1. #1
    Newbie
    Dabei seit
    Jan 2018
    Beiträge
    6

    WQHD Monitor ersteigert, Widerspruch einreichen oder doch bezahlen?

    Huhu,

    habe folgenden Monitor bei Ebay, generalüberholt (also fast / wie neu) ersteigert:

    https://www.amazon.de/PB277Q-Monitor.../dp/B01B6JD5A0

    Preis: 242 Euro

    Mein System:

    GTX 1060 6 GB
    i5 760 4*3,37 (OC) -> Habe aber bei Ebay einen i5 3570k gebraucht billig ersteigert welchen ich auf 4* 4,1-4,4 ca. OC möchte als Student muss man halt sehen wie man über die Runden kommt ..
    8 GB Ram DDR3 (könnte ich falls WQHD es benötigt noch erweitern...)
    256 SSD
    Wind 10
    Full HD Monitor

    So bin ich schlau fuchs natürlich davon ausgegangen, dass meine Graka locker Spiele in höchsten Einstellungen auf WQHD packt. Nun habe ich mich erst nach Abschicken des Angebots, darüber informiert, dass ich wohl bei aktuellen Titeln bissl zurückschrauben muss. Titel wie Rocket League & Final Fantasy 14 allerdings sollten noch in Höchsteinstellungen laufen.

    Nun ist dies ja ein gewerblicher Verkäufer und ich könnte ja einfach widersprechen, stehe aber was die Entscheidung anbetrifft wirklich genau dazwischen. Und klar habe ich schon einige Threads und Youtube Videos durchgekaut...
    Nur zu ungerne würde ich Einstellungen reduzieren, habe aber auch gelesen, dass es sich trotzdem lohnt da WQHD einfach besser aussieht.

    Würde mich daher vllt über ein paar Ratschläge freuen.
    Aber bitte keine Ratschläge ala " Kauf dir von dem Geld lieber nen Ryzen 5 1600x " oder sonstiges.^^

    LG

  2. Anzeige
    Logge dich ein, um diese Anzeige nicht zu sehen.
  3. #2
    Fleet Admiral
    Dabei seit
    Feb 2006
    Ort
    Greater Stuttgart
    Beiträge
    10.042

    AW: WQHD Monitor ersteigert, Widerspruch einreichen oder doch bezahlen?

    Dir ist aber schon klar, dass du für den i5 3570k auch noch ein Motherboard brauchst ..

  4. #3
    Rear Admiral
    Dabei seit
    Jun 2008
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    5.651

    AW: WQHD Monitor ersteigert, Widerspruch einreichen oder doch bezahlen?

    Für WHQD sollte es mMn min. eine 1070 sein. Du wirst Einstellungen reduzieren müssen, je nach Spiel stärker oder weniger.

  5. #4
    Admiral
    Dabei seit
    Nov 2005
    Beiträge
    9.441

    AW: WQHD Monitor ersteigert, Widerspruch einreichen oder doch bezahlen?

    Für WHQD sollte es mMn min. eine 1070 sein. Du wirst Einstellungen reduzieren müssen, je nach Spiel stärker oder weniger.
    Das ist wirklich eine persönliche Sache. Ich hatte kein Problem mit einer gtx970 auf 4k zu spielen. Kannst ja super resolution im Treiber aktivieren und selbst testen.

  6. #5
    Newbie
    Ersteller dieses Themas

    Dabei seit
    Jan 2018
    Beiträge
    6

    AW: WQHD Monitor ersteigert, Widerspruch einreichen oder doch bezahlen?

    Zitat Zitat von mugam Beitrag anzeigen
    Dir ist aber schon klar, dass du für den i5 3570k auch noch ein Motherboard brauchst ..
    Ne ich wollte den jetzt einfach in den 1156 Sockel reinquetschen :P
    Kla, ich bin doch schon auf der Suche


    Ja allerdings eine 1070 bei den Preisen aktuell kommt nicht in Frage, weshalb ich ja überlege den Kauf einfach zu stornieren

    Ja Super Resoulution testen macht jetzt mit dem alten CPU noch garkeinen Sinn, der kommt ja bei Full HD schon an seine Grenzen
    Geändert von IchbergAmo (09.02.2018 um 19:04 Uhr)

  7. #6
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Apr 2012
    Beiträge
    1.134

    AW: WQHD Monitor ersteigert, Widerspruch einreichen oder doch bezahlen?

