1. #1
    Cadet 4th Year
    Dabei seit
    Jan 2015
    Ort
    Innsbruck
    Beiträge
    66

    Neues Gehäuse - Wasserkühlung?

    Nach all den Jahren mit dem ich meinen Computer in meinem Sharkoon T28 betrieben habe, überlegte ich mir ein neues Gehäuse zu besorgen weil die Lautstärke vom PC zwar zum aushalten ist, jedoch dennoch einfach viel zu laut - speziell wenn ich GTA V laufen lasse.

    Zu der Lautstärke kommt noch hinzu, dass im "normalbetrieb" (nur Browser und iTunes geöffnet) der PC eine Temperatur von etwa ~40°C hat und wenn ich das besagte Spiel spiele, können es auch mal 80°C sein.

    Aufgrund der zwei genannten Punkte (es gab noch ein paar weitere, die waren aber zweitrangig) fiel meine Entscheidung auf den Cooler Master Case Pro 5 wo ich dann etwas an der Belüftung optimieren möchte.

    Der besagte PC ist mittlerweile 4 Jahre alt und hatte die Zeit über immer die Kompaktwasserkühlung von Corsair (Hydro Series H60) und ich kam bis jetzt nicht dazu, die Wärmeleitpaste neu aufzutragen (versuche ich im neuen PC nachzuholen). Was könnte man sonst noch optimieren?


    Meine Technische Daten:

    Prozessor: Intel i7-3820 Quad Core

    Mainboard: Asus P9 X79 Sockel 2011

    Grafikkarte: AMD R9 290x

    Festplatten
    - WD SATA II 1 TB (WD2003FYYS) - (wurde durch die Seagate abgelöst, hab die bis jetzt als Sicherung drinnen gelassen)
    - Seagate SSHD 4 TB (ST4000DX001)

    Netzteil: Be quiet! Pure Power BQ L8 700W

    Arbeitsspeicher: Corsair 16 GB (4x4 GB) Schwarz PC3 12800U

    Wasserkühlung: CORSAIR Cooling Hydro Series H60

    Monitor: 2x Samsung Syncmaster S22C350 LED

    Gehäuse: Sharkoon T28 red - ohne Netzteil

    DVD Laufwerk: Samsung SH-118AB Schwarz

  2. Anzeige
    Logge dich ein, um diese Anzeige nicht zu sehen.
  3. #2
    Lieutenant
    Dabei seit
    Jan 2009
    Ort
    NRW
    Beiträge
    965

    AW: Neues Gehäuse - Wasserkühlung?

    Das lauteste wird denke ich die Grafikkarte sein. Und die ist auch nicht so einfach ruhig zu bekommen. Ansonsten schau mal wie schnell die Gehäuselüfter drehen. Die könnte man ohne viel Mühe drosseln. Der nächste Schritt wäre die Wasserkühlung gegen eine Luftkühlung zu tauschen. Die Festplatten machen natürlich auch krach, 5TB kann man aber auch nicht mal eben durch eine SSD ersetzen.

  4. #3
    Lieutenant
    Dabei seit
    Sep 2012
    Beiträge
    810

    AW: Neues Gehäuse - Wasserkühlung?

    Bei Thema Lautstärke trägt das Gehäuse ansich nur eine geringe Schuld.
    Sind die Gehäuselüfter geregelt?
    Die Lüfter bei den Corsair AIOs sind ausgenommen der neusten Generation absoluter Rotz und die Pumpe in der Regel auch alles andere als leise.
    Bei der Grafikkarte kommts aufs Modell an, aber da gabs auch nur wenige halbwegs leise Exemplare.

  5. #4
    Cadet 4th Year
    Ersteller dieses Themas

    Dabei seit
    Jan 2015
    Ort
    Innsbruck
    Beiträge
    66

    AW: Neues Gehäuse - Wasserkühlung?

    Sind die Gehäuselüfter geregelt?
    Ich habe sie bisher nie richtig modifiziert. Ich wüsste auch nicht auf anhieb wo das gehen würde.


