1. #1
    Redakteur
    Dabei seit
    Nov 2002
    Ort
    Bergheim
    Beiträge
    3.836

    Post Radeon R9 Fury Nitro im Test: Sapphire legt die beste Grafikkarte mit Fury neu auf

    Sapphire konnte mit der Radeon R9 Fury Tri-X auf sich aufmerksam machen. Denn der Hersteller hat es geschafft, die AMD-Vorgaben in eine quasi perfekte Grafikkarte umzusetzen. Nun steht der Nachfolger an: Die Radeon R9 Fury Nitro löst die Tri-X-Version ab. Ob die neue Karte genauso gut ist wie die alte Version, klärt der Test.

    Zum Test: Radeon R9 Fury Nitro im Test: Sapphire legt die beste Grafikkarte mit Fury neu auf
    Gruß,
    Wolfgang

  2. Anzeige
    Logge dich ein, um diese Anzeige nicht zu sehen.
  3. #2
    Captain
    Dabei seit
    Okt 2015
    Ort
    Nürnberg
    Beiträge
    3.444

    AW: Radeon R9 Fury Nitro im Test: Sapphire legt die beste Grafikkarte mit Fury neu au

    Sieht nach der neuen Empfehlung im 500-600€-Preisbereich aus
    i5-4690|MSI B85M-P33v2|Samsung 850 EVO 120G
    Samsung 750 EVO 250G|WD Green 1TB|8GB G.Skill Value
    Sapphire RX 460 Nitro 4G|Cooler Master Silencio 550|be Quiet! System Power 7 350W
    Scythe Mugen 4|Noctua NF-S12A|2*be Quiet! Shadow Wings 120

  4. #3
    Commander
    Dabei seit
    Dez 2014
    Beiträge
    2.192

    AW: Radeon R9 Fury Nitro im Test: Sapphire legt die beste Grafikkarte mit Fury neu au

    Geile Karte

    Die Asus Strix höhrt sich ja an wie ein triebwerk unter Last. Das bestätigt meine (subjektive) Meinung davon, dass Asus high-End-Karten nicht ordentlich kühlen kann. Die setzten nicht auf angepasste Kühllösungen, sondern immer auf die selbe in dem Bereich. MSi macht das auch.
    Geändert von edenjung (19.01.2016 um 16:22 Uhr)
    Zitat Zitat von KTelwood Beitrag anzeigen
    EA ist die unsichere paranoide Freundin die nachts heimlich deine SMS liest.

  5. #4
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Nov 2010
    Beiträge
    1.602

    AW: Radeon R9 Fury Nitro im Test: Sapphire legt die beste Grafikkarte mit Fury neu au

    Sapphire gibt grundsätzlich keine Garantie gegenüber Endkunden ab. Dem Käufer bleibt im Falle eines Defektes nur die gesetzlich geregelt Gewährleistung gegenüber dem Verkäufer.
    Und ihr wollt eine Empfehlung für andere aussprechen?

  6. #5
    Lt. Junior Grade
    Dabei seit
    Mai 2015
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    288

    AW: Radeon R9 Fury Nitro im Test: Sapphire legt die beste Grafikkarte mit Fury neu au

    Diese Metallstrebenerweiterungen fand ich bei der alten schon total Hässlich.
    Geändert von Flobou (19.01.2016 um 16:50 Uhr)
    GPU: Powercolor R9 270x PCS+/CPU: Intel Xeon-E3 1231 v3/Mainboard: MSI H97 Gaming3/RAM: 2x 8GB Crucial Ballistix Sport 1600/SSD: 256GB Samsung SSD 840 Pro/HDD: 1TB Seagate Barracuda 7200rpm/OS: Windows10 Home/Netzteil: be quiet Straight Power E10 500W/CPU-Kühler: bequiet Pure Rock/Gehäuse: Fractal Design Define R5 Black Windowed/Monitor: Dell U2312HM/Tastatur: Roccat ISKU FX/Maus: Roccat Tyon/Headset: Beyerdynamic DT 770 Pro 80 Ohm/Soundsystem: Teufel Concept C100/Smartphone: Google Nexus4

