1. #1
    Chefredakteur
    Dabei seit
    Mär 2001
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    4.106

    Post iOS-Umstrukturierung: Mehr Qualität bedeutet Kulturwandel bei Apple

    Apples Strategie, nur ein Mal im Jahr große Neuerungen in iOS zu implementieren, wird immer mehr zum Verhängnis für die Qualität. Neue Details über die geplante Umstrukturierung geben Einblicke in den notwendigen kulturellen Wandel, den Apple vollziehen muss.

    Zur News: iOS-Umstrukturierung: Mehr Qualität bedeutet Kulturwandel bei Apple
    Gruß
    Frank

  2. Anzeige
    Logge dich ein, um diese Anzeige nicht zu sehen.
  3. #2
    Commander
    Dabei seit
    Jan 2008
    Beiträge
    2.662

    AW: iOS-Umstrukturierung: Mehr Qualität bedeutet Kulturwandel bei Apple

    Ganz ehrlich, wenn ich lese, dass eine neue Fotos App in Planung ist, die mir vorschlägt welche Bilder ich sehen will, dann wird mir schlecht.

    Genau SO einen Scheiß braucht niemand. Ein stabiles, blitzschnelles System jedoch schon. Das sollte eigentlich von Anfang an IMMER Priorität haben, bzw. nur wenn alles sauber und schnell läuft darf überhaupt etwas neues dazukommen. Und das muss auch so ausgereift und ausgiebig getestet sein, dass es bei Integration keinerlei Probleme verursacht.

    Aber bei den meisten Softwareentwicklern ist anscheinend nur großes Tamtam um tolle, (soll heißen sinnlose, nicht benötigte) neue Funktionen das Ziel. Wer braucht schon ein verlässliches und flottes System, das seine eigentlichen Grundfunktionen erfüllen kann.
    Mein System: CPU: Core i5-2500 mit HR-02 Macho Graka: Sapphire RX580 Nitro+ Ram: 2x 4GB OCZ G.Skill RipJaws 1600MHz MoBo: AsRock Z77 Extreme 4 SSDs: 1x Samsung 850 EVO 1TB & 2x Samsung 850 EVO 500GB Netzteil: Fortron Aurum 400W Monitore: BenQ V2400W & IIyama XB2783HSU Sound: 4x Nubert NuBox 681 1x Nubert CS-411 und 1x NuBox AW-993 an Yamaha RX-V 675 NAS: Synology DS215j 2x 4 TB
    Laptop: MacBook Pro Retina 15" Late '13
    Laptop 2: Dell Studio 1749

  4. #3
    Admiral
    Dabei seit
    Nov 2007
    Ort
    Muddastadt!
    Beiträge
    7.528

    AW: iOS-Umstrukturierung: Mehr Qualität bedeutet Kulturwandel bei Apple

    Größere Neuerungen für das iPad soll es hingegen erst im wieder im Jahr 2019 geben. Unter anderen dann jedoch mit der Funktion, mehrere Fenster in einer App zu nutzen
    1. das erste "im" ist zu viel.
    2. Unter anderem

  5. #4
    Admiral
    Dabei seit
    Okt 2009
    Beiträge
    7.218

    AW: iOS-Umstrukturierung: Mehr Qualität bedeutet Kulturwandel bei Apple

    Der schon fast zwanghafte Ios Upgradezyklus hat hauptsächlich den Zweck, dass wieder eine Generation von älteren IPhones nicht mehr upgedatet werden können, langsamer werden und vom Anwender ersetzt werden müssen.

  6. #5
    Rear Admiral
    Dabei seit
    Sep 2009
    Beiträge
    5.782

    AW: iOS-Umstrukturierung: Mehr Qualität bedeutet Kulturwandel bei Apple

    Aus meiner Sicht war die stabilste Version iOS 5 von Scott Forstall. Seit dem Wechsel hat iOS stark zu Android aufgeholt was die Features anbelangt, aber die einstige Bastion Stabilität sank und sinkt.

    iOS 12 muss endlich wieder den Bildschirm gut (dh effektiv) ausnutzen und die Milliarden Bugs, die mal bei dem und mal bei dem auftreten, beheben.