    Die Lüfter bei den Corsair AIOs sind ausgenommen der neusten Generation absoluter Rotz und die Pumpe in der Regel auch alles andere als leise.
    Wenn man den ohne weiteres ausbauen kann, könnte ich ja mal probieren ob es so etwas besser wird. Oder müsste ich ggf. etwas dabei beachten (ich geh mal davon aus, dass ich den nur abschrauben bzw. ausstecken müsste).


    Der nächste Schritt wäre die Wasserkühlung gegen eine Luftkühlung zu tauschen.
    Inwiefern Luftkühler? Also meinst du mit der reinen (optimierten) Luftzirkulation?


    Die Festplatten machen natürlich auch krach, 5TB kann man aber auch nicht mal eben durch eine SSD ersetzen.
    Stimmt. Da sich aber auch zum Großteil Film- und Fotomaterial darauf befindet, werde ich damit leben müssen. Im besagten Gehäuse vom Cooler Master wäre ja bei den Festplattenschienen sozusagen "Dämpfer" eingebaut die die Vibrationen (und so auch den Lärm) der Festplatte abfangen sollen. Oder ist das nur reine Werbung?

    Ok dann muss ich mich etwas neu darauf einstellen, denn meine Hoffnung lag bisher auf das neue Gehäuse (ich ging immer davon aus, dass meiner einfach nur nicht gedämmt war - noch ist das aber Gott sei Dank keine fixe Sache).

    Kann man also sagen dass mein Plan ein neues Gehäuse eher "Schwachsinn" ist und ich eher auf neue (leisere) Hardware & Co setzen sollte (mehr bezogen auf die Lüfter etc.)?

  6. #5
    Lieutenant
    Dabei seit
    Sep 2012
    Beiträge
    810

    AW: Neues Gehäuse - Wasserkühlung?

    Zitat Zitat von AlexanderIBK Beitrag anzeigen
    Wenn man den ohne weiteres ausbauen kann, könnte ich ja mal probieren ob es so etwas besser wird. Oder müsste ich ggf. etwas dabei beachten (ich geh mal davon aus, dass ich den nur abschrauben bzw. ausstecken müsste).
    Ich blick nicht ganz durch was du hier sagen möchtest.
    So viel Geld nur für das Gehäuse auszugeben ist tatsächlich quatsch, eine Dämmung ist in der Regel maximal ein Tropfen auf den heißen Stein.
    Welche Grafikkarte hast du denn genau? Wenn die schon laut ist dann ist es sowieso etwas egal.
    Gehäuselüfter kannst du potenziell übers Bios regeln.

  7. #6
    Lieutenant
    Dabei seit
    Jan 2009
    Ort
    NRW
    Beiträge
    965

    AW: Neues Gehäuse - Wasserkühlung?

    Zitat Zitat von AlexanderIBK Beitrag anzeigen
    Inwiefern Luftkühler? Also meinst du mit der reinen (optimierten) Luftzirkulation?
    Nein, AIO Wasserkühler sind nur unnötig laut. Aber abhängig von der Grafikkarte fällt das ggf. genau so wenig ins Gewicht wie die Gehäuselüfter.

    Der Plan mit dem Gehäuse ist in der Tat eher suboptimal. Du hast dich aber immer noch nicht zu dem Modell der Grafikkarte geäußert. Du könntest ja auch mal das Gehäuse öffnen und selber hören, was da den Lärm verursacht.

  8. #7
    Cadet 4th Year
    Ersteller dieses Themas

    Dabei seit
    Jan 2015
    Ort
    Innsbruck
    Beiträge
    66

    AW: Neues Gehäuse - Wasserkühlung?

    Ich blick nicht ganz durch was du hier sagen möchtest.
    Ich wusste nicht ob ich eine Kompaktwasserkühlung ohne weiteres abschrauben kann. Ich meine mein Kollege mit dem ich damals den PC zusammengebaut habe, hätte gemeint dass man da 1-2 Sachen beachten müsste damit nichts schief läuft.


    Du hast dich aber immer noch nicht zu dem Modell der Grafikkarte geäußert.
    Oh ich war etwas verwirrt da ich sie in den Technischen Daten reingeschrieben hatte. Also es handelt sich um eine AMD Radeon R9 290X.