  7. #6
    Captain
    Dabei seit
    Nov 2009
    Beiträge
    3.112

    AW: Radeon R9 Fury Nitro im Test: Sapphire legt die beste Grafikkarte mit Fury neu au

    Die zehn zusätzlichen Megahertz sind dabei nicht der Schuldige, denn auch mit den von AMD vorgegebenen 1.000 MHz benötigt der Rechner noch 405 Watt. Mit dem alternativen, leiseren BIOS zeigt das Messgerät 424 Watt an.
    und wie wollt ihr die erhöhte Spannung für die 10 MHz ( 20 MHz von AMD Standard ) Einberechnen?
    Geändert von Knuddelbearli (19.01.2016 um 16:26 Uhr)
    CPU Intel Core i7-3930X 6*4,9Ghz_______________________________ASRock X79 Extreme11
    4-way SLI EVGA GTX 680 Classified 1.333/3.555__________________3x Dell UltraSharp U3011
    8x8 G.Skill RipJaws-X DDR3
    OS + wichtige Spiele Intel SSD 520 Series 240GB__________Spiele OCZ RevoDrive 3 X2 480GB
    SilverStone Temjin TJ11 mit Speziallackierung____________________Enermax Platimax 1500W

  8. #7
    Commodore
    Dabei seit
    Jan 2008
    Beiträge
    4.668

    AW: Radeon R9 Fury Nitro im Test: Sapphire legt die beste Grafikkarte mit Fury neu au

    die Lautstärke um anderthalb Dezibel und die GPU-Temperatur um ein Grad Dezibel an.
    Text lesen, Artikel korrigieren.

  9. #8
    Captain
    Dabei seit
    Nov 2009
    Beiträge
    3.112

    AW: Radeon R9 Fury Nitro im Test: Sapphire legt die beste Grafikkarte mit Fury neu au

    Zitat Zitat von seluce Beitrag anzeigen
    Und ihr wollt eine Empfehlung für andere aussprechen?
    Lies weiter ... da steht das wenn sich der Händler querstellt es auch über Sapphire direkt geht.
    CPU Intel Core i7-3930X 6*4,9Ghz_______________________________ASRock X79 Extreme11
    4-way SLI EVGA GTX 680 Classified 1.333/3.555__________________3x Dell UltraSharp U3011
    8x8 G.Skill RipJaws-X DDR3
    OS + wichtige Spiele Intel SSD 520 Series 240GB__________Spiele OCZ RevoDrive 3 X2 480GB
    SilverStone Temjin TJ11 mit Speziallackierung____________________Enermax Platimax 1500W

  10. #9
    eruanno
    Gast

    AW: Radeon R9 Fury Nitro im Test: Sapphire legt die beste Grafikkarte mit Fury neu au

    Zitat Zitat von Wolfgang Beitrag anzeigen
    Die Leistungsaufnahme steigt um zwölf Watt, die Lautstärke um anderthalb Dezibel und die GPU-Temperatur um ein Grad Dezibel an.
    Schöne Karte, vor allem das PCB (hier leider nicht gezeigt). Anderswo wurde sie auch mit Undervolting getestet, würde mir sowas auch mal wieder von CB wünschen.

