1. #1
    Lieutenant
    Dabei seit
    Sep 2010
    Ort
    Halle
    Beiträge
    777

    Nokia N8 - Review

    Willkommen im Nokia N8 und Symbian^3 Review Thread!

    Gliederung

    Vorwort
    Technische Daten / Akkulaufzeit
    Verarbeitung / Design
    Betriebssystem
    Display / Touchscreen
    Kamera
    Benchmarks
    Sound
    Konnektivität
    Sensoren
    Gaming
    Navigation
    Software
    Zukunft
    Fazit

    Ergänzung 1
    [Asphalt 5, YouTube, Fotos bei Nacht, ...]
    Ergänzung 2 [Assassin's Creed HD, SPB Mobile Shell (3.72), N8-Video Feuerwerk, ...]
    Ergänzung 3 [Polar WearLink®+ & Sports Tracker, H.A.W.X HD, Rally Master Pro, Nokia BigScreen, ...]
    Ergänzung 4 [PR1.1, QuickOffice, Alternate PDF, V-Homescreen, Siedler HD, Worms HD, Akku, ...]
    Ergänzung 5 [Opera Mobile 11, Smart Office, Swype, Youtube Downloader, Camera Pro, WiFi FT, Astroller v2, Gravity, Speedtest, Kinozeit, Speed X, Sky Force, ...]
    Ergänzung 6 [Symbian Anna, Swype, Dungeon Hunter 2, Asphalt 6, Eternal Legacy, inkl. Demo Videos, Fotos (N8+Teleskop=Mond), FolderIcon ...]


    Vorwort

    Das N8 will kein iPhone sein (und auch keins der Android-Geräte wie das Desire etc.). Es hat eine ganz andere Zielgruppe. Wer mit dem N8 hauptsächlich ins Netz will, surfen oder Soziale-Netzwerke pflegen, der wird das zwar machen können aber wäre mit einem iPhone oder Desire definitiv besser bedient. Das N8 legt seinen Schwerpunkt auf die Kamera und Multimedia / Entertainment + Navi. Und da macht es eigentlich alles richtig. Außerdem ist es ein "Feature Phone" mit dem "wow das geht?" Effekt (warum? mehr dazu später). Wer dem eine top ausgereifte Usability mit tausenden Apps vorzieht sollte sich auch im Früchte-Lager oder bei den Androiden umsehen. Den Symbian^3 ist zwar keinen Falls schlecht aber das es noch etwas besser geht zeigt die Konkurrenz. Ich wollte allerdings ein Kamera-Phone mit Navi, Games und einem ordentlichen Organizer (sowie den vielen anderen Hardware-Features die Nokia bot), also fiel meine Wahl auf das N8.
    Warum also dieses Review? Die meisten Berichte zum N8 taugen gar nichts, vor allem die, die das eben genannte nicht berücksichtigen. Allerdings sind auch viele Berichte und Tests bei denen das N8 gut abschneidet unterirdisch. Kaum einer hat das Gerät so getestet wie potentielle Käufer es nutzen würden, sondern immer nur ein paar Standard Sachen und das ist zu wenig um ein brauchbares Bild vom Symbian^3 Flaggschiff zu bekommen.


    Technische Daten / Akkulaufzeit

    Prozessor: ARM11 - 680 MHz
    Ram: 256 MB
    Speicher: 16 GB
    Speicherkarte: Micro-SD bis zu 32 GB
    Display: AMOLED 3,5" - 640x360 Pixel
    Touchscreen: kapazitiv
    Betriebssystem: Symbian^3
    Abmessungen: 113,5 * 59,0 * 12,9 mm
    Gewicht: 135g
    Gehäuse: eloxiertes Aluminium (Unibody)
    Fotos: 12 MP mit Xenon-Blitz
    Videos: 720p
    WLAN: b/g/n
    HSDPA/UPA: 10,2 / 2,0 MBit/s
    Bluetooth: 3.0
    GPS: A-GPS mit Ovi-Maps 3.0 und Magnetometer
    Anschlüsse: USB-OTG, HDMI, Klinke 3,5mm A/V, Nokia Stromversorgung
    Radio: Ja
    Sensoren: Magnetometer, Proximity-Sensor, Accelerometer
    Besonderheiten: FM-Transmitter, Broadcom BCM2727 VPU/GPU

    Akku: 1200 mAh
    Hält bei intensiver Nutzung ca. 24h (1,5h Gaming, 1,5h Navi, 1,5h UKW- Sender, 4h Musik, 2,5h Internet+WLAN/UMTS, 50 Fotos, 20 Min Videoaufnahme)
    Hält bei normaler Nutzung ca. 2-2,5d (20-30min Gaming/d, 30min Navi, 30min UKW-Sender/d, 2h Musik/d, 1h Internet+WLAN/UMTS/d, 10 Fotos/d)


    Verarbeitung / Design

    Das Design zu bewerten ist immer eine sehr subjektive Sache. Daher jetzt kurz wie ich es finde und meine Erfahrungen damit. Für mich ist es mit Abstand das optisch ansprechendste Design von Nokia ähnlich gut gefallen hat mir das iPhone 4. Es wirkt allerdings neben dem N8 welches abgerundet ist relativ groß obwohl der reale Unterschied minimal ist. Ich habe das N8 in der Dark-Grey-Variante und muss sagen mit dem starken AMOLED Display (mit super Schwarzwert und Kontrast) sieht das schon ziemlich genial aus, gerade bei dunklen bzw. kontrastreichen Hintergründen. Soviel zu meinem Geschmack. Das Gerät liegt mit seiner Oberfläche aus eloxiertem Aluminium super in der Hand und wirkt extrem wertig. Also keine Spur von billig, wie es bei einigen Nokia-Geräten in den letzen Jahren der Fall war.

    Verarbeitet ist das N8 ausgesprochen gut. Der Body ist solide, da er ja aus einen Stück Aluminium gefertigt ist. Das Glas vor dem Display und der Cam ist Gorilla-Glass und damit extrem kratzfest. Da alles so ist wie es sein soll ist dieser Abschnitt recht kurz.

    http://www.youtube.com/watch?v=1nNJS...layer_embedded (N8 Gorilla-Glass-Test)




    Betriebssystem

    Mit Symbian^3 versucht Nokia verloren Boden wieder gutzumachen und das gelingt auch. Man hat Android oder iOS damit zwar weder ein noch überholt aber der Abstand ist so verkürzt worden, das Symbian wieder eine absolut brauchbare Alternative ist. Der "Speicher voll" Fehler ist verschwunden und die Geschwindigkeit ist dank GPU-beschleunigter Oberfläche hervorragend. Es ist halt hier und da nicht so schön clever wie ein iOS oder ein Android aber machen kann man trotzdem alles auch wenn es hin und wieder ein paar Schritte mehr braucht.

