1024mb ram unter win me?

NeviZ

Cadet 4th Year
Dabei seit
Apr. 2001
Beiträge
79
hab gehört, dass es net funzen soll, dass man über 1gb ram unter win me/98 nutzen kann.... das soll irgendwie nur win2k verwalten können...

stimmt des, und kann man da irgendwie was mim servicepack oder so machen, weil ich bekomm bald 3 x 512mb und die möcht ich ja selbstverständlich auch nutzen!

und ich möcht net des 2k draufmachen, weil ich dann probs mit meiner graka bekomme (nur 640x480@16 Farben)

ASUS A7V
AMD Duron 850
1 x 256MB
VooDoo 4 4500 32MB
WIN ME
 

semmel

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2001
Beiträge
607
Bei 256 MB Ram ist unter WinME/98 schluss! Mehr bringt absolut keinen vorteil da Windows nur 256MB Ram verwalten kann, also ist es egal unter WinME ob du 256MB Ram oder 5GB ;) MB Ram hast.
 

Bombwurzel

Admiral
Dabei seit
März 2001
Beiträge
7.310
also WinME kann nur 512MB (und nicht 256 wie Cybershow geschrieben hat) ansprechen, und es gibt auch kein Patch/ServicePack welches diesen "Mangel" behebt

du mußt, wenn du 1GB RAM nutzen willst, auf Win2k oder Linux umsteigen

schau mal auf http://www.3dfx.com/

dort findest du für deine VooDoo 4 aktuelle DX8-Treiber
diese sollten eigentlich deiner GraKa zu allen möglichen Auflösungen und Farbtiefen verhelfen
 

Sergy

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2001
Beiträge
1.524
Ich sage ja - Probleme kommen.
Ich habe nur 2 x 256 MB mit Win98SE und finde es kommt nur Schexxx raus. Ab und zu friert Win Bild ein. Und das mit 512 MB und noch ohne DiVX zu berechnen.
Das war erste Grund bei mir für Win2000.
Und das so viel Speicher (> 1GB) etwas bringt, abgesehne von Problemen, ist für mich 100% nicht sicher.
 

Sergy

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2001
Beiträge
1.524
Na dann waren bei mir noch andere Probleme schuld.
Denn mit 192 MB lief es stabieler.
 

Stoke

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
1.802
Ich finde es schon fast witzhaft, mit windows 98/MX mehr als 1GB oder mehr als 1,5 GB arbeitsspeicher zu haben, die brauchste, beziehungsweise die nützen die nichtmal was bei Win 2k!
Aber du kannst mir gern eine 512 Stange schicken wenn du sie nicht brauchst!Ich zahl auch die versandkosten!:D :D :D :D :D
Hmm, und mit deiner graka?Was soll das, ist doch ne voodoo 4, klar macht die mehr also 640x480 16 bit, was soll das denn?
 

Stan

Diskussions-Zerstörer
Dabei seit
Juli 2001
Beiträge
2.346
Wow! Geil einer mit Voodoo 4!
Kannst du mir mal sagen was die bringt (mit FSAA etc) interessiert mich! :D:D

naja die v4 laeuft sicher unter 2k..das ist kein problem!
 

Stoke

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
1.802
Achso jaja, danke Onkel Hotte, aber trotzdem geht doch ne voodoo 4 unter win 98 me und 2k mit mehr farben!
 

TheShaft

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2001
Beiträge
1.939
ich versteh nich ganz wieso du unter win2k nur 640*480*4bit bekommen sollst :confused_alt:
kann es sein das du keine treiber installiert hattest ?? den bei winows me sind die voodoo 4 treiber glaub ich schon enthalten, bei 2k muss man sie wohl noch nachträglich installieren.
 

hapelo

Commander
Dabei seit
März 2001
Beiträge
2.117
Original erstellt von Bombwurzel
also WinME kann nur 512MB (und nicht 256 wie Cybershow geschrieben hat) ansprechen, und es gibt auch kein Patch/ServicePack welches diesen "Mangel" behebt

du mußt, wenn du 1GB RAM nutzen willst, auf Win2k oder Linux umsteigen
Genau, es wird wohl auch nie einen Patch geben, da DOS hier an der äussersten Grenze seiner Möglichkeiten arbeitet, und ME ist nunmal ein DOS-basiertes OS.
 

NeviZ

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2001
Beiträge
79
ich hab extra die v4 treiber für win2k gezogen und es wolte absolut net funzen!

dass ich mit 1,5gb ram unter windoof net besser dran bin, als mit 1gb oder 756mb is mir schon klar... nur möcht ich ja an der kiste auch noch vernünftig arbeiten..... und da brauch ich den ram.....
 

Carsten

Commodore
Dabei seit
Juli 2001
Beiträge
4.590
Also irgendwie haben mal wieder fast alle recht
ME macht probleme mit mehr als 512MB ram, das liegt aber nicht daran, daß es nicht mehr verwalten kann, sondern das der cachetreiber vcache nur max 800MB (inkl AGP aperture size) verwalten kann...das läßt sich durch einen eintrag in der system.ini beheben:

[vcache]
MaxFileCache=524288

außerdem mag win9x (und dazu gehört auch ME) bei mehr als 768MB auch nicht mehr so recht booten...auch das kann man umgehen, wiederum in der system.ini....

