1. #1
    Redakteur
    Dabei seit
    Nov 2002
    Ort
    Bergheim
    Beiträge
    3.889

    Post Ändert Intel einige G4x-Chipsätze?

    Auch wenn Intel die Nehalem-Architektur in Form des Core-i7-Prozessors schon seit einiger Zeit auf dem Markt platziert hat, deutet sich immer mehr an, dass die Core-2-Generation noch ein langes Leben vor sich haben wird. Denn die neue Architektur ist anscheinend nur bedingt für Niedrigpreis-CPUs geeignet.

    Zur News: Ändert Intel einige G4x-Chipsätze?
    Gruß,
    Wolfgang

  2. Anzeige
    Logge dich ein, um diese Anzeige nicht zu sehen.
  3. #2
    -273,15°C
    Gast

    AW: Ändert Intel einige G4x-Chipsätze?

    Nativ HDMI auf G41 ist sehr schön, macht Sinn.

  4. #3
    Lt. Junior Grade
    Dabei seit
    Aug 2006
    Beiträge
    327

    AW: Ändert Intel einige G4x-Chipsätze?

    Bei dem G43 möchte Intel anscheinend die Preise niedrig halten und wird die entsprechenden Mainboards nicht mehr mit den gewöhnlichen vier RAM-Slots, sondern nur noch mit deren zwei ausstatten.
    logisch ist das nicht, oder? die preise würden doch wohl auch gleich bleiben, wenn man nichts ändert. nur gut für intel so...

  5. #4
    Banned
    Dabei seit
    Apr 2006
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    6.183

    AW: Ändert Intel einige G4x-Chipsätze?

    AMD verkauft wohl zuviele Boards und CPUs für HTPCs

  6. #5
    Banned
    Dabei seit
    Sep 2005
    Beiträge
    3.049

    AW: Ändert Intel einige G4x-Chipsätze?

    Auch wenn kaum jemand wirklich 4 RAM Slots braucht (außer bei insgesamt 8 GB RAM ist man mit 2 Sticks günstiger dran), kann ich mir nicht vorstellen, dass die Ersparnis dadurch höher ist als im niedrigen Cent-Bereich.

  7. #6
    Lt. Junior Grade
    Dabei seit
    Nov 2007
    Beiträge
    257

    AW: Ändert Intel einige G4x-Chipsätze?

    Schon wieder reine Spekulation...ich will Fakten und nicht dauern irgendwelche Meldungen, von denen die Hälfte nicht mal stimmt, hautpsache irgend etwas schreiben

  8. #7
    Lieutenant
    Dabei seit
    Jun 2006
    Ort
    Sendling
    Beiträge
    547

    AW: Ändert Intel einige G4x-Chipsätze?

    Nunja, das mit den 2 Ram Slots stört die meisten weniger. Sobald 4 GiB Module auf breiter Basis verfügbar sind, kommt ein Großteil der Anwender mit 2 Ram Slots aus.
    Ich hab nur einmal getestet, ob mein neues 4 GiB Kit mit dem alten 2 GiB Kit zusammenläuft. Antwort: Nein.
    Nunja, 4 GiB reichen wieder mal eine Weile. Mit i5 werden es dann 8 oder mehr GiB.

    Lückenfüller

  9. #8
    Fleet Admiral
    Dabei seit
    Aug 2008
    Ort
    Rhein-Main/Leipzig
    Beiträge
    11.990

    AW: Ändert Intel einige G4x-Chipsätze?

    naja das hat man wohl dem 780g zu verdanken

  10. #9
    Captain
    Dabei seit
    Apr 2008
    Beiträge
    3.447

    AW: Ändert Intel einige G4x-Chipsätze?

    Ist doch OK die Meldung. OK der Gewinner ist Intel aber das ist Intel immer :-)

    Naja und der Ram auf 2 Bänke? Ist auch OK. 8 GB sind bald Standart und das mit 2x4GB Modulen. also das stört wohl niemanden.
    Für 2,99 Euro im Monat könnte hier deine Werbung stehen
    Zitat Zitat von Khalinor
    Ich bitte darum als AdBlock-Schmarotzer gekennzeichnet zu werden.
    Wie gewünscht, der User Khalinor ist ein gekennzeichneter Schmarotzer aus Überzeugung.

  11. #10
    Lieutenant
    Dabei seit
    Sep 2008
    Ort
    unterm Bayerkreuz
    Beiträge
    999

    AW: Ändert Intel einige G4x-Chipsätze?

