1. #1
    Ensign
    Dabei seit
    Jul 2013
    Ort
    *******
    Beiträge
    249

    Canon Drucker schliert an den Blatträndern und teilweise im Text

    Hallo, seit mittlerweile 7 Jahren besitze ich einen Canon MP270 Tintendrucker mit Scanner. Bisher habe ich vielleicht 5 schwarze und 2 farbige Patronen verbraucht. Zuletzt war eine originale schwarze Canon Patrone drinnen die ab dem halben Füllstand anfing die Seitenränder mit unnötiger Tinte zu beschmieren. Es sind immer mehrere verschmierte Striche zu sehen, die nicht dahingehören. Teilweise wird auch in dem gedruckten Text geschmiert. Gefühlt aber nur wenn ich kleine Buchstaben drucke.

    Ich hatte die Canon Patrone mehrfach rausgenommen und die an der Unterseite befindliche Tinte abgewischt. Auch in der Patronenhalterung war Tinte. Mittlerweile habe ich wie sonst eigentlich auch eine neue Noname Refill Patrone drinnen die immer noch die Probleme hat. Auch die Refill Patrone ist immer wieder auf der Unterseite mit Tinte beschmiert, wenn auch nur leicht(er) als die Canon Patrone.
    Über die Drucker-Software hatte ich auch schon eine Reinigung durchgeführt, ohne Erfolg.

    Was kann das bloß sein? Ist der Drucker defekt? 2 Patronen können ja nicht defekt sein und mittlerweile sollten auch die Tintenreste im Drucker getrocknet oder an den gedruckten Blättern abgeschmiert worden sein.

    Habt ihr eine Idee?
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	foto.png 
Hits:	50 
Größe:	603,7 KB 
ID:	664102  

  2. Anzeige
    Logge dich ein, um diese Anzeige nicht zu sehen.
  3. #2
    Lt. Junior Grade
    Dabei seit
    Apr 2009
    Beiträge
    330

    AW: Canon Drucker schliert an den Blatträndern und teilweise im Text

    Vielleicht der Waste ink Schwamm voll? Google mal nach Deinem Drucker und Waste tank, gibt versch Videos dazu
    -------------------------------------------------------------
    Desktop:Core i7 4770K @ 4x 4,2 GHz, MB Asus Maximus VI Formula (C2) Intel Z87, 16GB (2x 8192MB) Corsair Vengeance LP Black DDR3-1600 DIMM, AMD Radeon Vega Frontier Edition Liquid 16GB, WaKü Enermax Liqmax II 240 , Enermax Revolution 87+ 650W, Samsung SSD 840 EVO 1TB + Plextor M5 Pro 256GB, Logitech G910 Keyboard + Tt eSPORTS Level 10 M Mouse. Win 10 Pro x64

  4. #3
    Cadet 4th Year
    Dabei seit
    Mai 2014
    Ort
    127.0.0.1
    Beiträge
    102

    AW: Canon Drucker schliert an den Blatträndern und teilweise im Text

    Versuch doch einmal die Wartungsoptionen in der Systemsteuerung zu verwenden. Reinigung des Druckkopfes und der Einzugswalzen usw. Oftmals hilft das schon.

  5. #4
    Ensign
    Ersteller dieses Themas

    Dabei seit
    Jul 2013
    Ort
    *******
    Beiträge
    249

    AW: Canon Drucker schliert an den Blatträndern und teilweise im Text

    Danke für den Hinweis Biofroge. Ich hatte gerade danach gesucht, für den MP270 gibt es leider nichts wirklich hilfreiches an Anleitungen. Ich konnte lediglich ein Video finden in dem die Position des Schwamms zu sehen ist, wie man genau daran kommt bzw. was alles wie weggebaut werden muss, wird leider nicht gezeigt. Ich werde mich morgen mal daran setzen und es ausprobieren.
    Wenn dann werden Rest ink Probleme auch nur mit einer Fehlermeldung in Verbindung gebracht die vorzugsweise durch eine Tastenkombination deaktiviert wird. Eine Fehlermeldung habe ich nicht.