    Die Optik von Symbian wird auch häufig kritisiert. Die Homescreens finde ich persönlich gut aufgebaut und ansprechend, das System hinter den Homescreens hätte man hübscher machen können aber man bekommt es ohnehin eher selten zu sehen. (Alternativ gibt es ja noch SPB-Mobile-Shell, für mich ist das allerdings etwas zu viel des Guten.)



    Symbian hat allerdings auch einige Vorteile die nicht zu verachten sind. Zum ersten wäre da das GPU beschleunigte UI und die damit verbundene flüssige Lauffähigkeit auch auf schwächeren Geräten. Dann wäre da noch die native Maus- und Tastaturunterstützung sowie die sehr hohe "Out-of-the-Box" Funktionalität. Außerdem ist das System wesentlich weniger restriktiv als iOS. App2SD gibt es bei Symbian auch schon seit der ersten Stunde gleiches gilt für Tethering.


    Task-Manager

    Enthaltene Programme:
    Ovi-Maps, Ovi-Store, Ovi-Music, Kalender, Browser, Gallery, Video- und Foto-Editor, Musik-Player/Bibliothek, e-Mail Client, Facebook/Twitter Client, Wörterbuch, Rechner, QuickOffice, Adobe PDF Reader Light, Zip, Voice Recorder, UKW-Sender, Dateimanager, Suche(Gerät und Online)...

    Ovi-Store:
    Der neue Ovi-Store funktioniert ausgesprochen gut. Man kann sich eine App-Suchen und auswählen downloaden und installieren tut der Ovi-Store dann auch im Hintergrund. Also kann man gleich weiter suchen. Ist die Installation fertig poppt sie kurz auf und bietet den Start der App an. Mehrere Downloads / Installationen parallel sind auch kein Problem. Der Store ist auch noch einigermaßen gut sortiert in Software / Games / Medien und Themes und dort in entsprechende Unterkategorien, außerdem gibt es Bestseller und Empfehlungen zur Verbesserung der Übersicht. Die Fülle könnte mehr sein. Aber an Top-Apps gibt es inzwischen so einiges vor allem bei den Spielen ist die Auswahl recht gut.



    Browser:
    Der Standard-Browser unterstützt Pinch-to-Zoom und Flash-Light 10.1 und kann damit die meisten Webseiten vollständig anzeigen. Youtube-Videos werden allerdings in einem extra Player geöffnet. Wünscht man dies nicht muss man sich auf ein Beta-Feature verlassen das nur "mäßig" funktioniert (Vimeo funktioniert hier besser).
    Der Browser hat leider einen großen Haken, er ist vergleichsweise Langsam (siehe auch unten bei den Benchmarks). Zum Glück gibt es Abhilfe. Mit Opera Mobile 10.1 steht auch ein Leistungsfähiger (siehe Benchmarks) Browser zur Verfügung der dann auch Tabs unterstützt. Leider büßt man hier Flash und Multitouch ein aber ansonsten ist Opera wirklich sehr zu empfehlen.
    Nokia hat inzwischen für S^3 einen neuen Browser angekündigt der erheblich flotter unterwegs sein soll.


    Opera inkl. Tabs (man beachte den Mauszeiger!)

    e-Mail:
    Der e-Mail Client ist etwas umständlich in der Bedienung, tut aber schlussendlich was er soll. Und damit schon erheblich mehr als seine Vorgänger aber auch hier ist Luft nach oben.

    Kalender:
    Der Kalender ist hervorragend, die Outlook-Synchronisation klappt gut und er bietet eigentlich alles was man sich wünscht, wie eigene Themen Gebiete, Dateianhänge, Ovi-Maps Anbindung, Online-Synchronisation, Aufgabenlisten, etc. .

    Suche:
    Auch die suche verdient ein Lob, sie ist schnell und gibt gut Gruppiert die Suchergebnisse zurück, von hier aus kann man dann auch gleich die gefundenen Files starten. Kehrt man zurück landet man wieder bei der Suche. Parallel dazu kann auch gleich Online mit gesucht werden.

    Wörterbuch:
    Dient zum übersetzen und anhören von Wörtern. Nokia bietet viele Sprachen an und das alles Offline und umsonst also auch im Ausland ohne teures Roaming nutzbar.


    Display / Touchscreen

    Das Display macht trotz seiner relativ niedrigen Auflösung von 640x360 Pixeln einen sehr guten Eindruck. Mit 3,5" ist es auch nicht das größte dafür wirkt das Gerät im ganzen aber auch relativ handlich. Der Kontrast, die Farben und der maximale Betrachtungswinkel sind dank AMOLED Technik hervorragend. Bislang ist das Display, den meisten, die mit dem Gerät herumgespielt haben, positiv aufgefallen. Negatives habe ich dagegen noch nicht gehört. Der Helligkeitssensor regelt die Display-Helligkeit automatisch. Dabei bleibt das Display auch im Freien gut lesbar.
    Der Touchscreen reagiert prompt, lässt sich gut mit den Fingern bedienen und ist Multitouch-fähig, ein Stylus wie bei resistiven Touchscreens zu keinem Zeitpunkt mehr nötig. Allerdings ist das heute in der Preisklasse ja Standard, von daher nur kurz die Erwähnung.


    Kamera
    Die 12 Megapixel Kamera mit Xenon-Flash und HD Video ist das wichtigste Feature des N8 und macht auch klar für wen das Smartphone gedacht ist. Es kann die normale kompakte Digicam ersetzen wenn man auf optischen Zoom verzichten kann. Bei guten Lichtverhältnissen kann das N8 mit kompakten Cams ab 200€ aufwärts mithalten. Bei schlechten Lichtverhältnissen hat das N8, trotz des meist besseren Sensors, ohne Bildstabilisator und mit dem leicht schwächeren Blitz das Nachsehen und kann nur mit der 100€ Kategorie konkurrieren. Alles in allem ist es aber definitiv die beste Kamera in einem Handy/Smartphone, die es bisher gibt, das gilt für Fotos und Videos gleichermaßen. Allerdings hat das N8 noch Geotagging mit an Bord und ist damit den Digicams meist einen Schritt voraus.

    Der Sensor misst in der Diagonalen 1/1,83" und das Objektiv besitzt mit einer Brennweite von 28mm einen ordentlichen Weitwinkel und bildet alles verzerrungsfrei ab. Für Videos besitzt das N8 einen 3-fachen Zoom der ohne Qualitätsverlust erfolgt, da der Sensor wesentlich mehr Bildpunkte erfassen kann als ein 720p Video benötigt. Der Zoom-Vorgang ist allerdings noch nicht Video-tauglich. Man sollte sich also entscheiden ob man gerade etwas mit Zoom oder ohne Zoom filmen möchte oder es im Nachhinein rausschneiden. Wichtig ist das beim Video-Zoom die Lichtempfindlichkeit nachlässt (weniger Sensor-Pixel bilden ein Video-Pixel) also sollte man darauf achten, dass es nicht zu dunkel ist. Ansonsten macht das N8 auch bei schlechten Lichtverhältnissen gute Videos, ein Novum für Handys/Smartphones.