    Du könntest ja auch mal das Gehäuse öffnen und selber hören, was da den Lärm verursacht.
    Es sind immer die einfachsten Sachen auf die man selbst einfach nicht kommt . Ja, tatsächlich kommt es hauptsächlich (wer hätte es gedacht^^) vom Lüfter auf der Rückseite und wenn ich das Gehäuse öffne, ist es die Grafikkarte. Die Festplatten sind gar nicht mal so laut wie gedacht bzw. werden wenn überhaupt eh von der Grafikkarte und dem Lüfter übertönt.



    Gehäuselüfter kannst du potenziell übers Bios regeln.
    Ah ok dann weis ich bescheid . ich schau da mal morgen rein wenn ich Zeit hab. Aber wenn ich den Lüfter runter regle, GTA V spiele (ich nehme das Spiel in diesem Thema als beispiel da besonders das bei mir Ressourcen zieht), dürfte der Lüfter wieder entsprechend laut werden oder nicht?

  9. #8
    Lieutenant
    Dabei seit
    Jan 2009
    Ort
    NRW
    Beiträge
    965

    AW: Neues Gehäuse - Wasserkühlung?

    Zitat Zitat von AlexanderIBK Beitrag anzeigen
    Also es handelt sich um eine AMD Radeon R9 290X.
    Das hilft leider nicht weiter. Wir brauchen das genaue Modell. Die verschiedenen Kartendesigns gibt es doch wie Sand am Meer von klein und laut bis groß, schwer und einigermaßen ruhig.

  10. #9
    Lieutenant
    Dabei seit
    Sep 2012
    Beiträge
    810

    AW: Neues Gehäuse - Wasserkühlung?

    Im zweifel mach mal ein Foto von der Grafikkarte und generell vom geöffneten System von der Seite.
    Abnehmen kann man die AIO schon ohne Probleme, aber es bringt dir ja erstmal nichts, außer du ersetzt mal die alte Wärmeleitpaste und packst einen leiseren Lüfter drauf.

  11. #10
    Cadet 4th Year
    Ersteller dieses Themas

    Dabei seit
    Jan 2015
    Ort
    Innsbruck
    Beiträge
    66

    AW: Neues Gehäuse - Wasserkühlung?

    Das hilft leider nicht weiter. Wir brauchen das genaue Modell
    Ok sry ich dachte man bräuchte da nur das Modell von der Grafikkarte selber. Das wäre dann also die ASUS Radeon R9 290X DirectCU II
    .

    Im zweifel mach mal ein Foto von der Grafikkarte und generell vom geöffneten System von der Seite.
    Hab ich mal angehängt .
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	_MG_8996.png 
Hits:	40 
Größe:	1,53 MB 
ID:	665830   Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	_MG_8995.png 
Hits:	31 
Größe:	1,46 MB 
ID:	665831   Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	_MG_8993.png 
Hits:	28 
Größe:	1,35 MB 
ID:	665833  

  12. #11
    Lieutenant
    Dabei seit
    Sep 2012
    Beiträge
    810

    AW: Neues Gehäuse - Wasserkühlung?

    Entweder du nimmst wirklich Geld in die Hand oder verteilst halt mal eine Runde neue Lüfter.
    Die Lüfter auf der Grafikkarte könnte man auch durch reguläre 120er mit Kabelbindern ersetzen, die halbe Arbeit ist ja scheinbar sowieso schon getan.

  13. #12
    Cadet 4th Year
    Ersteller dieses Themas

    Dabei seit
    Jan 2015
    Ort
    Innsbruck
    Beiträge
    66

    AW: Neues Gehäuse - Wasserkühlung?

    Entweder du nimmst wirklich Geld in die Hand
    Wie meinst du das?

  14. #13
    Lieutenant
    Dabei seit
    Sep 2012
    Beiträge
    810

    AW: Neues Gehäuse - Wasserkühlung?

    Neue Grafikkarte/neuer CPU-Kühler.
    Vor allem Grafikkarte ersetzen lohnt sich aber aktuell echt nicht, da wären aktuell sogar an die 300€ notwendig nur um auf dem gleichen Performance Niveau zu bleiben.
    Mal so nebenbei, hast du echt keine SSD in dem System?