  7. #6
    Lt. Junior Grade
    Dabei seit
    Mai 2007
    Beiträge
    473

    AW: iOS-Umstrukturierung: Mehr Qualität bedeutet Kulturwandel bei Apple

    bevor irgendwas anderes an der "Qualität" gemacht wird sollte man damit aufhören "alte" Produkte künstlich langsam und nervig zu machen.
    Wenn Apple schon vorher nicht unbedingt hoch bei mir im Kurs stand, so ist es auf den Status "unkaufbar/boykott" gerutscht nachdem mein Firmen-iPad-Air direkt mit dem Update das nach der Vorstellung vom Air2 kam um gefühlt 30-80% langsamer geworden ist

    Alle anderen Nervereien kann man ja sogar mit viel gutem Willen auch noch mit "Geschmackssache" abtun...

  8. #7
    Commodore
    Dabei seit
    Jul 2010
    Beiträge
    4.327

    AW: iOS-Umstrukturierung: Mehr Qualität bedeutet Kulturwandel bei Apple

    @ronrebell: Das ist vielleicht ein Grund. Für Nutzer sicherlich der ausschlaggebendste.

    Aber für die Software Entwickler bei Apple hat das enorm viele Vorteile: Alte Zöpfe abschneiden. Weniger Code warten. Weniger Zeit in Tests investieren. Weniger potenzielle Fehlerquellen. Schneller Neues schaffen.

    Genau so wie Windows 10 auf alten CPUs nicht mehr läuft und diverse Spiele Entwickler ihre Mindestanforderungen auf irgendwelche CPU Features, DirectX 11 und 8GB RAM legen (müssen), so sagt auch Apple irgendwann, dass die alte Hardware nicht mehr unterstützt wird. Bei den Konsolen Herstellern und im Android Lager wird das auch nicht anders gehandhabt. Irgendwann ist Schluss und dann wird der alte Kram weggeworfen und mit den neuen Erkenntnissen und dem gewonnenen Wissen von vorne angefangen.
    100% Passivrechner: Gigabyte Z87MX-D3H | Intel Core i7 4770K @ -0,075V Offset, -0,1V VRIN @ Nofan CR-95C | 4x 8GB Crucial Ballistix Tactical LP @ 2133MHz, CL10-10-10-28-1T, 1.43V | Samsung 950 Pro M.2 512 GB | Sea Sonic Platinum Series Fanless 400W | Raijintek Styx Black | Eizo EV2736W | Shure SRH940 | Focusrite Scarlett 2i4
    Zitat Zitat von benneque
    Sich selbst zitieren nur die Dummen.

  9. #8
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Jun 2007
    Beiträge
    1.951

    AW: iOS-Umstrukturierung: Mehr Qualität bedeutet Kulturwandel bei Apple

    Jaja, schon macOS 10.11, 10.12 und 10.13 sollen größtenteils nur die Stabilität verbessern. Bei iOS soll das schon mindestens mit iOS 10 und 11 der Fall gewesen sein...

  10. #9
    Lieutenant
    Dabei seit
    Dez 2009
    Beiträge
    612

    AW: iOS-Umstrukturierung: Mehr Qualität bedeutet Kulturwandel bei Apple

    Tja, da sieht man ja, dass auch iOS nicht vor Bugs und Instabilitäten geschützt ist.
    Wofür nimmt Apple denn so viel Geld wenn es nichtmal mehr in die Qualitätssicherung fließt? Wenn man sich die Quartalszahlen ansieht beantwortet sich die Frage im Handumdrehen
    MfG Beyazid
    i7-3930k@4.40 GHz @AiO WC/DX79TO/4x4GB/EVGA GTX 1070 FTW @ 2126/4350
    Intel 710 100GB/Intel 520 120GB/WD Red 1TB/Bequiet E9 580Watt/600T White Ed./OP3T
    Zitat Zitat von zeedy Beitrag anzeigen
    Tut mir leid dass du das lächerlich findest aber ich bin Hochleistungsgamer und brauche qualitativ hochwertige Hochleistungshardware. Intels massive Hochfrequenzkerne sind genau das was Gamer wie ich brauchen!

