1. #1
    Opara
    Dabei seit
    Jul 2001
    Ort
    51,19 N * 9,3 E
    Beiträge
    2.711

    Post Test: Coolermaster Stacker

    Nach unserem Test des Coolermaster Wavemaster werfen wir mit dem Coolermaster Stacker einen Blick auf eines der ersten BTX-fähigen Gehäuse auf dem Markt. Bisher haben sich nur wenige Hersteller auf den neuen Intel-Standard eingelassen, weitere Gehäuse für diesen Standard werden wir in loser Reihenfolge testen.

    Zum Artikel: Test: Coolermaster Stacker
    „Wer in einem gewissen Alter nicht merkt, das er hauptsächlich von Idioten umgeben ist, merkt es aus einem gewissen Grunde nicht.“

    Curt Goetz

  2. Anzeige
    Logge dich ein, um diese Anzeige nicht zu sehen.
  3. #2
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Dez 2003
    Ort
    Wien
    Beiträge
    1.733

    Re: Coolermaster Stacker

    kann man eigentlich links und rechts zwei mainboard gleichzeitig einbauen mit oben und unten das netzteil oder ist das etwas eng?
    Desktop: Intel Core i5 2500k mit Alpenföhn Ben Nevis, 16GB DDR3 Corsair Vengeance, Asrock Z68 Extreme4 Gen3, Sapphire R9 280 Dual-X OC 3GB, 120GB Samsung 850 Evo, 480GB Toshiba OCZ TR150 + 640GB WD, BeQuiet E7 680W CM
    Notebook: Dell Inspiron 15R, Intel Core i3 370M @ 2,4GHz, 8GB Ram @ 1333MHz, ATI HD5650 1GB Ram, 120GB Sandisk SSD, 640GB Seagate
    MacBook: MacBook Pro 13" Retina, Intel Core i5-3230M @ 2,6GHz, 8 GB Ram @ 1600 MHz, 256GB SSD


    Mein System bei SysProfile

  4. #3
    Commodore
    Dabei seit
    Okt 2003
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    4.824

    Re: Coolermaster Stacker

    Sehr gutes und Ausfürlichen Test!
    Auf denn Ersten Blick dachte ich das auf der Seite eine Riesen Lüfter kommt, so um die 30cm?!
    Das wär doch mal was... Aber dieses BTX zeug klingt doch echt Intressant in sache Luftstrom, es hält der System echt Kühler!
    Der Tower sieht soweit auch nicht schlecht aus!
    Mein System
    Philips BDM4065UC, 4K 40" | Corsair Carbide 540 (Mod) | CM Super Silent M700, 700 Watt, ATX2.3 | HighEnd WaKü System |

    Asus Z170-DELUXE | Intel Core i7-6700K @ 4.7GHz (WaKü) | Gainward GeForce GTX 1080 Phoenix GLH |
    Corsair Vengeance Blue LED DDR4-3200, 64GB | Samsung SSD 850 Evo 500GB & WD60EZRX, 6TB & ST8000AS0002, 8TB |

    Logitech G700s Mouse & Logitech K740 Illuminated | Creative Sound Blaster ZxR | Windows 10 Pro x64

  5. #4
    Lieutenant
    Dabei seit
    Mai 2004
    Ort
    Taunusstein
    Beiträge
    665

    Re: Coolermaster Stacker

    Guter Test ich hab schon drauf gewartet das ihr das testet.

    Das wird auf jeden Fall mein nächstes Gehäuse es sieht ganz gut aus hat viel Platz für Laufwerke Lüfter und vielleicht auch ne Wasserkühlung und ich muss mir falls BTX kommt nicht schon wieder ein neues Gehäuse kaufen.

    Wieso ist Loopo hinter mir ich hab eigentlich nach ihm gepostet?
    Geändert von Worf (02.08.2004 um 17:08 Uhr)
    Mfg =Dax=

  6. #5
    Lieutenant
    Dabei seit
    Mai 2002
    Ort
    Bergisch Gladbach
    Beiträge
    866

    Re: Coolermaster Stacker

    Hinzu kommt noch, dass noch keiner sagen kann das dieses Gehäuse 100% BTX Konform ist. Also könnte auch sein das es nicht passt, dann wäre dieses Gehäuse wohl der totale fehlkauf, wenn man mal ein BTX System aufbauen will. Aber das Case ist groß und sieht schön aus, das ist doch auch was.