    Der Digitale-Zoom verschlechtert die Bildqualität nicht, wenn man ihn hinterher wieder auf die physische Auflösung herunter rechnet. Daher kann man ihn wenn man sich mit dem Bildausschnitt sicher ist auch einsetzen und spart so das Ausschneiden im Nachhinein, verliert aber evtl. Details aus der Umgebung des Bildausschnittes, die einem vielleicht erst später als "wichtig" aufgefallen wären.

    Für die Galerieansicht auf dem N8 ist der maximale Zoom so eingestellt das es immer noch hervorragend aussieht. Ca. 3,5 der 12 MP können in der Galerieansicht durch Pinch-to-Zoom betrachtet werden, eine 1 zu 1 Ansicht gibt es nur im Fotoeditor (Finde ich persönlich gut gelöst, denn so sehen Bilder auf dem Gerät immer gut aus wenn man sie mal zeigt, dennoch kann man sich wenn nötig kleinste Details im Editor anschauen).

    Zu Picasa: Alle Bilder die jetzt folgen können zur Begutachtung auch in der vollen Auflösung heruntergeladen werden.

    Der Fotoeditor:
    Der Fotoeditor bietet im Wesentlichen Features wie Zuschneiden, Größe Ändern, Drehen, Farben Anpassen (Ton, Sättigung, Kontrast, Helligkeit, Gamma, Lichter, Schatten), Farbstile (wie Schwarzweiß, Invertiert, ...) und Rote-Augen-Korrektur. Schön dabei ist die Vorher/Nachher Ansicht die man über das Bild ziehen kann. Spielereien wie Rahmen, Sprechblasen und Clip-Arts sind aber auch mit dabei.

    Der Videoeditor:
    Er bietet zwei grundlegende Optionen, ein Video schneiden oder eine Dia-Show erstellen.
    Leider kann man die kleinen Projekte nicht speichern um sie ggf. wieder zu verwenden. Wenn man fertig ist wird also das neue Video oder die Dia-Show gerendert und das Projekt damit beendet.

    Panorama:
    Im Ovi-Store gibt es (kostenlos) von Nokia ein Programm mit dem man leicht Panorama-Aufnahmen machen kann. Das Ergebnis kann sich durchaus sehen lassen. Leider ist, wohl um die Verarbeitungszeit nicht in exorbitante Höhen zu treiben, die maximale Auflösung begrenzt. Trotzdem ist diese Anwendung eine schöne Zugabe und wie man an den Bildern unten sehen kann wirklich brauchbar!

    Beispielfotos: N8

    Geändert von ix.tank (31.08.2011 um 22:45 Uhr)

  2. Anzeige
    Logge dich ein, um diese Anzeige nicht zu sehen.
  3. #2
    Lieutenant
    Ersteller dieses Themas

    Dabei seit
    Sep 2010
    Ort
    Halle
    Beiträge
    777

    AW: Nokia N8 - Review - Fortsetzung

    ... Beispielfotos: N8



    Fotos bei Nacht:



    Fotos bei Nacht / Indoor + Photoshop:

    Geändert von ix.tank (04.12.2010 um 04:01 Uhr)

  4. #3
    Lieutenant
    Ersteller dieses Themas

    Dabei seit
    Sep 2010
    Ort
    Halle
    Beiträge
    777

    AW: Nokia N8 - Review

    ... Beispielfotos: N8


    Digitaler Zoom


    Schmetterling N8


    Schmetterling EOS 350D

    Vergleichsfotos: N8 - N82 - N93 - EOS 350D

    Die EOS ist mit einem Sigma Objektiv 28-200mm ausgestattet.

    Canon EOS 350D - N8 - N82 - N93




    EOS 350D - N8 - N82


    Geändert von ix.tank (04.12.2010 um 05:13 Uhr)

  5. #4
    Lieutenant
    Ersteller dieses Themas

    Dabei seit
    Sep 2010
    Ort
    Halle
    Beiträge
    777

    AW: Nokia N8 - Review

    ... Vergleichsfotos: N8 - N82 - N93 - EOS 350D

    EOS 350D - N8 - N82



    Digitaler Zoom N8








    Geändert von ix.tank (04.12.2010 um 04:24 Uhr)

  6. #5
    Lieutenant
    Ersteller dieses Themas

    Dabei seit
    Sep 2010
    Ort
    Halle
    Beiträge
    777

    AW: Nokia N8 - Review

    ... Vergleichsfotos: N8 - N82 - N93 - EOS 350D

    EOS 350D - N8 - N82




    Digitaler Zoom N8




    EOS 350D - N8



    EOS 350D - N8 - N82




    N8 Einzelbild

    EOS 350D - N8 (Blitz) - N8 (kein Blitz) - N82



    Indoor (Blitz): EOS 350D - N8 - N82



    Indoor (kein Blitz): EOS 350D - N8



    Indoor: EOS 350D (Blitz) - EOS 350D (kein Blitz) - N8 (Blitz) - N82 (Blitz)

    Geändert von ix.tank (04.12.2010 um 04:35 Uhr)

  7. #6
    Lieutenant
    Ersteller dieses Themas

    Dabei seit
    Sep 2010
    Ort
    Halle
    Beiträge
    777

    AW: Nokia N8 - Review

    ... Vergleichsfotos: N8 - N82 - N93 - EOS 350D

    Indoor (Licht + Blitz): EOS 350D - N8 - N82



    Indoor (Licht + kein Blitz): EOS 350D - N8 - N82 - N93



    Indoor (kein Licht + Blitz): EOS 350D - N8 - N82
    (Hier war die AF Hilfsleucht des N8 besser als der AF Blitz der EOS den die EOS hat das Bild nicht richtig scharf gestellt)



    Indoor (kein Licht + kein Blitz): EOS 350D - N8 - N82 - N93



    Indoor (kurze Distanz + Licht + Blitz): EOS 350D - N8 - N82 - N93



    Indoor (kurze Distanz + Licht + kein Blitz): EOS 350D - N8 - N82 - N93



    Indoor (kurze Distanz + kein Licht + Blitz): EOS 350D - N8 - N82 - N93



    Indoor (kurze Distanz + kein Licht + kein Blitz): EOS 350D - N8 - N82 - N93

    Geändert von ix.tank (04.12.2010 um 04:49 Uhr)

  8. #7
    Lieutenant
    Ersteller dieses Themas

    Dabei seit
    Sep 2010
    Ort
    Halle
    Beiträge
    777

    AW: Nokia N8 - Review

    ... Vergleichsfotos: N8 - N82 - N93 - EOS 350D

    Makro: EOS 350D - N8 - N82




    N8 - Einzelbild

    Makro: EOS 350D (Vordergrund) - EOS 350D (Hintergrund) - N8 - N82 - N93



    Makro: EOS 350D - N8 - N82 - N93 (Hier erreicht die EOS die stärkste Vergrößerung - sie kann das Männchen im Vordergrund sogar noch scharfstellen)