    Gereinigt bzw. reinigen lassen habe ich den Drucker bereits.

  6. #5
    Ensign
    Dabei seit
    Nov 2017
    Beiträge
    180

    AW: Canon Drucker schliert an den Blatträndern und teilweise im Text

    Solche Probleme hatte ich auch schon bei Tintendruckern. Habe neben einer Vielzahl von Patronen deswegen auch noch Reinigungsmittel verbraucht, bin aber dessen nicht Herr geworden, vom erheblichen Zeitaufwand und den Kosten durch die diversen Reinigungszyklen und weggeworfenen Ausdrucke mal ganz zu schweigen (Wartungsbox noch nicht einmal 10% gefüllt).

    Anscheinend bilden sich an den Düsen der Druckköpfe sowie daneben Ablagerungen (?) und / oder Anhaftungen, wohl auch durch Papierstaub un Abrieb, die dann verschmutzt in Kontakt mit dem Papier kommen können. Bei einem der Drucker hat sich zudem der Zuführungsschlauch für eine Tinte am Druckkopf gelöst. Lt. Internet ein häufigeres Problem bei diesem (meinem damaligen) Druckertyp, dass sich nicht ohne erheblichen Reparaturaufwand (Kosten!) beheben lässt.. Scheint auch damit zu tun zu haben, wie oft (oder auch nicht) man druckt. Die Druckerhersteller behaupten ja immer, dass das immer "nur" bei (billigeren) Fremdtinten passieren würde...

    Nachdem insgesamt zwei recht teure Tintendruckern in den letzten 4 Jahren hintereinander (nicht nur) solche Probleme gezeigt hatten, habe ich es jetzt schließlich satt gehabt, diese entsorgt und bin komplett auf Laserdrucker umgeschwenkt.

    Möchte nicht wissen, was mich diese Tintendrucker schon Kosten und Nerven gekostet hat...
    Geändert von burkm (01.02.2018 um 17:01 Uhr)

  7. #6
    Lieutenant
    Dabei seit
    Jun 2004
    Ort
    Unterfranken ( roxx )
    Beiträge
    862

    AW: Canon Drucker schliert an den Blatträndern und teilweise im Text

    7 Jahre

  8. #7
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Jun 2002
    Ort
    Bei Hamburg
    Beiträge
    1.275

    AW: Canon Drucker schliert an den Blatträndern und teilweise im Text

    Also ich habe einen Pixma 3600 von Canon.
    Dort gibt es in den Einstellungen ein Punkt der genau dafür gedacht ist.
    Dort muss man dann extra 2 Blätter Papier in den oberen Einzug einlegen, und dann werden die Blätter immer hin und her gerollt.
    Das geht voll automatisch so 10 mal oder so.
    Da kommt immer gut was bei raus an Tinte.
    Wann hast du denn das letzte mal den Druckkopf getauscht ??
    Mainboard - Asus 970 Pro Gaming / Aura mit Bios 1001 /CPU - AMD FX 8350 Black Edition mit Topblowlüfter /Grafikkarte - MSI GeForce GTX 980 Ti Gaming 6G - 6GB /Arbeitsspeicher - 16GB - 2x Kingston HyperX KHX1866C10D3/8G /Netzteil - Corsair TX Series TX650 — 80 PLUS Bronze Certified 650 Watt High Performance Power Supply /Monitor - Asus VX278H /SSD - 512GB SSD Crucial MX100 /120GB SSD SanDisk SDSSDA120G ( Boot SSD ) /Sound - Realtek ALC1150 @ ATI SB950 - High Definition Audio Controller

