Seite 1 von 7 1234 ... LetzteLetzte
  1. #1
    Redakteur
    Dabei seit
    Nov 2002
    Ort
    Bergheim
    Beiträge
    3.898

    Post Radeon RX Vega 56 Pulse im Test: Sapphires abgespeckte Vega mit dem Nano-PCB

    tl;dr: Sapphire hat bei der Radeon RX Vega 56 Pulse einen dicken Rotstift angesetzt. Es wurde an allen Ecken und Enden abgespeckt: Takt, Material, RGB-Beleuchtung, Lüfter, überall gibt es Einschnitte gegenüber dem Topmodell Nitro+. Und trotzdem gehört die Grafikkarte, Preise einmal außen vor, zu den Großen.

    Zum Test: Radeon RX Vega 56 Pulse im Test: Sapphires abgespeckte Vega mit dem Nano-PCB
    Gruß,
    Wolfgang

  2. Anzeige
    Logge dich ein, um diese Anzeige nicht zu sehen.
  3. #2
    Ensign
    Dabei seit
    Okt 2005
    Beiträge
    140

    AW: Radeon RX Vega 56 Pulse im Test: Sapphires abgespeckte Vega mit dem Nano-PCB

    Da hat aber keiner Korrektur gelesen, oder?? ;-)

    Z.B. „Möglich wird das kompakte, mit Bauteilen voll bestückt PCB ist durch“

  4. #3
    Lt. Junior Grade
    Dabei seit
    Dez 2017
    Beiträge
    448

    AW: Radeon RX Vega 56 Pulse im Test: Sapphires abgespeckte Vega mit dem Nano-PCB

    toller ladenhüter...

    für das geld kauft man sich eine 1070ti ref. aus den nvidia shop + custom kühler und ist immernoch 200€ günstiger.
    von der verfügbarkeit mal ganz abgesehen
    Geändert von Keksdose (21.03.2018 um 15:09 Uhr)

  5. #4
    Fleet Admiral
    Dabei seit
    Jul 2011
    Beiträge
    14.077

    AW: Radeon RX Vega 56 Pulse im Test: Sapphires abgespeckte Vega mit dem Nano-PCB

    Preise jenseits von Gut und Böse leider... aber aktuell drehen die meisten durch.
    90 % aller Forenfragen könnten damit gelöst werden wenn die Fragensteller das tun würden was
    90 % aller Fragenbeantworter selber tun .... ihre Frage bei Google eintippen und lesen .

  6. #5
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Sep 2007
    Ort
    Polch
    Beiträge
    1.062

    AW: Radeon RX Vega 56 Pulse im Test: Sapphires abgespeckte Vega mit dem Nano-PCB

    Wie sieht es in der Karte aus? Sind dort noch hochwertige komponenten verbaut die eine lange lebensdauer ermöglichen? Oder wurde dort auch der rotstift angesetzt?
    samsung.js - A jQuery Plugin

    function newSamsungProduct() {
    return $('apple').clone();
    }

  7. #6
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Mai 2015
    Ort
    53332 - Bornheim
    Beiträge
    1.194

    AW: Radeon RX Vega 56 Pulse im Test: Sapphires abgespeckte Vega mit dem Nano-PCB

    vom PCB her eine super Karte für eine AIO in kleinen Gehäusen. Aber der Preis ist einfach nur krank.

  8. #7
    Lt. Junior Grade
    Dabei seit
    Sep 2009
    Beiträge
    497

    AW: Radeon RX Vega 56 Pulse im Test: Sapphires abgespeckte Vega mit dem Nano-PCB

    Warum testet ihr nach wie vor kein Undervolting?

    Ansonsten bin ich von GraKa mit kurzem PCB richtig angetan. Die dadurch mögliche Kühlung ist top!
    Asus Prime X370 Pro / R5 1600 @3,85ghz 1,3V / EKL Olymp / 2x8 GB Corsair Vengeance @ 2933MHz / 2x 500GB Samsung 850 / Asus R9 290 Direct CU II (Ersatz gesucht) / be quiet! Straight Power 10-CM 500W

