1. #1
    Ensign
    Dabei seit
    Feb 2014
    Beiträge
    247

    "Budget" gaming maus

    Hallo,
    ich bin aktuell auf der Suche nach einer Gaming Maus (ich spiele cs go, overwatch, league of legends und hauptsächlich Starcraft also die e-sports Klassiker auf 1000 DPI).

    Ich habe aktuell eine SS Sensei und eine G9X von Logitech (Die Maus haben viele Starcraft Profi Spieler ist aber wegen der größe nichts für mich, weil ich in den Claw grip mit einer Hand länge von 19,5cm und einer breite von 9,5cm muss), die Sensei ist wiederum zu groß.

    Nun muss eine neue Maus her, leider habe ich keine Ahnung von Mäusen. Ich habe mir bei Saturn vor ein paar Wochen mal Mäuse angeschaut und bin meistens bei mittelgroßen Mäusen wie der Razer Abyssus hängen geblieben. Bevor ich jetzt aber wieder die falsche Maus kaufe wollte ich mich hier also nochmal informieren.

    Ich suche eine Maus mit folgenden Eigenschaften:

    DPI - egal, 2000 reichen schon.
    Größe - mittelgroß, ich bevorzuge den Fingertip Grip
    Sensor - so gut wie möglich
    Budget - ~60 Euro

  2. Anzeige
    Logge dich ein, um diese Anzeige nicht zu sehen.
  3. #2
    Captain
    Dabei seit
    Mai 2010
    Ort
    Neumünster/Kiel
    Beiträge
    3.471

    AW: "Budget" gaming maus

    Da hilft nur irgendwo ansehen und ausprobieren, gerade wenn es dieser spezielle Griff sein soll.
    Also Mediamarkt und Co aufsuchen und testen, was die da haben.
    Kaufen kannst Du ja dann im Netz.
    Denn leider sind die Mäuse individuell sehr unterschiedlich, ähnlich wie jede menschliche Hand.

    Generell finde ich, dass die Qualität aktueller Mäuse besser geworden ist.
    Selbst eine billige Chinamaus tut teilweise schon alles, was eine 50-60 € Maus kann, zu einem Drittel des Preises.
    Trotzdem möchte ich meine Logitech Proteus nicht missen.
    Geändert von Bartmensch (16.04.2018 um 15:25 Uhr)
    Gamer PC: Ryzen 1700x, ASUS PRIME X370 Pro,SB Z PCIe,2*8GB Patriot Viper DDR4-2400, Gigabyte RX480 Gaming, HDD 1 TB + 4 TB, CM Storm Scout+ 2*USB3.0 Front(PCIE),Win 10 Pro x64(240 GB SSD Cruzial M400),Multimedia PC: AMD FX8320 ,Gigabyte GA970UD3P, 2*4+2*8 GB DDR3-1600 RAM,MSI,SB Z,HDD 500GB+ 2 TB HDD ,240 GB SSD Transcend, Win 10x64

  4. #3
    Ensign
    Ersteller dieses Themas

    Dabei seit
    Feb 2014
    Beiträge
    247

    AW: "Budget" gaming maus

    Ja, das habe ich sowieso vor, nur will ich mich vorher erstmal schlau machen was es noch zu beachten gibt, Bauform, Preis und Budget weiß ich ja aber z.B. von Sensoren habe ich keine Ahnung.

  5. #4
    Lt. Junior Grade
    Dabei seit
    Jan 2015
    Beiträge
    434

    AW: "Budget" gaming maus

    RX250 von Logitech tuts genauso....

  6. #5
    Captain
    Dabei seit
    Mai 2010
    Ort
    Neumünster/Kiel
    Beiträge
    3.471

    AW: "Budget" gaming maus

    Also ich würde nur eine kabellose Maus nehmen, wenn es die Möglichkeit gibt, sie während des Betriebs mit Kabel zu Laden.
    Ansonsten stört mich persönlich die Akku-Geschichte.
    Daher würde ich wahrscheinlich immer eine Kabelmaus nehmen.
    Welcher Sensor? Ob Laser oder guter optischer Sensor ist eigentlich egal. Sind beide gut.
    Wobei Laser ja auch optisch ist, allerdings auf einigen Flächen unempfindlicher.
    Da ich meine Mäuse länger benutze, ist für mich die fehlende Gummierung wichtig.
    Denn die wird nach einigen Jahren klebrig und löst sich auf. Aber eben nach Jahren erst...
    Gamer PC: Ryzen 1700x, ASUS PRIME X370 Pro,SB Z PCIe,2*8GB Patriot Viper DDR4-2400, Gigabyte RX480 Gaming, HDD 1 TB + 4 TB, CM Storm Scout+ 2*USB3.0 Front(PCIE),Win 10 Pro x64(240 GB SSD Cruzial M400),Multimedia PC: AMD FX8320 ,Gigabyte GA970UD3P, 2*4+2*8 GB DDR3-1600 RAM,MSI,SB Z,HDD 500GB+ 2 TB HDD ,240 GB SSD Transcend, Win 10x64

  7. #6
    Commodore
    Dabei seit
    Jan 2008
    Ort
    Nordish by Nature
    Beiträge
    4.316

    AW: "Budget" gaming maus

    Moin, ich kann meinem Vorredner im Bezug auf Sensoren absolut nicht zustimmen und empfehle dir nur dich etwas mit optischen Sensoren auseinanderzusetzen.
    Der PWM-3360/3366/336X/3367 gehört aktuell zur Spitzenklasse.
    Die von dir genannte Razer Abyssus (V2) hat immerhin einen ganz anständigen optischen PMW3325.
    Deine Sensei hat einen eher minderwertigen und fehlerhaften Lasersensor.
    Nachdem ich wieder von Laser- auf LED gewechselt habe, fühlt sich alles viel direkter an.
    Gerade du als Shooter-Fan solltest dich damit beschäftigen.

