1. #1
    Schreiberling
    Dabei seit
    Aug 2009
    Ort
    Essen
    Beiträge
    2.155

    Post Portierung: Rise of the Tomb Raider erscheint für macOS und Linux

    Rise of the Tomb Raider (Test) erschien bereits Ende 2015 für die Xbox One und im Laufe des darauffolgenden Jahres auch für den PC und die PlayStation 4. In diesem Jahr gibt es weitere Portierungen des Spiels: Feral Interactive bringt das Actionspiel auf Macs und Linux-Rechner.

    Zur Notiz: Portierung: Rise of the Tomb Raider erscheint für macOS und Linux
    Mit freundlichen Grüßen,

    Mahir

  2. Anzeige
    Logge dich ein, um diese Anzeige nicht zu sehen.
  3. #2
    Lt. Junior Grade
    Dabei seit
    Sep 2004
    Beiträge
    357

    AW: Portierung: Rise of the Tomb Raider erscheint für macOS und Linux

    Sehr gut, Feral macht mittlerweile echt nen guten Job, war auch mal anders. Besser wären mal direkt CrossPlatform Titel, wird aber leider ein Traum bleiben ;-)

  4. #3
    Rear Admiral
    Dabei seit
    Sep 2009
    Beiträge
    5.802

    AW: Portierung: Rise of the Tomb Raider erscheint für macOS und Linux

    Echt gutes Spiel, das wird auf MacOS und Linux seine Käufer finden.

  5. #4
    Lt. Junior Grade
    Dabei seit
    Jul 2001
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    406

    AW: Portierung: Rise of the Tomb Raider erscheint für macOS und Linux

    Hmm, hat ja ganz schön gedauert. Aber das game macht auch noch nach zwei Jahren Spaß.

    Bin mal auf die Benchmarks gespannt.
    CPU............ AMD Ryzen 7 1700 4.0GHz 1.4V & Thermalright Macho Rev. B
    Video.......... MSI GTX 970 Gaming 4G 3584MB + 512MB 1314/4000MHz
    RAM............ G.Skill RipJaws V 16GB DDR4 3333 CL14 (TheStilt fast Timings) 1.4V
    Mainboard... ASUS Crosshair VI Hero
    SSD............ Samsung 850 EVO 250GB & Crucial MX300 1050GB
    Übersicht.... http://www.sysprofile.de/id75194

  6. #5
    Lieutenant
    Dabei seit
    Mär 2004
    Beiträge
    633

    AW: Portierung: Rise of the Tomb Raider erscheint für macOS und Linux

    Sehr schön, aber mal eine frage, kann der imac oder das macbook pro (15 zoll mit dgpu) konstant die leistung bringen damit das auch schön und sauber läuf? Ich bin an einem imac oder neuen mbp 15 intressiert aber wie sieht es dort mit thermal trottling aus? Erfahrungen?
    ASUS ROG GT51, Intel i7 6700K Skylake, @4.6 GHz, 32GB DDR4 RAM, 1 TB WD BLUE M2 SSD, 500 GB Samsung 850 Evo SSD, 10 TB Seagate BarraCuda Pro, nVidia GeForce GTX 1080 Ti FE 11GB, Sound Blaster ZxR, Win10 PRO @ AOC 2460PG (1920x1080@144Hz)
    MacBook Pro 15 Mid 2015, Intel i7 4870HQ Hasewell, 2.5 GHz, 16GB DDR3 RAM, 512 GB SSD, AMD Radeon R9 M370X 2GB, MacOS

  7. #6
    Commander
    Dabei seit
    Jan 2015
    Beiträge
    2.374

    AW: Portierung: Rise of the Tomb Raider erscheint für macOS und Linux

    Juhu! ein weiters Spiel für die Linux Fraktion.

  8. #7
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Sep 2012
    Ort
    bei FFM
    Beiträge
    1.906

    AW: Portierung: Rise of the Tomb Raider erscheint für macOS und Linux

    Hmm Linuxport. Vielleicht sollte ich doch mal wieder ein wenig mit dem Zocken anfangen ...

  9. #8
    Lt. Junior Grade
    Dabei seit
    Jan 2004
    Beiträge
    453

    AW: Portierung: Rise of the Tomb Raider erscheint für macOS und Linux

    Wie sieht es denn aktuell so aus? Steam4Linux scheint ja quasi tot zu sein oder irre ich mich da?

  10. #9
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Nov 2010
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    1.308

    AW: Portierung: Rise of the Tomb Raider erscheint für macOS und Linux

    Das Problem an Linux ist meiner Meinung nach weniger der fehlende Spielesupport (klar, natürlich gibt's nicht so viel wie unter Windows), sondern eher dieses Rumgehampel mit den beschissenen Grafikkartentreibern, zumindest bei AMD.
    Habe eine RX480 und damals wurde gesagt, dass AMD gut an den Treibern gearbeitet hätte, welche nun durchaus brauchbar seien. Und dann ging's schon los: der eine empfiehlt den RadeonGPUPro Treiber, der andere den freien fglrx, wieder wer anders den Mesa Treiber usw. Da hat der normale Anwender doch schon keinen Bock mehr.

