also doch ein weltkrieg der religionen

kingtimo

Ensign
Dabei seit
Aug. 2003
Beiträge
156
sieht mal, was ich heute mal wieder besch..... lesen musste
:

N-TV
Donnerstag, 11. März 2004
El Kaida bekennt sich
"Kreuzfahrer-Europa getroffen"

Die verheerenden Teroranschläge von Madrid, die nach jüngsten Meldungen mindestens 192 Menschen in den Tod rissen und bis zu 1.500 Personen verletzten, gehen offenbar auf das Konto des Terrornetzwerks El Kaida. Die in London erscheinende arabische Zeitung "El Kuds el Arabi" erhielt ein entsprechendes Bekennerschreiben. Auch in Spanien gibt es Hinweise darauf, dass El Kaida und nicht - wie zunächst von der spanischen Regierung fest angenommen - die baskische Untergrundorganisation ETA für die Anschläge verantwortlich zeichnet.

In dem Schreiben, das der Zeitung per E-mail zuging, werden die Anschläge als "Operation Todeszüge" bezeichnet. Darin heißt es: "Wir haben erfolgreich das Herz des Kreuzfahrer-Europas infiltriert und einen der Stützpunkte der Kreuzfahrerallianz getroffen." Spanien sei eines der wichtigsten Mitglieder der "Allianz im Krieg gegen den Islam". Deshalb habe El Kaida nun in Madrid zugeschlagen. Spanien gehörte zu den engsten Verbündeten der USA im Irak-Krieg.

Weiterer Anschlag angedroht

In dem Brief wird ein weiterer großer Anschlag gegen die USA angekündigt. Dieser sei "zu 90 Prozent" vorbereitet.

Die Nachrichtenagentur Reuters in Dubai erhielt eine Kopie des Briefes, der mit "Abu-Hafs-el-Masri-Brigaden" unterschrieben ist. Laut Reuters war es zunächst nicht möglich, die Echtheit des Schreiben zu überprüfen. Bereits früher seien ähnliche Briefe von derselben Brigade eingegangen, in denen diese sich im Namen von El Kaida für die Anschläge auf zwei Synagogen im November in der Türkei und zu dem Anschlag auf das UNO-Hauptquartier in Bagdad im August bekannte.

wie seht ihr das ?
Damit ist dann der gesammte Bush-Text von wegen 11.9 auch was fürn arsch.
Gibt es auf dieser Welt eigentlich nur noch korruption und lügerei bis sich die balken biegen ?

:mad:
 

Leisetreter

Lieutenant
Dabei seit
Sep. 2002
Beiträge
910
Vorsicht mit solch vorschnellen Aussagen, es ist momentan noch nicht einmal ansatzweise geklärt wer für die Terroranschläge in Madrid verantwortlich ist. Ein Bekennerschreiben ist schnell verfasst, das allein sagt noch nichts aus.
Nicht umsonst wurde heute vormittag schnell von einem Anschlag der ETA gesprochen, wenn man den Zeitpunkt, am Wochenende ist schließlich Wahl in Spanien, und die terroristische Vorgeschichte in Spanien betrachtet liegt ein Rückschluß auf die ETA deutlich näher als ein al-Qaida Hintergrund.

Genaues wird aber erst der Fortlauf der Untersuchungen in den nächsten Tagen bringen, insbesonders wichtig erscheint mir die Analyse des Sprengstoffs, der sich bei den letzten ETA-Anschlägen immer einwandfrei einer durch die ETA gestohlenen großen Menge Sprengstoff zu ordnen ließ.

Andererseits spricht die Art der Anschlagsverübung nicht umbedingt dm bisherigen Vorgehen der ETA, die sich bislang weitestgehend zielgerichtet auf Personen bezog und außerdem oft auch vorher angekündigt wurde.

Wie es auch immer kommen wird kingtimo, Nachsätze wie der Deine zeugen nicht umbedingt von großer Sachkunde und Objektivität.
 

[focusbiker]

Commander
Dabei seit
Dez. 2003
Beiträge
2.545
Naja, wie mein Vorschreiber bereits erwähnt hat, sollte man nicht vorschnell ein Urteil fällen. Alerdings scheint es mir auch so, dass die Vorgehensweise bei den Anschlägen eher der El Kaida entspricht, denn der ETA. Für die ETA spricht widerum, dass sie gerne vor Wahlen mit Anschlägen auf sich aufmerksam machen. Allerdings bisher nie in dieser Art und Weise.

Andererseits gilt auch zu berücksichtigen, dass in Spanien Wahlkampf ist, da passt die ETA besser ins Bild. Denn die jetzige Regierung der Konservativen hat im Irak-Krieg zu den USA gestanden, im Gegensatz zum spanischen Volk. Daher wäre es jetzt nicht sehr willkommen, wenn die El Kaida einen Anschlag in Spanien verüben würde, denn man würde direkt darauf schließen, dass die Ursache für die Anschläge die Solidarität der spanischen Regierung im Irak-Krieg zu den USA wäre.

@Kingtimo:
Warum schließt du gleich auf den Weltkrieg der Religionen?

