-CM-580W / Fractal Design Define R4 / 1 TB Samsung EVO 850 / 750 GB Crucial MX 300

  9. #8
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Jul 2010
    Beiträge
    1.198

    AW: Gemini Lake: ITX-Boards mit aufgelötetem SoC von ASRock und Gigabyte

    Sowas mit einem Ryzen 2700U wäre schon klasse. Wobei mir mein J1900 noch ausreicht derzeit.

  10. #9
    Commodore
    Dabei seit
    Feb 2009
    Beiträge
    4.827

    AW: Gemini Lake: ITX-Boards mit aufgelötetem SoC von ASRock und Gigabyte

    Gibts da keine Adapter von 19 Volt Hohlstecker auf 24 Pol ATX Stecker?

  11. #10
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Jan 2011
    Beiträge
    1.964

    AW: Gemini Lake: ITX-Boards mit aufgelötetem SoC von ASRock und Gigabyte

    Für meinen Zweck sind nicht die fehlenden SATA-Anschlüsse ein Problem, sondern dass maximal 8GB RAM unterstützt wird.
    @Stahlseele: Doch, mit PicoPSU, allerdings wollen die meisten davon 12V.

  12. #11
    Lt. Junior Grade
    Dabei seit
    Jun 2007
    Beiträge
    393

    AW: Gemini Lake: ITX-Boards mit aufgelötetem SoC von ASRock und Gigabyte

    Google: DC-DC ATX
    Da findet man alles auch für 12/17/19/24V-Hohlstecker.

    12-Volt als Eingangsspannung ist so "beliebt", weil man sich den Wandlungsschritt für die 12-Volt-Schiene sparen kann und das DC-DC-Netzteil somit effizienter wird.
    Geändert von noxcivi (22.01.2018 um 11:38 Uhr)

  13. #12
    Lieutenant
    Dabei seit
    Nov 2014
    Beiträge
    659

    AW: Gemini Lake: ITX-Boards mit aufgelötetem SoC von ASRock und Gigabyte

    Pico-PSU funktioniert sehr gut an den Geräten. Habe den Vorgänger ASRock J3455 und bisher keine Störungen und seit längerer Zeit im Dauerbetrieb.
    I7-7700K@Kraken X52 | Gigabyte Aorus Z270X-Gaming K5 | 16GB Trident-Z DDR4-3200CL14 | Palit Gamerock 1080GTX |Samsung 960 512GB | Samsung 850 512GB | Crucial MX300 750GB | Jonsbo UMX4 + 5x eLoop B12-PS BE | BeQ! SP E9 480W CM | Razer Naga Epic Chroma | Logitech YBH52 | Sony 49" UHD TV | NEC 20" WGX²Pro | Onkyo SR606 + Klipsch RF 5.1 | Teufel Concept E | Beyerdynamic DT-770 Pro + FiiO E10K Olympus 2

  14. #13
    Commodore
    Dabei seit
    Feb 2009
    Beiträge
    4.827

    AW: Gemini Lake: ITX-Boards mit aufgelötetem SoC von ASRock und Gigabyte

    @noxcivi
    Ah, vielen dank!

  15. #14
    Captain
    Dabei seit
    Mär 2012
    Ort
    Da wo bin ist!
    Beiträge
    3.639

    AW: Gemini Lake: ITX-Boards mit aufgelötetem SoC von ASRock und Gigabyte

    Sachte...

    Unterschiede nur im Detail?
    Die Gigabyte Platine hat [wenigstens] einen vollwertigen kastrierten x16 PCIE Slot, die Asrock nicht.

    Das ist mehr als ein nur ein kleines Detail finde ich.

  16. #15
    Ensign
    Dabei seit
    Okt 2011
    Beiträge
    130

    AW: Gemini Lake: ITX-Boards mit aufgelötetem SoC von ASRock und Gigabyte

    Boards mit 19 Volt Stecker sind wirklich etwas mau. Mein ECS H61H2-TI war damals ein richtiger Glücksgriff für 40 €.