    Trotzdem schön zu sehen, dass mehr große Titel auf Linux portiert werden.

  11. #10
    Ensign
    Dabei seit
    Sep 2013
    Beiträge
    229

    AW: Portierung: Rise of the Tomb Raider erscheint für macOS und Linux

    Warum sollte sich ein Grafikkartentreiber-Hersteller die Mühe machen Geld für einen Linux-Support auszugeben? Die Nutzer von Linux-Systemen ist im Privatbereich ist verschwindend gering (google sagt auf die Schnelle 2,5%). Ich habe keine Ahnung was eine Treiberanpassung kosten würde, aber ich bezweifle das es sich rechnet. Die Vorteile von Linux, das es nur wenige Anwender im PC-Bereich ein solches System nutzen ist eben hier der Nachteil.

  12. #11
    Commander
    Dabei seit
    Jan 2015
    Beiträge
    2.374

    AW: Portierung: Rise of the Tomb Raider erscheint für macOS und Linux

    Der GPUpro Treiber läuft ja auch wunderbar, allerdings nur mit den Linux Versionen für die er auch vorgesehen ist.

  13. #12
    Commodore
    Dabei seit
    Okt 2008
    Beiträge
    5.083

    AW: Portierung: Rise of the Tomb Raider erscheint für macOS und Linux

    @frizzmaster
    Einfach den Treiber nutzen den die Distri automatisch nutzt. Was bei deiner Karte und einer halbwegs aktuellen Distri AMDGPU sein sollte. AMDGPUPro bringt bei vielen Spielen kaum mehr Mehrwert.

    @HzweiO
    Also AMD hat Interesse daran, dass ihre Treiber unter BSD laufen damit die PS4 gescheit Abnehmer findet. Im Embeddedbereich (und seien es Anzeigetafeln) wollen die Kunden auch ganz gern mal Linux einsetzen. Die Abnehmer von GPU-Compute Lösungen setzen auch gern auf Linux und freuen sich über brauchbare Treiber.
    Als weicher Faktor: Wenn Entwickler privat gut mit deiner Hardware / deinen Treibern klarkommen und mit den Treibern der Mitbewerber Probleme haben, rate mal für was diese Entwickler dann am liebsten entwickeln.

  14. #13
    Cadet 3rd Year
    Dabei seit
    Okt 2015
    Beiträge
    32

    AW: Portierung: Rise of the Tomb Raider erscheint für macOS und Linux

    Zitat Zitat von HzweiO Beitrag anzeigen
    verschwindend gering (google sagt auf die Schnelle 2,5%)
    Nun, was ist die Menge der Privatanwender? Sagen wir mal 1 Mrd („1. Welt“). Dann sind das 25 Millionen Nutzer. Ich glaube, das ist durchaus eine Anzahl von Nutzern, für die sich das rechnen würde.

    Aber das ist gar kein Thema, denn der AMD-Support für aktuelle Grafikkarten unter Linux ist seit ein paar Jahren für alles ab GCN exzellent; ab 4.15 ist auch Vega und aufwärts voll unterstützt. AMD ist also offenbar der Meinung, dass es sich rechnet.

    @frizzmaster: Da ist einfach eine Menge Unwissen im Spiel, Mesa liegt über flgrx und AMDGPU und wird *immer* verwendet. AMDGPU ist das einzig relevante für alle Karten mit GCN und höher. AMDGPUPro braucht man ab Kernel 4.15 auch nicht mehr, der Treiber ist auch *explizit* für das kommerzielle Umfeld gedacht. Generell hatte ich unter Linux noch nie so wenig Schmerzen wie mit einer 290X und AMDGPU — und das war schon vor zwei Jahren!

    ad Thema: Ich hoffe, meine Steam-Version wird dann auch für Linux freigeschaltet und ich kann auf Linux weiterspielen, sobald der Vega-Refresh erscheint und leistbar ist …

  15. #14
    Commander
    Dabei seit
    Jan 2015
    Beiträge
    2.374

    AW: Portierung: Rise of the Tomb Raider erscheint für macOS und Linux

    Mit denen hatte ich aber auch scon oft genug das Problem das ein Spiel nicht starten wollte wil sie als veraltet eingestuft wurden.
    Sofern die Linux Version über Steam kommt hoffe ich das sie :
    1. wie der Vorgänger einfach installiert werden kann wenn man bereits die Windows Version besitzt
    2. Qualitativ besser als der Schnellport des Vorgängers ist

  16. #15
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Mai 2007
    Beiträge
    1.495

    AW: Portierung: Rise of the Tomb Raider erscheint für macOS und Linux

    Zitat Zitat von Mr_Tee Beitrag anzeigen
    Wie sieht es denn aktuell so aus? Steam4Linux scheint ja quasi tot zu sein oder irre ich mich da?
    Ja, du irrst dich. Das Gegenteil ist der Fall. Lass dir doch einfach mal im Steam-Store die Spiele für SteamOS bzw. Linux filtern. Es gibt mehr, als man in einem Spielerleben spielen könnte.

