Leserartikel Acer Aspire V15 Nitro (VN7-571G-55ZA)

Schwabe66

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Aug. 2014
Beiträge
455
Hallo in die Runde,

ich habe mir heute das hier bestellt: http://www.amazon.de/Acer-VN7-571G-553L-Notebook-Core-i5-GeForce/dp/B00QUXZPAG

Ist es möglich ohne großen Aufwand eine m.2 SSD einzubauen?

Bei Notebookcheck habe ich gelesen das dafür die Hauptplatine entfernt werden muss? kann das bestätigt werden?

Ansonsten Danke für das Klasse Review! Auch deswegen habe ich mich für das Modell entschieden und weil es für 450€ im Zustand "Wie neu" in den Warehousedeals war :D
 

MaxDev

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
2.025
Hey,

ich hoffe einmal, dass das die Version ist, wo der m.2 Slot verfügbar ist. Hat das Notebook denn 1 oder 2 Lüfter?
Die Hauptplatine muss nicht unbedingt entfernt werden, allerdings musst Du das Chassis öffnen, da es keine Wartungsklappe gibt - das ist etwas tricky und sollte nicht zu oft gemacht werden.
Mir ist jetzt bei 1x öffnen schon 1 Plastikclip abgebrochen, obwohl ich es versucht habe, wie ein rohes Ei zu behandeln.
 

Beezle

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Nov. 2004
Beiträge
472
Hey,

erstmal auch ein großes Lob für das Review - da ich gerade auf der Suche nach einem neuen Notebook bin, hat mir das die ein oder andere Entscheidung auf jeden Fall abgenommen. Ich bin eigentlich nur aus Zufall auf die V15 Nitro Serie gestoßen, hatte mich am Anfang zwischen E5 und V5 aufgehalten. Ich muss aber sagen, dass die Balance und meine Vorstellungen im VN7 vereint sind.

Aber und die Frage geistert dann doch durch das Internet, welche Version hat jetzt tatsächlich ein IPS-Panel? Ich frage, da ich mich für die Version VN7-571G-55BL oder auf der Herstellerseite als NX.MRVEG.007 gelistet, interessiere. Wenn ich diese mit deinem Modell VN7-571G-55ZA bzw. NX.MQKEG.008 vergleiche, so steht dort lediglich:

Display-Typ: LCD
Display-Technologie: ComfyView
Bildschirmmodus: Full HD
Hintergrundbeleuchtung: LED

Es ich keine Rede von einem IPS-Panel, jedoch gibt es auf der Herstellerseite auch Modelle wo es explizit steht. Meine Frage also, bist du 100% sicher ein IPS-Panel zu besitzen und/oder kann jemand etwas zu den beiden Modellen sagen? In den Produktblättern bei Amazon bspw. steht wiederrum das ein IPS-Panel verwendet wird (Full-HD, IPS, Acer ComfyView™ Non-Glare (matt) High-Brightness TFT mit LED-Backlight).

Die Herstellerseite ist allgemein nicht sonderlich transparent... :freak:

Beste Grüße,
Andy.
 
Zuletzt bearbeitet: (Ergänzung: Link)

MaxDev

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
2.025
Hey,

bitte entschuldige die relativ lange Antwortzeit.
Meines Wissens sollte jedes FullHD Panel in der Nitro Serie ein IPS Panel sein. Googelt man nach dem ausgelesenen Panel (siehe Review, Bildschirm) steht auch hier: panelook.cn, dass es ein IPS Panel ist.

Zudem ist jeweils bei deinem, als auch bei meinem bei Geizhals das Notebook mit IPS Technologie gelistet.

Wirklich sicher bin ich mir auch nicht, wenn ich aber den Infos von AIDA64, dem Internet und meinen Augen glaube, ist es ein IPS Panel.
Denn bei keinem anderen Panel (TN) habe ich so eine Farbdarstellung genossen.

Liebe Grüße
Max
 

Detti55

Ensign
Dabei seit
Aug. 2014
Beiträge
225
@Beezle
Also ich habe das VN7-571G-55BL und muss sagen,das es ein IPS-Panel hat.Das erkennt man auch schon daran,wenn man mal seinen Blickwinkel verändert.Da ändert sich fast nix.

@All
Hat schon mal jemand probiert,Win7 Ulti.64bit in UEFI zu installieren?Das Bios gibt ja nicht viel her von Acer^^
Kann da nur von Legacy auf UEFI umstellen,wenn ich auf UEFI stelle,habe ich kein Zugriff über F12 auf die bootbaren Laufwerke.
 

w3nZ

Ensign
Dabei seit
Feb. 2014
Beiträge
227
Muss meines Wissens nach auf Legacy bleiben.
 

MaxDev

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
2.025
@Detti55

Eigentlich sollte es auch mit UEFI klappen. Voraussetzung hierfür ist nur, dass der Datenträger eine bootbaren EFI Ordner besitzt (sollte eigentlich bei Win7 dabei sein).
Alternativ einfach einmal Secure Boot deaktivieren. Dazu im Tab Security ein Master Passwort für den BIOS Access vergeben (ACHTUNG, GUT MERKEN!) und dann im Tab Boot Secure Boot ausschalten.