  9. #8
    Lieutenant
    Dabei seit
    Apr 2017
    Beiträge
    654

    AW: Radeon RX Vega 56 Pulse im Test: Sapphires abgespeckte Vega mit dem Nano-PCB

    Zitat Zitat von Keksdose Beitrag anzeigen
    toller ladenhüter...
    Wenn sich die Preise wieder einigermassen stabilisieren, würde ich von meiner GTX 1080 Ti jederzeit wieder auf eine Vega wechseln. Stabilere (nicht so stark schwankende) FPS in Kombi mit Freesynch sind besser, als 30% mehr Leistung... Mußte ich bisher so mal relativ neutral festhalten

  10. #9
    Commander
    Dabei seit
    Aug 2007
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    2.558

    AW: Radeon RX Vega 56 Pulse im Test: Sapphires abgespeckte Vega mit dem Nano-PCB

    Als Ladenhüter kann die nur durch einen NV Fanboy bezeichnet werden.Die Karte reißt beim Mining mehr,als Deine 1070.Deshalb wird es nie und nimmer ein Ladenhüter.Falls es Sapphire schafft,die in den Handel zu bringen,wird man aktuell mit ca 750 € zur Kasse gebeten.Also erst
    Mal über die Marktlage informieren,bevor man basht !
    Das Universum ist auch nur eine riesige Seifenblase !

  11. #10
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Jul 2012
    Ort
    AUT
    Beiträge
    1.909

    AW: Radeon RX Vega 56 Pulse im Test: Sapphires abgespeckte Vega mit dem Nano-PCB

    hmm, wenn ich Moment unbedingt eine Vega möchte, dürfte es den Meisten egal sein ob ich jetzt noch ein paar Euro mehr oder weniger zahle - bei den Preisen aktuell
    WS: Xeon E5-2687w, NH U14S, ATI 7850/Gtx670, ASrock X79 Ex.4, 16GB RAM, SSD+HDD
    PC: 3770k, HR-02 Macho, MSI Gtx1060, Asus Gene V, 16GB Ram, SSD+HDD
    NB: MSI GE62VR, 6700HQ, Gtx1060m, 8GB Ram, mSata/SSD;
    HTPC: Pentium G3220, Gtx660, ASRock h81m, 4GB Ram, SSD
    FS: Celeron G1820, Asus H81i, WD Red Platten..

  12. #11
    Lieutenant
    Dabei seit
    Nov 2006
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    691

    AW: Radeon RX Vega 56 Pulse im Test: Sapphires abgespeckte Vega mit dem Nano-PCB

    Zitat Zitat von CastorTransport Beitrag anzeigen
    Wenn sich die Preise wieder einigermassen stabilisieren, würde ich von meiner GTX 1080 Ti jederzeit wieder auf eine Vega wechseln. Stabilere (nicht so stark schwankende) FPS in Kombi mit Freesynch sind besser, als 30% mehr Leistung... Mußte ich bisher so mal relativ neutral festhalten
    Verstehe ich nicht. Im Test hier bei CB hat die 1080 ti durchgehend mindestens 30% bessere Frametimes (im Vergleich zur Vega 64).

    Wer das Geld für eine 1080 ti hat, kann sich auch einen G-Sync Monitor leisten, das läuft sogar runder als Freesync (ich hatte 2 Freesync Monitore in Verbindung mit einer R9 390 und das lief mehr schlecht als recht).
    Geändert von Puscha (21.03.2018 um 18:35 Uhr) Grund: Rechtschreibkorrektur
    Intel Core i7-2700K 4.5GHz | HR-02 Macho Rev. B @ eLoop B14 | MSI Z77 MPower | 16GB G.Skill Ares DDR3-2400 |
    Palit GeForce GTX 1080 GameRock Premium | Crucial M500 480GB | Intel 600p 1TB @ kryoM.2 | WD Red 3TB RAID1 |
    Creative Sound Blaster ZxR | NZXT H630 + 5x eLoop B14 | Enermax MODU87+ Gold 600 Watt | Win10 Pro x64 |
    HP Omen 32, 32" @ 2560x1440 @ 75Hz | Teufel Motiv 2 | Steelseries Siberia P800
    Philips 65PUS7601 | Raumfeld Stereo L | XBox One X | PS3 | Microsoft Lumia 950 XL DS

  13. #12
    Cadet 4th Year
    Dabei seit
    Feb 2013
    Beiträge
    111

    AW: Radeon RX Vega 56 Pulse im Test: Sapphires abgespeckte Vega mit dem Nano-PCB

    Mal ehrlich, die kauft doch zu den Preisen kein Gamer mehr. Da ein Ende des Miningbooms nicht abzusehen ist, hättet ihr anstelle von Spielen eigentlich Mining benchen können, hätte die Zielkunden sicher mehr interessiert.

