1. #1
    Newbie
    Dabei seit
    Feb 2018
    Beiträge
    2

    Question Einen PC Zusammenstellen (neu im Forum)

    Guten Tag!
    Ich bin Musik Produzent und möchte mir aus dem alten PC meines Bruders einen eigenen basteln.
    Ein paar kleine Dinge und eine gute GTX 1060 Grafikkarte hat er drin gelassen und ich bräuchte dringend Hilfe und Rat für Teile, mit denen der PC wieder zum Leben erwacht Hier unten habe ich euch einige Fakten aufgelistet vielen Dank im voraus!

    1. 1. Preisspanne?
    2. Max 1000 €
    3.
    4. 2. Geplante Nutzungszeit/Aufrüstungsvorhaben?
    5. - X Jahre
    6. - 1. Ich möchte stets nachrüsten wenn ich etwas brauche
    7.
    8. 3. Verwendungszweck?
    9. - 1. Musik Produktion
    10. - 2. Video Bearbeitung
    11. – 3. Gaming ab und zu
    12.
    13. 3.1. Spiele
    14. – Ich arbeite und spiele an einem 1920x1080 Curved Bildschirm
    15. - hohe oder mittlere Qualität
    16. - 1. League of Legends (hoch)
    17. - 2. Rainbow Six Siege (mittel)
    18. – 3. Battlefield One (mittel)
    19.
    20. 3.3. Bild-/Musik-/Videobearbeitung + CAD-Anwendungen
    21. - Profi
    22. - 1. Ableton Live 9
    23. – Hobby
    24. – After effects und photoshop
    25.
    26. 4. Ist noch ein alter PC vorhanden?
    27. - Prozessor (CPU):
    28. - Arbeitsspeicher (RAM): 2x 4GB DDR3
    29. - Motherboard:
    30. - Netzteil:
    31. - Gehäuse: großer Tower von Corsair
    32. - DVD-Laufwerk: vorhanden von LG
    33. - Festplatten: SSD 128 GB
    34. - Grafikkarte: GTX 1060
    35.
    36. 6. Zusammenbau/PC-Kauf?
    37. - Ich baue selber zusammen
    38. – Möchte so schnell wie möglich kaufen

    Hey Leute!
    Vielen Dank dass ihr euch die Zeit nehmt mir eure Ratschläge mitzuteilen!
    Ich bin neu in dem Thema PC zusammenbauen kenne mich aber mit dem zusammensetzen schon recht gut aus.
    Ich bräuchte Tipps zur Hardware wie oben angegeben.
    Ich habe den alten PC von meinem Bruder bekommen und möchte jetzt einen neuen daraus für mich zusammen bauen und benötige deshalb noch ein paar Dinge
    Da ich professionell Musik mache brauche ich einen recht guten Prozessor so wie Arbeitsspeicher(Ram) wobei sich ein i7 der siebten Generation anbieten würde und 16 GB Ram wobei ich beliebig auf 32 upgraden würde wenn die 16 nicht ausreichen sollten.
    Außerdem bräuchte ich noch eine große HDD Festplatte welche schon um die 5 TB haben sollte, da ich viele viele Dateien darauf speichern möchte.
    Da ich auch kein Netzteil oder Mainboard habe, habe ich überlegt mir ein 600 Watt Netzteil anzulegen.
    Von dem Mainboard und der kompatibilität habe ich leider überhaupt keine Ahnung und würde mich über jeden noch so kleinen Tipp sehr freuen.
    Außerdem würde ich einen sehr ruhigen PC bevorzugen der wenig ´krach´macht, da ich bei der Musik immer sehr genau hinhören muss.
    Ich hatte mal nachgeschaut und mir sind die be quiet Lüfter aufgefallen, dass könnt ihr gerne auch bewerten.