    Forum Konfus was geht auch ich antworte unter Loopo

  7. #6
    Commander
    Dabei seit
    Okt 2002
    Ort
    Planet Erde
    Beiträge
    2.786

    Arrow Re: Coolermaster Stacker

    Persönliche Meinung zum Coolermaster Stacker + BTX: Was die BTX Fähigkeit angeht, bin ich keineswegs so recht überzeugt. Zwar kann man das Mainboard an die andere Seite verlegen, viele Dinge, die der BTX Formfaktor aber sonst noch vorschreibt, fehlen:

    1.) Es gibt keinerlei Möglichkeit, das spätere „Support Retention Module“ (SRM) einzubauen, da dieses auf der Mainboardhalterung eingehakt werden muss. Es setzt die nötigen Bohrungen voraus, welche nicht vorhanden sind (soweit ich das sehen konnte).
    2.) Zudem besteht keine Möglichkeit, das "Thermal Modul" zu befestigen. Dieses setzt wiederum eine ganz bestimmte Bauform der Mainboard-Halterung voraus, was auch nicht gegeben ist.
    3.) Wenn später mal ein BTX Mainboard eingebaut werden soll, dann muss man außerdem wohl oder übel auf diesen "Cross Flow" Fan verzichten, da dieser den Weg des Thermal Moduls versperrt. Da aber sowieso die Wenigsten diesen Fan benutzen werden, ist das wohl eher vernachlässigbar, wenn auch eine weitere Detailschwäche.
    4.) Hat nicht mit BTX zu tun...Aber ich wünschte mir doch einen Staubfilter für die Lüftungsschlitze im Boden.

    Tja, ein BTX Mainboard wird man wohl einbauen können, es kommt aber an allen Ecken und Enden zu Inkompatibilitäten und Problemen (sage ich mal).

    Mein persönliches Fazit: Trotzdem ein guter Test von CB, und ein guter Tower mit sehr viel Platz zu einem relativ hohen Preis und mit Schwächen bezüglich BTX. Insgesamt gesehen ist das Paket in Ordnung, aber auf dem Markt nichts Besonderes. Es sei denn, man benötigt unheimlich viel Platz und möchte zwei Netzteile ein bauen (weswegen auch immer), dann ist das Gehäuse wohl erste Wahl.
    Geändert von Wolfenstein 2k2 (02.08.2004 um 17:37 Uhr)

  8. #7
    Lt. Junior Grade
    Dabei seit
    Mai 2004
    Ort
    Zukunft
    Beiträge
    259

    Re: Coolermaster Stacker

    Das Gehäuse sieht echt toll aus. So ein HTF Dual oder Tripel radiator auf dem Dach würde doch perfekt zum Tower passen xD. Ich denke diese BTX Fähigkeit ist nur reines Marketing und nichts weiter. Der Preis ist zwar ziemlich hoch aberder Tower ist es sicher wert. Mich würde noch interessieren wie sehr der Radiallüfter die Temperaturen verbessern kann, weil bei 35€ sollte das shcon ordentlich sein.

  9. #8
    Admiral
    Dabei seit
    Jul 2002
    Beiträge
    7.586

    Re: Coolermaster Stacker

    Aluminium-Gehäuse finde ich 'ne feine Sache, aber dennoch überzeugt mich das Design nicht ganz. Und den Preis finde ich auch gesalzen für ein Gehäuse.
    |_00P0

    Intel i5-2500K, Asus P8P67, 8 GB DDR3-1333 MHz, KFA² Geforce GTX 275

  10. #9
    Ensign
    Dabei seit
    Aug 2004
    Beiträge
    137

    Re: Coolermaster Stacker

    Als ich den ersten Test über das Gehäuse auf Planet 3Dnow gelesen haben, musste ich es mir sofort kaufen! ( http://www.planet3dnow.de/artikel/ha...er/index.shtml )

    CM STACKER:

    1) BTX: Einen festen Standard für BTX gibt es noch nicht, daher weiss keiner ob man das Rententionmodul braucht oder nicht. Aber wenn doch ist der CM Stacker sowas von Flexibel, dass es kein Problem seitens Coolermaster sein wird eine passende Mainboardplatte mit Rententionmodul anzubieten !

