1. #1
    Newbie
    Dabei seit
    Apr 2018
    Ort
    Bremen
    Beiträge
    0

    Post Lizenzverletzungen vermeiden: Spotify kauft Musik-Lizenz-Dienst Loudr

    Spotify gab am gestrigen Donnerstag bekannt, dass der in Kalifornien ansässige Musik-Lizenz-Dienst Loudr übernommen wurde. Auf diese Weise soll sichergestellt werden, dass sich potentielle Lizenzverletzungen, die Spotify zuletzt Anfang des Jahres eine Milliardenklage bereitet hatten, nicht wiederholen.

    Zur News: Lizenzverletzungen vermeiden: Spotify kauft Musik-Lizenz-Dienst Loudr

  2. Anzeige
    Logge dich ein, um diese Anzeige nicht zu sehen.
  3. #2
    Cadet 4th Year
    Dabei seit
    Feb 2014
    Beiträge
    87

    AW: Lizenzverletzungen vermeiden: Spotify kauft Musik-Lizenz-Dienst Loudr

    Das Übel was über die gesamte Menschheit kam ist dieses Geld ,virtuell oder auf Papier gedruckt .
    Die Menschen hauen sich dafür in die Pfanne damit die Gier nach mehr gestillt wird .

  4. #3
    Admiral
    Dabei seit
    Sep 2009
    Ort
    anderswo
    Beiträge
    8.905

    AW: Lizenzverletzungen vermeiden: Spotify kauft Musik-Lizenz-Dienst Loudr

    Uhm, wurde da auch schon gezahlt? Ich dachte es steht erstmal nur die Klage im Raum...

    Zuletzt 1,6 Milliarden US-Dollar Schadensersatz gezahlt
    90% aller Forenfragen könnten gelöst werden wenn die Fragensteller das tun würden was
    90% aller Fragenbeantworter selber tun... die Frage bei Google eintippen und lesen

  5. #4
    Captain
    Dabei seit
    Mai 2009
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    3.323

    AW: Lizenzverletzungen vermeiden: Spotify kauft Musik-Lizenz-Dienst Loudr

    Denke nicht, dass Spotify 1,6 Mrd gezahlt hat. Dann wäre der Laden bei aktuell 4 Mrd Umsatz pleite.

    Ergänzung vom 13.04.2018 18:22 Uhr: Und wer ist Britta? Neu hier? Erster Post als News ist irgendwie ungewöhnlich
    €dit: Oh ne, der Postcounter geht ja gar nicht hoch. Aber 0 Posts mit Post ist auch komisch
    Geändert von Bl4cke4gle (13.04.2018 um 18:23 Uhr)
    Du traust dir den Zusammenbau deines PCs nicht zu? --> Liste von Helfern in deiner Nähe

    I5-2500k, 4,3GHz @ Thermalright HR-02 Macho | Gigabyte GA-Z68X-UD3H-B3
    G.Skill Ares DIMM Kit 16GB DDR3-2400 (@2133 CL11-11-11-28) | Crucial MX100 256GB | SanDisk Ultra II 960GB
    ASUS R9 290 DCU2 | EVGA SuperNOVA G3 550W | Fractal Design Define R3 USB 3.0

  6. #5
    Cadet 3rd Year
    Dabei seit
    Dez 2016
    Beiträge
    49

    AW: Lizenzverletzungen vermeiden: Spotify kauft Musik-Lizenz-Dienst Loudr

    Zitat Zitat von KK_OC_KK Beitrag anzeigen
    Das Übel was über die gesamte Menschheit kam ist dieses Geld ,virtuell oder auf Papier gedruckt .
    Die Menschen hauen sich dafür in die Pfanne damit die Gier nach mehr gestillt wird .
    Wird sich nur leider nie ändern. Es werden immer die zwei schlimmsten Dinge bestehen bleiben.

    1. Geld
    2. Religionen

  7. #6
    Newbie
    Dabei seit
    Dez 2017
    Beiträge
    7

    AW: Lizenzverletzungen vermeiden: Spotify kauft Musik-Lizenz-Dienst Loudr

    Na da sind ja alle Hobbyphilosophen schon vor Ort. Sicher hat Geld bzw. das Verlangen danach auch Nachteile aber sicher ist das das System von Geld und dessen Wert im Austausch gegen Waren eine der wichtigsten Errungenschaften der Menschheit ist.

  8. #7
    Lieutenant
    Dabei seit
    Mär 2014
    Beiträge
    849

    AW: Lizenzverletzungen vermeiden: Spotify kauft Musik-Lizenz-Dienst Loudr

    Geld (oder eben die waren), sowie Religionen (als Organisation nicht als glaube) bedeuten Macht. Und der Wille zur Bestimmung ist nun mal ein Teil von uns. Das ist auch okay. Solang es im Rahmen bleibt.