  11. #10
    Commander
    Dabei seit
    Jul 2013
    Beiträge
    2.142

    AW: iOS-Umstrukturierung: Mehr Qualität bedeutet Kulturwandel bei Apple

    Zitat Zitat von Moep89 Beitrag anzeigen
    Genau SO einen Scheiß braucht niemand. Ein stabiles, blitzschnelles System jedoch schon.
    Das will die Mehrheit nicht.
    Sonst würde sie sich ein einfaches Smartphone zulegen!
    Die meisten Leute sind materiell veranlagt und wollen viel geboten bekommen.
    Da geht es nur ums haben/besitzen "in" sein.
    Marktplatzbewertungen: Diese gebe ich immer ab!
    Als Verkäufer nach Erhalt der Zahlung.
    Als Käufer erst dann, wenn ich vorher eine erhalten habe.

  12. #11
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Nov 2009
    Beiträge
    1.131

    AW: iOS-Umstrukturierung: Mehr Qualität bedeutet Kulturwandel bei Apple

    Zitat Zitat von Moep89 Beitrag anzeigen
    Ganz ehrlich, wenn ich lese, dass eine neue Fotos App in Planung ist, die mir vorschlägt welche Bilder ich sehen will, dann wird mir schlecht.
    Genau das selbe habe ich mir auch gedacht, wer hier was mit den Fotos macht, entscheide immer noch ich und zwar so lang ich lebe.
    PC: OS: Windows 7 Ultimate x64// AntiVirus: Avast! Pro // CASE: Lian Li PC-B70 // CPU: Intel I7 920 @ 3300MHZ C0/C1 VCore: 1,288 // Motherboard: Asus P6T Deluxe V2 Bios 1108 // RAM: G.SKILL Ripjaws DDR3 1600 24GB 6x4 @ 1403 MHZ CL 8-7-7-20 1,5V // SOUND: Creative Xfi // GRAPHIC: Nvidia MSI GTX770 // HDDs/SSDs Samsung F1 1TB x2 + Intel Postville 80GB x2 FW: 2CV102M3 // NT: ARLT 650W // Monitor: 24" Samsung SyncMaster 245B + AOC // Soundsystem: Sennheiser Kopfhörer

  13. #12
    Commander
    Dabei seit
    Jan 2008
    Beiträge
    2.662

    AW: iOS-Umstrukturierung: Mehr Qualität bedeutet Kulturwandel bei Apple

    Doch, das will die Mehrheit sehr wohl. Oder meinst du die Mehrheit regt sich nicht auf, wenn das System lahm läuft, Apps abstürzen und das Gerät im entscheidenden Moment nicht das tut was es soll?

    Sie wissen nur nicht über die Hintergründe bescheid und erwarten, dass das auf jeden Fall klappt und die ganzen Features ebenfalls. Es wird ja auch von keinem Anbieter kommuniziert, dass die Softwareabteilung keine Qualitätssicherung mehr hat und nur noch halbgaren Schrott am Fließband raushaut.
    Mein System: CPU: Core i5-2500 mit HR-02 Macho Graka: Sapphire RX580 Nitro+ Ram: 2x 4GB OCZ G.Skill RipJaws 1600MHz MoBo: AsRock Z77 Extreme 4 SSDs: 1x Samsung 850 EVO 1TB & 2x Samsung 850 EVO 500GB Netzteil: Fortron Aurum 400W Monitore: BenQ V2400W & IIyama XB2783HSU Sound: 4x Nubert NuBox 681 1x Nubert CS-411 und 1x NuBox AW-993 an Yamaha RX-V 675 NAS: Synology DS215j 2x 4 TB
    Laptop: MacBook Pro Retina 15" Late '13
    Laptop 2: Dell Studio 1749

  14. #13
    Commander
    Dabei seit
    Jul 2013
    Beiträge
    2.142

    AW: iOS-Umstrukturierung: Mehr Qualität bedeutet Kulturwandel bei Apple

    @ Moep89:

    Oh doch, die Mehrheit will das.
    Warum glaubst du wohl, warum diese Art Smartphones gekauft werden?
    Weil viel unnützes Zeug drin ist.

