1. #1
    Redakteur
    Dabei seit
    Sep 2005
    Beiträge
    2.548

    Post 5G von Nokia: ReefShark-Chipsätze schaffen 6 Tbit/s pro Basisstation

    Nokia hat unter dem Namen „ReefShark“ neue Chipsätze für den Einsatz in Mobilfunk-Basisstationen vorgestellt. Das Unternehmen will Mobilfunkanbietern damit die Möglichkeit geben, ihre Standorte auf den neuen Mobilfunkstandard 5G vorzubereiten.

    Zur News: 5G von Nokia: ReefShark-Chipsätze schaffen 6 Tbit/s pro Basisstation

  2. Anzeige
    Logge dich ein, um diese Anzeige nicht zu sehen.
  3. #2
    Captain
    Dabei seit
    Dez 2013
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    3.955

    AW: 5G von Nokia: ReefShark-Chipsätze schaffen 6 Tbit/s pro Basisstation

    So einen Anschluss wünsche ich mir zu Weihnachten

    Nein, ernsthaft: Die Geschwindigkeiten sind schon sehr beeindruckend.
    signature.load()

  4. #3
    Cadet 3rd Year
    Dabei seit
    Jan 2006
    Beiträge
    59

    AW: 5G von Nokia: ReefShark-Chipsätze schaffen 6 Tbit/s pro Basisstation

    Jetzt müssen nur noch die Masten mit 6 Tbit/s angebunden werden hahahaha. Das höchste der Gefühle sind derzeit 100 Gbit/s bei Netzwerkverbindungen und davon würde man heiße 60 Stück brauchen um die 6 Tbit/s zu erreichen. Kein Masten wird auch nur Ansatzweise diese Anbindung erfahren. Nicht mal in den nächsten 10 Jahren wahrscheinlich.

  5. #4
    Lt. Junior Grade
    Dabei seit
    Jul 2009
    Beiträge
    295

    AW: 5G von Nokia: ReefShark-Chipsätze schaffen 6 Tbit/s pro Basisstation

    Das sind dann pro Handymast die selben Übertragungswerte wie die aktuellen Peaks beim de cix in Frankfurt.

  6. #5
    Admiral
    Dabei seit
    Nov 2007
    Ort
    Dortmund
    Beiträge
    7.727

    AW: 5G von Nokia: ReefShark-Chipsätze schaffen 6 Tbit/s pro Basisstation

    5G verspricht irgendwie zu viel um auch nur die hälfte halten zu können.

    Hoffen wir mal das beste, und zwar dass bessere Netze bei rum kommen die auch noch bezahlbar bleiben. Mit stark erhöhtem oder gar unbegrenztem Datenvolumen könnte sich sogar eine Festnetz-Alternative bilden.
    Über LTE gibt es ja maximal um 50GB im Monat, das ist lachhaft. Die reichen nicht mal für 2 Tage.
    Zumindest als Festnetz-Ersatz, mobil komme ich mit meinen 3GB locker aus aber auch nur weil ich unterwegs kein Youtube o.ä. schaue, da beschränkt es sich dann doch auf Spotify welches nicht so viel zieht.
    i5-2500K @ 4,6 GHz | R9 290 Tri-X @ 1,1 GHz | 16GB DDR3 | LG29UM67-P 21:9 Freesync @ 32-80Hz | Beyerdynamic DT-880 Edition

  7. #6
    Lieutenant
    Dabei seit
    Mai 2015
    Ort
    53332 - Bornheim
    Beiträge
    943

    AW: 5G von Nokia: ReefShark-Chipsätze schaffen 6 Tbit/s pro Basisstation

    Dann kann man nur hoffen das die jeweilige Basisstation auch entsprechend dick angebunden ist.

  8. #7
    Admiral
    Dabei seit
    Jun 2007
    Beiträge
    9.059

    AW: 5G von Nokia: ReefShark-Chipsätze schaffen 6 Tbit/s pro Basisstation

    was könnte das pro User dann bedeuten was man so nutzen könnte?
    Das Problem der Welt lösen weder Skeptiker noch Zyniker deren Horizont sich beschränkt auf die offensichtliche Realität.
    Wir brauchen Menschen, die von Dingen träumen, die noch nie waren.
    Und die fragen: "Warum nicht?"

