1. #1
    Ost 1
    Dabei seit
    Jun 2001
    Ort
    Elternzeit
    Beiträge
    9.360

    Post AMD Ryzen 3 2200G & 5 2400G im Test: Desktop-APUs mit starker GPU machen erste Ryzen obsolet

    tl;dr: AMD entlässt die APU Raven Ridge in den Desktop-PC: Die Modelle Ryzen 3 2200G und Ryzen 5 2400G stellen im Test nicht nur die iGPU in Intels Coffee-Lake-CPUs in den Schatten, auch der CPU-Part erweist sich als stark. Der Einsatz von Wärmeleitpaste lässt im Vergleich zu anderen Ryzen aber die Temperaturen explodieren.

    Zum Test: AMD Ryzen 3 2200G & 5 2400G im Test: Desktop-APUs mit starker GPU machen erste Ryzen obsolet
    Gruß,
    Volker


    I’d rather be lucky than good.
    (Match Point)

  2. Anzeige
    Logge dich ein, um diese Anzeige nicht zu sehen.
  3. #2
    Lieutenant
    Dabei seit
    Dez 2015
    Beiträge
    918

    AW: AMD Ryzen 3 2200G & 5 2400G im Test: Desktop-APUs mit starker Grafik aber ohne Lö

    @Aldaric... Was sagst Du dazu, dass nun auch Zahnpasta statt Lötzinn verwendet wird?
    Nagel hier [ X ] ansetzen und ComputerBase ändert die Farbe.

    Mein PC: Pentium III - 450 Mhz | 8 GB HDD | 64 MB RAM | ATI RAGE 8 MB AGP GPU

  4. #3
    Captain
    Dabei seit
    Aug 2012
    Beiträge
    3.858

    AW: AMD Ryzen 3 2200G & 5 2400G im Test: Desktop-APUs mit starker Grafik aber ohne Lö

    Danke für den guten Test, schade nur die APU bei noch bei keinem Händler gelistet sind.

  5. #4
    Captain
    Dabei seit
    Sep 2014
    Beiträge
    3.519

    AW: AMD Ryzen 3 2200G & 5 2400G im Test: Desktop-APUs mit starker Grafik aber ohne Lö

    Zitat Zitat von Volker Beitrag anzeigen
    Der Wechsel von Lötzinn auf Wärmeleitpaste lässt aber die Temperaturen explodieren.


    Das kann ja ne Diskussion geben hier.


    Vielleicht sind die Ryzen 2000 auch mit WLP.

  6. #5
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Sep 2008
    Ort
    Mittelfranken
    Beiträge
    1.128

    AW: AMD Ryzen 3 2200G & 5 2400G im Test: Desktop-APUs mit starker Grafik aber ohne Lö

    Kein besonders guter Schritt auf Paste zu wechseln.
    Scheint aber wirtschaftlicher zu sein im niedrigen Preissegment.

    Wie auch immer, geniale APUs. Tolle Arbeit, AMD.
    Family First!

  7. #6
    Fleet Admiral
    Dabei seit
    Mär 2009
    Beiträge
    18.353

    AW: AMD Ryzen 3 2200G & 5 2400G im Test: Desktop-APUs mit starker Grafik aber ohne Lö

    ne , ohne mich, da verbrennt man sich ja die Finger an dem 2400G . Das E-Werk macht ein Faß auf.
    Signatur:
    Überkapazität bei der Rechenleistung/zeit ? Schau dir BOINC Projekte an...

  8. #7
    Lt. Junior Grade
    Dabei seit
    Mai 2013
    Beiträge
    306

    AW: AMD Ryzen 3 2200G & 5 2400G im Test: Desktop-APUs mit starker Grafik aber ohne Lö

    Boah ne, ich will meinen PC doch ein paar Jahre behalten, da kommt die Brösel-Paste gar nicht in Frage. Son Mist, die hatten echt gut ausgesehen ..