    Is der G41 überhaupt in der Lage mit ner "leistungsschwachen CPU (ala 5200+) 1080 flüssig dazustellen?
    Intressant finde ich das das Gerücht gerade zu einer Zeit auftaucht in der AMD 780G/790GX anscheinend Probleme bekommen (Webseitendarstellung mit vielen Flashinhalten bei Hohen auflösungen)
    *Mutmass* INtel packt wieder das Blei in die Boxhandschuhe
    AMD X2 5200 @3150- ECS A770M-A (NB RX780/SB600/)- Enermax ELT400AWT -Sapphire HD4850/512MB/HDMI@690/1188 -Ram 2x1gb 667(HYMP112U64CP8-Y5)@428

  12. #11
    Banned
    Dabei seit
    Apr 2006
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    6.183

    AW: Ändert Intel einige G4x-Chipsätze?

    Quelle für dieses tolle angebliche Flashproblem?

  13. #12
    Commander
    Dabei seit
    Nov 2006
    Ort
    Salzgitter
    Beiträge
    2.056

    AW: Ändert Intel einige G4x-Chipsätze?

    Ist kein Gerücht, ist Tatsache: http://www.planet3dnow.de/vbulletin/...d.php?t=355982

    @xcom: Ein 5200+ läuft nicht auf dem G41 ^^

  14. #13
    Lieutenant
    Dabei seit
    Sep 2008
    Ort
    unterm Bayerkreuz
    Beiträge
    999

    AW: Ändert Intel einige G4x-Chipsätze?

    Ich meinte auch Ähnlicher CPU dachte das wird mit der Formulierung ala 5200+ deutlich . Leider kenn ich keine IntelCPU in der Leistungsklasse der E 2220 vieleicht?
    AMD X2 5200 @3150- ECS A770M-A (NB RX780/SB600/)- Enermax ELT400AWT -Sapphire HD4850/512MB/HDMI@690/1188 -Ram 2x1gb 667(HYMP112U64CP8-Y5)@428

  15. #14
    Banned
    Dabei seit
    Apr 2006
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    6.183

    AW: Ändert Intel einige G4x-Chipsätze?

    @Spi12

    Das ganze hört sich ja wohl eher nach einem XP Treiber Problem an, als an einem Hardwareproblem. Ich habe sowohl 780G als auch 790GX Boards hier, laufen auch mit onboard unter Vista, Windows Media Center und Linux im 2D perfekt. Ergo, der XP Treiber ist daran Schuld.

    Allerdings haben in meinem Bekanntenkreis auch Leute 780G Boards mit der Onboardkarte und berichten das es bei ihnen ganz normal läuft.

  16. #15
    Commander
    Dabei seit
    Nov 2006
    Ort
    Salzgitter
    Beiträge
    2.056

    AW: Ändert Intel einige G4x-Chipsätze?

    Ich selbst kann darüber nicht urteilen, habe nur heute morgen den Bericht gelesen und zufällig hat der genau hier rein gepasst.

  17. #16
    Redakteur
    Ersteller dieses Themas

    Dabei seit
    Nov 2002
    Ort
    Bergheim
    Beiträge
    3.889

    Post AW: Ändert Intel einige G4x-Chipsätze?

    Artikel-Update: Anscheinend hat Fudzilla sich bei den Änderungen des G43-Chipsatzes geirrt. Denn in uns vorliegenden Dokumenten heißt es, dass der G43 in Zukunft selbst bei Nutzung aller vier DIMM-Slots noch in den Dual-Chanel-Modus wird schalten können, was bis jetzt noch nicht möglich war. Es wird also auf dem G43 vier RAM-Bänke geben, während sämtliche aktuellen Adaptionen nur auf zwei setzen.
    Gruß,
    Wolfgang

  18. #17
    Cadet 4th Year
    Dabei seit
    Mai 2007
    Beiträge
    84

    AW: Ändert Intel einige G4x-Chipsätze? (Update)

    Dual - Channel
    *Rechtschreibprüfung beendet*

  19. #18
    Fleet Admiral
    Dabei seit
    Mär 2006
    Ort
    Georgopol
    Beiträge
    10.727

    AW: Ändert Intel einige G4x-Chipsätze? (Update)

    ...selbst bei Nutzung aller vier DIMM-Slots noch in den Dual-Chanel-Modus wird schalten können,
    Heißt das nicht: ...noch in den Dual-Channel schalten können wird?
    Oldschool: P4 @ 2,8 GHz, 2 GB DDR1, 4 MX 420, 300 GB HDD
    Office: C2D T7500 @ 2,2 GHz, 2 GB DDR2, 8600M GS, 320 GB HDD
    Mobile: i7-3632QM @ 2,2 GHz, 8 GB DDR3, HD 7730M, 1 TB SSD
    Elsewhere: i7-920 @ 3,8 GHz, 6 GB DDR3, HD 7950, 256 GB SSD
    Gaming: i7-5820k @ 4,2 GHz, 32 GB DDR4, GTX 980 Ti, 1,5 TB SSD

