Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
  1. #1
    Redakteur
    Dabei seit
    Sep 2004
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    2.630

    Post Handy: Reaktion auf Studie zu Krebsrisiko in Kritik

    Eine jüngst in Skandinavien veröffentlichte, neue Studie zum Thema „Krebsrisiko durch Mobiltelefonate“ kommt zu dem Ergebnis, dass die langjährige, intensive Nutzung von Handys möglicherweise in Zusammenhang mit der Bildung von Tumoren gesetzt werden kann. Die Einschätzung der nordeuropäischen Experten stößt bei den Machern der Studie und hierzulande indes auf Ablehnung.

    Zur News: Handy: Reaktion auf Studie zu Krebsrisiko in Kritik

  2. Anzeige
    Logge dich ein, um diese Anzeige nicht zu sehen.
  3. #2
    Cadet 4th Year
    Dabei seit
    Feb 2003
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    81

    AW: Handy: Studie zum Krebsrisiko stößt auf Kritik

    Naja ... Kamera und Diktiergerät sind ja schon drin ... ne Mirkrowelle für unterwegs ... warum nicht?

  4. #3
    Lt. Junior Grade
    Dabei seit
    Mär 2006
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    411

    AW: Handy: Studie zum Krebsrisiko stößt auf Kritik

    und ich habe grade gestern in der zeitung eine studie gelesen, in der stand, dass es keinerlei zusammenhang gibt!
    Acer AS 1810TZ

  5. #4
    Cadet 2nd Year
    Dabei seit
    Jul 2004
    Beiträge
    23

    AW: Handy: Studie zum Krebsrisiko stößt auf Kritik

    Eine Studie aus "skandinavischen ländern"! Kommt da nicht Nokia her?...

  6. #5
    Ensign
    Dabei seit
    Dez 2006
    Beiträge
    129

    AW: Handy: Studie zum Krebsrisiko stößt auf Kritik

    ich würde mir eher sorgen machen wenn ich das handy immer in der hosentasche hätte und das jeden tag über mehrere stunden

  7. #6
    Commander
    Dabei seit
    Mär 2004
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    2.758

    AW: Handy: Studie zum Krebsrisiko stößt auf Kritik

    ich hab das handy, RAZR V3i den ganzen tag in der hosentasche und ein nokia 6100 den ganzen tag in der brusttasche der jacke

  8. #7
    Lt. Junior Grade
    Dabei seit
    Jul 2005
    Beiträge
    380

    AW: Handy: Studie zum Krebsrisiko stößt auf Kritik

    die Strahlenbelastung, die von euren WLANs ausgeht, ist bestimmt genauso groß, achja und die DECT schnurlos Telefone erst.....

  9. #8
    Commander
    Dabei seit
    Mär 2004
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    2.758

    AW: Handy: Studie zum Krebsrisiko stößt auf Kritik

    wir haben überall strahlung, weiss garnicht was hier für ein aufstand deswegen gemacht wird. ich halt mein handy vielleicht 3 min täglich am ohr, nicht mehr...

  10. #9
    Lieutenant
    Dabei seit
    Jan 2003
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    876

    AW: Handy: Studie zum Krebsrisiko stößt auf Kritik

    Alles nur Panikmache... aber die Leute brauchen ja diese Sesations-geilheit für vermeindlich schlechte News.

    Greetz, G.
    Gigabyte Z97X-UD5H-BK Rev. 1.0 .:. Intel i7-4790K @ 4,2GHz WaKü .:. MSI GTX980Ti 6G & KFA² GTX750Ti RAZOR@PhysX .:. 2x 8Gb Corsair Vengeance DDR3-2400 CL11 .:. OS-SSD: Samsung 850Pro 256Gb | Game-SSD: Samsung 840Evo 250Gb & 850Pro 512Gb| RAID-1: 2x 1Tb-HDD 2.5" .:. Auzentech X-Meridian 7.1 .:. WinTV HVR-5500MCE .:. SeaSonic X-760 Platinum .:. ASUS VG248QE & Samsung 226BW (Multi-Display) .:. Win10x64
    Godfather of ASUS Crosshair (BIOS 1402 *GinieMod_V3*)

  11. #10
    Commander
    Dabei seit
    Sep 2004
    Ort
    Matrix
    Beiträge
    2.681

    AW: Handy: Studie zum Krebsrisiko stößt auf Kritik

    Nicht nur Panikmache sondern auch noch falsch wiedergegeben von der Presse.