  14. #13
    Fleet Admiral
    Dabei seit
    Feb 2007
    Ort
    bei Tübingen
    Beiträge
    18.652

    AW: Radeon RX Vega 56 Pulse im Test: Sapphires abgespeckte Vega mit dem Nano-PCB

    vermutlich vergleicht er Vega mit aktivem FreeSync vs 1080 TI ohne dynamisches Sync - ergo logisch dass da Vega oft "runder" ist, wenn auch mit ner Ecke weniger FPS. Mit GSync sähe das sicher wieder anders aus, aber kostet auch und er hat ja schon nen Moni.
    Workstation: Intel i9-7980XE @ 18x4,80Ghz @1,32V (4,6Ghz daily)|32GB DDR4 4000 CL16|ASRock X299 i9 Prof.GTX 980 TI SLI@ 1500/2000|1TB 960 Pro M2+2TB Evo|10GbE| Thermochill PA120.3|TFC 120er|XFPC 240er|Cape Cora Ultra 8x|Aquaero 5|Lian Li A7110B|Seasonic Platinum 1kw|40" 4K Philips[/URL]
    Server: Supermicro X10SDV-4C-7TP4F|64GB DDR4 ECC|8x4TB R5|2|3x256GB SSD|Win Server 2016|LSI9260 8i|10Gbe


  15. #14
    Captain
    Dabei seit
    Mai 2013
    Beiträge
    3.401

    AW: Radeon RX Vega 56 Pulse im Test: Sapphires abgespeckte Vega mit dem Nano-PCB

    Zitat Zitat von Krautmaster Beitrag anzeigen
    Mit GSync sähe das sicher wieder anders aus, aber kostet auch und er hat ja schon nen Moni.
    Ist halt Pech wenn man sich an eine Sync-Technologie bindet und dann nicht so dolle Karten kaufen muss.
    Wenn man jetzt aber zur Karte noch einen Monitor kaufen will, kann man mit 1070Ti + G-Sync Monitor das bessere Paket kaufen und kommt trotzdem nicht teuerer weg. Das was der Monitor mehr kostet, kostet die Karte im Moment weniger.

    Zitat Zitat von Xedos99 Beitrag anzeigen
    Falls es Sapphire schafft,die in den Handel zu bringen,wird man aktuell mit ca 750 € zur Kasse gebeten.
    Eher so 770 bis 800 Euro, es sei denn man ist bereit auf eBay zu kaufen. Bei Caseking gibts die Karte aber grad für 715 Euro. Also zuschlagen solange noch welche da sind
    Geändert von DocWindows (21.03.2018 um 15:33 Uhr)

  16. #15
    Lt. Junior Grade
    Dabei seit
    Jul 2004
    Beiträge
    409

    AW: Radeon RX Vega 56 Pulse im Test: Sapphires abgespeckte Vega mit dem Nano-PCB

    Zitat Zitat von Puscha Beitrag anzeigen
    Verstehe ich nicht. Im Test hier bei CB hat die 1080 ti durchgehend mindestens 30% bessere Frametimes (im Bergleich zur Vega 64).
    Nicht durchgehend:

    https://www.computerbase.de/2017-12/...ided-2560-1440
    https://www.computerbase.de/2017-12/...in-2-1920-1080

    Also nur in 61 von 63 Fällen
    Geändert von joomoo (21.03.2018 um 15:30 Uhr)
    CPU: Intel i7 6700 4x 3.40Ghz Lüfter: Be Quiet Pure Rock GPU: ASUS ROG Strix Radeon RX 570 OC 4GB Mainboard: Gigabyte GA-B150M-D3H DDR3 RAM: 8GB (2x 4GB) Crucial Ballistix Sport DDR3-1600 CL9 Netzteil: Corsair RM550x 550W Tastatur: Logitech G810 Orion Spectrum Maus: Logitech G603 Monitor: ASUS MG278Q

  17. #16
    Lt. Junior Grade
    Dabei seit
    Feb 2016
    Ort
    Oberbayern
    Beiträge
    262