  11. #10
    Vice Admiral
    Dabei seit
    Jun 2007
    Beiträge
    6.854

    AW: Radeon R9 Fury Nitro im Test: Sapphire legt die beste Grafikkarte mit Fury neu au

    also versteh ich das richtig, die "alte" Sapphire R9 Fury läuft unter Vollast mind. 3,5dB leiser als die neue?
    AUS AKTUELLEM ANLASS: Das Deppen Leer Zeichen, Der Unterschied zwischen "das" und "dass"
    es heißt "gang und gÄbe" | "StandarD" | "übertaKten" | "GewÄhrleistung" | "waHrscheinlich"

    Rechner: CPU Intel Xeon X5650 @ 6x3.8 GHz Grafikkarte ASUS R9 290X DirectCU II OC @ 1080 | 6000 Mainboard ASUS P6T Deluxe RAM 24GB G.Skill RipJawsX DDR3-1333 CL9 @ 1524 Netzteil Seasonic X-650 SSDs Samsung 950 Pro 512GB, Samsung 850 EVO 500GB, Crucial MX100 256GB Monitor Dell U2713H

  12. #11
    Commodore
    Dabei seit
    Mai 2011
    Beiträge
    5.106

    AW: Radeon R9 Fury Nitro im Test: Sapphire legt die beste Grafikkarte mit Fury neu au

    Hm da fehlt mir irgendwie der große Paukenschlag.....mind. 100€ weniger zum Beispiel.

    Core i5 5675C @4,1GHz | Gigabyte GTX 1060 Xtreme 6G @2150MHz/4800MHz
    Asus Z97-E | Kingston HyperX 16GB | be quiet! E9 480W


  13. #12
    Commander
    Dabei seit
    Jul 2008
    Beiträge
    2.409

    AW: Radeon R9 Fury Nitro im Test: Sapphire legt die beste Grafikkarte mit Fury neu au

    Zitat Zitat von Flobou Beitrag anzeigen
    Diese Plastikstrebenerweiterungen fand ich bei der alten schon total Hässlich.
    Nur dass es keine Plastikstreben sind sondern Metall.

  14. #13
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Nov 2010
    Beiträge
    1.602

    AW: Radeon R9 Fury Nitro im Test: Sapphire legt die beste Grafikkarte mit Fury neu au

    Zitat Zitat von Knuddelbearli Beitrag anzeigen
    Lies weiter ... da steht das wenn sich der Händler querstellt es auch über Sapphire direkt geht.
    Wenn es soweit funktioniert ist es ja gut, aber offiziell ist halt doch was anderes

  15. #14
    Captain
    Dabei seit
    Apr 2012
    Ort
    Baden Württemberg
    Beiträge
    3.303

    AW: Radeon R9 Fury Nitro im Test: Sapphire legt die beste Grafikkarte mit Fury neu au

    @CB
    Ich glaube irgendwie ist Euch hier im Satz ein Fehler unterlaufen:
    "
    Unter Last suggerieren die Messwerte, dass die neue Grafikkarte lauter arbeitet als die alte; die höheren Drehzahlen der Lüfter würden sprechen auch dafür. Nicht nur gefühlt, sondern auch in den erstellten Audio-Aufnahmen schenken sich beide Modelle jedoch nichts, was den Geräuschpegel angeht."
    Das "würden" gehört wohl nicht in den Satz, passt nicht wirklich.


    Ein neues PCB allein macht halt noch keine bessere Grafikkarte, eine Neuauflage ohne Nennenswerte Verbesserung und Leistung. Man hätte die Sapphire Fury Nitro auch so lassen können, warum besseres verschlechtern.
    My sysProfile !
    MSI GTX 1070 Gaming X
    "THE RISING -Extended Version 2K16-: https://www.youtube.com/watch?v=Ci7EpjphH_o

  16. #15
    Sp3cial Us3r
    Gast

    AW: Radeon R9 Fury Nitro im Test: Sapphire legt die beste Grafikkarte mit Fury neu au

    Zitat Zitat von autoshot Beitrag anzeigen
    also versteh ich das richtig, die "alte" Sapphire R9 Fury läuft unter Vollast mind. 3,5dB leiser als die neue?
    Jop, dank der 3 fehlenden Heatpipes muss die Karte mehr aufdrehen, um das zu umgehen gibt es das "Quiet" Bios, was allerdings auf Kosten der Temperatur Entwicklung die Lautstärke reduziert. Ziemlich schade. Da bringen auch die paar Layer nichts beim PCB wenn bei soetwas eklatanten gespart wird...