    Die Forscher sagen das es gerade KEINEN Zusammenhang gibt...das gefundene liegt im Bereich der Meßungenauigkeit...man könne nur keinen definitiven Beweis liefern das es unschädlich ist. Die Forscher der Studie sind sehr verwundert über die Schlagzeilen der Presse. Wäre ich auch, wenn das Gegenteil gedruckt wird von dem was ich rausgefunden habe.

    Beim Spiegel war ein interessanter Artikel darüber: http://www.spiegel.de/wissenschaft/m...463441,00.html

    Eine unverantwortliche Panikmache von Bild und Süddeutscher Zeitung, für die die Studie und ihre Autoren nichts können.

    CB sollte das evtl auch richtig stellen...ist peinlich so wie es da steht.

  12. #11
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Feb 2006
    Beiträge
    1.417

    AW: Handy: Studie zum Krebsrisiko stößt auf Kritik

    Mmmmmh, Stationäre Festnetz-Funktelefone sind deutlich Risikoreicher, weil die den ganzen Tag strahlen und strahlen und strahlen... Handys strahlen nur so lang wie auch funkverkehr zwischen Mast und Handy herrscht.

    Warum also machen die nich ma ne Studie über Schnurlose Festnetztelefone?

  13. #12
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Jul 2003
    Beiträge
    1.941

    AW: Handy: Studie zum Krebsrisiko stößt auf Kritik

    Selbst wenn es so wäre, die Dinger sind einfach nicht mehr wegzudenken. Der CO2-Ausstoß ist nachgewiesener Maßen auch für den Klimawandel mitverantwortlich und trozdem kümmert das die meisten wenig und mache fast garnicht (wie z.B. China)! Und dann schaut mal wo viele Gertäte des täglichen Bedarfs produziert werden!
    Wenn Ihr Lust habt schaut mal in meinen neuen Kanal mit Reviews, Unboxing and more: https://www.youtube.com/channel/UCof...jIj2crQ/videos

  14. #13
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Feb 2004
    Beiträge
    1.200

    AW: Handy: Studie zum Krebsrisiko stößt auf Kritik

    Es gibt weltweit mittlerweile fast 10.000 Studien zur 'Handy-Strahlung' - fast alle negativ.
    Die zunächst Positiven überstanden Nachprüfungen auch durch die Verfasser nicht.

    Durch die hohe Anzahl an Studien reichen selbst statistisch 99% Sicherheit bei einer Studie nicht mehr aus um nicht doch zufällig Unsinn als Meßergebnis zu erhalten.

    Die Forscher haben ihre Ergebnisse korrekt beschrieben, aber ohne Nachprüfung der Ergebnisse und anschließender Modellbildung - falls doch nachprüfbar positiv - ist die Sache einfach nur Effekthascherei.

  15. #14
    Ensign
    Dabei seit
    Feb 2004
    Beiträge
    180

    AW: Handy: Studie zum Krebsrisiko stößt auf Kritik

    Beim Spiegel war ein interessanter Artikel darüber: http://www.spiegel.de/wissens.../men...463441,00.html
    Vielen dank..^^ Genau das hatte ich auch gelesen.. Ist doch immer wieder toll wie man sich auf die Presse verlassen kann

    Selbst wenn es so wäre, die Dinger sind einfach nicht mehr wegzudenken. Der CO2-Ausstoß ist nachgewiesener Maßen auch für den Klimawandel mitverantwortlich und trotzdem kümmert das die meisten wenig und mache fast gar nicht (wie z.B. China)! Und dann schaut mal wo viele Gertäte des täglichen Bedarfs produziert werden!
    Meine Reden.. Ich hab auch ein DECT-Tel und 2 Handys.. Weyne interessierst?!
    Wenn ich es nicht haben würde dann eben alle Personen um mich herum und die Sendemasten etc mal gar nicht erst erwähnt..
    Huhu, sieh mal.,...
    Ich bin eine Signatur

  16. #15
    Cadet 2nd Year
    Dabei seit
    Sep 2006
    Beiträge
    17

    AW: Handy: Studie zum Krebsrisiko stößt auf Kritik

    @7&11
    ich find das ganze auch völlige panikmache, trotzdem liegt ihr falsch. dect und wlan ist erst recht harmlos. das problem ist die stärke mit der ein handy senden muss, um den masten, der unter umständen mehrere kilometer entfernt ist, zu erreichen. ihr habt also einen sender direkt neben dem hirn, der einen masten in mehrer kilometern entfernung ereichen will.
    die dect basisstation dagegen ist ein paar meter entfernt, und beim wlan habt ihr ja hoffentlich den kopf nicht neben der antenne. und nur schon ein meter "hirnabstand" zur antenne macht einen riesen unterschied, da das ganze nicht linear abnimmt. dazu aber mehr in der nächsten mathevorlesung...