  9. #8
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Sep 2004
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    1.512

    AW: AMD Ryzen 3 2200G & 5 2400G im Test: Desktop-APUs mit starker Grafik aber ohne Lö

    Zitat Zitat von emeraldmine Beitrag anzeigen
    Das E-Werk macht ein Faß auf.
    Stimmt und ein Core I ist dagegen natürlich nen Laues Lüftchen... Sorry aber manchmal frage ich mich was sowas soll..
    Wann fasst du deinen 2400G denn mal an? Also ich im Betrieb nie. Und bei dem Preis nehme ich dann gerne für 30€ nen besseren Kühler und gut. Wirtschaftlich völlig I.O.
    Aber ich versteh schon, Intel darf das machen und AMD wird dafür gescholten

    Ist die Opel Logik
    Gaming PC: 3570K @ 3,8GHz; 1080Ti Black Ed.; 16GB DRR3 Teamgroup; 550W PSU; 250GB SSD und Datengrab

  10. #9
    Lt. Junior Grade
    Dabei seit
    Sep 2014
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    322

    AW: AMD Ryzen 3 2200G & 5 2400G im Test: Desktop-APUs mit starker Grafik aber ohne Lö

    Man hat halt leider durch die Paste das selbe Problem mit der Temperatur wie bei Intel. Aber sicherlich besteht auch bei den RavenRidge eine Möglichkeit das Teil zu köpfen und dann sind die eigentlich unschlagbar.
    Schau hier
    Gehäuse: Fractal Design Node 304
    CPU/Kühler: i7 4790k + Dark Rock Pro 3
    Mainboard/RAM: Asus Z97I-Plus + 2x8GB G.Skill TridentX DDR3-2400 CL10
    Grafikkarte: Sapphire R9 290 Tri-X OC
    Netzteil: Corsair SF600

  11. #10
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Mär 2013
    Beiträge
    1.311

    AW: AMD Ryzen 3 2200G & 5 2400G im Test: Desktop-APUs mit starker Grafik aber ohne Lö

    Dem Test fehlt aber einiges. Früher stand da deutlich mehr drin.
    Nexus 6P, Microsoft Surface 3

  12. #11
    Commander
    Dabei seit
    Feb 2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    2.322

    AW: AMD Ryzen 3 2200G & 5 2400G im Test: Desktop-APUs mit starker Grafik aber ohne Lö

    Jetzt geht dieser Blödsinn mit der Zahnpasta auch bei AMD los
    Wobei zumindest bei Intel die Qualität der Zahnpasta deutlich besser geworden ist. Mein alter i7 4770K hatte absolut katastrophale Temperaturen, selbst ohne Übertakten waren 80°C binnen Sekunden nach dem Start von Prime95 absolut Standard. Mit dem selben Luftkühler (BeQuiet Dark Rock Pro 2) ist der Säufer Core i9 7900X problemlos zu bändigen, im (moderat) übertakteten Zustand mit etwa 165 Watt Leistungsaufnahme komme ich auf Peak-Temperaturen von etwa 75°C pro Kern, trotz verdoppelter Leistungsaufnahme. Vermutlich spielt der größere Die der Wärmeabgabe hier auch in die Karten.

    Die hier im Test gemessenen 89°C sind definitiv zu viel des Guten, da muss AMD Minimum an der Qualität der WLP arbeiten.