    @topic: geistiges Eigentum ist eine schwierige sache. Würde es aber persönlich lieber wie mit Patenten handhaben: nach 20 Jahren ist das Recht futsch...
    Mainboard: ASRock Fatal1ty Performance | CPU: Xeon 1230v3 | CPU Kühler: Alpenföhn Brocken
    RAM: 2x4 GB Corsair Domiator (1666) | GPU: R9 280X Powercolor Turbo Duo | SSD: MX100 256 GB
    HDD: WD Green 1 TB | bequiet! Pure Power L8 530 W | Gehäuse: Fractal Design Arc Midi R2

  9. #8
    Vice Admiral
    Dabei seit
    Nov 2007
    Beiträge
    6.692

    AW: Lizenzverletzungen vermeiden: Spotify kauft Musik-Lizenz-Dienst Loudr

    Unter anderem an Spotify kann man gut die langfristig gesetzte Strategie verfolgen, erstmal einen gewissen Marktanteil zu erreichen, die Konkurrenz dabei unterdrücken und Rechte zu erlangen, um den Marktanteil zu sichern.
    ​Wenn die so weiter machen, ist ein hoher Gewinn über lange Zeit sehr wahrscheinlich.
    ​Mit anderen Worten: Die Verhalten sich ganz normal für ein Unternehmen, dass auf Erfolgskurs ist.

    ​P.S:
    Eine Welt ohne Geld funktioniert nicht bei territorial denkenden Lebewesen wie dem Menschen. Irgendwas braucht man als Referenz, um Dienste und Verbrauchsgüter zu tauschen.

    ​Mit Religion kann man weniger gebildete oder weniger intelligente Menschen sogar ohne Geld kontrollieren.
    "Gott will, dass du ... machst, sonst bestraft er dich vor und/oder nach dem Tod."
    Computer: (i7-8700k, GTX 1080 Ti, 16 GB RAM, 1TB SSD)
    Notebook: ASUS G751JY-T7009H (i7-4710HQ, GTX 980M, 24 GB RAM, SSD)
    Monitore: LG OLED 65B7D + Samsung 305T Plus + ASUS VG278H

  10. #9
    Captain
    Dabei seit
    Mai 2009
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    3.323

    AW: Lizenzverletzungen vermeiden: Spotify kauft Musik-Lizenz-Dienst Loudr

    Zitat Zitat von Floxxwhite Beitrag anzeigen
    @topic: geistiges Eigentum ist eine schwierige sache. Würde es aber persönlich lieber wie mit Patenten handhaben: nach 20 Jahren ist das Recht futsch...
    70 Jahre nach Tod des Künstlers erlischt das Urheberrecht, ist doch fast das gleiche
    Du traust dir den Zusammenbau deines PCs nicht zu? --> Liste von Helfern in deiner Nähe

    I5-2500k, 4,3GHz @ Thermalright HR-02 Macho | Gigabyte GA-Z68X-UD3H-B3
    G.Skill Ares DIMM Kit 16GB DDR3-2400 (@2133 CL11-11-11-28) | Crucial MX100 256GB | SanDisk Ultra II 960GB
    ASUS R9 290 DCU2 | EVGA SuperNOVA G3 550W | Fractal Design Define R3 USB 3.0

  11. #10
    Commander
    Dabei seit
    Sep 2016
    Beiträge
    3.058

    AW: Lizenzverletzungen vermeiden: Spotify kauft Musik-Lizenz-Dienst Loudr

    naja spielt doch keine Rolle ... also lieber werd ich abgezockt durch geldgiere Abzocker als wie früher einfach wegen deinem Glauben oder weil wer anders dein Eigentum haben möchte den Kopf eingeschlagen bekommen ... den ob ich mich abzocken lasse hab ich selber in der Hand!

    Gier und Fanatismus gab es laut der Bibel schon seit Adam und Eva aus dem Paradies vertreiben wurde!
    ______________________________________
    Sic semper tyrannis
    One Shot, One Kill, Ready to Die but Never Will!!!

  12. #11
    Lieutenant
    Dabei seit
    Mai 2013
    Beiträge
    961

    AW: Lizenzverletzungen vermeiden: Spotify kauft Musik-Lizenz-Dienst Loudr

    Zitat Zitat von KK_OC_KK Beitrag anzeigen
    Das Übel was über die gesamte Menschheit kam ist dieses Geld ,virtuell oder auf Papier gedruckt .
    Die Menschen hauen sich dafür in die Pfanne damit die Gier nach mehr gestillt wird .
    Geld ist halt eine Religion

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Forum-Layout: Feste Breite / Flexible Breite