    2)"Lautes Gehäuse": Das Gehäuse ist sehr hellhörig und daher nur für Leute geeignet, die leise Lüfter oder gar keine Lüfter verwenden.

    3)natürliche Konvektion: Das Gehäuse zu dämmen, wurde die Idee der Ingenieure vernichten. Nicht um sonst ist das Gehäuse so durchlöchert!

    Meine 3 Regeln:
    -Wo kein Schall entsteht, muss nichts gedämmt werden!
    -Wo gedämmt wird, müssen Lüfter ans Werk!
    -Wo Lüfter arbeiten, entsteht Schall=Lärm!

    4)Gehäuse Temperatur: Mein alter gedämmter Miditower hatte eine Gehäusetemperatur von ca. 46-49°C mit dem ungedämmten CM STACKER 35-37°C.

    5)Radiallüfter: Wie der Artikelschreiber vermutet, bringt das Teil rein garnichts (Planet 3d Now Test). Entschuldigt, es bringt jedemenge Krach mit, es soll ja Leute geben die drauf stehn!

    6)Laufwerkschienenhalterung: Die Lauwerkschienenhalterung ist einfach und schnell. Zwar wackelt das Laufwerk beim Einbau, wird jedoch durch die Blenden fixiert (Notfalls am Gehäuse festschrauben, da sollte eine Schraube reichen). Die Blenden sitzen bomben fest und lassen sich nur mit dem Schraubendreher entfernen. Außerdem finde ich es gut, dass man die Laufwerke auch mit Schrauben am Gehäuse befestigen kann, gerade Festplattenkühler (Silentmaxx) sind nicht immer kompatibel mit Schienenbefestigungen. In meinen alten Gehäuse würde dies zur wackeligen Angelegenheit.

    7)Mainboardtray: An den Artikelschreiber PONS ENGLISCH DEUTSCH "TRAY= 1.Tablett 2.(flache) Schale; Backblech 3.(Büro) Ablage 4. Koffereinsatz", also eine Ablage für das Mainboard. Es muss also kein Mainboardschiene sein, außerdem lassen sich die Schrauben in weniger als 3 Minuten entfernen oder montieren.

    8)Zwei Netzteile. Man könnte so zwei leistungsschwache Netzteile auf verschiedene Aufgaben teilen (1.Mainboard, CPU, Festplatte 2. Grafikkarte, optische Laufwerke). Bzw. Lüfterlose Systeme könnten davon profitieren wenn das Netzteil unten montiert ist, so dass der CPU Kühler mehr Luft bekommt oder/und die heiße Luft oben besser abziehen kann.

    9)Mainboard in der Mitte: Da das Mainboard nicht am Gehäuseboden befindet, lassen sich die Pins (PowerLED,HDLED,...) sehr einfach aufstecken.

    10)Die Power- und HD-LEDS: Blau ist eine schöne Farbe, kann aber zu Verweschelung mit Naturereignissen führen. Erst dachte ich es blitzt draußen, aber es waren dann "nur" die LEDs, die sich in meinen Glasschrank spiegelenden.

    Fazit:
    + Flexibel, Zukunftssicher (Zum Teil amhängig vom Support von Coolmaster)
    + viel Raum
    + einfache und schnelle Montage
    + viel Zubehör (Nie wider zu wenig Schrauben)
    + natürliche Konvektion optimal
    - nur Front und Seitenteile aus Aluminium
    - hellhörig (dickere Seitenteile würden das Problem mindern)
    - Laute Lüfter mit Molexsteckern
    - POWER- und HD-LEDs leuchten zu stark (Die Ingenieure müssen blind sein)

  11. #10
    "?"
    Gast

    Re: Coolermaster Stacker

    Danke für den Test.
    Ich hab bis jetzt überlegt ob ich mir das Gehäuse kaufen soll.
    Aber jetzt warte ich lieber, bis der BTX Standart da ist.
    Somal auch 170 Euro für ein Gehäuse nicht wenig ist.