  17. #16
    Admiral
    Dabei seit
    Feb 2005
    Beiträge
    7.614

    AW: Handy: Studie zum Krebsrisiko stößt auf Kritik

    Zitat Zitat von casrr Beitrag anzeigen
    @7&11
    ich find das ganze auch völlige panikmache, trotzdem liegt ihr falsch. dect und wlan ist erst recht harmlos. das problem ist die stärke mit der ein handy senden muss, um den masten, der unter umständen mehrere kilometer entfernt ist, zu erreichen.
    Auch die Staerke ist kein Problem, weil die Energie einer Strahlung nur von der Wellenlaenge abhaengig ist, aber nicht von der Intensitaet. Und max. 2.4GHz (WLAN, Dect) sind jetzt wirklich nicht sehr energiereich, Handy noch weniger (900Mhz/1.8GHz).

  18. #17
    Newbie
    Dabei seit
    Mai 2006
    Beiträge
    4

    AW: Handy: Studie zum Krebsrisiko stößt auf Kritik

    Zitat Zitat von Flatchy
    Eine Studie aus "skandinavischen ländern"! Kommt da nicht Nokia her?...
    Nein, Nokia kommt aus Finnland



    @ topic

    finde das ganze nur Panikmache. Gut, dass die Strahlung gesund ist, kann ich mir auch nicht vorstellen. Trotzdem finde ich das ziemlich umstritten.

  19. #18
    Newbie
    Dabei seit
    Okt 2006
    Beiträge
    1

    AW: Handy: Studie zum Krebsrisiko stößt auf Kritik

    Ja du hast Recht, aber Finnland gehört auch zu Skandinavien
    Wie auch Island, Norwegen, Dänemark und Schweden. -->Ericsson ist ja auch aus Schweden (Abgesehen von Produktion)

  20. #19
    Commander
    Dabei seit
    Nov 2005
    Beiträge
    2.359

    AW: Handy: Studie zum Krebsrisiko stößt auf Kritik

    Uff... gerade noch geschafft. Konnte gerade noch so mein Handy auf Flugmodus schalten. Wer weiß was sonst passiert wäre.

    Mal im Ernst: Wahrscheinlich ist durch die ständige Panikmache ein größerer Schaden entstanden als durch die Strahlung von Handys. Wenn ich mir nur lange genug einrede, dass ich krank werde und daran glaube, werde ich es auch.
    Das einzige was ein Handy beim Benutzer an Schaden anrichtet, ist das Loch im Geldbeutel
    Geändert von Straputsky (02.02.2007 um 16:18 Uhr)

  21. #20
    Banned
    Dabei seit
    Jan 2002
    Beiträge
    7.911

    AW: Handy: Studie zum Krebsrisiko stößt auf Kritik

    ich sag dazu nur: Man kann für alles Gutachten beschaffen - für jede Seite mit "guten" Argumenten.
    Löblich, dass die deutsche krebshilfe vor panikmache warnt.

    leider ist das bei uns in der gegend noch ganz anders (siehe mein blog). da hat man den eindruck, dass die zeit vor 100 jahren stehengeblieben ist und argumente einfach nicht zählen, man holt sich einen zahnarzt, der über den medizinischen aspekt von mobilfunkstrahlung referiert und macht gleichzeitig einen ehemaligen leiter des vde nieder mit aussagen wie "der is ja schon alt und hat keinen plan mehr".

    menschen sind geil

    @18
    finnland ist nicht skandinavien (stichwort fennoskandinavien)
    genausowenig wie island etc (nordische länder)
    Geändert von Heretic Novalis (02.02.2007 um 16:38 Uhr)

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Forum-Layout: Feste Breite / Flexible Breite