1. #1
    Commodore
    Dabei seit
    Jul 2001
    Ort
    Nürnberg
    Beiträge
    4.321

    Post Test: Inno3D FX5600 und ProCardex Ti4200-8X

    Nach High-End und Low-Cost kommt nun endlich dieser Tage die für die meisten User interessante Mid-Range Garde der GeForce FX in die Läden. Wir haben uns das preiswertere Modell FX5600 ohne "ultra" von Inno3D näher angeschaut. Dazu gibt es die nach wie vor interessante GeForce4 Ti4200-8X, in unserem Falle ein AGP8X-kompatibles Modell von ProCardex mit 128MB RAM.

    Zum Artikel: Test: Inno3D FX5600 und ProCardex Ti4200-8X
    You [humans] are erratic, conflicted, disorganized, every decision is debated, every action questioned. Every individual is entitled to their own small opinion. You lack harmony, cohesion, greatness. It will be your undoing.

  2. Anzeige
    Logge dich ein, um diese Anzeige nicht zu sehen.
  3. #2
    Anonymous
    Gast

    Post

    Sehr guter Bericht, ComputerBaser !
    Genau der Vergleich dieser beiden Karten, bzw. deren Chipsätze ist momentan interessant !
    Ich jedenfalls, behalte meine GF4 TI-4200 4x mit 64 MB DDR

  4. #3
    Anonymous
    Gast

    Post

    jo und ich meinte ti500

  5. #4
    Anonymous
    Gast

    Post

    Mal´n kleiner Tip für alle :

    PC Spezialist hat zur Zeit einen guten Draht zu ATI 9500pro - Lieferanten ! Zwar leider nur im Bezug auf dieses Modell (meist von FIC oder Connect3D), aber immerhin etwas.

    P.S. : Gebe Sam übrigens recht, ist ein hilfreiches Preview !!!

  6. #5
    Anonymous
    Gast

    Post

    Fazit: Bleibt bei euren alte Karte und schiebt die FX5600 in den Ofen.

  7. #6
    Anonymous
    Gast

    Post

    was ich nicht kapiere, ist die positionierung der 5600er ( preislich gesehen ). die 5200 ultra soll um die 200 € kosten, so die gerüchte. diese kostet weniger - was soll dann die 5200 ultra???

  8. #7
    Anonymous
    Gast

    Post

    Wer sagt denn was von 200€ für die 5200Ultra? Die wär dann ja deutlich teurer als eine Ti4200 und zugleich nichtmal schneller als eine Gf4MX460. Das wär ja wohl der absolute Wucher.

  9. #8
    Anonymous
    Gast

    Post

    @ viper
    guter tipp DANKE

  10. #9
    Anonymous
    Gast

    Post

    ich finde es echt geil das es schon so weit gekommen ist das neue karten schlechter sind als alte rofl

  11. #10
    Anonymous
    Gast

    Post

    Was ist daran neu?
    GF2Ultra unter DX7 schneller als GF3 classic und TI200

    ATI macht es doch auch nicht anders, oder?
    8500 / 9000
    9500 / 9600

  12. #11
    Anonymous
    Gast

    Post

    eine 8500er ist um einiges schneller als eine 9000/pro. und die 9500er serie kannst du auch nicht so gut mit 9600er serie vergleichen

  13. #12
    Anonymous
    Gast

    Post

    Warum kann ich die nicht vergleichen? Es ist der Nachfolger der 9500Pro. Also mit was soll ich den dann die 9600Pro vergleichen?

  14. #13
    Anonymous
    Gast

    Post

    Ihr beide (#10 & #11) meint doch dasselbe!

  15. #14
    Anonymous
    Gast

    Post

    eine 9600er wird im 0,13µ verfahren gefertigt, sie hat wie die 9500 nur 2 pixelpipelines und nur 2 vertexshadereinheiten, wenn ich mich nicht täusche, aber einen höheren takt. dennoch ist eine 9600pro der 9500pro unterlegen. und die 9000 hat nur eine texturunit pro pipeline, die 8500 aber 2.

  16. #15
    Anonymous
    Gast

    Post

    Eben, es geht ja um den Vorwurf, dass Nachfolger schlechter sind als ihre Vorgänger. Mein Einwand war ja der, das dies
    a) nicht neu ist
    b) nicht nur von bei Nvidia so ist.

  17. #16
    Anonymous
    Gast

    Post

    jo das stimmt aber die höhere zahl drückt laut hersteller nun mal nicht nur die leistung sondern auch die nachfolgeversion der jeweiligen karte aus , und da die 9600 auch wenn sie langsamer ist der nachfolger ist stimmt die zahl dann wieder. und der hersteller geht nun mal auch davon aus in welchem preissegment er die karte plazieren will und muss auf grund des preiskampfes alles tun um möglicht viele die's aus einem wafer zubekommen und da heist es manchmal transistoren sparen.deshalb kostet die 9600 auch weniger als die 9500 zur einführung.

    und wenn ich mich zwischen 4200 und FX5600 entscheiden müsste würde ich mir auch ne 9500pro holen :-)

  18. #17
    Anonymous
    Gast

    Post

    @14: da hast du absolut recht, aber der NV35 scheint schon ein gelungener "rückschritt" - sprich rückkehr zu DDR1,- zu sein. mit dieser VPU könnte Nvidia wieder voll dabei sein.

  19. #18
    Anonymous
    Gast

    Post

    @16
    Ich denke nicht das dies ein Rückschritt ist. DDR2 hat lediglich den Vorteil das man ihn höher Takten kann als DDR1. Da der NV35 aber lediglich mit 400MHz (800) getaktet ist und nicht wie die FX 5800Ultra mit 500MHz (1000) kann man ruhig DDR1 verwenden. Zudem ist die Neuerung bei NV ja nuneinmal die 256 Bit Speicheranbindung im Gegensatz zum NV30 mit 128 Bit. Dadurch erzielt der NV35 ja gerade eben seinen Leistungszuwachs zum NV30

  20. #19
    Anonymous
    Gast

    Post

    da steht das die 43.45 treiber für die Nvidia karten benutzt wurden und das Early-Z manuell aktiviert wurde, da es treibermäßig unverständlicherweise deaktiviert war. Wie aktiviere ich das denn bei mir? hba nämlich auch ne Ti4200.

  21. #20
    Anonymous
    Gast

    Post

    @9-14
    Aber ne 9000 /pro ist billiger als ne 8500.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Forum-Layout: Feste Breite / Flexible Breite