    Makro: N8 - N82 - N93 - N8 - N82



    Makro: EOS 350D - N8 - N82


    Geändert von ix.tank (04.12.2010 um 05:02 Uhr)

  9. #8
    Lieutenant
    Ersteller dieses Themas

    Dabei seit
    Sep 2010
    Ort
    Halle
    Beiträge
    777

    AW: Nokia N8 - Review

    ... Vergleichsfotos: N8 - N82 - N93 - EOS 350D

    Makro (Blitz): EOS 350D - N8 - N82







    Makro (kein Blitz): EOS 350D - N8 - N82




    Makro (kein Blitz): N8 - N82 (Die EOS 350D hatte bei dem "Zoom" einen so hohen Blend-Wert, dass das Bild nichts geworden ist, selbst bei ISO 1600 und ein Makro-Objektiv habe ich nicht.)



    Die Detail-Vergleichs-Bilder sind in die 8 MP der Canon EOS 350D umgewandelt worden und dann ausgeschnitten. Der unterschiedlich große Bildausschnitt liegt am unterschiedlichen maximal Weitwinkel der Cams, wie man sieht ist der Weitwinkel vom N8 hervorragend.

    Detail-Vergleichs-Bilder:



    Digital-Zoom Qualitätstest: (Das gezoomte Bild wurde wieder verkleinert - man sieht keine zusätzlichen Bildfehler - das Interpolationsverfahren ist also ganz brauchbar)

    Geändert von ix.tank (04.12.2010 um 05:23 Uhr)

  10. #9
    Lieutenant
    Ersteller dieses Themas

    Dabei seit
    Sep 2010
    Ort
    Halle
    Beiträge
    777

    AW: Nokia N8 - Review

    Panoramabilder (mit dem N8 erstellt):




    Beispielvideo: N8

    Folgendes Video wurde mit dem N8 gefilmt und geschnitten. Leider übersteuert der Bass bei 2 der Aufnahmen, war wohl etwas zu laut.
    N8 Beispiel Videoclips

    Vergleichsvideos: N8 - N82 - N93 - Canon HF10(inkl. Weitwinkelkonverter)

    Szene 1 (Normal):
    Canon HF10 (leider windig)
    Nokia N8
    Nokia N82
    Nokia N93

    Szene 2 (Normal):
    Canon HF10
    Nokia N8
    Nokia N82

    Szene 3 (Indoor):
    Canon HF10
    Nokia N8
    Nokia N8 (Modus für schwaches Licht)
    Nokia N82

    Vergleich N8 vs. HF10 @ 720p

    Mit dem N8 gefilmte Videoclips / Kurzfilme:
    http://vimeo.com/channels/nokia#15874124 (Dragonfly Love - The Film)
    http://vimeo.com/channels/nokia#16307784 (The Commuter)
    http://www.youtube.com/watch?v=qOVrDRWCx4s (Armin Van Buuren/N8 party in Dubai)


    Benchmarks

    Die folgenden Tabellen bestätigen dem N8 durchweg massive Leistungszuwächse gegenüber seinen Vorgängern und zudem wirklich sehr gute Werte bei der 3D Darstellung. Beim Browsing ist das N8 trotz Opera Mobile 10.1 dem Desire aber immernoch stark Unterlegen, befindet sich aber inzwischen auf einem brauchbaren Niveau (Hier kann das N8 bislang leider nicht von seiner starken GPU profitieren).



    BrMark http://browsermark.rightware.com/bro...k/index.action
    Sunspider http://www2.webkit.org/perf/sunspide...er-driver.html
    V8 Benchmark Suite - Version 5 http://v8.googlecode.com/svn/data/be...ks/v5/run.html
    Peacekeeper http://clients.futuremark.com/peacekeeper/run.action

    HTML 5 - Test:





    USB:
    Lesen: 8-10 MB/s - Schreiben: 7-8 MB/s

    Für ein Smartphone keine schlechten Werte und verglichen mit älteren Nokia-Geräten sogar ein ausgesprochen gutes Ergebnis (5800XM: 3 MB/s - N82: 1 MB/s - N93: 0,3 MB/s)

    Bluetooth 2.0 Datei kopieren:
    6 s/MB (Bluetooth 3.0 konnte ich mangels PC-Adapter nicht testen.)


    Sound

    Telefonate klingen richtig Gut, was für ein Smartphone leider nicht mehr Standard ist.

    Ich benutzt mein N82 Kopfhörer weiter und bin mit dem Klang richtig zufrieden, da gibt es absolut nichts zu meckern.

    Der Lautsprecher ist klar und auch ziemlich kräftig. Damit platziert er sich nur knapp hinter dem 5800XM, eine wirklich gute Leistung.


    Konnektivität / Anschlüsse / Speicherkarte

    FM Transmitter:
    Eines meiner Lieblings Features und da ich noch ein CD-Player Autoradio habe unglaublich nützlich. Funktioniert auch super hab es bislang in einem Rover und einem Audi getestet (unterschiedliche Antennenkonstruktion) und es klappt super. Die Qualität ist auch völlig in Ordnung (im Rover mit der Antenne vorne aber leicht besser). Aber auch das Badradio oder die kleine Anlage im Schlafzimmer lassen sich so endlich mit vernünftigem Sound füttern.

    HDMI :
    Auch ein sehr geniales Feature. Zum einem wird über den HDMI Ausgang auch 5.1 Surround-Sound ausgegeben und zum anderen kann man das Handy damit an jedes Display mit DVI oder HDMI-Port hängen ... also an jedes :-). Die Auflösung beträgt bei Videos oder bei der Fotobetrachtung 1280x720 Pixel ansonsten wird das Display mit 640x360 angesteuert also der nativen Display Auflösung des N8.

    Videos und Fotos sehen in 720p natürlich absolut klasse aus. Zum Test habe ich mir den Film Home (CO² Doku Quelle: Youtube) als 720p Video aufs Gerät gepackt und das Resultat auf dem 42" Bildschirm kann sich sehen lassen vor allem für ein Handy! Leider kann das N8 mit dem MKV-Container noch nichts anfangen, ich hoffe hier wird noch nachgebessert. Denn H264 720p Material kann es ja anscheinend anstandslos wiedergeben (zum Bsp. sämtliche Youtube downloads .mp4 oder .flv).

    Browsen und Gaming macht das N8 leider nur mit 640x360 allerdings ist das Ergebnis immer noch gut nutzbar.

