1. #1
    Redakteur
    Dabei seit
    Nov 2002
    Ort
    Bergheim
    Beiträge
    3.889

    Post Bericht: Die Qualität des anisotropen Filters

    Der anisotrope Filter gehört seit Jahren zu jeder guten Grafikkarte dazu. Doch die Implementierungen unterscheiden sich je nach Hersteller teils sichtbar. Wer bietet dem Käufer die beste Qualität? Dies wollen wir anhand diverser Screenshots, Videos sowie Spielsequenzen heraus finden. Darüber hinaus klären wir, wie hoch der Performancegewinn durch die Optimierungen ist.

    Zum Artikel: Bericht: Die Qualität des anisotropen Filters
    Gruß,
    Wolfgang

  2. Anzeige
    Logge dich ein, um diese Anzeige nicht zu sehen.
  3. #2
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Okt 2007
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.520

    AW: Die Qualität des anisotropen Filters

    In der Einleitung:
    Artikel beschäftigt sch ComputerBase
    sich
    soo erstmal weiterlesen...

    edit: So, klasse Test. Zeigt mir das ich 16 AF jeder zeit Nutzen kann ohne große FPS einbußen.
    Geändert von SK-Tempelhof (01.09.2009 um 21:56 Uhr)
    Home-PC
    Lenovo ThinkPad T450s
    PlayStation 3 Slim 320 GB (K) / PlayStation 4 @ Sony Bravia KDL-55EX725 // Teufel Concept E 300 Digital

  4. #3
    Captain
    Dabei seit
    Apr 2007
    Ort
    Bad Neustadt
    Beiträge
    3.565

    AW: Die Qualität des anisotropen Filters

    Der anisotrope Filter gehört seit Jahren zu jeder guten Grafikkdate dazu.
    Hier hat sich gleich auf der Hauptseite in der Kurzbeschreibung schon ein kleiner Fehler eingeschlichen. Hab grad gesehn, dass es den Test hier neu gibt und wollte ihn grad lesen, da bin ich drüber gestolpert. Auf der Startseit is das ärgerlich...


    Ansonsten muss ich sagen, dass der Test sehr schön ist und gut verständlich. Ich find es auch gut, dass erstmal der Unterschied zwischen bi-, bri- und trilinear erklärt wird, der war mir auch nie ganz klar. Das Fazit finde ich sehr gut gewählt.
    Meine Lieblingsstelle im Test is gleich auf der ersten Seite:
    und zudem die Texturfüllrate zum Frühstück verspeisen würde
    Einfach göttlich die Formulierung^^
    Geändert von Papst_Benedikt (01.09.2009 um 21:42 Uhr)
    E3-1230v2 || GA-Z68XP-UD3P || 16GB Ripjaws X || GTX 770 OC || 850 Evo 250GB || Force GT 120GB || Auzentech Forte 7.1
    EOS 7D || EF 24-105mm 4.0 L IS USM || EF 50mm 1.4 USM || EF 100mm 2.8 USM Makro || Speedlite 430EX II
    Flickr

    ~~> ATCS goes Red n' Black <~~

  5. #4
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Dez 2005
    Beiträge
    1.080

    AW: Die Qualität des anisotropen Filters

    danke schöner test, zeigt mal wieder auf, dass besonders ati ihre filterqualität doch wieder etwas erhöhen sollte. Aber es gibt ja schon aussagen, dass dies bei den dx11 karten passiert. Hoffen wir drauf.

  6. #5
    Commodore
    Dabei seit
    Aug 2008
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    4.898

    AW: Die Qualität des anisotropen Filters

    Manche Leute müssen ja ein Lesetempo haben. Aber ich verstehe immer nicht so ganz was ich auf diesen Grafiken sehen soll. Hab ich das richtig verstanden, dass das Ding möglichst Rund sein sollte und möglichst weit weg? (bedeutet dann jeder Winkel wird gefilert und es ist dann alles sehr weit scharf?)
    Kann mich da mal einer aufklären.

    OT:
    Irgendwie freut es mich ja, dass nVidia forn liegt. Also einfach nur als Besitzer. Aber im Spiel sieht man doch eh keinen Unterschied (so großartig). Keiner wird sich hinstellen und gucken "Oh tolle Filterung." Es sein denn das Spiel ist so ein handlungsfreier Grafiktest wie Crysis.
    Mir ist aufgefallen, dass wenn ich bei BF2142 HQ16x einstelle und Sidi oder irgendeine Wüstenkarte spiele, dann schiebe ich eine extremste Bugwelle vor mir her. Das sieht aus als würde sich das Gelände heben und senken.

