Abstürze bei allen Games

manuelus111

Ensign
Dabei seit
Okt. 2002
Beiträge
219
Hi,
mein Kollege hat folgendes Problem.
Sein System ist im Windows betrieb sowie beim Surfen stets stabil doch sobald er ein Game spielt oder anders das system unter Last fährt dauert es Maximal 15 minuten bis zum Neustart.

Sein System:
AMD Athlon XP 2200
Asus A7V333
512 MB DDR 333 (Samsung) ein Modul
2 HDDs
300Watt Netzteil
Brenner und CD Laufwerk
Geforce 4200TI
Windows XP Home

Das system lief lange Zeit Stabil und hat kein Hitzeproblem.
Es ist nichts übeertacktet und die Timings sind auf Herstellerangaben.
Alle Treiber sind Aktuell.
Das Problem tritt erst auf seitdem das System nach Festplattenfehler Neu installiert wurde.
Daher tippe ich am ehesten auf HDD defekt oder zu schwachem Netzteil!
Was könnte es denn sonst noch sein ?

Bin für jeden Tipp dankbar.
 

Papaibo

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
33
Tach
also für mich hört sich das nach nem Hitzeprob an hast du mal alle Lüfter getestet? und sind die auch alle sauber ;) ? wenn ja dann würde ich erst mal das NT auswechseln das hast du ja auch schon in verdacht und teste einfach mal die HDD´s in deinem System ok jetzt hast ein bischen arbeit :D :D

Greetz Papaibo
 

chris.

Commander
Dabei seit
Feb. 2002
Beiträge
2.423
Wie schauts aus mit der CPu Temp. Hat er mal die Festplatte angefasst um zu sehen ob sie vielleicht sehr heiß, also >45° (quasi Schmerzgrenze) ist?
 

Arne

Commodore
Dabei seit
Nov. 2003
Beiträge
4.959
ein qualitäts-netzteil mit 300w kann die last schon schaffen, aber wenns ein billig-teil ist, dessen spannungen irgendwann zusammenbrechen, kann sowas durchaus passieren.

ich würde versuchen, irgendwie mal probeweise irgendwo ein 400watt-nt auszuleihen und testweise einzubauen.
 

DrowElf

Ensign
Dabei seit
März 2004
Beiträge
132
Ich denke auch, daß es an einer zu heißen CPU liegt. Vielleicht hilft es ja, den Kühler erneut mit Wärmeleitpaste einzubauen.
Schon mal die Temperatur geprüft (z.B: im BIOS)?
 

[focusbiker]

Commander
Dabei seit
Dez. 2003
Beiträge
2.545
Es muss ja auch nicht unbedingt ein Hardwareproblem sein. Bei einer zu hohen Temperatur der CPU wäre es doch so, dass der Computer nicht neustarten würde, sondern einfach einfrieren würde.

Mach doch mal bitte folgendes:
Rechtsklick auf den Arbeitsplatz--->Eigenschaften
Registerkarte Erweitert--->Bei Starten und Wiederherstellen auf Einstellungen klicken
Unter Systemfehler alle Häkchen entfernen.

Sollte das Problem nochmal auftreten, wird jetzt der Computer nicht mehr neu gestartet, sondern du erhälst nen Bluescreen mit Fehlercode, das sollte uns dann schon etwas weiter bringen. :)
 

Zottel

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
441
Hi

Mein Rechner hatte kürzlich ähnliche Symptome.
Bei mir ist ein RAM-Riegel defekt!
Hat dein Kollege mal einen RAM-Test laufen lassen?
 

bitfunker

ewohner
Dabei seit
Okt. 2001
Beiträge
18.292
Bevor wir hier weiter blind rumtasten (Kristallkugel-Prinzip):
- Gibt es irgendwelche Fehlermeldungen (Bluescreen, Ereignianzeige, Systemprotokoll; sieh auch Post von Focus-Biker)?
- Wie sind denn die Temps
-
Das Problem tritt erst auf seitdem das System nach Festplattenfehler Neu installiert wurde.
Ist jetzt eine neue HDD drin oder die alte?
 

manuelus111

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2002
Beiträge
219
Werde das alles nochmal nachsehen.-
Aber Temps sind an für sich OK.
Werd mal zuerst das NT Testen.
Sonst kommt die HDD raus.
 

[focusbiker]

Commander
Dabei seit
Dez. 2003
Beiträge
2.545
Hast du das mal getestet? Ich meine, dass mit dem Häkchen entfernen?

Was für eine Festplatte hat dein Kollege denn? Hast du diese schon mit den Tools vom Hersteller überprüft?

Bevor du alles auseinander rupfst würde das erstmal machen...
 

manuelus111

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2002
Beiträge
219
Die Festplatte ist ne Maxtor genauer weis ich nicht. Ich teste alles noch diese Woche mal sehen wann ich dazu komme.

Aber trotzden bis hierhin danke.
 
Top