    Besonders interessant ist das Ganze in Verbindung mit der Unterstützung von Bluetooth- sowie USB-Maus und -Tastatur. Damit macht es dann richtig Spaß. Ich habe ein Wireless-Entertainment-Keyboard 7000 (Bluetooth) von Microsoft für solche Zwecke, welches sich automatisch einklinkt sobald ich es anschalte. Hier wird sogar das integrierte Touchfeld mit erkannt.

    USB 2.0 + USB OTG(On-The-Go):
    Der USB-Anschluss unterstützt 2 Modi, einmal als Client zum Anschluss an den PC und einmal als "kleiner" Host zum Anschluss von anderen Clients, wie Handys, USB-Sticks, etc. .

    Der erste Modus bringt nicht viel neues außer der stark gestiegen Datentransferate im Vergleich zu älteren Nokia Geräten (Schreiben: 7-8 MB/s - Lesen: 8-10 MB/s). Nach Anschluss im Datentransfermodus ist das N8 wie ein USB-Stick nutzbar und es werden 2 Laufwerke Angezeigt, der interne Speicher und die MicroSD Karte. Es gibt noch weitere Modi zum Anschluss zum Bsp. einen für die Ovi-Suite.

    Der USB-OTG Modus ermöglicht den Betrieb von USB-Sticks, etc. am N8. Leider funktioniert es nicht immer, es gibt ein paar Ausnahmen/Regeln zu beachten. Mit gewöhnlichen USB-Sticks sollte es keine Probleme geben. Mit anderen Handys und Smartphones so sie denn nur ein Laufwerk anbieten auch nicht. Und das ist auch schon der Punkt, dem N8 darf nur ein Laufwerk angeboten werden. Ein Kartenleser für mit nur einem Slot geht. (Ausnahme die SANDISK-Zugabe zu allen MircoSD Karten, der geht auch nicht.) Mit mehreren Slots geht es nicht. Festplatten benötigen eine externe Stromversorgung (da USB-OTG nur eine geringe Stromstärke zur Verfügung stellt). Also gehen die meisten 3,5" Platten dafür aber die meisten 2,5" Platten nicht. Die Geschwindigkeit entspricht der einer PC-Verbindung, also den oben genannten Werten. Außerdem dürfen die Datenträger nicht mit NTFS formatiert sein, scheinbar fehlt hier die Lizenz (FAT32 notwendig). Die getesteten USB-Mäuse gingen alle. Wenn dann erst mal die 160GB (siehe Bild) Festplatte im Dateimanager erscheint sind die ganzen genannten kleinen Schwierigkeiten schnell vergessen :-).

    Symbian^3 Dateimanager mit angeschlossener 3,5" 160GB Festplatte (externe Stromversorgung und FAT32)

    3,5mm A/V-Klinke:
    Ermöglicht den Anschluss von eigenen Kopfhörern und den Anschluss an ältere/analoge TV-Geräte mit Scart/Chinch-Eingang das passende Kabel vorausgesetzt. Die Bildqualität an analogen TVs kann sich auch wieder sehen lassen. Diesmal sogar beim spielen und browsen.

    WLAN b/g/n:
    WLAN funktioniert gewohnt gut. Im Vergleich zum N82 hat sich Reichweite mit dem n-Standard ein wenig erhöht. Tethering geht mit JoikuSpot auch ausgesprochen leicht, damit wird das N8 unterwegs dann zum WLAN-Router.

    Bluetooth 3.0 :
    Microsoft Wireless-Entertainment-Keyboard 7000 funktioniert inkl. Touchpad
    Microsoft Wireless-Laser-Mouse 8000 funktioniert bisher nicht (ging aber mit dem N82 bei Quake 3, kommt also evtl. noch)
    Die Verbindung zum PC und anderen Handys klappte bislang problemlos.

    Und hier wäre jetzt mein wow das geht alles :-).

    Nokia Stromversorgung:
    Laden ist auch per USB möglich. Wenn USB-OTG benutzt wird und das Handy irgendwann leer ist braucht es einen weiteren Stromanschluss, da der USB-Port besetzt ist.

    Speicherkarte:
    MicroSD bis zu 32GB


    Sensoren

    Magnetometer:
    Benötigt lange zur Kalibrierung, funktioniert dann aber in Ovi-Maps, Wiki-Tude oder Compass-Touch gut.

    Proximity-Sensor:
    Schaltet das Display ab wenn man das Handy zum Telefonieren ans Ohr nimmt... Standard.

    GPS:
    Der (A-)GPS Empfänger leistet präzise Arbeit und ist schnell Einsatzbereit. (siehe Navigation oder Geotagging)

    Accelerometer:
    Beschleunigungssensor nützlich zum Beispiel beim Gaming. Funktioniert bei Spielen wie Need for Speed - Shift oder Galaxy on Fire hervorragend.


    Gaming

    Es gibt sicherlich noch nicht die Menge Games wie im App-Store fürs iPhone aber es gibt schon eine ansehnliche Menge wirklich guter Spiele, die mein Potential möglicher Zeiträume zum mobilen Spielen voll ausfüllen. Einige habe ich sogar gespielt ohne unterwegs zu sein, einfach weil es Spass gemacht hat. Der Punkt an dem sich das N8 von vielen Geräten abgrenzen kann ist die GPU, die mögliche Grafik ist auf iPhone 4 Niveau. Bislang schöpft allerdings noch kein Game auf dem iPhone oder dem N8 aus dem Vollen, Shader werden nämlich noch ausgesprochen selten bemüht.

    Getestete Top - Games:

    Need for Speed Shift (gratis):
    Grafik: Absolut Spitze, viele Details und Environment-Mapping (optisch besser Spiele gibt es derzeit nicht für Smartphones)
    Gameplay ist hervorragend die Bewegungsteuerung ist wirklich gelungen, der Umfang fällt von den Autos her gut aus, Strecken sind es leider etwas wenig (aber da es gratis ist kein Grund zur Klage).

    http://www.youtube.com/watch?v=xX2RB8jIm3k



    Galaxy on Fire (gratis):
    Ansehnliche 3D-Weltraumballerei. Hübsche Grafik, gute Steuerung, verschieden Schiffe, verschiedene Waffen und unendlich viele Missionen aber nur wenige Missionstypen. GoF ist für zwischen durch immer wieder toll.

    http://www.youtube.com/watch?v=2RBXm...eature=channel

    Geändert von ix.tank (31.08.2011 um 22:49 Uhr)

  11. #10
    Lieutenant
    Ersteller dieses Themas

    Dabei seit
    Sep 2010
    Ort
    Halle
    Beiträge
    777

    AW: Nokia N8 - Review

    ... Galaxy on Fire (gratis):



    Hero of Sparta (2,99€):
    Die Grafik ist schwankt zwischen okay und richtig genial. Das Spiel macht richtig Laune, die Steuerung funktioniert gut und der Umfang kann sich auch sehen lassen. Es erinnert ein wenig an Titan-Quest, nur das es wenig RPG Elemente hat und mehr Wert auf Action gelegt wurde.

    http://www.youtube.com/watch?v=9UA83...eature=channel



    Monopoly (2,99€):
    Wieder super Grafik und cooles Gameplay. Das Spiel wurde gut umgesetzt und die KI ist ordentlich. Das Spiel hat nur einen Haken, es bremst den Rest des Systems extrem. Will man wirklich ernsthaft etwas anderes machen sollte man Monopoly schließen. Telefonieren und Kleinigkeiten gehen aber noch.

    http://www.youtube.com/watch?v=XZ6Ty...eature=related (Monopoly, Sims, NFS)

    Angrybirds (2,99€) / Angrybirds Lite (gratis):
    Das Spiel kennen sicher die meisten, es entspricht exakt der Android / iPhone Version und macht richtig Spass. Vögel auf Schweine schnippsen ... wer kann da nein sagen.