    Der mündige Bürger informiert sich vorher.
    Ach ja, das machen ja viele nicht.
    Hauptsache Apple und co.
    Es geht nur um Status/Marke.
    Die bugs werden wie bei PC-Spielen und anderem ignoriert!
    Es wird dennoch gekauft - im Vorverkauf!

    Tests abwarten? Fehlanzeige.
    Kaufverhalten ändern? Ebenfalls Fehlanzeige.
    ...

    ps: Dann schreien die Leute, sie haben kein Geld...
    Klar, wenn man viele unnütze Apps hat und bezahlt hat...
    Marktplatzbewertungen: Diese gebe ich immer ab!
    Als Verkäufer nach Erhalt der Zahlung.
    Als Käufer erst dann, wenn ich vorher eine erhalten habe.

  15. #14
    Lt. Junior Grade
    Dabei seit
    Jan 2017
    Beiträge
    450

    AW: iOS-Umstrukturierung: Mehr Qualität bedeutet Kulturwandel bei Apple

    Wenn ich sowas schon lese, wo gab es denn in den letzten 3 Jahren großartige Neuerungen? Wenn es was neues gab dann war es größtenteils Murks den bis auf eine kleine Zielgruppe niemand braucht. Die Fotos App ist ja sowas von wichtig, genauso wie der eigene Messenger, nicht. Bei den Macs bekommt der ganze Foto Kram auch viel zu viel Aufmerksamkeit, wichtige Baustellen wie ein vernünftiges Dateisystem bleiben dagegen unberührt.

    Und wenn der reichste Technologiekonzern der Welt es nicht schafft ein paar Funktionen zu implentieren ohne das die Qualität darunter leidet, dann ist das einfach nur erbärmlich. Für mich ist das eine Ausrede, nicht mehr und nicht weniger

  16. #15
    Lieutenant
    Dabei seit
    Jul 2009
    Beiträge
    715

    AW: iOS-Umstrukturierung: Mehr Qualität bedeutet Kulturwandel bei Apple

    Neue Animoji ... wirklich ? Wenn ich mir gerade mal so die Funktionen und Möglichkeiten von Oreo anschaue da sieht Apple kein Land mehr. Die paar Wischgesten fürs iPhone X ist auch alter Kaffee. Blackberry hat es vorgemacht und das vor Jahren.

  17. #16
    Cadet 4th Year
    Dabei seit
    Feb 2009
    Beiträge
    127

    AW: iOS-Umstrukturierung: Mehr Qualität bedeutet Kulturwandel bei Apple

    Apple ist schon lange nicht mehr auf Apple Niveau. Alles nur noch viel bla bla

  18. #17
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Apr 2009
    Beiträge
    1.419

    AW: iOS-Umstrukturierung: Mehr Qualität bedeutet Kulturwandel bei Apple

    Dass diese Strategie aufzugehen schien, zeigen auch die Upgrade-Zahlen von iOS: Rund 90 Prozent aller iOS-Anwender nutzen eine der letzten beiden iOS-Hauptversionen, also iOS 11 oder iOS 10, während bei Android – auch aufgrund von spät zur Verfügung gestellten Updates durch die Smartphone-Hersteller – nur rund 30 Prozent Android 8.0 und Android 7.0 einsetzen.
    Super Äpfel und Birnen-Vergleich. Eher müsste man ankreiden, dass Apple bei einem hauseigenen, homogenen Gerätepark nicht einmal stabile Software hinbekommt (oder durch Softwareupdates vielleicht ältere Modelle ohne Dokumentation drosselte, selbst wenns aus vermeintlich guten Gründen geschah).
    "Wenn man den Sumpf trocken legen will, darf man nicht die Frösche fragen!"