    Ich wäre sehr dankbar, wenn ihr mir einen PC zusammenstellen könntet und dabei berücksichtigt was ich schon habe und was ich mir wünsche. Ich wäre aber auch für neue Vorschläge mit Begründung offen 

    Ich wünsche noch eine schöne Woche

    David

  2. Anzeige
    Logge dich ein, um diese Anzeige nicht zu sehen.
  3. #2
    Lieutenant
    Dabei seit
    Apr 2009
    Ort
    NRW
    Beiträge
    582

    AW: Einen PC Zusammenstellen (neu im Forum)

    https://www.computerbase.de/forum/sh...d.php?t=215394
    Würde mich an deiner Stelle an der 1250€ bzw. 1400€ Konfiguration orientieren. Wenn du da die GraKa rausrechnest kannst du dir noch ne 6 TB oder 8 TB HDD dazu holen und kommst dann auf insgesamt ca. 1000€.
    Ob du dich für Intel oder AMD entscheidest, musst du von deinen genutzten Programmen abhängig machen.
    PC: Fractal Design Define R3 | be quiet! Straight Power E9-CM 580W | ASUS P8Z68-V/GEN3 | i5 2500K@4,427GHz @1,32V mit Scythe Mugen 3 | MSI GTX 970 Gaming 4G | 16GB DDR3-RAM | Crucial MX200 500GB SSD | Crucial M4 128GB SSD | Windows 8.1 x64

    Server: HP ProLiant MicroServer Gen8 | Celeron G1610T | 4GB RAM | HP Smart Array P410/256MB | OCZ Vertex 2 120GB | Software RAID-5 aus 6x3TB HDD | Software RAID-1 aus 2x2TB HDD | OpenMediaVault

    Router: AVM Fritzbox 7490 hinter UM Connectbox

  4. #3
    Lieutenant
    Dabei seit
    Sep 2013
    Beiträge
    904

    AW: Einen PC Zusammenstellen (neu im Forum)

    1600x + b350 + 16gb ddr4 3200

  5. #4
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Dez 2014
    Beiträge
    1.722

    AW: Einen PC Zusammenstellen (neu im Forum)

    Dann mal willkommen.

    Deine Software profitiert eher von Einkernleistung als von Mehrkernleistung. Also Intel. Da muss dann noch ein Kühler drauf. Und ein Mainboard drunter. Ein wenig RAM an die Seite gestellt, wobei sowohl Spiele als auch Musikproduktion was mit schnellem RAM anfangen können. Als Netzteil reichen hier zwischen 400 Watt und 550 Watt.

    Beim Festplattensystem wird es sinnvoll sein, zwei Festplatten zu nehmen (OS und Software separat auf SSD). Bzgl. Musikbearbeitung eine für Samples und Sound Libraries und eine für Audio Recording and File Caching. Bzgl. Videobearbeitung gilt ähnliches. Eine für Quelldaten und Projekte, und eine für Previews, Cache und Exports. Bei beiden Anwendungen empfiehlt sich jeweils ein 7.200 rpm-Laufwerk. Wie groß die Laufwerke jeweils sein müssen, entscheidet sich anhand des Umfanges der darauf liegenden Daten. Vielleicht kann eines der Laufwerke ja auch eine SSD sein - für Samples und Sound Libraries sowie Quelldaten und Projekte.

    Ergänzung vom 13.02.2018 15:23 Uhr: Zusammengefasst:

    1 Western Digital WD Gold 4TB, 3.5", 512n, SATA 6Gb/s (WD4002FYYZ)
    für Audio Recording and File Caching sowie Previews, Cache und Exports
    1 Samsung SSD 850 EVO 500GB, SATA (MZ-75E500B)
    für Samples und Sound Libraries sowie Quelldaten und Projekte
    1 Intel Core i5-8600K, 6x 3.60GHz, boxed ohne Kühler (BX80684I58600K)
    alternativ Intel Core i7-8700, 6x 3.20GHz, boxed (BX80684I78700)
    1 Kingston HyperX Fury schwarz DIMM Kit 16GB, DDR4-2666, CL16-18-18 (HX426C16FB2K2/16)
    alternativ G.Skill RipJaws V schwarz DIMM Kit 16GB, DDR4-3200, CL15-15-15-35 (F4-3200C15D-16GVK)
    1 MSI Z370 Tomahawk (7B47-001R)
    1 be quiet! Pure Rock (BK009)
    alternativ Thermalright Macho Rev. B (100700726)
    1 be quiet! Straight Power 10 400W ATX 2.4 (E10-400W/BN230)
    alternativ Seasonic Focus Plus Gold 550W ATX 2.4 (SSR-550FX)
    1 Gehäuse: vorhanden großer Tower von Corsair
    1 DVD-Laufwerk: vorhanden von LG
    1 Grafikkarte: vorhanden GTX 1060
    1 vorhandene 128GB SSD für OS
    Geändert von slsHyde (13.02.2018 um 15:28 Uhr)