    GT-Racing-Accademy (2,99):
    Die Grafik ist etwas schlechter als NFS aber der Umfang ist deutlich höher. Die Steuerung ist auch schwieriger als bei NFS. Alles in allem ein unterhaltsames Spiel, was man aber erst herunterladen sollte wenn man NFS durch hat :-).

    http://www.youtube.com/watch?v=QB7fZwBe1v0



    Warchess (0,99€):
    Grafisch hübsches 3D-Schachspiel, mit verschieden Themes (Dschungel, Schlachtfeld, Standard, 2D). Für mich reicht die KI als absoluter Gelegenheitsspieler aber für Leute mit Talent oder Erfahrung ist sie zu schwach.

    http://www.youtube.com/watch?v=5zENkqimons

    Art of War 2 (1,99):
    Strategie Spiel a la C&C mit netter 2D Grafik, aber ohne Stylus schwer steuerbar. Die Finger sind einfach zu breit.

    Quake 2 / 3 (gratis wenn man die Spiele besitzt):
    Genutzt werden können die sisx Files für S603rdFP2 mit GPU und FPU Support. Die Spiele sehen klasse aus und laufen mit FSAA und allen Effekten auf Maximum. Aber leider ohne Touch-Steuerung, eine BT-Tastatur ist also Voraussetzung.



    Red Alert Mobile (gratis):
    Die Grafik ist zwar nicht der Hit und es gibt keinen Skirmish-Modus aber dafür ausreichend Missionen und eine durchdachte Touch-Steuerung im Gegensatz zu Art of War 2. Ach ja und es ist Red Alert, Juhu :-).

    Kleine Games wie Freecell, Solitär, Sudoku, Minesweeper, Reversi, MarbleMaze, Memory etc. gibt es in ansprechender Qualität für lau.


    Rob Defense

    Weiter gute Pay-Games:
    Guitar Rock Tour 2 HD (2,99€), Tetris HD(2,99€), Asphalt 5 HD(2,99€), James Cameron's Avatar HD(2,99€), Raging Thunder 2 (4,99€), Rally Master Pro (4,99€), Sims 3 HD (2,99€), Real Football 2010 HD (2,99€), ...

    http://www.youtube.com/watch?v=yGlPA9bPyH4 (Rally Master Pro)
    http://www.youtube.com/watch?v=ZwLqM...eature=channel (Asphalt 5)
    http://www.youtube.com/watch?v=8jOVJ...eature=channel (Real Football 2010 HD)
    http://www.youtube.com/watch?v=NMs3a...eature=channel (Guitar Rock Tour 2 HD)
    http://www.youtube.com/watch?v=uYthu...eature=channel (Avatar HD)

    Gaming Fazit:
    nGage 2.0 ist gegen die Games die es für S^3 gibt absoluter Schrott gewesen. Nokia ist mit dem Ovi-Store absolut auf dem richtigen Weg. Wenn in dem Tempo weitere Spiele mit dieser Qualität aufschlagen, steht dem N8 als Gaming-Handset nichts mehr im Weg (gilt auch für das C7, E7 und C6-01).


    Navigation

    Ovi-Maps war bislang immer ganz vorn dabei und das ist auch so geblieben. Die Routenplanung geht schnell, wählt meinen einen anderen Kurs steht sofort die Alternativroute bereit. Die Sprachführung ist präzise (und die Stimme klingt auch gut). Fußgängernavigation, bekannte Gebäude in 3D , Satellitenbilder, der Kompass, das Wetter und Baustelleninfos runden das Paket ab. Pinch-to-Zoom wurde für die nächste Version versprochen.




    Baustelle


    MapReporter zur Korrektur von Ovi Maps


    Software

    Hier will ich eine kleine Auswahl nützlicher Programme zeigen.

    Skype(gratis):
    Skype für S^3 ist gut zu bedienen und ermöglicht auch Skype-Telefonie. Video Chat ist bislang leider nicht möglich.

    JokiuSpot (gratis/9,99€):
    Die Gratis-Variante macht das N8 zum WLAN(b/g/n) Hotspot, aber leider ohne Verschlüsselung. Man sieht aber auf dem Display ob sich jemand anmeldet(und kann ihn kicken) und die Reichweite ist auch überschaubar.

    Die Vollversion ermöglicht dann WPA-2 und VPN -Unterstützung.

    DBRailNavigator(gratis):
    Ein sehr nützliches Programm der DB-AG, da es den Nahverkehr mit einbezieht. Wenn man also z.Bsp. nach Hause will kann man per GPS seinen Standort übergeben und der RailNavigator sucht die nächste Haltestelle und die nächste(oder zu einem gewählten Zeitpunkt) Bus/Tram/S/U-Bahn/Bahn Tour. Klappt bei mir in Halle super. Start und Ziel können auch ohne GPS frei gewählt werden. Einziges Manko ist die Bedienung, man braucht doch eine Weile bis man den Dreh raus hat.



    PixelPipe(gratis):
    Einbindung des Upload von Bildern, etc. zu Webdiensten (Flickr, Picasa, etc.) in S^3 (zum Beispiel die Galerie, der Dateimanager oder die Kamera-App.

    Fring(gratis):
    Fring ist der Skype App ähnlich, nur diesmal für ICQ, Twitter, AIM, ... .

    Nimbuzz(gratis):
    Wie Fring, nur für Facebook, Windows Live, AIM, ...

    ScreenSnap(gratis):
    FRAPS für Symbian. FPS zeigt es zwar nicht an aber dafür macht es von den meisten Programmen Screenshots. Bei 3D Anwendungen und Kamera-Apps funktioniert das leider nicht immer, daher gibts nicht zu jedem Spiel Screenshots.

    Sports Tracker(gratis):
    Gehört bei Nokia seit Jahren dazu und ist nachwievor sehr nützlich wenn man joggt, Rad fährt oder auch mal einen Route (Auto, etc.) per GPS aufzeichnen will.

