Achtung: Pencilmodding Bei R8500!!!

matrixxAMD

Ensign
Dabei seit
Dez. 2001
Beiträge
194
Hallo!

Vor einiger Zeit hab ich mal was über´s pencilmodding geschrieben, was bei rage3d.com erläutert wurde.

Wer es mit einem Bleistift zum Laufen gebracht hat, der sollte es auch dabei belassen. Mit Leitsilber funzt es NICHT, auch wenn es in manchmal gesagt wird. Ich hab mir so meine Radeon zerschossen.

Erklärung:
Wer den Originalwiderstand (Gruppe U8, Widerstand ganz links)mit einem Bleistift überbrückt, der reduziert den Widerstand aber nur, er hebt ihn nicht auf... ein Bleistift ist kein guter Leiter. Aber das ist auch gut so... ich habe L100 Leitsilber genommen mit einem Widerstand von 0,01 - 0,02 Ohm. Scheinbar darf der Widerstand nicht nahe Null sein, sonst ist der Speicher überfordert und es gibt nur Störbilder.

Ich konnte zwar das Leitsilber wieder abkratzen, da das Zeug aber so dünnflüssig ist, ist es unter den Widerstand gelaufen und hat von unten gebrückt... keine Chance das wieder vorzukriegen...selbst mit einer Stecknadel. Abkleben bringt hier auch kaum was. Also...Bleistift nehmen.

greetz... the matrixxAMD
 

DON

Ensign
Dabei seit
Dez. 2001
Beiträge
200
hi,

was hätte das "pencilmodding" an der radeon 8500 bringen sollen???? :pcangry:

gruß

DON
 

matrixxAMD

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2001
Beiträge
194
...

Es erhöht die Versorgungsspannung für den GraKa-Speicher.

:D
 

Mr. Quake

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
343
....was zum bleistift *g* bei einer 8500 le die so nur auf 270 läuft dazu führt dass sie locker die 300 knackt....
 

Blutschlumpf

Fleet Admiral
Dabei seit
März 2001
Beiträge
17.719
Funzt so was auch bei NVidia Karten ?

Notfals hab ich auch nen Lötkolben, auch wenn ich damit nicht umgehen kann :D
 

TheShaft

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2001
Beiträge
1.939
uh schade um die arme radeon 8500 :(
hatte mir das mit dem silberleitlack auch schon überlegt, es dann aber lieber vorgezogen, das ganze sein zu lassen, da mir der silberleitlack doch als etwas zu "leitfähig" erschien...
bestellst du dir wieder ne radeon ? ;)
 

KPV

The Kristian with a K
Dabei seit
März 2001
Beiträge
1.081
Das war ja auch logisch....

Naja wer den Thrad bei Rage3 von Anfang an verfolgt hat, sollte eigentlich wissen, dass der Einsatz von Leitsilber die Karte zerschiesst, da dort zig mal gepostet wurde,welcher Widerstände eingelötet werden müssen, um welche Spannung zu erhalten. Ich glaube das mit dem Bleistift klappt auch nur weil der ungefähr nen Widerstand von 1K Ohm hat (100% Sicher bin ich mir aber nicht)und das ausreicht, um die Karte etwas höher zu kriegen. Da ich derzeit im Urlaub bin, werde ich wohl nächste Woche mal an der Karte rumlöten......
 

Mr. Quake

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
343
@the shaft
er hat sie wieder eingeschickt und hofft darauf eine neue zu kriegen
also praktisch als defekt zurück :)

good luck matrixAMD *daumen drück*
 

matrixxAMD

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2001
Beiträge
194
...

@ KPV

Kann sein, dass es irgendwo am Anfang stand. Hab ich dann wohl nicht gelesen... mein Pech :( Aber es gab auch genügend Posts, bei denen das funktioniert hat. Ich denke mal, es kommt auch immer auf die Karte und den Speicher an und natürlich auf die Qualität des Leitsilbers (Anteil von Silberpulver und Alter).

Ich hatte auch mit dem Gedanken gespielt einfach einen kleineren Widerstand rein-/rüberzulöten, aber wenn sie mir dann abgeraucht wäre, hätte das nun wirklich jeder gesehen. Das Leitsilber konnte ich zum Glück noch rückstandslos (für die bloßen Augen) abkratzen.

@ Mr. Quake

Thx... momentan sitze ich hier mit meiner S3-Virge 4 MB (PCI) :p und warte auf Ersatz meiner schönen Radeon. Wenn sie mir ne neue schicken, werde ich nochmal bleistiften :D und dann is gut... wenn sie mir ne neue schicken :rolleyes:
 
Top