    John F. Kennedy, 35. Präsident der USA

  9. #8
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Mai 2007
    Beiträge
    1.939

    AW: 5G von Nokia: ReefShark-Chipsätze schaffen 6 Tbit/s pro Basisstation

    Zitat Zitat von Nuss Beitrag anzeigen
    Das höchste der Gefühle sind derzeit 100 Gbit/s bei Netzwerkverbindungen und davon würde man heiße 60 Stück brauchen um die 6 Tbit/s zu erreichen.
    Um die 6Tbit/s zu erreichen, brauchst du aber auch ~71 dieser ReefShark-Module.
    ò_Ó

  10. #9
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Apr 2013
    Ort
    Königreich Württemberg
    Beiträge
    1.978

    AW: 5G von Nokia: ReefShark-Chipsätze schaffen 6 Tbit/s pro Basisstation

    Den letzten Abschnitt finde ich etwas blöd formuliert, laut Nokia nutzen es 30 Kunden und es sind wohl auch mehrere Trials geplant. Liest sich für mich im Original Text zumindest so:

    "Nokia is working with 30 operators using ReefShark and will ramp up field deployments during the third quarter of 2018."

    Aber wird uns in Deutschland wohl nichts nutzen, da die Herschaften ja lieber den chinesischen billig krust verbauen...

  11. #10
    Lieutenant
    Dabei seit
    Mai 2006
    Beiträge
    737

    AW: 5G von Nokia: ReefShark-Chipsätze schaffen 6 Tbit/s pro Basisstation

    Es geht bei dem Durchsatz auch um die Weiterleitung von Daten innerhalb der Zelle. Wenn Auto A an Auto B was schicken will, dann geht das nicht mehr über einen zentralen Computer im Internet sondern nur über die Zelle selbst um den Ping von <1ms zu gewährleisten.
    Intel Xeon E3-1230 v3 @ 1,05v | Gigabyte H87-HD3 | 16GB Crucial Ballistix Sport 1600Mhz |
    Gainward 1070 Phoenix @1900Mhz 0,9v fix | 500GB Samsung Evo & 2TB 2,5" HDD | Windows 7 x64

    Zitat Zitat von MajorXI Beitrag anzeigen
    Mal über DvD neu installieren wenn du es auf CD hast

  12. #11
    Cadet 4th Year
    Dabei seit
    Feb 2014
    Beiträge
    105

    AW: 5G von Nokia: ReefShark-Chipsätze schaffen 6 Tbit/s pro Basisstation

    gut für den tangle
    6800k@4.2 || 1080ti@2.1

  13. #12
    Cadet 3rd Year
    Dabei seit
    Jan 2006
    Beiträge
    59

    AW: 5G von Nokia: ReefShark-Chipsätze schaffen 6 Tbit/s pro Basisstation

    Zitat Zitat von Cr4y Beitrag anzeigen
    Um die 6Tbit/s zu erreichen, brauchst du aber auch ~71 dieser ReefShark-Module.
    "Pro Modul sollen fortan 84 Gbit/s statt 28 Gbit/s möglich sein, bei Verknüpfung mehrerer Module sollen an einer Mobilfunk-Basisstation bis zu 6 Tbit/s Datendurchsatz erzielt werden können."

    Dann gehen wir "realistischerweise" von einem Modul aus, dann reden wir aber immer noch von 84 Gbit/s. Davon träumt jeder Handymasten dieser Welt so angebunden zu sein. Möchte nicht wissen wie viele Masten selbst heute noch mit irgendwelchen minimal Durchsatz Funkstrecken angebunden sind.

    Nennt mich einen Pessimisten aber das Marketing blabla der Mobilfunk Industrie ist soweit von der Realität entfernt dass es schmerzt. Es führt kein Weg an einem massiven Ausbau von Glasfaser vorbei, egal wie schnell irgendwelche "Module" für Handymasten theoretisch sein könnten.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Forum-Layout: Feste Breite / Flexible Breite