    VZ-Netzwerke(gratis):
    Ermöglicht den Zugriff auf Studi-VZ (Mein/Schüler). Hier und da ist die App besser als es im Browser zu laden, leider auch hier und da schlechter.

    NRJ, Sunshine, Jam-FM, ... Online Radio Apps(gratis):
    Einfache aber auch gut funktionierend Apps zum Streamen von Radio-Sendern (Flat-Rate vorausgesetzt).

    Wikitude(gratis):
    Augmented-Reality. Legt über das Kamerabild z.Bsp. ein Wikipedia oder Flickr Layer. Absolut coole App die einem wenn man neu irgendwo ist echt gute Hinweise geben kann. Möglich macht das GPS und der Kompass des N8.

    Google Maps(gratis):
    Google Maps halt. Leider gibt es Street-View noch nicht für S^3.

    Shazam(gratis):
    Erkennt Musik durch "zuhören". Leider nicht direkt mit Ovi-Music verknüpft (zum kaufen).

    QTorch(gratis):
    Benutzt das Display als Lampe bei voller Leuchtkraft. Durchaus nützlich.

    Wikipedia(gratis):
    Nette App zum direkten Zugriff auf Wikipedia (ohne Browser). Damit kommt man doch erheblich schneller an die gewünschten Informationen.


    Zukunft

    Da von Nokia alle neuen Apps mit QT geschrieben werden und das Framework für Symbian und Meego Standard werden soll bzw. inzwischen ist, dürfte es in Zukunft trotz der Zweigleisigkeit die meisten Apps für beide Systeme geben.

    Nokia verfolgt auch eine neue Update Strategie für Symbian. Es wird also nicht mehr nur Firmware Updates geben wie man sie bisher bei Nokia hatte sondern auch direkt S^3 Updates die dann auf alle Geräte kommen. (Wie bei Android oder iOS.)

    Der Ovi-Store wächst zügig und die Menge der wirklich guten Apps und Games hat jetzt schon ein ordentliches Level erreicht. Man merkt schon, dass ein kapazitiver Multi-Touch-Touchscreen, eine GPU sowie S^3 ganz andere Möglichkeiten bieten, als es noch bei S60v5 der Fall war.

    (Portrait-QWERTY und neuer Browser sind ja bereits angekündigt.)


    Fazit

    Am Anfang dachte ich ... okay es ist wohl offensichtlich die beste Smartphone-Cam und die will ich, dafür nehme ich die S^3 Abstriche in Kauf (vor allem nach dem Eldar das N8 total zerfetzt hat). Dann kamen die Game-Videos und ich dachte cool das mag ich auch. Es kamen aber auch die Symbian-Bug-Videos und Lag-Videos. Da hab ich schon langsam angefangen zu Zweifeln. Denn ich hatte schon das Desire und das iPhone 3 GS gesehen und die Geschwindigkeit und Bedienung gefiel mir schon.

    Aber dann kamen die ersten Reviews von Leuten, die das S^3 Multitasking nicht benutzten um das N8 in die Knie zu zwingen. Und siehe da, es lief doch gut. Als ich dann das Gerät das erste Mal in der Hand hatte hab ich ca. 15 min eine Liste von Sachen abgearbeitet die ich bestätigt wissen wollte bevor ich mein Geld dafür ausgebe. Und siehe da, alles lief, es gab kein Cam Bug, keine Speicher-voll Meldung, kein Lag.

    Inzwischen bin ich ausgesprochen zufrieden mit dem N8. Die Bedienung macht richtig Spaß. Wenn man von Android oder iOS kommt muss man sich aber umgewöhnen. Wenn ich von Symbian zu Android oder iOS gewechselt hätte, hätte ich mich aber auch umgewöhnen müssen. Deswegen ist weder das eine noch das andere schlechter oder besser. Es ist anders. S^3 hat noch Luft nach oben, aber es ist auf keinen Fall langsam oder wie häufig gesagt wird Schrott. Dazu kommt, dass die Features spitze sind und das einzige was mit dem N8 schlechter geht als mit Android oder iOS ist Social-Networking und evtl. noch e-Mails, aber beides geht! Hingegen sind die fehlenden Hardware-Features an den meisten Konkurrenz-Produkten nicht zu umgehen, sie sind einfach nicht da. Und ich möchte weder die Cam noch den FM-Transmitter oder USB-OTG und HDMI in Zukunft missen.

    Die Fakten aus dem Review treffen in großen Teilen auch auf das C7, E7 und C6-01 zu. Die wichtigsten Unterschiede sind das Kameramodul, der Speicher und das Gehäuse.

    Edit:Um die Erstellung des Reviews zu Beschleunigen habe ich ein kleines Programm geschrieben das Picasa-Vorschau-Links aufsammelt und sie in Foren-tauglichen [URL][IMG]-Code umwandelt, falls jemand so etwas benötigt kann er sich gerne melden.
    Geändert von ix.tank (04.12.2010 um 14:27 Uhr)

  12. #11
    Commander
    Dabei seit
    Jan 2007
    Ort
    D:\BW\TÜ
    Beiträge
    3.036

    AW: Nokia N8 - Review

    WOW - was für ein test!

    Ich muss sagen, nach meinem Fehltritt mit dem 5800 halte ich von nokia nicht mehr viel. Dein Test ist aber sehr gut und auführlich, das zeigt, dass dsa N8 wirklich ein tolles handy ist.

    Nur eins bleibt noch zu fragen - ist das dein abarth 500?

  13. #12
    Lt. Junior Grade
    Dabei seit
    Dez 2009
    Beiträge
    457

    AW: Nokia N8 - Review

    huiiii also kollege muss sagen super test, hast dir sehr viel mühe gegeben!! grats!!

    hab zwar nich alles durchgelesen aber die wichtigen punkte und da ich auch ein besitzer des N8 kann ich größtenteils deinen aussagen zustimmen, die gründe für die wahl des N8 sind bei mir ähnlich wie bei dir einmal die cam und einmal die große multimedia unterstützung!

    bisher bin ich mit dem handy zufrieden, ja es gibt die ein oder anderen aspekte die bisher ein wenig nervig sind wie der langsame standardbrowser oder mein "nemesis" die on screen tastatur die erstens nur im querformat qwertz bietet und dann auch noch immer in ein extra bildschirm geht, ist beim sms oder whatsapp schreiben im dialogmodus etwas stressig wenn man kurz nachschauen will was die andere person nochmal gefragt bzw geschrieben hat, opera mobile zeigt doch mit der eigenen tastatur dass es doch sehr gut lösbar ist!

    ausserdem kommt mir die Software noch teils ein wenig buggy vor, aber hier verspricht ja nokia kontinuierliche updates!!

    als langjähriger Nokia user (3310, 6310i, N70 und N95) wollte ich Nokia mit dem N8 doch nochmal eine chance geben und wurde nicht enttäuscht Symbian^3 ist eine klare verbesserung und hat mit optimierungen und updates noch sehr viel luft nach oben!

    ein paar updates die ich mir wünschen würde, wäre das OVI-Chat von älteren nokia handys für IM, eine Chat funktion für facebook, und eine videoaufnahme mit 30fps und autozoom (möglich iss es ja schon wie ein user hack schon bewiesen hat)

    ich hoffe mal man kann den thread hier auch als eine art basis für alle Nokia N8 besitzer hier im forum nutzen um sich über das gerät und ihre erfahrungen auszutauschen.

    und nochmal sehr gute arbeit dein review!!

    mfg
    kost4

  14. #13
    Captain
    Dabei seit
    Mär 2008
    Ort
    Evergreen Terrace 742
    Beiträge
    3.973

    AW: Nokia N8 - Review

    Wow, danke für den super Test.
    Allerdings würde ich, der Übersichtshalber, vll ein paar weniger Bilder hochladen, und die Bilder in Spoilern "verstecken".

