News 12-GByte CompactFlash Karte für 12500 Euro

Tobi

Vater v2.0
Dabei seit
Aug. 2001
Beiträge
2.862
Eine CompactFlash II Karte mit wahnwitzigen 12 GByte wird die Firma Pretec Ende dieses Jahres auf den Markt bringen. Die 80X, so der Name der Karte, wird nicht nur die Speicherkapazität der Digitalkamera ihres Besitzers ins schier unermessliche steigern, sondern auch ihren Wert.

Zur News: 12-GByte CompactFlash Karte für 12500 Euro
 

Chris1987

Cadet 4th Year
Dabei seit
Apr. 2004
Beiträge
80
Da reicht mir mein 512Sony MemoryStick Pro fuer knappe 300euro schon.....und welcher normale mensch soll sich sowas leisten????
 

freeeezy

Commander
Dabei seit
Juni 2002
Beiträge
2.953
LoL

wieviele Fotos sollen da rauf ?

3000 mit ner 8MP Kamera ?

naja, wers braucht ;)
 

Otternase

Captain
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
3.509
Wenn der Preis stimmen würde, dann wärs nee gute Transportable Platte, aber für den Preis muß doch erst noch nee Anwendung gefunden werden. Es sei den für DigiCams aber was solls irgendjemand wirds schon brauchen
 

Holodan

Commodore
Dabei seit
März 2004
Beiträge
4.497
Also ich denke das wird sich kein normaler Mensch kaufen bzw. leisten können. Wer gibt denn 12500€ für 12GB aus? Da kauf ich mir lieber 2x1GB oderso, das reicht, selbst Profifotografen kommen damit aus.

Mfg,
Holodan
 

Zifko

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2004
Beiträge
926
also mit der karte is schon cool sooo viel platz *lol* denk mal des is für videos gedacht aber dafür gibt es ja auch videokammeras...
 

daggett

Ensign
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
149
cool, in zwei jahren ist das dann standard, und man bekommt dann 4 GB für ein paar euro.
 

DiamondDog

Captain
Dabei seit
März 2004
Beiträge
3.087
das wird sich die schickaria kaufen, nach dem motto: oh das ist aber teuer, muss auch gut sein. aber was das ist. da hab ich keine ahnung...
 

devil55

Captain
Dabei seit
Apr. 2004
Beiträge
3.168
jaja, 12 gbyte sind schon viel... der preis is aber viel zu hoch gesetzt, das kann sich doch kein mensch kaufen.

oder die leute die sich grad ein auto kaufen wollten, denken sich: neee, brauch kein auto, lieber ne 12 gbyte compactflash brauch ich dringender :rolleyes:

so ein blödsinn...12500 euro :volllol:
 

sloven

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2001
Beiträge
1.807
Die Karte ist garantiert nicht für Hobby-Knipser gedacht, sondern für Fotografen.
Aktuelle professionelle Digicams (ich weiss, die Analog-Freaks werden mich erschlagen wollen... Profesionelle Digicams gibt es [noch] nicht) haben ca 11-14 MB Megapixel. Dass sind bei der Kamara unkompremiert 1000 Fotos.
Wenn ich gerade in einem Ausseneinsatz befinden würde, wo ich keine sicherung durchführen könnte, sind doch nen Stapel Batterien und die Flash-Karte super aufgehoben.

Wer ca. 10.000-15.000 € für ne Kamera samt guter Oblektive ausgibt, der kann vielleicht auch noch 9.000 € für so ne Flashkarte ausgeben (Marktpreis vs. Herstellerempfehlung).

cu! sloven
 

Peter

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2001
Beiträge
1.958
Und wie werden die 12 GB angesprochen? Fat16 ist das Dateisystem, das bei allen mir bekannten Kameras eingesetzt wird. Mehr als 2GB lassen sich damit aber nicht ohne weiteres adressieren.
 

AlphaXi

Cadet 4th Year
Dabei seit
Jan. 2003
Beiträge
122
Für den Preis ist die Karte natürlich kaum interessant.

Allerdings ist das ein weiterer riesiger Schritt in Richtung Flash-Festplatte. Schon mit 12GB könnte diese CF-Karte in einem reinen Office Notebook potenziell eine herkömmliche Festplatte ersetzen.
Jetzt müssen nur noch die Geschwindigkeit gesteigert und die Kosten gesenkt werden, und die mechanische Festplatte kann sich hier und da nach und nach verabschieden :) ;)
 

Wolfenstein 2k2

Commander
Dabei seit
Okt. 2002
Beiträge
2.890
@ AlphaXi

Soweit ich weiß, ist Compact Flash Typ II mechanischer Bauart wie z.B. IBM´s Microdrive. Daher wird das 12GB Monster auch ein mechanisches Laufwerk sein - dem entsprechend hätten wir wieder das Problem mit dem relativ hohen Stromverbrauch in Digitalkameras. Man sollte also dann auch immer ein paar Akkus mehr mit sich führen. Wenn man schon die 12500€ für die Karte ausgibt, sollten Akkus jedoch das geringste Problem sein. Trotzdem, 12500€...Und wenn man diese CF Karte als HD-Ersatz nehmen würde, hätten wir schlussendlich wieder ein mechanisches Laufwerk, aber die Akkuleistung eines Notebooks ist ja wesentlich höher als die der Akkus in Digitalkameras.

Die Compact Flash Typ I Karten (gibt es mit maximal 1 oder 2 GB) verbrauchen wesentlich weniger Energie, da sich keine mechanischen Teile darin befinden, sondern die Daten magnetisch (oder wie auch immer das Speicherprinzip war) abgelegt. Größe, Preis und Energieverbrauch sprechen momentan (noch) eindeutig für CF Typ I wie ich finde. Wenn ich mehr Speicherplatz brauche, dann kaufe ich halt mehrere 1 oder 2GB Karten, kommt letztendlich wohl sogar noch günstiger als 12500 Eier. Und ob es je 12 GB CF Typ I Karten geben wird? Vielleicht, aber das dauert wohl noch...
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
März 2003
Beiträge
428
dafür kriegt man ja schon einen neuen Kleinwagen!!!
 

DiamondDog

Captain
Dabei seit
März 2004
Beiträge
3.087
dafür bekommt man schon einen Audi A4 BJ98 und kann sich noch TubningTeile, Sprit, Versicherung und sonst was 1-2 Jahre finanzieren lassen ... *TRÄUM*
 

nap

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Nov. 2001
Beiträge
456
es ist nicht für normalverbraucher gedacht, das müsst ihr doch schon langsam begriffen haben. ich arbeite in einem sehr großem unternehmen (Autoindustrie), und wir brauchen tatsächlich solchen, wie ihr das nennt, unsinn. wir hatten schon digitalkameras für thermoaufnahmen, da war von digitalphotographie noch nicht einmal die rede. In einem Unternehmen ist "Geschwindigkeit" und schnelles "Reagieren" zB in Gießprozessen usw. von größter bedeutung, da wird nicht auf den Preiß geschaut.
 

michael_knight

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
1.641
Für Otto-Normal-Verbraucher ist das viel zu viel Geld und eigentlich auch viel zu viel Speicher! :cool_alt:
Da lieber 'ne gute Digicam mit 1GB und 'nen schönen Lappi! ;)
 

Odium

Captain
Dabei seit
Okt. 2003
Beiträge
3.578
Die Entwicklung macht jetzt aber ganz schöne Schritte. Dann können wir ja 2-3 Jahren damit rechnen, dass man mehrere Stunden Filmmaterial in höchster Qualität problemlos mobil aufzeichnen kann.
 
Top