  9. #8
    Ensign
    Ersteller dieses Themas

    Dabei seit
    Jul 2013
    Ort
    *******
    Beiträge
    249

    AW: Canon Drucker schliert an den Blatträndern und teilweise im Text

    Unter Druckkopf ist die Patrone zu verstehen? Zuletzt vor 2 Wochen. Ansonsten hatte ich nichts an dem Drucker getauscht. Ich hatte gerade versucht an den Schwamm zu kommen aber das ist gar nicht so einfach. Mir scheint es als wäre es sogar 2 Schwämme und der Bereich ist etwas "verschmutzt". Ich sehe keine Schrauben zum wegbauen der Scanner Plattform, damit ich an die Schwämme herankomme. Daher habe ich ein Zewa geknüllt und in Richtung der Schwämme gewischt. Es kamen einige Tintenkleckse rausbekommen.

    Danach hatte ich nochmal alle Reinigungsprogramme durchlaufen. Rollenreinigung, Auszugreinigung, Intensiv-Reinigung, Druckkopfklaibrierung aber nichts hilft. Die Striche gehen einfach nicht weg.

    Ich habe mich auch schon nach einem neuen Drucker umgeschaut. Nur leider haben die neuen Canondrucker bis 75€ 5 Patronen was recht teuer werden kann.
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Schwamm.JPG 
Hits:	10 
Größe:	1,85 MB 
ID:	664229   Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	weiterer_Testdruck.JPG 
Hits:	10 
Größe:	1,73 MB 
ID:	664228  

  10. #9
    Ensign
    Dabei seit
    Nov 2017
    Beiträge
    180

    AW: Canon Drucker schliert an den Blatträndern und teilweise im Text

    Wie schon geschrieben habe ich die gleichen und weitere Problem schon hinter mir. Schaut man mal im Netz, findet man eine (fast) unendliche Anzahl von solchen oder ähnlichen Problemen bei Tintenstrahlern. Da sind alle Angaben über den angeblich günstigen Tintenverbrauch angesichts der Patronenkosten (Fremd- und Original), dem Zeitaufwand und manchmal sogar Neukauf usw. alle "für die Katz" und reines Marketing-Geschwätz.

    Deswegen bin ich dann letztendlich auch auf (Schwarz/Weiß) Laserdrucker gewechselt, da ich überwiegend Dokumente, Briefe und Faxe drucke. Die Mehrkosten für Farbpatronen und Farbkartuschen kann man sich wirklich sparen. Wann braucht man wirklich mal Farbe ? Die Farbdrucker setzen aber gefüllte Farbpatronen immer voraus (warum wohl ), obwohl dann meist (S/W) sogar unsinnig. Das kostet...

  11. #10
    Ensign
    Ersteller dieses Themas

    Dabei seit
    Jul 2013
    Ort
    *******
    Beiträge
    249

    AW: Canon Drucker schliert an den Blatträndern und teilweise im Text

    Deinen Beitrag hatte ich gelesen. Ein Laserdrucker steht eigentlich nur zur Debatte. Die Dinger sind mir viel zu teuer. Auf einen Scanner sowie Farbe kann ich nichts verzichten da ich doch des Öfteren farbige Dokumente ausdrucken muss.

    Wenn das Ding defekt sein sollte, dann ist es leider so. Ich dachte mir, vielleicht lässt sich doch noch etwas einfach retten.

  12. #11
    Ensign
    Dabei seit
    Nov 2017
    Beiträge
    180

    AW: Canon Drucker schliert an den Blatträndern und teilweise im Text

    Verstehe ich jetzt nicht...

    Mein neuster S/W Multifunktions-Laserdrucker (Drucken, Scannen, Kopieren, Faxen) von Samsung (gerade von HP übernommen), den ich vor ca. 3 Wochen gekauft habe, hat gerade mal ~120 EUR gekostet. Ähnliche Preise haben z.B. auch ähnlich ausgestattete Geräte von Brother usw. Wenn man sich im Netz durch die Angebote "durchwühlt" wird man sicherlich noch mehr in ähnlichen Preisklassen finden...
    Das war weniger als die Hälfte, als ich für meine Tintenstrahler-Multifunktionsdrucker (Epson) bezahlt habe.