  15. #14
    Cadet 4th Year
    Ersteller dieses Themas

    Dabei seit
    Jan 2015
    Ort
    Innsbruck
    Beiträge
    66

    AW: Neues Gehäuse - Wasserkühlung?

    Neue Grafikkarte/neuer CPU-Kühler.
    Neue Grafikkarte habe ich zwar in Aussicht gestellt, wäre aber eher 2019 vielleich der Fall (je nach dem wie es dann aussieht mit den Preisen usw.). Neuer Kühler - joa je nach Preis/Leistungsverhältnis natürlich eine recht akzeptable Lösung. Für die "Renovierung" hätte ich ja ein Budget von ~200€ (bzw. muss es ja nicht von heute auf Morgen machen, sondern halt stückweise).


    Mal so nebenbei, hast du echt keine SSD in dem System?
    Derzeit noch nicht, wäre aber recht weit hinten auf meiner Todo Liste da der Start von meinem PC in einem akzeptablen Rahmen befindet und (bis auf die lauten Lüfter etc.) ja soweit alles funktioniert wie es soll. Ich denke bis alles startbereit ist, dürfte es etwa (mit anmelden etc.) ne halbe Minute brauchen.

    Weiters hab ich die SSDs aber schon im neuen Gehäuse etwas eingeplant (welcher eigene Plätze etc. dafür hat). Also Lüftung ist für das neue Gehäuse auch ein Grund gewesen, aber nicht der einzige (größerer Platz für - zukünftige Grafikkarte - usw.), jedoch würde das zu sehr ausarten weil mir es in dem Thema hauptsächlich um die Lüftung an sich geht wie ich sie optimieren möchte.

    In einem anderen Thema bin ich bereits auf die anderen Kaufgründe eingegangen worauf mehrere Empfehlungen gegeben wurden da die Gehäuse-suche anscheinend eine individuelle Sache ist.

    Deswegen hab ich mich für den Cooler Master entschieden, da dieser auch etwas anpassungsfähig ist, was für mich ausschlaggebend ist, da ich nicht zu 100% weis, welche Hardware genau in Zukunft ich noch verbauen werde.


    Gehäuselüfter kannst du potenziell übers Bios regeln.
    Ich hatte einen Lüfter dessen Einstellung auf "Manuell" gestellt war wieder auf automatisch gestellt, dann war er kurz etwas leiser, nun ist er wieder genauso laut. Nun weis ich aber nicht, welche Einstellung ggf. optimal wäre, nicht dass mein Gehäuse sich noch erhitzt .
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	180209160250.png 
Hits:	10 
Größe:	207,2 KB 
ID:	665922   Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	180209160251.png 
Hits:	8 
Größe:	209,6 KB 
ID:	665921   Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	180209160318.png 
Hits:	7 
Größe:	211,8 KB 
ID:	665923   Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	180209160308.png 
Hits:	7 
Größe:	212,9 KB 
ID:	665919   Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	180209160257.png 
Hits:	9 
Größe:	209,5 KB 
ID:	665920  


  16. #15
    Cadet 4th Year
    Ersteller dieses Themas

    Dabei seit
    Jan 2015
    Ort
    Innsbruck
    Beiträge
    66

    AW: Neues Gehäuse - Wasserkühlung?

    oder verteilst halt mal eine Runde neue Lüfter
    Welche würdest du empfehlen?

  17. #16
    Lieutenant
    Dabei seit
    Sep 2012
    Beiträge
    810

    AW: Neues Gehäuse - Wasserkühlung?

    Für den Radiator bzw. auch auf die Grafikkarte wären NB eLoop B12-PS/Noctua NF-F12/Fractal Venturi HP-12 so die drei die mir bekannt sind, aber da gibt es sicher auch noch andere die sich in dem Bereich besser auskennen und vll. auch preisgünstigere Möglichkeiten kennen. Nur als Gehäuselüfter wären die allerdings quatsch.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Forum-Layout: Feste Breite / Flexible Breite