  17. #16
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Nov 2010
    Beiträge
    1.602

    AW: Radeon R9 Fury Nitro im Test: Sapphire legt die beste Grafikkarte mit Fury neu au

    Ist es weiterhin möglich mit der Nitro OC die fehlenden Shader zu aktivieren?
    http://www.overclock.net/t/1567179/a...6-and-atomtool

    Weiß nicht wie schlau das mit der Nitro ist..

  18. #17
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Aug 2012
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.502

    AW: Radeon R9 Fury Nitro im Test: Sapphire legt die beste Grafikkarte mit Fury neu au

    424 Watt gegenüber 353 Watt einer GTX 980 Ti, wer bitte kauft sich heute sowas, die Temperaturen gehen in Ordnung aber das war es dann auch.
    | i7-6800k 4GHz 1,17V | MSI X99A SLI | 32GB 3000 MHz Cl 14 | Intel DC S3500 | Seasonic Prime Titanium 650W | ASUS GTX 1080 @144 Hz | Corsair H100 | Corsair Air 540 | Dell S2716DG |

  19. #18
    Lieutenant
    Dabei seit
    Jul 2015
    Beiträge
    687

    AW: Radeon R9 Fury Nitro im Test: Sapphire legt die beste Grafikkarte mit Fury neu au

    Tja ich habe die tri x Fury und da der kühler schon meine 390 gekühlt hatte, wusste ich zumindestens das der Kühler für die Klasse 250W aufwärts verdammt gut ist. Tja ich gehe mal davon aus, das die tri x auf den Markt geworfen haben, als das pcb noch in Planung war, dass das Referenz PCB so gut war/ist, könnte man ja nicht ahnen. Wahrscheinlich Haben sie nur die Angefangende Arbeit tuende gebracht.

    Ergänzung vom 19.01.2016 16:52 Uhr: Klar geht das, allerdings nur bei deaktivieren shadern. Wenn die kaputt waren und due sie aktivieren willst, geht dir die Graka in die binsen bzw musst du ein BIOS Flash machen. Geht wirklich nur bei wenigen(künstliche furys) Grakas.

    Zum Post über mir:
    Mein System brät sich 650W rein. Da ziehen 50w mehr oder weniger die Kuh nicht vom Eis. Sowieso ist der Stromverbrauch bei nem Highend Rechner vollkommen Pip Egal. Mir war vorallem wichtig, das er leise ist und Power hat. Deshalb AIO Waku und ne leise Graka mit Power.
    Geändert von D708 (19.01.2016 um 16:56 Uhr)

  20. #19
    Cadet 4th Year
    Dabei seit
    Mai 2015
    Beiträge
    67

    AW: Radeon R9 Fury Nitro im Test: Sapphire legt die beste Grafikkarte mit Fury neu au

    zu den 1200mhz die die erreichen schaut mal im sapphire trixx geben die nochmal 72mv spannung auf den core so gehen meistens 1150-1200mhz mit der fury und fury x

    just saying

  21. #20
    EXTREM
    Gast

    AW: Radeon R9 Fury Nitro im Test: Sapphire legt die beste Grafikkarte mit Fury neu au

    Zitat Zitat von Higgs Boson Beitrag anzeigen
    424 Watt gegenüber 353 Watt einer GTX 980 Ti, wer bitte kauft sich heute sowas, die Temperaturen gehen in Ordnung aber das war es dann auch.

    Jeder dem es egal ist ob sein 1800€ High End PC am ende 600 Watt oder 670 Watt verbraucht. Bei den Preisen und dem Verbrauch machen 0,02€ mehr an Stromkosten pro Stunde Zocken auch keinen Unterschied mehr.

    Das ist wie die Frage ob mein Auto jetzt 18 oder doch 19 Liter verbraucht

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Forum-Layout: Feste Breite / Flexible Breite