    Ansonsten ist der Ryzen 3 2200G absolut herausragend, für 99$ bekommt man 4C4T mit Ryzen Technologie und hohem Takt, alleine schon die CPU-Leistung ist für dieses Geld schlichweg beeindruckend. Die Kombination mit der integrierten GPU macht das ganze aber schon fast alternativlos, ich wüsste nicht, was man im Bereich bis 150€ hier besseres kaufen könnte. Ein Ryzen 3 2200G zusammen mit 16GB DDR4-2933 (offiziell unterstützt!) und einem günstigen A320 Mainboard, zusammen mit einer GTX 1050Ti und man hat einen absolut spieletauglichen PC für niedrigstes Budget.
    Irgendwie ist aber damit auch jeder Ryzen unterhalb von einem R5 1600 kannibalisiert. Es gibt jetzt:
    Ryzen 3 2200G 100€
    Ryzen 5 1600 170€
    Ryzen 5 1600X 190€ (+ Kühler)
    Core i5 8600K 240€ (+ Kühler)
    Core i7 8700K 340€ (+ Kühler)

    Ansonsten sehe ich aktuell kaum relevante Prozessoren, solange man keinen "Liebhaber Aufschlag" bezahlen möchte (z.B. für einen Ryzen 7 mit weniger Leistung, aber höherem Preis verglichen zu 8600K)
    Geändert von Stunrise (12.02.2018 um 15:30 Uhr)
    Intel Core i9 7900X OC | 32GB DDR4-3600 16-16-16-32-50-1T Quad-Channel | Gigabyte X299 UD4
    Gigabyte GTX 1080 Xtreme Gaming | Asus PG278Q WQHD 144Hz G-Sync
    Samsung 960 Pro 512GB | Crucial MX300 750GB | Windows 10 Pro

    IT Professional | MCSE Productivity/Messaging | MCSA Server 2012/2016 | CCA XenApp 6.5 | ITIL v3
    HowTo: Meltdown-Patch deaktivieren (mehr Performance)

  13. #12
    Captain
    Dabei seit
    Aug 2012
    Beiträge
    3.858

    AW: AMD Ryzen 3 2200G & 5 2400G im Test: Desktop-APUs mit starker Grafik aber ohne Lö

    Das Problem ist doch, dass der Einsatzzweck der APU oftmals der ist, sie leise und mit wenig Kühlung in ITX Gehäusen zu betreiben, Stichwort HTPC.

    Und gerade dafür disqualifiziert AMD sie durch die Paste, ob das so schlau gewesen ist wird sich zeigen.

  14. #13
    Captain
    Dabei seit
    Jan 2008
    Ort
    Nordish by Nature
    Beiträge
    3.996

    AW: AMD Ryzen 3 2200G & 5 2400G im Test: Desktop-APUs mit starker Grafik aber ohne Lö

    DDR4-3600 CL19
    Wo kriegt man denn sowas?
    Oder laufen auf AM4 bisher keine CL16?
    Fractal Design Define R5 Titanium - Intel i7-7700K - be quiet! Dark Rock Pro 3 - ASUS GTX 1080 STRIX Advanced - ASRock Z270 Extreme4 - G.Skill 16GB 3600 CL16 - LG 24GM77-B - Be Quiet Dark Power Pro 11 550W - 3x Samsung 850 EVO 250GB - 1x Crucial BX-300 480GB - Corsair K95 RGB - Corsair M65 PRO RGB - SteelSeries QCK Heavy - Beyerdynamic DT-990 Edition - SMSL M3 DAC - Samson G-Track

  15. #14
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Apr 2015
    Beiträge
    1.527

    AW: AMD Ryzen 3 2200G & 5 2400G im Test: Desktop-APUs mit starker Grafik aber ohne Lö

    Anmerkung: Der Link zum Preisvergleich für den Ryzen 3 2200G im Fazit zeigt auf den Ryzen 5 mit 172€...