  6. #5
    Newbie
    Ersteller dieses Themas

    Dabei seit
    Feb 2018
    Beiträge
    2

    AW: Einen PC Zusammenstellen (neu im Forum)

    Zitat Zitat von acidarchangel Beitrag anzeigen
    https://www.computerbase.de/forum/sh...d.php?t=215394
    Würde mich an deiner Stelle an der 1250€ bzw. 1400€ Konfiguration orientieren. Wenn du da die GraKa rausrechnest kannst du dir noch ne 6 TB oder 8 TB HDD dazu holen und kommst dann auf insgesamt ca. 1000€.
    Ob du dich für Intel oder AMD entscheidest, musst du von deinen genutzten Programmen abhängig machen.

    Ich habe bereits die 1060 Grafikkarte.
    Über 1000€ habe ich garnicht zur verfügung:/

  7. #6
    Lieutenant
    Dabei seit
    Okt 2017
    Ort
    Südtirol
    Beiträge
    661

    AW: Einen PC Zusammenstellen (neu im Forum)

    Wenn du wirklich professionell Musik machst, bedeutet das, dass du damit Geld verdienst und dann sind 1000€ sehr, sehr niedrig angesetzt.
    Kommt aber auch ein bisschen darauf an, was du für Musik machst. Benutzt du viele Sample-Libraries?
    Manche Instrumente nehmen in Kontakt bei mir schon mehrere Gigabyte RAM ein. Da sind bei ein paar Instrumenten 16GB schnell voll und für 32GB wird das Budget nicht reichen. Wenn du hauptsächlich auf Samplelibraries setzt solltest du Quaschannel und 32GB oder mehr nehmen (Das liegt dann aber wieder über dem Budget)
    Fast jede DAW profitiert von Einkernleistung. Deine Lantenz steht und fällt mit dem Takt der CPU. Daher kommt eigentlich nur Intel in Frage. 8700k ist gerade die Beste Option für jeden Musiker dessen Projekte sich in Grenzen halten.
    Samples und Audio auf SSD zu speichern ist inzwischen eigentlich fast Pflicht. Zumindest die man häufig benutzt bzw. vom Aktuellen Projekt an dem man gerade arbeitet.

    btw. Ich würde an deiner Stelle auch im Ableton Forum um Rat für eine Konfiguration suchen. Die Pro User dort wissen eigentlich am besten Bescheid, wo Ableton eventuell profitiert oder gar limitiert.
    Geändert von Aphelon (13.02.2018 um 19:03 Uhr)

  8. #7
    Lieutenant
    Dabei seit
    Apr 2009
    Ort
    NRW
    Beiträge
    582

    AW: Einen PC Zusammenstellen (neu im Forum)

    Zitat Zitat von Davidwardenga Beitrag anzeigen
    Ich habe bereits die 1060 Grafikkarte.
    Über 1000€ habe ich garnicht zur verfügung:/
    Deswegen meinte ich ja, dass du die GraKa aus den Beispielkonfigurationen raus lassen sollst, da du die 1060 ja noch hast Dadurch sinkt dann natürlich der Preis. Dafür dann eine Festplatte dazu. Damit liegst du dann bei ca. 1000€.
    PC: Fractal Design Define R3 | be quiet! Straight Power E9-CM 580W | ASUS P8Z68-V/GEN3 | i5 2500K@4,427GHz @1,32V mit Scythe Mugen 3 | MSI GTX 970 Gaming 4G | 16GB DDR3-RAM | Crucial MX200 500GB SSD | Crucial M4 128GB SSD | Windows 8.1 x64

    Server: HP ProLiant MicroServer Gen8 | Celeron G1610T | 4GB RAM | HP Smart Array P410/256MB | OCZ Vertex 2 120GB | Software RAID-5 aus 6x3TB HDD | Software RAID-1 aus 2x2TB HDD | OpenMediaVault

    Router: AVM Fritzbox 7490 hinter UM Connectbox

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Forum-Layout: Feste Breite / Flexible Breite