Adapter auf Slot 1

Bruder_Joe

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2001
Beiträge
1.228
Ich will mir nen anderen Prozessor raufmachen, hab ein Board mit Slot 1 von MSI, derzeit mit nem PPGA Adapter und nem Celeron drauf, kann ich da auch ein FCPGA Adapter raufmachen? Damit ich neuere CPU`s benutzen kann.
 

Crazy_Bon

Rear Admiral
Dabei seit
März 2001
Beiträge
5.709
Die PPGA-Adapter sind in der Regel für FCPGA und PPGA geeignet, müsstest bloss drauf ein Jumper umstecken.
Klar könntest du einen FCPGA-CPU nutzen, aber welche den genau?
Um das zu klären ob das auch funzen wird, musst du auch sagen welchen Chipsatz dein MSI-Board hat.
Möglicherweise benötigst du auch ein Bios-Update, schau bei MSI nach ob deiner noch aktuell ist.
 

Bruder_Joe

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2001
Beiträge
1.228
danke erstmal, also ich hab ein MSi 6163-Pro Vers. 2 mit dem Bios v 3.A meineswissens nach das aktuelle Bios, hab ich vor ner weile mal raufgemacht. Also das is ein Board mit Slot 1 und jetzt hab ich einen PPGA Adapter mit einem alten Celeron drauf. Naja wenn ich den Celeron 1200 da raufmachen könnte, wär ja geil. Bei http://www.je-computer.de/ unter online shop steht das der FCPGA is...
 

JC- Denton

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
1.312
Also dein Board hat ein Intel 440 BX Chipsatz. Die Frage ist nun ob dieser Chip CPUs auf der Tualatin basis unterstützt. Weil der Celeron 1200 auf diesen basiert. Das würde ich vorher noch abklären. Ich weiß es nicht so genau. Weiß einer von den anderen mehr ? Auf der ganz sicheren Seite bist du mit ner Coppermine CPU mit einen FSB 100, die sollte ohne Probleme laufen. Der Celeron 1200 müsste eigentlich FCPGA 2 sein.

Gruß JC
 
Zuletzt bearbeitet:

Jean Luc

Ensign
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
248
Es ist genau so wie JC- Denton es sagt. Die Celeron bis 1100MHz müssten bei dir laufen.
Allerdings musst du darauf achten ob dein Board die Spannung von 1,75 (oder warens 1,65V) unterstützt.
 

Crazy_Bon

Rear Admiral
Dabei seit
März 2001
Beiträge
5.709
Welche Spannung das Board unterstützt ist relativ egal, auf dem Slotket kann man die richtige Spannung per Jumper einstellen wenn das Board nicht so niedrig zulässt.
Über den Celeron 1.2GHz-Tualatin:
Irgendein amerikanisches Onlineshop für Overcklocking- und Modding-Kram bietet den Celeron 1.2GHz an samt Slotket, der auf BX-Boards lauffähig sein soll.
Bloss weiss ich nicht ob das Slotket speziell modifiziert wurde, da die eigentliche erforderliche Spannung die normalen Slotkets auch können. Oder irgendwas anderes wurde dran umgelötet wenn überhaupt was dran verändert wurde.
Leider findet man gar keinen im Forumbase und ausserhalb der mal gewagt hat den 1.2GHz Celeron auf einem BX-Board laufen zu lassen. Will mal keiner zu Versuchszwecken den ersten Schritt wagen?
Was kann den im schlimmsten Fall passieren? Es bootet nicht, der Selbstschutz des Prozessors/Mainboards würde kein Durchbrennen zulassen, denke ich mal. Also Freiwillige vor! :D
 

Bruder_Joe

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2001
Beiträge
1.228
hab grad im Bios geguckt, da geht der Multiplikator nur bis 8,5 und FSB glaube ich 150, also kann ich nich mal den 1100 er laufen lassen. :( die spannung kann man doch auf dem Adapter einstellen, ist jetzt auch so und im Bios auch, hab ich bloß noch nie gebraucht.
 