    AW: Radeon RX Vega 56 Pulse im Test: Sapphires abgespeckte Vega mit dem Nano-PCB

    Für 400€ wäre diese Karte meine erste Wahl. 28cm sind für mein Gehäuse perfekt, maximale Leistung ohne Rücksicht auf Verluste brauche ich nicht. Aber 750€ finde ich schon heftig. Für dieses Geld bekomme ich ja schon einen günstigen Laptop und eine PS4 Pro zum daddeln (ja ich weiß, mir ist ein richtiger PC auch lieber. Ist nur zur Einordnung).
    Hoffentlich normalisieren sich die Preise langsam wieder. Bin zwar noch halbwegs eingedeckt aber diese Mondpreise sind mir ein Dorn im Auge.
    Mein System:
    CPU: i5-6600K @4,4GHz, Motherboard: MSI Z170M Mortar, RAM: 2x8GB DDR4 Crucial Ballistix Sport 2400, Grafikkarte: Sapphire AMD R9 380X Nitro@1070Mhz -45mV, Netzteil: BeQuiet PurePower L8 530W, Gehäuse: Bitfenix Phenom M, SSD: Crucial MX200 240GB, HDD: 1TB WD Blue, CPU-Kühler: Noctua NH-U12S

  18. #17
    Ensign
    Dabei seit
    Dez 2014
    Beiträge
    158

    AW: Radeon RX Vega 56 Pulse im Test: Sapphires abgespeckte Vega mit dem Nano-PCB

    Also für bis zu 350€ könnte ich mir das Ganze vorstellen, auch wenn die Vega-Architektur ja nicht mehr taufrisch ist. Die Realität ist aber leider verheerend. So viel Geld werde ich nie und nimmer für eine Grafikkarte ausgeben - so gerne ich auch am PC zocke, für mich lohnt es sich schon aus Zeitgründen einfach nicht! Da warte ich dann lieber, entweder auf die nächsten und hoffentlich wieder besser verfügbaren und dadurch günstigeren Generationen, oder auf günstigeres Streaming. Das ist ja sowieso im kommen.

  19. #18
    Vice Admiral
    Dabei seit
    Aug 2008
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    6.174

    AW: Radeon RX Vega 56 Pulse im Test: Sapphires abgespeckte Vega mit dem Nano-PCB

    Bei einer 'abgespreckten' Variante hätte ich jetzt erwartet, dass man Wege gefunden hat, mit den gleichstarken nVidias zu konkurrieren.
    Leider sind die noch immer fast 150 Euro günstiger.
    Intel i7 7700K @4,8 GHz bei 1,210 V / Skythe Mugen 5 / MSI Z270 Gaming Pro
    MSI Armor GTX 1080 OC @ 2000 MHz
    2x16 GB DDR4 3000 / Samsung 960 Evo 250 GB + 850 Evo 1 TB
    Corsair RM550X / BeQuiet Pure Base 600 / 32 Zoll Acer B6 326HUL (1440p)

  20. #19
    Admiral
    Dabei seit
    Nov 2007
    Ort
    Muddastadt!
    Beiträge
    7.744

    AW: Radeon RX Vega 56 Pulse im Test: Sapphires abgespeckte Vega mit dem Nano-PCB

    Das Betrifft den Alu-Heatspreader, den Verzicht auf die Vapor-Chamber (stattdessen gibt es eine Kupferplatte) und acht statt sechs Heatpipes, die mit einem Durchmesser von 6 Zentimeter zudem dünner sind
    Wahrscheinlich eher 6 statt 8....

  21. #20
    Captain
    Dabei seit
    Jul 2010
    Beiträge
    3.941

    AW: Radeon RX Vega 56 Pulse im Test: Sapphires abgespeckte Vega mit dem Nano-PCB

    Zitat Zitat von hamju63 Beitrag anzeigen
    Leider sind die noch immer fast 150 Euro günstiger.
    Klar, sie sind ja im Mining auch bei weitem nicht so stark wie Vega. Sie werden nur gekauft da Vega die Nachfrage kaum stillen kann.
    Geändert von Aldaric87 (21.03.2018 um 15:47 Uhr)
    Zitat Zitat von zeedy Beitrag anzeigen
    ...aber ich bin Hochleistungsgamer und brauche qualitativ hochwertige Hochleistungshardware. Intels massive Hochfrequenzkerne sind genau das was Gamer wie ich brauchen!

Seite 1 von 7 1234 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Forum-Layout: Feste Breite / Flexible Breite