Legacy verhält sich wie ein System mit "normalem" Bios. Bootzeiten sind dadurch allerdings leicht länger und einige Funktionen fallen u.U. weg.

Edit: Ich konnte jeweils Windows 7, Windows 8, Windows 10 und Linux über den UEFI Mode starten. EFI Ordner vorausgesetzt. Nur für OS X musste ich für Clover EFI Secure Boot deaktivieren. Legacy habe ich eigentlich noch nicht genutzt.
 

fizzle

Captain
Dabei seit
Nov. 2008
Beiträge
3.933
Macht einen guten Eindruck, schade das das Display nicht an den Vorgänger ran kommt :(
 

27sharp

Cadet 4th Year
Dabei seit
März 2014
Beiträge
70
Zitat von MaxDev:
UPDATE:

Ich habe das Notebook geöffnet und folgendes festgestellt:
- Es gibt keinen M.2 Slot (Vermutlich nur für alle BlackEdition Geräte mit serienmäßiger SSD?)
- WLAN-Karte im M.2 Format (damit sind mPCIE Karten nicht kompatibel)

Mac OS X 10.10.3 läuft als Hackintosh auf dem Notebook ohne Probleme. Nur WLAN / Bluetooth funktioniert nicht. Dazu muss das Modul gegen ein ganz bestimmtes Broadcom Modul getauscht werden (Preis derzeit noch über 70€)

Hay,

Könntest du vielleicht mehr auf hackintosh eingehen. Ich habe auch vor OSX drauf zu spielen.
Könntest du vielleicht sagen nach welcher Anleitungen du es gemacht hast und Installationsprobleme gelöst hast. Wäre sehr nett! :)
 

Detti55

Ensign
Dabei seit
Aug. 2014
Beiträge
225
Zitat von fizzle:
Macht einen guten Eindruck, schade das das Display nicht an den Vorgänger ran kommt :(

Wie jetzt^^
Haste kein IPS-Panel?Ich schon und es ist Top!
Dank an "MaxDev",hat mir sehr geholfen.Konnte dieses "Master(Super...) Passwort" schön wieder,nach der Installation entfernen.Das werde ich aber bestimmt wieder setzen müssen,wenn ich wieder ins Krankenhaus muß.
 

MaxDev

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
2.025
Zitat von fizzle:
Macht einen guten Eindruck, schade das das Display nicht an den Vorgänger ran kommt :(

Welchen Vorgänger meinst Du denn? Meines Wissens hat sich das Display nicht verschlechtert und in der gesamten Reihe wird das gleiche FullHD IPS Panel verbaut.
Ergänzung ()

Zitat von 27style:
Hay,

Könntest du vielleicht mehr auf hackintosh eingehen.
Klar, kann ich gerne versuchen. (Hoffe, ich bekomme das noch gut im Kopf zusammen)

- Als erstes benötigst Du erst einmal einen Mac oder eine VM mit OS X, um dir einen Installationsdatenträger zu erstellen.
Dazu habe ich cloverEFI genutzt (Anleitungen im Internet)
- Wenn Medium erstellt, Masterpasswort hinterlegen und im Bios SecureBoot deaktivieren.
- Vom Stick Booten und OS X installieren (Damit es keine Grafikbugs gibt, bitte vorher den HD4400 Fix per kext kopieren. Auch hierzu gibt es Anleitungen im Netz)
- Wenn OS X installiert ist, auf der nun vorhandenen EFI Partition der Festplatte cloverEFI installieren, damit man ohne Stick booten kann
- Dann müssen diverse Kexts installiert werden (ACPIBattery, Voodoo Sound, HD4400, Realtek Ethernet kext)

Dann funktionieren die grundlegenen Dinge. Helligkeitssteuerung klappt aber noch nicht.
Dazu empfehle ich dir diesen Thread von mir: http://www.hackintosh-forum.de/index.php?page=Thread&threadID=21965
Diesen einmal mal bitte sorgfältig lesen und ausprobieren, vielleicht klappt das ja schon bei dir. Wenn nicht, einfach mal in den Thread einklingen und schreiben.

Wenn die DSDT auch installiert ist, läuft eigentlich fast alles. Problem ist weiterhin das WLAN + Bluetooth. Das wird nicht funktionieren - habe mir damals mit einem unter Yosemite laufenden WLAN Stick geholfen. Das finde ich aber überhaupt nicht Sinn und Zweck der Sache. Daher bin ich seit Build 10024 wieder zu Windows 10 gewechselt.
Zudem läuft die nVidia Grafikkarte weiterhin im Hintergrund und zieht demnach ordentlich am Akku. Dadurch sind nur noch um die 4h Laufzeiten drin.