Mogadischu

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2001
Beiträge
1.783
FALSCH

Der Multiplikator is fest in der CPU fest eingestellt, das heißt, dass der Multiplikator den du auf dem Board einstellst, der CPU total Pupe is. Also Celeron bis 1100 MHz dürfte laufen, allerdings würde ich eher empfehlen, einen celeron 800 - 900 zu nehmen, und den mit einem 133er FSB auszustatten, wenn es dein Ram zulässt.

Zu dem Celeron 1200 + BX kann ich nur sagen, dass es laut PC Games Hardware nicht laufen soll. Ich würde es gerne selber ausprobieren, da es wirklich eine sehr potente CPU ist (ähnlich dem Celeron 300A seinerzeits), aber da ich ein armes Schwein (Schüler) bin, kann ich mir das nich leisten.

Spenden nehme ich gerne an ;)
 

Bruder_Joe

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2001
Beiträge
1.228
ok, dann nehm ich son alten celeron, geht ja auch, besser als der jetzige, aber brauch ich dann einen anderen Adapter, ja?! jetz hab ich doch nur einen PPGA und der andere Celeron ist doch FCPGA also anderer Adapter oder? Und ich kann doch auch einen 1100 er nehmen und da trotzdem den FSB hochsetzen... oder nich is der prozessor dann schon am ende?
 

JC- Denton

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
1.312
Der BX Chipsatz dürfte nur ein FSB von 100 MHz unterstützen. Und bevor falls es doch gehen solltes den FSB auf 133MHz setzt würde ich prüfen ob du Speicher mit PC 133 Mhz hast sonst kannst du das gleich vergessen. Denn der PC 100 Speicher würde sich darüber bestimmt nicht freuen so hoch getaktet zu werden.
Aber normalerweise dürfte das Thema für dich nicht aktuell sein denn meines Wissens unterstützt der BX Chipsatz kein FSB 133.

Oder sollte ich mich da täuschen ?

JC
 

Bruder_Joe

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2001
Beiträge
1.228
ich kann es manuell im bios auf 133 stellen und bis zu max. 155 gehen, mein Speicher ist 133 er, hab doch auch das letzte Bios drauf (aktuelle).
 

Crazy_Bon

Rear Admiral
Dabei seit
März 2001
Beiträge
5.709
Was PC-Games Hardware über den Celeron 1.2GHz und BX-Boards sagt ist mir völlig schnuppe, haben die etwa selbst getestet oder stützen die bloss auf die offiziellen Aussagen von Intel?
Es kann doch nicht sein, dass das MSI-Board 6163 (BX-Master) nur einen Multiplikator von 8,5 hat, das Bios kann nicht aktuell sein. Das würde ja heissen, das man nur maximal einen 850MHz CPU bei 100MHz FSB betreiben kann. Unmöglich nur das overclockerfreundliche BX-Board schlechthin. Selbst mein altes BX-Board von MSI kann höher, und das war das erste BX-Board und sogar in erster Revision (1.0).
Entweder hast du dir ein veraltetes Bios gezogen oder dich verguckt.
 

Jean Luc

Ensign
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
248
Das sein Board nen max. Multiplikator von 8,5 hat glaub ich ihm schon das ist auch bei meinem ASUS P3B-F so aber nur weil der Hersteller das so angibt muss das ja nicht das Ende aller Möglichkeiten sein;)
 

Mogadischu

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2001
Beiträge
1.783
1. PCGH hat es angeblich selbst versucht, aber nicht zum laufen gebracht, den Celeron 1200

2. mein Celi läuft auch auf 133er FSB auf nem BX-Board, das dürfte also kein Problem sein.

3. ja, ein 1100er Celi ist wesentlich schlechter zu übertakten als ein 900er, der Coppermine - Kern ist halt bei ca. 1200 MHz am Ende, und die erreicht man bei nem 900er Celeron bei einem FSB von 133 MHz und beim 1100er Celeron bei einem FSB von 110 MHz, also ist der 900er schneller als der 1100er, wenn man es richtig anstellt.