  7. #6
    phelix
    Gast

    AW: Die Qualität des anisotropen Filters

    Sehr schöner Test, danke dafür. Auch wenn er (leider) nicht wirklich was neues zeigt...

  8. #7
    Admiral
    Dabei seit
    Aug 2004
    Beiträge
    7.545

    AW: Die Qualität des anisotropen Filters

    Schaltet A.I. Off nicht auch sämtliche anderen Optimierungen, etwa Shader Replacements, aus?
    Lüfter vs Kühler

    Now it's been 10,000 years, man has cried a billion tears - Zager and Evans "In The Year 2525"

  9. #8
    Fleet Admiral
    Dabei seit
    Apr 2006
    Beiträge
    24.197

    AW: Die Qualität des anisotropen Filters

    Ja. Aber eben nicht alle BQ-"Optimierungen". Das ist ja das *piep* an der ganzen Sache.
    They never come back!

  10. #9
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Mai 2008
    Beiträge
    1.249

    AW: Die Qualität des anisotropen Filters

    toller und sehr interesanter artikel. bitte mehr solcher wiki texte. finde ich viel spannender als nen gehäuse test o.ä. ich selber sehe aber auch kaum einen unterschied bei den spielen zwischen 8x und 16x auch wenn ich glaube das dies andere tun.
    Lt. Commander chinamaschiene

  11. #10
    MixMasterMike
    Gast

    AW: Die Qualität des anisotropen Filters

    Mal im Ernst, von allen Verbrauchern nutzen doch nur ein paar wenige Computerfreaks überhaupt Crossfire, so dass es etwas übertrieben scheint, nur deswegen von AI Off abzuraten. Aber naja andererseits werden 90% aller Menschen diese ganzen feinen Qualitätsunterschiede niemals wahrnehmen können und würden nur mit dem Kopf schütteln wenn sie sonen Test lesen würden ^^

  12. #11
    Captain
    Dabei seit
    Aug 2007
    Ort
    In der Kammer
    Beiträge
    3.787

    AW: Die Qualität des anisotropen Filters

    Erstmal netter Vergleich Wolfgang. Sehr anschaulich. Auch wenn ichs schade finde, das man keine Videos sehen kann. Einen kleinen Fehler hätte ich und eine Frage:

    Fehler:
    "Ein, hochwertiges AF hat mehr Auswirkungen auf die Performance einer ATI-Grafikkarte." (das Komma)

    Zur Frage: Zur Erklärung der ATI-Modi heißt es:

    "A.I. Advanced geht bei der Analyse der Texturen noch etwas intensiver vor, was mehr Performance kostet, aber gleichzeitig mehr Qualität liefern kann."

    Dann heißt es im Text aber dauernd:

    "Sobald es eingefärbte Mip Maps gab, wurde – unabhängig von der A.I.-Stufe – trilinear gefiltert, selbst bei A.I. Advanced. "

    "A.I. Advanced ist dagegen nicht zu empfehlen, da der Störfaktor oft noch verstärkt wird."

    "Den letzte Platz unserer Testreihe belegt A.I. Advanced, "

    Also eher das Gegenteil. Wie passt das zusammen?

    Dann hätte ich noch eine weitere Frage: Warum habt ihr nicht noch die paar Wochen bis zum Start des Evergreen gewartet, den hätte man auch noch in den Vergleich nehmen können.

    Alternativ würde ich mich über ein Update dieses Artikels freuen. Wenn diese Betrachtung allerdings zum Launch des Evergreen ebenfalls durchgeführt wird, hab ich nix gesagt

    Zitat Zitat von [F]L4SH Beitrag anzeigen
    Hab ich das richtig verstanden, dass das Ding möglichst Rund sein sollte und möglichst weit weg? (bedeutet dann jeder Winkel wird gefilert und es ist dann alles sehr weit scharf?)
    .
    Im Prinzip schon, je runder die "Blume", desto besser, weil winkelunabhängiger. Also egal wie du dann auf ne Textur schaust, ist sie immer scharf. Der Farbübergang sollte möglichst gleichmäßig sein. Wegen der Größe weiß ich leider auch nicht, hat wohl was mit dem LOD-Bias zu tun.
    Geändert von KAOZNAKE (01.09.2009 um 22:31 Uhr)
    --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    KLIMA >>> Sustainable Energywithout the hot air <<< WANDEL

  13. #12
    Lt. Junior Grade
    Dabei seit
    Mai 2009
    Ort
    NRW, Hilden
    Beiträge
    308

    AW: Die Qualität des anisotropen Filters

    Ich kann nirgends wo eine "Bugwelle" sehen, geschweige denn Unterschiede zwischen den Bildern (außer halt Antialiasing).