Ich werde aber, sobald El Capitan als öffentliche Beta zur Verfügung steht, mich noch einmal daran machen, OS X vielleicht im DualBoot mit Windows 10 zu installieren. Sollte es klappen, kann ich gerne eine Step-by-Step Anleitung schreiben, für alle Nachahmer :)
El Capitan reizt mich schon, und Keynote will ich einfach nicht missen. Alleine diese "Zaubern" Animation, die PowerPoint nicht besitzt, macht das Programm es wert, es zu kaufen.

Zitat von Detti55:
Wie jetzt^^
Haste kein IPS-Panel?Ich schon und es ist Top!
Dank an "MaxDev",hat mir sehr geholfen.Konnte dieses "Master(Super...) Passwort" schön wieder,nach der Installation entfernen.Das werde ich aber bestimmt wieder setzen müssen,wenn ich wieder ins Krankenhaus muß.

Wie bereits erwähnt, sollte auch bei ihm ein IPS Panel drin sein. Wieso denn ins Krankenhaus? :o
 
Zuletzt bearbeitet:

27sharp

Cadet 4th Year
Dabei seit
März 2014
Beiträge
70
Vielen Dank für die Anleitung!
Also würdest du eher von OSX abraten?

Eine Frage habe ich da noch. Wie gehst du mit dem Akku um? Der ist ja fest verbaut, deswegen würde mich interessieren wie man ihn schonen könnte.
 

MaxDev

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
2.025
Ob ich eher von OS X abraten würde ist schwer zu sagen.
- Es kommt auf den Nutzer an.

Ich selber mag OS X sehr und nutze es daher sehr gerne. Was man beachten sollte, ist, dass es offiziell nicht supportet wird, und man sich dadurch bewusst sein sollte, dass unter Umständen viel gebastelt werden muss, und so einiges nicht funktioniert.

Aktuell stehe ich immer wieder in der Situation, warum ich nicht doch lieber etwas mehr Geld ausgegeben habe, und mir nicht ein MacBook gekauft habe. Denn vor allem das Problem mit dem WLAN unter OS X ist (für mich) einfach ein viel zu großer Nachteil. Ich will mobil sein, und dazu gehört nun einmal WLAN und eine gute Akkulaufzeit.

Hast Du also Interesse am Basteln und magst OS X so wie es ist, nur zu! Wenn ich irgendwann einmal an die WLAN Karte komme, die kompatibel ist, werde wohl ich es auch wieder als DailyDriver einsetzen können. Aktuell klappt das nicht. Da einige Windows Programme auch nicht das zur Verfügung stellen, was ich will greife ich wohl bald zur DualBoot Variante.


Der Akku? Den nutze ich so, wie in jedem anderen Notebook auch. Da mal er ja nur intern gesteckt ist und immerhin mit etwas Aufwand getauscht werden kann. Schonen kann man Ihn (angeblich), indem man ihn zwischen 30 und 70% Akkuladung hält. Diese Methode ist aber nicht praxistauglich und verwende es so, wie es gerade passt. Aktuell habe ich auch nur noch 7% Akku und Windows heult rum :-)


So long for today
Max
 

Khang

Cadet 1st Year
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
15
Bin drauf und dran mir auch das Gerät zu bestellen, danke für das ausführliche Review!

Da ich aus meinem defekten Notebook noch eine 2,5" 128GB SSD übrig hab, möchte ich die dann an Stelle des DVD LW einbauen. Dafür gibt's Caddys, hatte das in meinem alten Notebook auch getauscht und es funktionierte super.
Hab das hier gefunden. Was ich nicht raus bekommen habe ist, wie ich an das DVD LW ran komme, bzw wie es sich ausbauen lässt?
Kann es sein das das nur eine Schraube an der Unterseite ist? Oder doch öffnen?
 

Achim_Anders

Commodore
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
4.819
Funktioniert bei euch der Passivbetrieb? Bei mir startet der Lüfter mittlerweile Instant, sobald ich das Notebook starte. Selbst wenn ich dann nichts tu, läuft er immer säuselnd vor sind hin... Bissl nervig, da er auch mittlerweile bei Twitch/Youtube relativ laut wird :-(
 

MaxDev

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
2.025
Der Passivbetrieb funktioniert bei mir relativ gut, solange ich nur Office mache.
Ist im Energieplan von Windows auch der Passivmodus aktiv? Verwechsle das Geräusch auch bitte nicht mit der Festplatte :)

Ansonsten mal Lüfter gereinigt?
Ergänzung ()

Zitat von Khang:
Hab das hier gefunden. Was ich nicht raus bekommen habe ist, wie ich an das DVD LW ran komme, bzw wie es sich ausbauen lässt?
Kann es sein das das nur eine Schraube an der Unterseite ist? Oder doch öffnen?

Sorry für die mega späte Antwort, ich habe deinen Post irgendwie komplett übersehen...
An der Unterseite ist zwar in der Nähe des Laufwerkes eine Schraube, ob sich damit allerdings das Laufwerk lösen lässt und es nicht noch intern zusätzlich verschraubt ist, kann ich dir leider nicht sagen :(
 
Top