  20. #19
    Lieutenant
    Dabei seit
    Jul 2008
    Beiträge
    709

    AW: Ändert Intel einige G4x-Chipsätze? (Update)

    @xcom Post #13:

    Das Du mit "ala 5200+" eine "Intel-CPU mit ähnlicher Leistung wie ein XYZ 5200+ von AMD" meinst, wird leider aus verschiedenen Gründen nicht deutlich:
    1. "ala" gibt es nicht. Es gibt aber z.B. "Allah" (was Du wohl nicht meinst) und "á la" Man kann also nachvollziehen, dass man das evtl. nicht genau versteht

    2. Die Bedeutung von "á la" ist bei Dir ein wenig schief. Unter "á la 5200+" bedeutet eher "ein 5200+ oder eine ähnliche CPU", aber "ähnliche CPU"="eine etwas kleineres oder größeres Modell" und nicht ="ein völlig anderes gebautes Modell des Konkurrenten mit halbwegs ähnlicher Performance". Man könnte z.B. sagen "Mit einer Performance, die mit dem 5200+ vergleichbar ist" oder - wenn man unbedingt "á la" verwenden muss, obwohl es nicht so richtig gut passt: "Mit einer Performance á la 5200+"

    3. Es ist ziemlich verwirrend, wenn Du wissen willst, ob ein Intel-Chipsatz mit leistungsschwächeren CPUs klar kommt und dann eine AMD-Bezeichnung als Beispiel anführst. Das ist ungefähr so als würdest Du fragen: "Ich bin auf der Suche nach einem Auto. Gibt es irgendwo günstige Autos (á la S-Bahn)?", weil Du mit "á la S-Bahn" natürlich meinen würdest "ungefähr so schnell wie eine S-Bahn."

    So, nach all diesen Kritikpunkten (ich sehe es eher als Verbesserungsvorschläge an) hier auch noch eine Antwort auf Deine Frage:

    Ob ein G41 in Verbindung mit einer leistungsschwachen CPU für die flüssige 1080p-Wiedergabe geeignet ist, hängt davon ab was für Material Du abspielen willst.

    Bei Blu-rays, deren Wiedergabe durch den Grafikchip beschleunigt wird, dürfte man mit einer relativ leistungschwachen CPU (wie z.B. dem E2200) keine Probleme kriegen. Die Performance ist immer noch groß genug dafür.

    Bei der Wiedergabe von 1080p-Material ohne Hardware-Beschleunigung sieht das schon ganz anders aus. Bei reiner Software-Wiedergabe ist 720p da sicherlich kein Problem, aber 1080p dürfte nur teilweise laufen. Grundsätzlich wäre die CPU aber zu langsam, um bei 1080p die ganze Arbeit alleine zu machen. Allerdings ist die CPU nicht viel zu langsam dafür.
    Bei den Core 2 Duos reichen 2 GHz bzw. etwas darüber aus, um so ziemlich alles abspielen zu können (sofern man optimierte Software einsetzt). Bei den Pentium Dual-Cores wird man daher vermutlich etwas mehr brauchen, also z.B. den E2220 mit 2.4GHz oder den E5200 mit 2.5GHz. Der E2200 kostet etwa so viel wie der E2200 und der E5200 etwa 10 EUR mehr.

  21. #20
    Lieutenant
    Dabei seit
    Okt 2008
    Beiträge
    751

    AW: Ändert Intel einige G4x-Chipsätze? (Update)

    Ich hatte erst letzte Woche mit dem Gedanken gespielt meinen Arbeitsrechner mit voll bestückteme nvidia 7050 µATX-mobo und 3800+ x2 mit einem e5200 und neuem board aufzurüsten. Nach etwa einer Stunde war ich endgültig weg von der Idee, weil es einfach keine halbwegs brauchbaren µATX-boards für unter 90€ gibt. Auf Dualchannel könnte ich ja noch verzichten, aber beidseitig bestückte Riegel akzeptieren g41/43 bei vollem Besatz auch nicht mehr.

    Sehr sinnvolles Upgrade was Intel seinen Chips da verpasst, nur leider etwas spät. Bei mir wirds jetzt ein AMD 5050e werden, da brauch ich kein neues Board. Und selbst wenn ich eins gebraucht hätte wär ich mit 50€ für ein 780g noch vergleichsweise billig weggekommen.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Forum-Layout: Feste Breite / Flexible Breite