[386enh]
MaxPhysPage=

allerdings kenne ich hier den entsprechenden parameter nicht....

außerdem haben alle diejenigen recht, die behaupten, daß win9x speicher über 256MB nur unzureichend verwalten kann, und er deshalb in den meisten fällen nichts bringt....schneller als die auslagerungsdatei ist er aber dennoch!

[ironie an]
die V4 müßte auf jeden fall auch unter win2k ihre volle funktionalität erreichen können...schließlich ist sie ja das midrange produkt der renommierten chipdesigner von 3dfx!
nur mit den FSAA leistungen wird es, fürchte ich, nicht ganz so rosig aussehen, da schon die V5 in dieser beziehung wohl mit unerreichter bildqualität glänzen kann, aber nicht gerade durch spielbare framerates in vielen games....die vielgrühmten und beworbenen Digital Cinematic Effects, die 3dfx mittels des proprietären t-buffers realisierte, sind auf der V4 leider nicht zu bestaunen, da für diese effekte die vereinte rechenkraft zweier VSA-100 chips notwendig ist..
[ironie aus]

gute n8
Quasar
 

NeviZ

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2001
Beiträge
79
aber trotzdem KANN ich net verstehen, warum es mit den voodoo4 4500 originaltreibern für windows 2k von http://www.3dfx.com/ nicht funtioniert... naja, wenn ich den speicher hab, dann werd ichs einfach nochmal probieren, abnsonsten zieh ich die halt nochmal...

thx 2 all
 
U

Unregistered

Gast
Ich hab leider keine V4 aber ich hatte auch Probleme mit meiner Erazor X2 unter W2k, daß lag daran, weil W2k kein IRQ-sharing unterstützt, und wenn zwei Karten den selben IRQ benutzen gibts dadurch Probleme. Ich habs gelöst, indem ich im Bios plug&pray OS deaktiviert habe und jeder Karte einen festen IRQ zugewiesen habe. Vielleicht hilfts ja ?!
 
U

Unregistered

Gast
WinMe basierend auf DOS? Wo bin ich denn hier gelandet?
Ach Win2k basiert auf Linux, so nebenbei :) Und Mac OS auf Windows CE, also alles ein Scheiss und doch kein DOS *lol*

*würg*


Aber trotzdem eine Sache, zeig mir mal dein DOS unter WinME.......
 

TeddyBiker

LaBuenaAlma
Dabei seit
März 2001
Beiträge
5.067
moin moin Loide,

Bombwurzel hat völlig Recht, mehr als 512 bringt nix ausser Ärger.


ME verkraftet nicht mehr als 512 MB Ram Speicher.

Gerade unter Windows Millennium sollte man annehmen das man genügend Ram Speicher einbauen kann. Dies ist aber ein Trugschluß. Im Gegensatz zu Win95/98 die ja nun bis zu 4 GB Ram Speicher verwalten können schafft Windows Millennium mal gerade 512 MB.

Dies hat auch einen Grund:

In Win 95/98 bestimmte der Smartdrive die Speicherverwaltung. In Windows Millennium nun bestimmt der Vcache, reserviert beim System Start abhängig vom freien Arbeitsspeicher die Größe und legt sie fest. Damit die maximale Cachegröße angesprochen wird, reserviert Vcache die Speicheradressen oberhalb von 512 MB virtuell.

Dies führ dann dazu dazu, dass bei einem Speicherausbau von mehr als 512 MB Vcache die reservierten Adressen oberhalb von 512 MB belegt und nicht freigibt.

Wenn Sie nun versuchen möchten in der System.ini den Wert auf maxFilecache höher als 512 MB zu setzten, verweigert Windows Millennium sofort seinen Dienst. Sie würden einen Hinweis bekommen, das zu wenig RamSpeicher zur Verfügung steht. Sie haben keine Möglichkeit mehr als 512 MB Speicher einzubauen und müssen ggfs. Ihre Ram Speicher auf 512 MB begrenzen.

Quelle:Windows Kompendium
 

TheShaft

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2001
Beiträge
1.939
Original erstellt von Unregistered
WinMe basierend auf DOS? Wo bin ich denn hier gelandet?
Ach Win2k basiert auf Linux, so nebenbei :) Und Mac OS auf Windows CE, also alles ein Scheiss und doch kein DOS *lol*

*würg*


Aber trotzdem eine Sache, zeig mir mal dein DOS unter WinME.......
ähm...*rofl*
weißt du echt nicht das WINME auf DOS basiert ??? :confused_alt: *erstaunt-sei*
Windows 95 98 und ME basieren ALLE auf DOS...
der größte teil ihres Systemkerns ist noch immer aus DOS-Zeiten (deswegen sind win95/98/me so instabil und unsicher), das FAT-Dateisystem basiert auf DOS,das ganze betriebssystem läuft auf dos...
Viele Einschränkungen von DOS gelten immer noch für Win9x/me..
z.b. für die miese Speicherverwaltung von Win9x/me ist auch DOS-Verantwortlich.
Im Prinzip (mal ganz vereinfacht gesagt) ist Windows 9x/Me NUR eine grafische oberfläche für DOS, ohne DOS würde keines dieser Systeme laufen !
Aus diesem Grund hat MS die Windows NT-Reihe entwickelt, ein Betriebssystem das zu 100% ohne DOS läuft und keinerlei DOS-Elemente mehr besitzt. Und genau das macht NT so extrem stabil und sicher...

greetz
 
Top