4. wenn dein Adapter NUR für PPGA ist, dann brauchst du nen neuen, wenn er mittels Jumper umzustellen geht, dann kannst du ihn weiterbenutzen. Was issen die geringste Spannung, die du darauf jumpern kannst? Wenn sie bei ca. 1,3 volt liegt, dann ist es einer für FCPGA, wenn sie nur bis 1,8 runter geht, dann isses nur einer für PPGA.

so, hab ich was vergessen? ich hoffe nicht
 

Bruder_Joe

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2001
Beiträge
1.228
hmm, bei dem Bios davor hatte ich schon mehr glaube 10 oder noch höher, da wurde aber der L2- Cache nicht unterstützt also haben die ein neues rausgebracht und da ist es nun merkwürdigerweise auf 8,5 runtergegangen, ich kann die biosversionen ja nich mixen :) Ich hab übrigens nich das BX Mater sondern die Version 6163 Pro, das ist die 2.0 das Master hat die 3.0

Also wenn ich das richtig verstanden habe ist der Multiplikator doch eh egal oder? Wenn der fest ist, wie bei Intel kann ich da doch eh nichts verändern... oder heißt das jetzt das ich keine höhere CPU als 850 benutzen kann? *kunfus daherschaut*
 

Crazy_Bon

Rear Admiral
Dabei seit
März 2001
Beiträge
5.709
Stimmt ja, um die Revisionen vom MSI6163 ist eine Geschichte für sich, stillheimlich wechselte MSI den Chipsatz aus und wurden mit einem schlechteren Chipsatz vom Fremdhersteller bestückt, immerhin waren diese voll 133MHz-FSB tauglich. Da musste man streng auf die Revisionsnummer schauen welchen Chipsatz man wirklich erwischt trotz gleicher Modellbezeichnung des Boards.

Dennoch ist es besser den erforderlichen Multiplikator zu haben, sonst könnte die CPU niedriger takten oder gar nicht.
Bei meinem alten MSI-Board taktet der Celeron600 (66MHz FSB)bei 100FSB nicht auf rechnerisch und auch korrekte 900MHz, sonern etliche MHz-Zahlen drunter.
Entweder ein nur ein Anzeigefehler vom Bios es muss doch neue Version drauf.
@Mogadischu
Wenn dein Freund nur 5fps mehr hat als du, dann müssen die Gründe woanderst liegen. Seine Grafikeinstellung bremst ihn aus oder womöglich anderes, ausserdem macht deine 133MHz-FSB einiges wett.
 

Bruder_Joe

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2001
Beiträge
1.228
also auf meinem Adapter steht 1,8 - 2,4 dann brauch ich also einen neuen, ok. Kauf ich mir morgen auch einen neuen Adapter, die sind ja billig, will bei K&M kaufen, is ja in Berlin :) Da frag ich auch mal wegen dem Multiplikator. Ansonsten muß ich wohl einen 850er kaufen oder ein altes Bios suchen :( hoffe nicht, das kanns ja nicht sein. Danke für die Beiträge bis jetzt!

Achja die von MSI haben mir zurückgeschrieben das ich maximal einen Pentium 3 1000 oder einen celeron 800 laufen lassen kann. Wo ich beim Pentium 3 ja einen multiplikator von 10 haben müßte l da die CPU 10 x 100 sein soll. Also müßt ich auch einen höheren als 8,5 nehmen können, da wird man ja nie schlau nur verwirrt, ich hab dem zurückgeschrieben das ich nur 8,5 hab... Und ich weiß das ich das richtige Board habe!!
 
Zuletzt bearbeitet:

Mogadischu

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2001
Beiträge
1.783
@crazy_bon:

nuja, seiner läuft auch mit 133 MHz fsb, und wir haben ihn zusammen eingerichtet, also ausbremsen tut da nüscht. Siehs doch ein, n Celeron mit 133 MHz fsb is praktisch gleich auf mit nem gleichgetaktetem PIII, soviel mach der kleinere Cache nich aus, da die Spiele meist gar nich so viel brauchen, und n PIII is nun mal n kleines stück langsamer als n Athlon, also bin ich n kleines und noch n kleines stück langsamer, aber eben nich viel :)

ach übrigens, mein board unterstützt laut handbuch nen multi von max. 5.5, und mein celi mit 9 läuft einwandfrei, von daher sollten da wirklich keine probleme auftreten.
 
Top