    Dachte gerade, holla, der ist aber teuer!
    --------------------------------------------------------------------------------------------------------
    Fractal Design Define R5: i7-4930k@Stock, X79-Board, bQ! Shadow Rock 2, 16GB RAM, R9 290x 4GB OC, bQ! StraightPower E10 600W CM
    SilverStone Milo ML03: i5-3470, B75-Board, Skythe Shuriken, 8GB RAM, GTX 1050 Ti 4GB (LowProfile), bQ! SystemPower S7 350W

  16. #15
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Feb 2006
    Beiträge
    1.175

    AW: AMD Ryzen 3 2200G & 5 2400G im Test: Desktop-APUs mit starker Grafik aber ohne Lö

    @ProGunShooter: Schon, aber dann muss man leider auch immer das Delid-Tool mit einrechnen, wenn man das nicht gerade mit der Rasierklinge versuchen will.
    MfG
    Chris

    Mein System (Stand: 21.4.2017 mit neuem Monitor)

  17. #16
    Commander
    Dabei seit
    Nov 2013
    Beiträge
    2.865

    AW: AMD Ryzen 3 2200G & 5 2400G im Test: Desktop-APUs mit starker Grafik aber ohne Lö

    Habe den Artikel gerade quer gelesen. Was mir enorm fehlt wäre zumindest eine dGPU zum Vergleich im Grafikrating.
    Wäre toll wenn ihr euch noch einmal die Mühe machen könntet und eine GT 1030 oder RX 550 unter gleichen Bedingungen testen könntet.

    Der Wechsel auf WLP ist natürlich bedauerlich vor allem in der Hinsicht, dass man aus der APU mit OC sicher noch eine Ecke Leistung hätte herausquetschen können.
    Wenn ich mich daran erinnere welchen Aufstand die Leute deswegen bei Intel gemacht haben (selbst von nicht übertaktbaren CPU`s wurde deshalb teilweise abgeraten) müsste das hier ja einen richtigen Shitstorm geben...
    --------------------------------------------------------------------------------------------
    PC: Palit GTX 1070 Super JetStream, Xeon E3-1231 v3, 16GB G.Skill TridentX, MX100 256GB SSD, SanDisk Ultra II 960GB SSD, be quiet! Straight Power 10-CM 500W, BitFenix Ronin, Win 10 Pro,
    I/O: Oculus Rift, ASUS MG278Q, Logitech G502 Spectrum, Roccat Ryos MK FX, Sennheiser HD 650

  18. #17
    Lieutenant
    Dabei seit
    Nov 2007
    Beiträge
    807

    AW: AMD Ryzen 3 2200G & 5 2400G im Test: Desktop-APUs mit starker Grafik aber ohne Lö

    Schwach von AMD, nach all der positiven Rückmeldung mit der verlötung dann trotzdem ganz bewusst auf Zahnpasta zu setzen.

    Würde für Zen+ dann keine allzu optimistischen Hoffnungen machen.

  19. #18
    Cadet 4th Year
    Dabei seit
    Jan 2005
    Beiträge
    97

    AW: AMD Ryzen 3 2200G & 5 2400G im Test: Desktop-APUs mit starker Grafik aber ohne Lö

    ehm overclocking hallo ?

    Nach dem Stromverbauch der ja leider immer noch mau ist, das was mich sonst noch interessiert hätte aber ... nix ? LOL
    Bitcoin-Adresse.: 19vUSou1KQdtsktPJzVKB3MZJ2UsRxWcpc

  20. #19
    Cadet 4th Year
    Dabei seit
    Mär 2011
    Beiträge
    105

    AW: AMD Ryzen 3 2200G & 5 2400G im Test: Desktop-APUs mit starker Grafik aber ohne Lö

    Zitat Zitat von emeraldmine Beitrag anzeigen
    ne , ohne mich, da verbrennt man sich ja die Finger an dem 2400G
    Grade das passiert ja eben nicht, weil die Paste die Wärme nicht ordentlich vom Die wegtransportiert...

  21. #20
    Ensign
    Dabei seit
    Aug 2007
    Beiträge
    133

    AW: AMD Ryzen 3 2200G & 5 2400G im Test: Desktop-APUs mit starker Grafik aber ohne Lö

    Eventuell habe ich es einfach übersehen, aber wo wurde Overclocking getesetet?

    Im Pro/Kontra am Ende steht zumindest:
    + Overclocking (mit alternativem Kühler)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Forum-Layout: Feste Breite / Flexible Breite