    Trotzdem toller Test.

  14. #13
    Fleet Admiral
    Dabei seit
    Apr 2006
    Beiträge
    24.197

    AW: Die Qualität des anisotropen Filters

    Bug-Welle = Bewegung
    They never come back!

  15. #14
    Lieutenant
    Dabei seit
    Mär 2003
    Beiträge
    983

    AW: Die Qualität des anisotropen Filters

    Performance-Verlust durch AI OFF

    ANNO 1404 3 fps
    Battle Forge 2 fps
    Bioshock 1 fps
    Cryostasis 2 fps (allerdings unspielbares Setting, auch mit AI)
    Crysis Warhead 2 fps (auch unspielbares Setting)
    H.A.W.X. 1 fps
    Stalker Clear Sky 3 fps (unspielbares Setting)
    World in Conflict: SA 6 fps

    Wie man da zu dem Ratschlag kommen kann, AI nicht auszuschalten, ist mir ein Rätsel. Ausnahme CF-User. okay, Nebelbug in Half life 2.... aber sonst.

    8xAA-Performance in den Himmel loben, aber AI nicht abschalten ist für mich ein ganz klarer Widerspruch.

  16. #15
    Fleet Admiral
    Dabei seit
    Apr 2006
    Beiträge
    24.197

    AW: Die Qualität des anisotropen Filters

    Kein AA in UE(3)-Titeln oder auch Gamebryo-Engine bei AI-off.
    They never come back!

  17. #16
    Admiral
    Dabei seit
    Apr 2007
    Beiträge
    8.220

    AW: Die Qualität des anisotropen Filters

    Danke für den Artikel.
    Hab dazu wieder ne kurze Frage.
    Es gibt bei ATI Tray Tools etwas mehr Einstellmöglichkeiten. Dort kann man Catalyst A.I. abstellen und auch Trilineare Filterung anschalten. Auch kann man Detaillevel LOD Bias ändern. Die Frage ist nun wie wirkt es sich aus? Bringt es überhaupt was, oder sind das nur Einstellungen die in der Praxis nichts ändern?

    Welche Einstellungen sind optimal um bestmögliche Qualität zu erhalten?
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	1.JPG 
Hits:	165 
Größe:	108,8 KB 
ID:	152811   Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	2.JPG 
Hits:	169 
Größe:	105,8 KB 
ID:	152812  

  18. #17
    Muscular Beaver
    Gast

    AW: Die Qualität des anisotropen Filters

    Wieder was dazugelernt!
    Danke sehr, Wolfgang (und wer noch mitgeholfen hat) für diesen tollen Artikel!

  19. #18
    Commander
    Dabei seit
    Sep 2007
    Beiträge
    2.566

    AW: Die Qualität des anisotropen Filters

    bin ich eigentlich der einzige der nicht wirklich einen merklichen unterschied sieht zwischen a.i. off und a.i. standard?
    System: Ryzen 7 1700X@3,8Ghz@1.275V@LLC3@H110i@Noiseblocker, 16GB G.Skill Trident Z DDR4-3200 DIMM CL15@14, Aorus 1080ti@1949Mhz@0,95v, ASUS Prime X370-Pro, 256GB Intel Pro 6000p @ Fractal Design Define R3 titanium

  20. #19
    Fleet Admiral
    Dabei seit
    Apr 2006
    Beiträge
    24.197

    AW: Die Qualität des anisotropen Filters

    @ Arhey

    "AF höchster Qualität" ist Area-AF, also (fast) winkelunabhängiges AF, das ist ab den HD2k eh immer aktiv. "Qualität trilinearer Filter" ist ein Dummy.

    @ nospherato

    Schau dir meine Videos an
    They never come back!

  21. #20
    Ensign
    Dabei seit
    Nov 2008
    Ort
    bw
    Beiträge
    160

    Post AW: Die Qualität des anisotropen Filters

    Interressanter Artikel , sehr ausfühlich alles Beschreiben.

    Nach mehmaligem Durchlesen und etwas googlen ( nach Begriffen wie AFR ^^) kann ich das ganze jetzt nachvollziehen.

    Wenn ich das richtig verstanden habe ,bestimmen Texel und Pixelfüllrate einer Graka , wie schnell die AT filterberechnungen durchgeführt werden können , da diese bei Ati nur in geringerer Menge vorhanden ist , nimmt die Geschwindigkeit bei trillinerarem Filter stärker ab als bei NV.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Forum-Layout: Feste Breite / Flexible Breite