  12. #11
    Ensign
    Dabei seit
    Aug 2004
    Beiträge
    137

    Re: Coolermaster Stacker

    @Herrmann:

    Das Gehäuse ist bei Mindfactory jetzt für 158€ erhältlich, aber der Preis schwangt momentan stark von 169€->159€->152€->146€ bis 158€. Ich habe das Gehäuse für 152€ erhalten. Es könnte gut möglich sein, dass das Gehäuse bei einem guten Absatz billiger wird.

  13. #12
    Admiral
    Dabei seit
    Jun 2003
    Ort
    Live at Wembley´86
    Beiträge
    7.975

    Re: Coolermaster Stacker

    Dieses Gehäuse hatte ich mir auch schon angeguckt, aber wenn ich die ganzen Schwächen lesen muß, dann ist das für mich schlussendlich nicht mehr interessant.
    Das Gehäuse soll BTX-kompatibel sein, naja, das Risiko, daß ein BTX-Mainboard später nicht exakt passt oder damit dann irgendwelche anderen Probleme auftauchen gehe ich nicht ein. Der Einbau von Laufwerken hört sich recht umständlich an, schade die Sache mit dem Lüfter und dem dann nicht mehr verwendbarem Floppy. Den Platz für die Laufwerke könnte ich schon gebrauchen, aber grad leise ist es auch nicht und der Preis ist mir zu hoch.

    Also da wird wohl mein jetziger Tower noch eine Weile durchhalten müssen.

    Bye,

  14. #13
    Commander
    Dabei seit
    Okt 2002
    Ort
    Planet Erde
    Beiträge
    2.786

    Re: Coolermaster Stacker

    - POWER- und HD-LEDs leuchten zu stark (Die Ingenieure müssen blind sein)
    Ja, wahrscheinlich blind nachdem sie in die LED´s geblickt haben. Aber Spass bei Seite.

    Gerade weil keiner so recht weiß, wie sich die Sache mit den BTX Boards entwickeln wird, kann man mit dem CM Stacker jetzt Glück haben oder eben auch nicht. Das non-plus ultra ist das Gehäuse keineswegs, aber auch kein Reinfall. Dass man zwei Netzteile in das selbe Gehäuse unterbringen kann, ist glaube ich so ziemlich einmalig (mal abgesehen von Servergehäusen / -racks) bei "normalen" Gehäusen für den Heimgebrauch. Vielleicht ist das Stacker das ideale Gehäuse für all diejenigen, die ein separates Netzteil für ihre Grakas haben möchten, falls man in Zukunft zwei GeForce 6800 XXX zusammenschalten kann und man alleine schon dafür bis zu 4 Stromkabel-Stränge reservieren muss
    Geändert von Wolfenstein 2k2 (03.08.2004 um 23:27 Uhr)

  15. #14
    Ensign
    Dabei seit
    Aug 2004
    Beiträge
    137

    Re: Coolermaster Stacker

    @QUEEN:

    Ich kenne kein der heute noch ein Floppy-Laufwerk auf dauer braucht (Einmal um SATA-Treiber auf die WINDOWS XP CD drauf zu spielen).

    BTX sollte für AMD Benutzer erst mal uninteressant sein, da AMD auf längere Zeit auf ATX setzt! Intel Besitzer werden wohl auch erst in 1-2 Jahren mit einem Umstieg rechnen, da Intel erstmal eine ganz anderen Weg einschlägen wird als geplant "Von der Heizplatte Prescott, hin zum kühlen doppel Herz DUALCORE"

    Der Preis geht in Ordnung für die Qualität: Aluminium Seitenteile, apsolut keine scharfe Kanten (TOP verarbeitet), viel Zubehör, nur der Körper zusammen genietet (der Rest verschraubt)!