    Und ja, wenn man die Windows-Version bereits besitzt, wird man automatisch die OS-X- und Linux-Version des Spiels dazu bekommen - davon hat dann Feral Interactive allerdings nichts. So funktioniert Steam nunmal.

    Und Feral entwickelt mittlerweile für die gängigen Grafiktreiber. Im Fall von Nvidia also mit dem proprietären Treiber und im Fall von AMD und Intel für die freien Treiber. Dabei reichen sie durchaus auch Patches für die letzteren ein, einer der Vorteile einer freien Treiberinfrastruktur. Ferals Ports sind mittlerweile wirklich gut.

  17. #16
    Commodore
    Dabei seit
    Aug 2007
    Beiträge
    4.498

    AW: Portierung: Rise of the Tomb Raider erscheint für macOS und Linux

    Zitat Zitat von Iapetos Beitrag anzeigen
    Ja, du irrst dich. Das Gegenteil ist der Fall. Lass dir doch einfach mal im Steam-Store die Spiele für SteamOS bzw. Linux filtern.
    Und wieviele davon sind Spiele, die nicht über 10 Jahre alt oder Casual-Indiegames sind?
    COMMODORE 64, 0,985MHZ, 64KB RAM, VIC 6566, C1541 DISK DRIVE
    READY.

  18. #17
    Lieutenant
    Dabei seit
    Jun 2009
    Beiträge
    862

    AW: Portierung: Rise of the Tomb Raider erscheint für macOS und Linux

    Zitat Zitat von Mr Peanutbutter Beitrag anzeigen
    Sehr schön, aber mal eine frage, kann der imac oder das macbook pro (15 zoll mit dgpu) konstant die leistung bringen damit das auch schön und sauber läuf? Ich bin an einem imac oder neuen mbp 15 intressiert aber wie sieht es dort mit thermal trottling aus? Erfahrungen?
    Bin kein hardcore Gamer, aber spiele seit jeder am iMac (deswegen iMac und nicht macbook + Bildschirm) Battlefield, CS:GO und gta V.
    Bin zufrieden.

  19. #18
    Rear Admiral
    Dabei seit
    Nov 2005
    Ort
    /dev/sbz
    Beiträge
    5.836

    AW: Portierung: Rise of the Tomb Raider erscheint für macOS und Linux

    Wird gekauft. Der Reload von TB war schon super
    Ryzen 5 1600@3.95GHz
    ASUS Prime B350-Plus | 16GB RAM
    ASUS ROG Strix GeForce GTX 1080
    512GB ADATA SU 800 | Xubuntu 16.04 LTS x64@STEAM
    be quiet! DPP 550W

  20. #19
    Commander
    Dabei seit
    Jun 2005
    Beiträge
    2.729

    AW: Portierung: Rise of the Tomb Raider erscheint für macOS und Linux

    Als die Spiele noch ohne Bombastgrafik Spaß machten hätte ich die Linuxportierung begrüßt aber jetzt ist bei mir der Zug abgefahren.

    Wenn ich sehe wie die Grafikhersteller gefühlt die Hälfte des Spiels in Form von Treibern als monatliche Updates nachliefern habe ich nicht viel Hoffnung, dass die Open Source Treiber jemals werden aufschließen können.

    Auch macht MS mittlerweile gute Arbeit einem Enthusiasten genügend Material zum Experimentieren bereitzustellen, dass ich Linux auf Desktop nicht vermisse.

    Bei mir läuft Linux nur auf Maschinen ohne Monitor und Tastatur. Damit nicht der Eindruck aufkommt ich wäre ein Linux Hasser, Anfang des Jahres konnte ich den letzten Windows Server der als VM auf einer Linuxkiste noch lief endlich abschalten. Auf Serverseite laufen bei mir nur Linux Kisten.

  21. #20
    Rear Admiral
    Dabei seit
    Nov 2005
    Ort
    /dev/sbz
    Beiträge
    5.836

    AW: Portierung: Rise of the Tomb Raider erscheint für macOS und Linux

    Also bei NV fühle ich mich Treiberseitig tatsächlich sehr gut aufgehoben
    Ryzen 5 1600@3.95GHz
    ASUS Prime B350-Plus | 16GB RAM
    ASUS ROG Strix GeForce GTX 1080
    512GB ADATA SU 800 | Xubuntu 16.04 LTS x64@STEAM
    be quiet! DPP 550W

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Forum-Layout: Feste Breite / Flexible Breite