    Entweder Storno oder Interpolation. Ob Letzteres wirklich gut bei diesem Modell aussieht, kann ich dir auch nicht sagen.
    Desktop| i7 3770K @ 4.5GHz • ASRock Extreme4 Z77 • Thermalright HR-02 Macho • 2x8GB DDR3 1600
    Asus ROG Strix GTX 1070 OC • Asus Xonar Essence STX • be quiet! Straight Power E9-CM 580W
    Samsung SSD 830 Series 128GB • WD Caviar Green 2TB • 3x WD Caviar Green 3TB • Corsair Obsidian Series 550D
    Notebook| MacBook Pro Retina 13" (Late 2013) Phone| Xiaomi Redmi 4 Prime

  8. #7
    Ensign
    Dabei seit
    Jul 2016
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    234

    AW: WQHD Monitor ersteigert, Widerspruch einreichen oder doch bezahlen?

    Würde den einfach behalten, denn einen Monitor behält man für gewöhnlich deutlich länger als eine Grafikkarte.

    Außerdem kann man auch einfach ein paar Regler ein bisschen anch links schieben. Sieht fast genauso aus, braucht aber deutlich weniger Leistung.
    ...und das Handtuch nicht vergessen!

  9. #8
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Okt 2013
    Ort
    Internet
    Beiträge
    1.777

    AW: WQHD Monitor ersteigert, Widerspruch einreichen oder doch bezahlen?

    Behalten und Grafiksettings runterdrehen, fertig. Die Grafikkarte wechselt man öfter als den Monitor.
    Xeon E3-1231v3 | GTX 1070 | 16 GB DDR3 | SSD 500/120 GB | HDD 1 TB | Fidelio X2 + Rode NT-USB | Logitech G502 | Ducky ONE
    Unitymedia 400k down, 20k up, Ping ca. 10 ms
    Xiaomi Redmi Note 4 -> 4/64 GB

  10. #9
    Newbie
    Ersteller dieses Themas

    Dabei seit
    Jan 2018
    Beiträge
    6

    AW: WQHD Monitor ersteigert, Widerspruch einreichen oder doch bezahlen?

    Nun gut, aktuell tendiere ich fast schon dazu den Monitor zu kaufen.

    Vielleicht später noch auf ne 1070 Ti upgrade, was kostet das Stück eigentlich zu "Normalzeiten"?

    LG

  11. #10
    Admiral
    Dabei seit
    Feb 2011
    Beiträge
    7.718

    AW: WQHD Monitor ersteigert, Widerspruch einreichen oder doch bezahlen?

    WQHD mittel/hoch sieht besser aus als Ultra auf FullHD.

    Du musst ja bedenken das besonders Texturen davon ein nutzen ziehen und da Texturen keine Leistung kosten ausser vRam machste da nur + mit.
    ASRock B85 Pro 4->Intel Xeon 1230 v3@3,7Ghz
    RX480 IceQ X²-----> 8GB DDR3 Ram
    CoolerMaster G550M--->ZalmanZ11
    Windows10-------------->Samsung 850Evo 250GB
    Sharkoon Skiller Mech SGK1 (Red)----------->Logitech G502 Proteus Core

  12. #11
    Admiral
    Dabei seit
    Nov 2005
    Beiträge
    9.441

    AW: WQHD Monitor ersteigert, Widerspruch einreichen oder doch bezahlen?

    Vielleicht später noch auf ne 1070 Ti upgrade, was kostet das Stück eigentlich zu "Normalzeiten"?
    Gabs mal für 450€. Aber wer weiß wie es bei steigenden RAM-Preisen und anhaltendem Mining in Zukunft aussieht.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Forum-Layout: Feste Breite / Flexible Breite