    5 1/2 Zoll Laufwerke lassen sich recht einfach einbauen (Schienensystem und/oder 4 Schrauben).

    Die Blenden bekommt mit einem Schraubendreher auch einfach runter (und einbisschen Übung).

    P.s.: Schrauberzieher gibt es nicht, denn das Teil dreht und zieht nicht !!!

    @Wolfenstein 2k2:

    Kann dir nur zustimmen!

    Man betrachte nur das neue Antec Netzteil mit den 6Pin Molexsteckern, das hat gleich 4 dieser Stecker am Netzteil Gehäuse (kein Kabelstrang wie gewohnt)!

    Haben die PCI-EXPRESS jetzt alle diesen neuen Stecker?

  16. #15
    Admiral
    Dabei seit
    Jun 2003
    Ort
    Live at Wembley´86
    Beiträge
    7.975

    Re: Coolermaster Stacker

    Nun, schön wenn du niemanden kennst der ein Floppy benötigt.

    Allerdings davon auszugehen, daß deswegen niemand anders ebenfalls kein Floppy mehr braucht, ist IMO unangebracht. Gründe für den weiteren Einsatz eines Floppy kann es mehrere geben, abhängig vom jeweiligen Anforderungsprofil des einzelnen Users.

    Ich selbst habe noch immer ein Floppy im PC und nutze das zwar nicht oft, aber völlig ohne käme ich nicht aus. Deshalb die Kritik an dem Stacker in diesem Punkt, auch und gerade wegen dem Lüfter.

    Was den BTX-Standard betrifft, kann man wohl streiten. Ich vertrete die Ansicht, daß AMD sich BTX nicht verweigern kann und mittel- bzw. langfristig das auch nicht tun wird. Ok, Änderungen wird es vermutlich noch einige geben, aber das ist jetzt eine andere Geschichte. BTX wird von Intel befeuert, früher oder später ist BTX Standard - so wie es heute ATX ist.


    Bye,

  17. #16
    Opara
    Ersteller dieses Themas

    Dabei seit
    Jul 2001
    Ort
    51,19 N * 9,3 E
    Beiträge
    2.711

    Re: Coolermaster Stacker

    Zitat Zitat von Island2000
    7)Mainboardtray: An den Artikelschreiber PONS ENGLISCH DEUTSCH "TRAY= 1.Tablett 2.(flache) Schale; Backblech 3.(Büro) Ablage 4. Koffereinsatz", also eine Ablage für das Mainboard. Es muss also kein Mainboardschiene sein, außerdem lassen sich die Schrauben in weniger als 3 Minuten entfernen oder montieren.
    Danke für den Hinweis, den solltest du aber nicht an mich geben, sondern an den entsprechenden Autor. In meinem ganzen Artikel erscheint nicht einmal das Wort "Tray".

    Zitat Zitat von Island2000
    Die Blenden bekommt mit einem Schraubendreher auch einfach runter (und einbisschen Übung).

    P.s.: Schrauberzieher gibt es nicht, denn das Teil dreht und zieht nicht !!!
    Von den ungern gesehenen multiplen Satzzeichen mal abgesehen, ist "Schraubendreher" die technisch richtige Bezeichnung, laut Duden ist auch die umgangssprachliche Bezeichnung "Schraubenzieher" möglich.

    Und in welchem Zeitalter lebe ich, das ich noch Werkzeug einsetzen muß, um eine einfache Laufwerksblende auszubauen? Und die Blenden vor dem 3,5" Käfig auszubauen ist in meinen Augen eine viel zu fummelige Arbeit, da haben die Ingenieure von Coolermaster sich nicht mit Ruhm bekleckert.
    „Wer in einem gewissen Alter nicht merkt, das er hauptsächlich von Idioten umgeben ist, merkt es aus einem gewissen Grunde nicht.“

    Curt Goetz

  18. #17
    Lt. Junior Grade
    Dabei seit
    Jul 2004
    Beiträge
    430

    Re: Coolermaster Stacker

    Bin sehr zufrieden mit dem Gehäuse, wir haben damit einen kleinen Fileserver aufgebaut.