    Anm.: Man muss ja keinen Systemdrucker fürs Büro kaufen, oder ?

    Farblaserdrucker für den Heimgebrauch sind kaum teurer, außer natürlich im Unterhalt, da man dann ja auch immer 4 Toner-Kartuschen (B, M, C, Y,) bevorraten und wechseln muss. Unterscheidet sich ja dahingehend nicht von Tintendruckern. Und günstige Fremd-Tonerkartuschen gibt es da genauso in Hülle und Fülle (Amazon, Ebay etc.)...

    PS.: In meinem Bekannten- und Kollegenkreis haben mehrere wegen derselben oder ähnlicher Probleme mit Tintenstrahlern schon diesen Schritt getan...
    Geändert von burkm (01.02.2018 um 07:39 Uhr)

  13. #12
    Ensign
    Ersteller dieses Themas

    Dabei seit
    Jul 2013
    Ort
    *******
    Beiträge
    249

    AW: Canon Drucker schliert an den Blatträndern und teilweise im Text

    Hm dann schaue ich nochmal genauer nach. 120€ ist mir eigentlich zu viel für einen Drucker zzgl. Kartuschen. Deinen Samsung hatte ich allerdings auch nichts gesehen. Welches Modell hast du denn?

  14. #13
    Fleet Admiral
    Dabei seit
    Mai 2012
    Ort
    Schwitzerland
    Beiträge
    19.652

    AW: Canon Drucker schliert an den Blatträndern und teilweise im Text

    Kann man an dem Drucker den druckkopf entfernen? Ich vermute, dass der Schlitten unten am druckkopf völlig versifft ist.
    Wenn der Kopf nicht ausbaubar ist, könnte es helfen, wenn du ein dickeres Papier benutzt, oder ein dünner Karton auf dem der siff abgetragen werden kann
    Gesendet aus der TAPAS Bar "Big-mexican"

    -------------------------------------------
    Wer den Schaden hat, braucht für den Schrott nicht zu sorgen
    Inkontelante Menschen fühlen sich durch Tippfehler gestört.


  15. #14
    Ensign
    Dabei seit
    Nov 2017
    Beiträge
    180

    AW: Canon Drucker schliert an den Blatträndern und teilweise im Text

    Es ist ein Multifunktionsdrucker mit Scanner, Fax, Kopierer und Drucker. Aber nur Schwarz/Weiß. Samsung M2675FN (LAN). Gibts mit WLAN auch als 2675FW oder auch 2875FW usw. Ich betreibe ihn zentral im Netzwerk für mehrere Rechner. Den gibt's meiner Erinnerung nach für fast den gleichen Preis auch als Farbdrucker, heißt dann aber irgendwie mit 480. Von Brother sind das S/W-Modelle wie der 2510x, 2710x usw. Auch nur S/W.
    Eine Standard-Kartusche (1200 Seiten ?) ist dabei und weitere Kartuschen für je 4800 Seiten kosten z.B. als Fremdprodukt ca. 26 EUR bei Amazon. Ähnlich wie bei den Tintenpatronen sind die Reichweiten-Werte mit einer bestimmten Toner Deckung gemäß irgend einem Messverfahren ermittelt. Da ich nicht einschätzen kann, wie realitätsnah solche Messverfahren sind, rechne ich deshalb immer nur mit rund der Hälfte...

    Dass die Toner-Kartuschen etwas teurer sind, ist mir klar, dafür fällt aber der ganze Tinten-Schnickschnack mit seinen Problemen usw. weg. In Summe sollte es nicht teurer werden als bei (funktionierender) Tinte.