  17. #16
    Lieutenant
    Dabei seit
    Nov 2005
    Beiträge
    693

    AW: Gemini Lake: ITX-Boards mit aufgelötetem SoC von ASRock und Gigabyte

    Mein ASRock Q1900M läuft seit Mitte 2017 auch mit einer Pico-PSU am 24pin ATX-Stecker, weil das Gehäuse kein ATX-Netzteil aufnehmen kann - alles ohne Probleme.

  18. #17
    Lt. Junior Grade
    Dabei seit
    Sep 2008
    Ort
    Wendlingen a.N.
    Beiträge
    312

    AW: Gemini Lake: ITX-Boards mit aufgelötetem SoC von ASRock und Gigabyte

    Sowas mit AMDs Raven Ridge Mobile SOCs. Das wäre sowas von genial. Weiss man ob sowas kommen soll?


    Intel 486DX2 66@88MHz/Siemens MB/32MB EDO RAM/730MB Quantum SCSI HDD/1.44 Floppy/4X CD-Rom/Creative SoundBlaster16/1MB S3 805 32Bit Vesa Grafik/DOS6.22/Win3.1/PS2 Mouse.


  19. #18
    Lt. Junior Grade
    Dabei seit
    Mai 2007
    Beiträge
    505

    AW: Gemini Lake: ITX-Boards mit aufgelötetem SoC von ASRock und Gigabyte

    Die Geräte haben einen nativen HDMI 2.0 support, ohne den LSP Converter (DP-> HDMI 2.0), ist das richtig? Im verlinkten Artikel (Dez 17) steht das so drin, ich würd da gerne auf eine Bestätigung warten.

    Noch eine kurze Frage- die CPUs haben die CL Technik, ist das richtig? Also dieselbe Gen. wie CL nur eben für den mobilen Sektor?

    Was Ryzen angeht- das wäre keine bessere Alternative. Solche kleinen Systeme benötigen eine effiziente und möglichst starke CPU. GPU muss nur alle Codecs hardwareseitig beschleunigen können und das tut Intel 620 UHD.

    Ryzen hat mehr GPU Reserven, ist aber weiterhin weder zum Zocken noch Videos Rendern brauchbar, deshalb eig. fast schon Verschwendung. CPU technisch ist Intel weiterhin etwas besser.

    Hier ist schnellere CPU und geringer Verbrauch viel wichtiger als die Grafikeinheit, die bei Ryzen fast 2x so schnell ist, aber eben weiterhing für nichts wirklich brauchbar da insgesamt geseh langsam.
    Geändert von 8-BaLL (22.01.2018 um 12:40 Uhr)

  20. #19
    Lieutenant
    Dabei seit
    Dez 2013
    Beiträge
    771

    AW: Gemini Lake: ITX-Boards mit aufgelötetem SoC von ASRock und Gigabyte

    Zitat Zitat von Stahlseele Beitrag anzeigen
    Gibts da keine Adapter von 19 Volt Hohlstecker auf 24 Pol ATX Stecker?
    doch. nennt sich picoPSU.
    (ok, ist nicht "bloß" ein adapter...)
    No.1: Xeon E3-1230 v3 - ASRock Z87M Extreme4 - 16GB G.Skill TridentX @2400 - Palit GTX1070 Super Jetstream - Crucial MX100 + Toshiba TR150 1TB - Dell S2716DG G-Sync
    No.2: Pentium G4600T - Gigabyte B250N Phoenix - 16GB Corsair Vengeance LPX - LG 34UM88-P - Manjaro XFCE
    man beachte: UHD != 4K ---> (3840x2160) != (4096x2160/2304)
    "Ich bin zu alt für diesen Sch***!!"

  21. #20
    Ensign
    Dabei seit
    Aug 2014
    Beiträge
    248

    AW: Gemini Lake: ITX-Boards mit aufgelötetem SoC von ASRock und Gigabyte

    Für welchen was kann man die einsätzen? Für Office, Multimedia, Nas oder Server oder auch noch für was anderes?

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Forum-Layout: Feste Breite / Flexible Breite