    Als ebenfalls stolzer N8 Besitzer kann ich dem Test eigentlich nur voll und ganz zustimmen.

    Allerdings hält der Akku bei mir mittlerweile 3-4 Tage.

    Nochmals danke für die Auflistung von einigen Spielen/Apps.

    Sag mal, hast du eigentlich die Nacht durchgearbeitet??

  15. #14
    Lieutenant
    Ersteller dieses Themas

    Dabei seit
    Sep 2010
    Ort
    Halle
    Beiträge
    777

    AW: Nokia N8 - Review

    Danke erstmal für das Lob .

    Zitat Zitat von I N X S
    Nur eins bleibt noch zu fragen - ist das dein abarth 500?
    Nein ist er nicht, der Stand nur so rum und wollte fotografiert werden.

    Zitat Zitat von kost4
    ausserdem kommt mir die Software noch teils ein wenig buggy vor, aber hier verspricht ja nokia kontinuierliche updates!!
    Also, hier und da ist es evtl noch ein wenig (wirklich wenig) buggy. Aber es fällt kaum ins Gewicht da es nie schwerwiegende Bugs sind und sie auch sehr! selten auftreten. (Das gilt zumindest für mein Gerät.)

    Zitat Zitat von Bart S.
    Allerdings würde ich, der Übersichtshalber, vll ein paar weniger Bilder hochladen, und die Bilder in Spoilern "verstecken".
    Ist ja mein Erstlingswerk, daher gibt es sicher noch viel Raum für Verbesserungen. Spoiler wären für einige Sachen sicher gut gewesen, hab ich schlicht nicht dran gedacht. Das nächste mal !

    Zitat Zitat von Bart S.
    Allerdings hält der Akku bei mir mittlerweile 3-4 Tage.
    Wenn man erstmal die Phase überwunden hat in der man mit dem neuen Spielzeug alles machen und ausprobieren will, steigt wie von Geisterhand die Akkuleistung . Hab ich auch schon festgestellt.

    Zitat Zitat von Bart S.
    Sag mal, hast du eigentlich die Nacht durchgearbeitet??
    Jep hab ich. Hatte den Text schon verfasst und die Bilder sowie die Videos im Netz und wollte "nur noch" den Beitrag ins Forum bringen. Nach 6h hatte ich es dann auch geschafft (inkl. Picasa -> CB Link Converter programmieren). Ich war auch ein wenig überrascht von den Restriktionen für Beiträge (max 25k Zeichen und 30 Bilder) und der etwas unpraktischen Art Bilder einzubinden. Aber hat trotzdem Spaß gemacht war mal was Anderes.

    Ansonsten bin ich an allem interessiert was die GPU und damit Games und Grafikdemos betrifft so wie die Cam. Also falls jemand was neues sieht, wäre es schön wenn er es hier posten könnte.
    Geändert von ix.tank (04.12.2010 um 14:28 Uhr)

  16. #15
    Banned
    Dabei seit
    Nov 2010
    Beiträge
    743

    AW: Nokia N8 - Review

    Wirklich ein sehr ausführlicher und guter Review..
    Wird bestimmt manchen die Kaufentscheidung erleichtern..

  17. #16
    Lt. Junior Grade
    Dabei seit
    Feb 2008
    Beiträge
    294

    AW: Nokia N8 - Review

    Danke für den Test!
    Ich werde mir das N8 wohl noch mal live ansehen (wie es so in Hand/Hosentasche liegt) und dann auch holen. Um ein USB Gerät anzuschliessen (Stick oder ähnlich) braucht man aber immer ein Adapterkabel, oder?

    Edit: ich ziehe die Frage zurück, es hat ja ne Micro USB Buchse
    Geändert von Pizzaesser (04.12.2010 um 20:37 Uhr)

  18. #17
    Captain
    Dabei seit
    Mär 2008
    Ort
    Evergreen Terrace 742
    Beiträge
    3.973

    AW: Nokia N8 - Review

    Wenn man erstmal die Phase überwunden hat in der man mit dem neuen Spielzeug alles machen und ausprobieren will, steigt wie von Geisterhand die Akkuleistung
    Daran wirds wohl liegen. Außerdem muss der Akku ein paar mal vollständig ge- und entladen werden.

    Könntest ja vll noch nachträglich, die Spoiler einfügen, oder geht das nicht?

    Noch ein paar mMn nützliche Apps und gute Spiele:

    - Quickinfo (Zeigt alle Systeminfos an)
    - UpCode (liest diese komischen Quadrate)
    - Converter (rechnet so ziemlich alles in alles um)
    - Currencies (Währungsumrechner)
    - Speedometer (zeigt aktuelle Geschwindigkeit an)

    - Doodle Jump
    - Maze Classic

  19. #18
    Cadet 2nd Year
    Dabei seit
    Sep 2005
    Beiträge
    28

    AW: Nokia N8 - Review

    Sehr guter Test.
    Ich wollte aber dennoch anmerken, dass das N8 nur ein normales AMOLED Display hat und die die ClearBlack Technologie erst ab den C6-01 verwendung findet.

  20. #19
    Lieutenant
    Ersteller dieses Themas

    Dabei seit
    Sep 2010
    Ort
    Halle
    Beiträge
    777

    AW: Nokia N8 - Review

    Oh ha ... da hab ich mich tatsächlich auf das was das Display präsentiert verlassen (und zwar einen super Kontrast und Schwarzwert) . Mein Fehler! Bin mal gespannt, wie das N8 Display dann im Vergleich mit dem C6/E7 abschneidet.

  21. #20
    Cadet 2nd Year
    Dabei seit
    Sep 2005
    Beiträge
    28

    AW: Nokia N8 - Review

    Hier http://www.gsmarena.com/display_shootout-review-541.php
    ist ein Vergleich zwischen den Aktuellen Display Technologien

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Forum-Layout: Feste Breite / Flexible Breite