    Ergänzung vom 31.01.2018 22:15 Uhr: Bei den meisten Tintendruckern ist nach meiner Kenntnis, Erfahrungen und nachdem was ich im Netz so gelesen habe, der Druckkopf nur unter großen Mühen zu erreichen, wenn überhaupt, und zu warten. Ausbauen lässt er sich meist ohne ziemliche umfangreiche Zerlegung des Druckers auch (meist ) nicht. wenn man denn den Druckkopf auch noch irgendow "günszig" als Ersstazteil bekommen sollte. Da helfen meist nur Servicefirmen für "Schweinegeld". Auch ein Druckkopftausch ist dann oft teurer als ein Drucker neu im Angebot. Ist wohl so von den Herstellern auch gewollt, um das den Benutzern nicht zu leicht zu machen und sie dazu zu bewegen, teure Originaltinte zu verwenden, die diese Probleme angeblich nicht haben. Entspricht aber leider nicht meinen Erfahrungen...
    Das meist Geld wird wohl durch die Verbrauchsmaterialien, den Service und die Reparatur und den relativ kurzfristigen Neukauf verdient.

    Schließlich ist nach allgemein herumschwirrenden Berechnungen Original-Druckertinte deutlich teurer als deren Gegenwert in Gold.

    Zitat aus einem relativ aktuellen Bericht (16.03.2017) aus dem Online-Magazin golem.de:
    "...In einem Media Markt in Deutschland wurde der Preis für Druckertinte versehentlich in Liter umgerechnet. Demnach kostet Epson Druckertinte C13T18064010 Multipack 4 Farben im Literpreis 7.998 Euro, wie Paul F. Hillmann‏ bei Twitter berichtete. Die Echtheit seines Fotos wurde von Media Markt weitgehend bestätigt..."

    "...Eine Media-Markt-Sprecherin sagte Golem.de: "Wir haben bei den Druckerpatronen in den Märkten verschiedene Preisschilder. Diese seien aber meist kleiner und ohne die Umrechnungsfunktion. In einem Markt wurde aber offensichtlich ein größeres Preisschild verwendet, auf dem weitere Produktfeatures angezeigt werden können. Diese werden direkt aus dem Warenwirtschaftssystem gezogen. Hier ist beispielsweise Füllmenge bzw. -gewicht hinterlegt - was etwa bei Kaffeebohnen eine wichtige Information ist, da die Angabe des Grundpreises pro Kilo gesetzlich vorgeschrieben ist. Bei der betreffenden Druckerpatrone ist an gleicher Position offensichtlich ebenfalls die Füllmenge hinterlegt, so dass diese auf dem Preisschild auf den Literpreis hochgerechnet wurde. Der Preis sei korrekt und richtig berechnet..."

    Damit zählt Druckertinte zu den teuersten Flüssigkeiten der Welt überhaupt
    Geändert von burkm (01.02.2018 um 17:04 Uhr)

  16. #15
    Fleet Admiral
    Dabei seit
    Mai 2012
    Ort
    Schwitzerland
    Beiträge
    19.652

    AW: Canon Drucker schliert an den Blatträndern und teilweise im Text

    nicht ganz. Pharmaindustrie hat weitaus teurere Flüssigkeiten, aber ähnliche abzock-Gewinnmargen wie die druckerhersteller mit den Farben.
    Gesendet aus der TAPAS Bar "Big-mexican"

    -------------------------------------------
    Wer den Schaden hat, braucht für den Schrott nicht zu sorgen
    Inkontelante Menschen fühlen sich durch Tippfehler gestört.