    Dank den vielen 5 1/4 Zoll Einschüben wird auch noch die neue Raidsonic SATA Backplane für 4 SATA Hotswap HD's platz haben. Insgesammt könnte man 3 solche Backplanes verbauen und so auf total 12 Hotswap HD's kommen.

    BTX interessiert mich nicht und Lärm, oder Gewicht, spielt bei einem Server im RZ ja eh keine Rolle.

  19. #18
    Cadet 4th Year
    Dabei seit
    Aug 2004
    Beiträge
    83

    Thumbs up Re: Coolermaster Stacker

    Hi,

    habe gerade einen kompletten Rechner inkl. Wakü in dieses Gehäuse eingebaut. Und ich muss sagen: Ein sehr gutes und grosszügiges Gehäuse! Man kann sehr strukturiert alles einbauen, ohne wie bei vielen anderen Gehäusen zig Kabel über dem Board hängen zu haben.
    Ein paar Extrakommentare:

    1. Im Gegensatz zum Artikel sitzen die Laufwerke bombenfest, jedenfalls wenn man sie richtigherum einbaut. Ich habe es auch erstmal falsch gemacht. Man muss es von vorn herum sehen, dann klappt es. Teilweise musste ich sogar etwas drücken bevor beide Seiten einrasten. Nach hinten heraus geht es gar nicht.

    2. Die Befestigung der Frontblenden ist tatsächlich etwas misslungen, es geht einfach zu schwer, besonders, wenn dahinter etwas eingebaut ist. So musste ich einiges abfeilen, damit die Blenden vor das Silentstar-Dual-HD Gehäuse passt. Der Platz daneben ist so klein, dass die Zungen einfach nicht daneben passen wollten. Ist aber eben auch keine Standardhardware.

    3.Die blauen LED's stören gar nicht, jedenfalls wenn das Gehäuse unter dem Tisch steht. Lediglich wenn man direkt von vorn reinscheut, ist es etwas hell, aber wer kraucht auch ständig auf den Knien davor rum?

    4.Unverständlich ist mir das Fehlen des Floppyrahmens. Das Loch in der Blende ist zwar da (was man mit einer kompletten Blende ja ersetzen kann, da man wegen DVD-Einbau soweiso eine über hat), aber warum der im Web bei Coolermaster gezeigte Rahmen (http://www.coolermaster-europe.com/n...ts/014/014.asp) nicht beilegt ist, ist mir ein Rätsel. Da kann doch wohl kaum mehr als ein paar Cent kosten. Hätten die eher einen Lüfter weggelassen, die man doch eher als überwachte Variante nimmt.

    5. Sehr schön die Möglichkeit, das Kabel der Wasserpumpe über die untere Netzteilblende herauszuführen.

    Schaut euch das Gehäuse am angehängten Bild mal an. Bin gestern erst spät abends "fertig" geworden und muss noch etwas an den Schläuchen (hatte nicht genug Winkel) und an der Verlegung der Stromkabel arbeiten, aber recht aufgeräumt sieht es ja jetzt schon aus trotz Wakü und Front-USB/FW.
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Web 104_0437.jpg 
Hits:	1077 
Größe:	97,2 KB 
ID:	13743  

  20. #19
    Commander
    Dabei seit
    Okt 2002
    Ort
    Planet Erde
    Beiträge
    2.786

    Re: Coolermaster Stacker

    Den Tower gibt es jetzt in der neuen Revision 2 unter anderem hier.
    Was sich genau geändert hat, weiß ich aber nicht, vielleicht hat man doch einige hier angesprochene Dinge verbessert, z.B. die wirkliche Kompatibilität mit BTX Mainbaords, was ja eher so eine Halblösung war beim Ur-Stacker Tower (und vielleicht noch ist?).

  21. #20
    Lieutenant
    Dabei seit
    Mai 2004
    Ort
    Taunusstein
    Beiträge
    665

    Re: Coolermaster Stacker

    Sind die mitgelieferten Lüfter leise oder kannst du die nicht empfehlen? Ich will mir das Teil nämlich auch holen.
    Mfg =Dax=

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Forum-Layout: Feste Breite / Flexible Breite