    Hier eine Übersicht, allerdings nicht ganz aktuell, da der 3366 da noch der neuste war.
    Der erste Absatz ist trotzdem noch richtig und bis auf ein paar neuere Modelle ist das ziemlich vollständig.
    http://www.pro-gamer-gear.de/maus-sensor/

    Ich würde also wenn du eine Maus findest, welche gut in deine Hand passt, erst mal nach dem Sensor gucken.
    Geändert von Chillaholic (16.04.2018 um 15:38 Uhr)
    Fractal Design Define R5 Titanium - Intel i7-7700K - be quiet! Dark Rock Pro 3 - ASUS GTX 1080 STRIX Advanced - ASRock Z270 Extreme4 - G.Skill 16GB 3600 CL16 - LG 24GM77-B - Be Quiet Dark Power Pro 11 550W - 3x Samsung 850 EVO 250GB - 1x Crucial BX-300 480GB - Corsair K95 RGB - Corsair M65 PRO RGB - SteelSeries QCK Heavy - Beyerdynamic DT-990 Edition - SMSL M3 DAC - Samson G-Track

  8. #7
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Dez 2012
    Beiträge
    1.269

    AW: "Budget" gaming maus

    Cooler Master MasterMouse S ab €29,80
    *Abmessungen (BxHxT): 64x38x117mm • Gewicht: 121g

    Cougar Surpassion ab €35,85
    *Abmessungen (BxHxT): 65x38x120mm • Gewicht: 96g

    Logitech G Pro ab €48,99
    *Abmessungen (BxHxT): 62x38x117mm • Gewicht: 83g

    Roccat Kone Pure Owl-Eye ab €52,19
    *Abmessungen (BxHxT): 70x39x118mm • Gewicht: 88g

    *Angaben zunächst von gh.de übernommen, bitte beim Hersteller direkt prüfen.
    Geändert von buxtehude (16.04.2018 um 15:48 Uhr)
    Thermaltake Suppressor F51#MSI Z270 Gaming M3#i7 7700K+Be Quiet Silent Loop 280#2x 8GB DDR4#EVGA 1070 ACX 3.0#
    3xSSD 120GB+500GB+250GB plus 1xHDD 1,5TB#Dell Alienware AW2518HF#Asus PB277Q#FiiO E10K Olympus 2+DT880/SHP9500/K712pro#be quiet! Pure Power 10-CM 400W

  9. #8
    Cadet 3rd Year
    Dabei seit
    Jan 2018
    Beiträge
    33

    AW: "Budget" gaming maus

    Ich kann diese Liste hier empfehlen, was Sensor-Qualität und Maus-Größe angeht.

    -> http://www.rocketjumpninja.com/top-40/
    Ryzen 7 1700X / MSI B350 Gaming Pro Carbon / 16GB DDR4 DR 2667 / RX 580 Nitro+ / Straight Power 10 600W

  10. #9
    Ensign
    Ersteller dieses Themas

    Dabei seit
    Feb 2014
    Beiträge
    247

    AW: "Budget" gaming maus

    Vielen dank an alle Antworten, habe jetzt ein viel besseren Überblick, die Logitech G Pro sieht ganz interessant aus mit dem PWM 3366, werde also die tage mal zu Saturn gehen.

  11. #10
    Fleet Admiral
    Dabei seit
    Feb 2005
    Ort
    Oberbayern
    Beiträge
    13.297

    AW: "Budget" gaming maus

    1. Gibts für solche Fragen extra einen angepinnten Sammelthread hier.
    2. Schau mal in meiner Signatur
    3. Kauf kein Razer
    4. Cougar Surpassion, wenn du ein spezielles Modell genannt haben möchtest, die ist etwas kleiner als die Sensei.
    5. Mir ziehts schon wieder die Zehennägel hoch, wenn zwischen Optisch und Laser unterschieden wird. Ein Laser ist genau so optisch. Der Unterschied liegt zwischen LED und Laser und da ist LED präziser. Sieht man auch in meiner Signatur.
    Mäuse Mäuse Mäuse / Mäuse und deren Sensoren / Der Mouseguide
    -------------------------------------------
    Der Mecha-Blog

  12. #11
    Ensign
    Ersteller dieses Themas

    Dabei seit
    Feb 2014
    Beiträge
    247

    AW: "Budget" gaming maus

    Hmm, ja den Sammelthread habe ich auch nach meinem post gesehen, darf ich fragen warum keine razer ? Bei dem Rocketjumpninja haben die eigentlich gut abgeschnitten die meisten.

  13. #12
    Fleet Admiral
    Dabei seit
    Feb 2005
    Ort
    Oberbayern
    Beiträge
    13.297

    AW: "Budget" gaming maus

    Razer ist technisch top, die Dauer-Online-Cloud-Software ist aber ein No-Go und die haptische Qualität ist sehr sehr oft ein absoluter Graus.
    Dazu ist der Razer interne Support eine Zumutung.
    Mäuse Mäuse Mäuse / Mäuse und deren Sensoren / Der Mouseguide
    -------------------------------------------
    Der Mecha-Blog

  14. #13
    Ensign
    Ersteller dieses Themas

    Dabei seit
    Feb 2014
    Beiträge
    247

    AW: "Budget" gaming maus

    Hab jetzt die g203 gekauft.

  15. #14
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Nov 2007
    Beiträge
    1.317

    AW: "Budget" gaming maus

    Ich hätte sonst noch die lioncast lm20 ins Rennen geworfen. Das ist auch eine anständige Maus.
    Deine Idle Temperaturen interessieren mich nicht :<

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Forum-Layout: Feste Breite / Flexible Breite