  17. #16
    Ensign
    Dabei seit
    Nov 2017
    Beiträge
    180

    AW: Canon Drucker schliert an den Blatträndern und teilweise im Text

    Mir "reicht" schon ein Literpreis von ~7.998 EUR.
    Selbst bei den "Fremd-Tinten" dürfte noch eine "ordentliche" Gewinnspanne vorhanden sein, wenn man mal davon ausgeht, dass diese im Verkauf vielleicht minimal 1/5tel der Originaltinte kosten.
    Wären dann immer noch ~ 1.600 EUR / Liter ...
    Geändert von burkm (01.02.2018 um 11:55 Uhr)

  18. #17
    Ensign
    Ersteller dieses Themas

    Dabei seit
    Jul 2013
    Ort
    *******
    Beiträge
    249

    AW: Canon Drucker schliert an den Blatträndern und teilweise im Text

    Ohje, das Farbmodell 480 kostet ab 200€ ohne Lan/Wlan/NFC. Ich denke da fahre ich immer noch günstiger, wenn ein Tintenstrahldrucker für 70€ nur 3-5 Jahre hält.

  19. #18
    Cadet 2nd Year
    Dabei seit
    Jan 2018
    Ort
    DDR 0.5
    Beiträge
    22

    AW: Canon Drucker schliert an den Blatträndern und teilweise im Text

    Das klingt jetzt blöd, aber sieh mal nach, wie du dein Papier lagerst. Ja, daran kann es oftmals liegen.

    Wenn du einen Drucker mit Vier/Fünfpatronenkopf hast, dann hast du eh keine Garantie mehr drauf. Dann geh mal mit einem Ohrstäbchen rein und drück mal vorsichtig!!! auf dem Schwamm rum, der da drin ist.
    Dann noch mal drucken. Am Besten auf die Rückseite zwecks Umweltschutz.

    Hast du deinen Tintenkopf gereinigt? Und tauchte das Problem danach auf?
    Wenn ja, dann lass den erstmal durchtrocknen, bevor du den wieder mit neuer Tinte traktierst. Ansonsten hast du einen kaputten Druckkopf und kannst nur noch zum Verwerter in deiner Elektronikkette deines geringsten Misstrauens gehen und dort um eine Entsorgung, zwecks Umweltschutz bitten und ein Neugerät mitnehmen.

  20. #19
    Fleet Admiral
    Dabei seit
    Mai 2012
    Ort
    Schwitzerland
    Beiträge
    19.652

    AW: Canon Drucker schliert an den Blatträndern und teilweise im Text

    alternativ würde ich ein neues modell in betracht ziehen, eco-tank von epson, da ist der literpreis deutlich niedriger. dafür muss aber der drucker ständig laufen, damit der druckkopf nicht eintrocknet. 100ml für unter 10 euro macht ein literpreis von unter 100euro
    Gesendet aus der TAPAS Bar "Big-mexican"

    -------------------------------------------
    Wer den Schaden hat, braucht für den Schrott nicht zu sorgen
    Inkontelante Menschen fühlen sich durch Tippfehler gestört.


  21. #20
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Jun 2002
    Ort
    Bei Hamburg
    Beiträge
    1.275

    AW: Canon Drucker schliert an den Blatträndern und teilweise im Text

    Der Druckkopf ist das Teil wo die Tintenpatronen drinnen sind. Mann kann das ganze Teil tauschen.



    Zur Not einen neuen kaufen ( sind aber genau so teuer als wenn man nen neuen Drucker kauft )
    Mainboard - Asus 970 Pro Gaming / Aura mit Bios 1001 /CPU - AMD FX 8350 Black Edition mit Topblowlüfter /Grafikkarte - MSI GeForce GTX 980 Ti Gaming 6G - 6GB /Arbeitsspeicher - 16GB - 2x Kingston HyperX KHX1866C10D3/8G /Netzteil - Corsair TX Series TX650 — 80 PLUS Bronze Certified 650 Watt High Performance Power Supply /Monitor - Asus VX278H /SSD - 512GB SSD Crucial MX100 /120GB SSD SanDisk SDSSDA120G ( Boot SSD ) /Sound - Realtek ALC1150 @ ATI SB950 - High Definition Audio Controller

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Forum-Layout: Feste Breite / Flexible Breite