2.6.2 kernel bootet nicht

apexero

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2001
Beiträge
554
hallo

da mein suse zwar teilweise geschrottet is ich aber alle zum compilen des 2.6.2 benötigten progs vorher hatte hab ich mich heute daran gemacht.

die konfiguration war kein problem ...zumindest erstmal

kompiliert hab ich streng nach readme

make bzImage
und da ich einige sachen im kernel nur als modul habe danach noch als SU

make modules und danach make modules_install

was die module angeht hatte ich keine fehler .....make bzimage hatte größtenteils auch keine - ein paar warnungen aber nichts so schlimmes das er abgebrochen hat

gut also hatte ich nun das bzImage was nach /boot gewandert ist und per grub ins boot menü eingebunden wurde (mit der initrd vom 2.4'er)

will ich den jetzt booten erscheint kurz oben 2 oder 3 zeilen was allerdings so kurz das ich s nicht lesen kann ...das selbe scheint aber auch zu kommen wenn der 2.4'er gestartet wird .... danach bleibt der bildschirm schwarz

muss ich mir eine neue initrd für den kernel machen ...wenn ja bitte den syntax von mkinitrd mal mir geben

oder initrd ganz weglassen ? ...das hat damals beim ersten start vom 2.4.22 unter mandrake nich geklappt

wär schön wenn das noch klappen würde
danke
 

mahdi

Cadet 4th Year
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
116
du weigerst dich immer noch, doku zu lesen, obwohl ich dich jedesmal drauf hinweise:
$man initrd

NAME
initrd - boot loader initialized RAM disk

DESCRIPTION
The special file /dev/initrd is a read-only block device.
Device /dev/initrd is a RAM disk that is initialized (e.g.
loaded) by the boot loader before the kernel is started.
The kernel then can use the the block device /dev/initrd's
contents for a two phased system boot-up.

In the first boot-up phase, the kernel starts up and
mounts an initial root file-system from the contents of
/dev/initrd (e.g. RAM disk initialized by the boot
loader). In the second phase, additional drivers or other
modules are loaded from the initial root device's con-
tents. After loading the additional modules, a new root
file system (i.e. the normal root file system) is mounted
from a different device.

es sollte auch ohne gehen, aber initrd als initiales root-fs ist sehr beliebt
wenn du dann endlich mal diesen link http://kerneltrap.org/node/view/799 liest, dann weisst du auch, dass du uU noch die System.map anlegen musst, die die Symbole des Kerns enthaelt. Mehr dazu hier: http://www.dirac.org/linux/system.map/
Und mkinitrd findest du auch mit man mkinitrd, es lohnt sich
 

broom0815

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Apr. 2003
Beiträge
36
Hallo!

Habe ein anderes Problem mit dem Kernel. Lilo sagt mir, er sei zu groß zum booten? Habe bei xconfig alles, was rausgehört auch weggemacht... und dennoch dieser fehler
 

apexero

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2001
Beiträge
554
mahdi ..also ob dus glaubst oder nicht ich hab die gelesen ...da ich aber damals beim installieren des 2.4.22 kernels auch eine neue initrd brauchte hab ich in der hilfe heute mehr nach einem syntax geguckt

das mit den symbolen ist mir neu ...brauchte ich damals auch nicht und der kernel lief auch - zwar mir ner meldung "ide: late registration of driver" aber sonst ..

na ich schau mir die beiden links an
versprochen :)
 
Zuletzt bearbeitet:

karuso

Captain
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
4.000
versuch mal nach make noch make install, dann sollte er ne initrd, system map und kernelimage ins bootverzeichnis kopieren
 

apexero

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2001
Beiträge
554
ob das auch klappt wenn initrd und mkinitrd nicht installiert sind ?

zumindest sagt er mir immer das er sie nicht findet / kennt

...also wenn das zutrifft dann kann ich auch von keiner cd was installieren ... kann ja auf nix zugreifen

einen versuch ist es ja wert ..

ok also make install hat geklappt und danach hatte ich auch eine system.map-2.6.2 die vmlinuz-2.6.2 und die initrd-2.6.2 im /boot verz.

in grub hab ich das folgendermaßen gemacht
ich hab den startpunkt für das bisherige linux geklont und nur die dateinamen ausgetauscht..... aber er bootet nicht - nichtmal ne fehlermeldung

wie krieg ich jetz raus ob was los ist ? ...gibts ne start option die ich da noch anschalten kann um ne fehlermeldung zu kriegen ?
 
Zuletzt bearbeitet:
Top