  19. #18
    Commander
    Dabei seit
    Nov 2009
    Beiträge
    3.049

    AW: iOS-Umstrukturierung: Mehr Qualität bedeutet Kulturwandel bei Apple

    Zitat Zitat von Moep89 Beitrag anzeigen
    Ganz ehrlich, wenn ich lese, dass eine neue Fotos App in Planung ist, die mir vorschlägt welche Bilder ich sehen will, dann wird mir schlecht.

    Genau SO einen Scheiß braucht niemand. Ein stabiles, blitzschnelles System jedoch schon. Das sollte eigentlich von Anfang an IMMER Priorität haben, bzw. nur wenn alles sauber und schnell läuft darf überhaupt etwas neues dazukommen. Und das muss auch so ausgereift und ausgiebig getestet sein, dass es bei Integration keinerlei Probleme verursacht.

    Aber bei den meisten Softwareentwicklern ist anscheinend nur großes Tamtam um tolle, (soll heißen sinnlose, nicht benötigte) neue Funktionen das Ziel. Wer braucht schon ein verlässliches und flottes System, das seine eigentlichen Grundfunktionen erfüllen kann.
    Softwareentwickler entwickeln nur das, was auch in Auftrag gegeben wird....du solltest auf die schimpfen, die das in Auftrag gegeben haben und nicht auf die Entwickler.....Aber das kommt halt dabei raus, wenn man keinerlei Ahnung davon hat und direkt seinen Senf abgeben muss/will

    Zitat Zitat von moodo Beitrag anzeigen
    Das größte Unternehmen der Welt kann nicht neue Features entwickeln UND auf Qualität setzen?
    Zitat Zitat von moodo Beitrag anzeigen

    Das ist traurig...

    und auch hier wieder ein Kommentar von jemandem der keine Ahnung hat.....


    Und nein ich bin Android User und verteidige hier nicht Apple. Ich kann es einfach nicht haben wenn hier Quatsch hoch neun geredet wird und das höchste der Gefühle in Sachen Erfahrung vermutlich irgendwelche Excel Formelspielerei war....
    .................................

  20. #19
    Lieutenant
    Dabei seit
    Jun 2007
    Beiträge
    926

    AW: iOS-Umstrukturierung: Mehr Qualität bedeutet Kulturwandel bei Apple

    Alles in Allem dennoch spannend, dass das JETZT auffällt. Grade unter iOS sind Abstürze, und dort insbesondere im Browser dermaßen üblich gewesen, dass es raucht. Geholfen hat da nur, dass der Browser innerhalb kürzester Zeit wieder "da" war und man an der alten Stelle weitermachen konnte. Oder die Apple Maps App als prominentes Beispiel? Die Probleme haben sich nur mittlerweilen aufmultipliziert, weil viel mehr auch über kleinere Macken berichtet wird. Z.B. der Taschenrechner-Bug - genau wie die Browser-Abstürze zu "iPhone 1-3"-Zeiten waren früher nie ein Wort wert.

    Apple hat es mit Steve Jobs immer geschafft, die Leute zu blenden. Der jetzige Chef ist da weniger Religionsführer. Entsprechend bricht die Religion in sich zusammen und die Missstände treten zutage.

    Aber immerhin... Apple arbeitet dran.

    Regards, Bigfoot29

  21. #20
    Cadet 2nd Year
    Dabei seit
    Okt 2007
    Beiträge
    28

    AW: iOS-Umstrukturierung: Mehr Qualität bedeutet Kulturwandel bei Apple

    Endlich mal wieder ein Schritt in die richtige Richtung.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Forum-Layout: Feste Breite / Flexible Breite