Das sehe ich ja nun nicht so! Nur weil es ein paar Fundamentalisten gibt, die unter dem Deckmantel der Religion Terror verbreiten? Es wird meist damit begründet, dass diese Leute den Koran extrem auslegen. Warum gibt es dann so viele Moslems (der Großteil), die sich nicht daran halten bzw., die meinen, dass der Koran nicht so ausgelegt werden darf? Warum verurteilen viele Moslems diese Anschläge? Man kann meiner Meinung nach, trotz der Heftigkeit der Anschläge, nicht auf einen Krieg der Religionen schließen, sondern eher auf einen Krieg von einer nicht allzu kleinen Gruppe von Fanatikern gegen den Rest der Welt.
 

kingtimo

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2003
Beiträge
156
frage : habt ihr schon mal den fahnenraum der religionen gesehn ?
( da war der clinton damals doch immer so stolz drauf)

es ist ein raum, der mit fahnen besteckt ist, und überall dort, wo eine fahne steht, wurde dieses gebiet christianisiert.

wofür braucht(e) er denn so einen "triumpf"raum ?

lässt sich ja von da an schon ne menge dazu ableiten, finde ich.

das bringt die überlegung eines neuen kreuzzuges schon wieder einmal mehr ins licht.

(fragt mich nu nicht genau, wo die quelle dazu ist, aber ihr werdet sie schon googlen :cool_alt: )

PS : ach ja, seit dem 11.9 wird doch von so vielen gerade arabischen ländern vom "heiligen" krieg gesprochen.

meinen die das alle nach eurer meinung nicht so ?
mei
oder steckt da doch vieeel vieeel mehr hinter ?

(und ausserdem, es meinte jemand zu mir, ich würde ja übers net meine nachrichten beziehen, und die wären doch alle illuminiert), stimmt einerseits, aber andererseits gibt es im net ja soooo viele quellen, mann sollte sich ahlt nur nicht nur auf das stützen, was eine url sagt, sondern a bisserl mehr anschauen, ruhig auch mal links, oder rechts gerichtete seiten, und sich daraus dann seine eigenen schlüsse zusammenbasteln.

Ich sag immer in den größten lügen findet ihr auch noch ein stück wahrheit, wenn ihr denn auch danach sucht!

so das reicht fürs erste, bin erst gerade wach, also auch noch was schreibfaul, :D
 
Zuletzt bearbeitet:

olly3052

Moderator
Teammitglied
Dabei seit
Nov. 2001
Beiträge
14.102
Zitat von kingtimo:
frage : habt ihr schon mal den fahnenraum der religionen gesehn ?
( da war der clinton damals doch immer so stolz drauf)

es ist ein raum, der mit fahnen besteckt ist, und überall dort, wo eine fahne steht, wurde dieses gebiet christianisiert.
Wie soll ich mir das vorstellen?
Ein Raum voller Fahnen und überall wo eine steht, hat Clinton sich hingestellt und laut ausgerufen:" rechte Ecke vor dem Fenster: Du bist christianisiert!"

Zum 11. September und speziell zum heiligen Krieg hatten wir hier hervorragende threads, wenn man denn suchen würde.

Vielleicht solltest Du dich da mal kundig machen, bevor Du wieder irgendwelche nebulösen, halbgare Aussagen ohne jedes Fundament postest.

Gruß

olly3052
 

Der Daedalus

Commander
Dabei seit
Jan. 2002
Beiträge
2.266
Schnelle Bekennerschreiben waren eigentlich nie das, was die El Quaida ausgezeichnet hat, daher zweifel ich stark an der Echtheit dieses Schreibens. Außerdem würdei El Quaida nie einen Anschlag ankündigen, der zu 90% geplant ist. Diese Terror Organisation tritt vorzugsweise immer dann auf, wenn man es am wenigsten erwartet und hat ihre Anschläge eigentlich nie im vorraus angekündigt.

Bis jetzt kann keiner wirklich sagen, wer verantwortlich für diesen Anschlag ist. Die ETA hätte sicher Motive und es gibt auch viele Indizien, die für sie sprechen, aber andererseits ist es nie ihre "Masche" gewesen so viele Menschen zu töten. Meist wurden irgendwelche Regierungsvertreter gezielt getötet und Anschläge gegen die Öffentlichkeit wurden oft im Vorraus angekündigt.
Diese Anschläge wirken den Zielen der ETA völlig entgegen und das hätten sie wissen müssen.

Andererseits fehlt das, was Anschläge der El Quaida meist ausmacht, nämlich das Märtyrertum. Es waren ja anscheinend keine Selbstmordanschläge ...

Es ist wohl schwer jetzt über die verantwortlichen zu spekulieren, aber gleich wieder auf den Islam zu hauen, halte ich für falsch.
Einen Krieg der Religionen sehe ich schon garnicht. Schließlich ist nicht das Christentum das primäre Ziel der Islamisten, sondern der "Wirstschaftsimperialismus" der USA und ihrer Verbündeten.
 

[focusbiker]

Commander
Dabei seit
Dez. 2003
Beiträge
2.545
Wie gesagt, es gibt da wohl im Moment viel Raum für Spekulationen. Es sprechen sowohl einige Indizien für die ETA, als auch einige für El Kaida.
Auf der anderen Seite frage ich mich, warum sollte die ETA es leugnen, dass sie die Anschläge verübt hat? Hätten sie dann nicht ihr Ziel Aufmerksamkeit auf sich zu lenken verfehlt? Bei dem El Kaida Bekennerschreiben gibt es ja anscheinend auch einige berechtigte Zweifel.

Meines Wissens hat die El Kaida aber auch schon des öfteren Anschläge in voraus angekündigt, aber immer halt sehr wage, blumig umschrieben, ohne genaue Orte zu nennen, sondern eher mit versteckten Hinweisen.

Die Anschläge auf das WTC waren ja auch in gewisser Weise angekündigt. Zumindest in der Art, dass der Osama den USA immer gedroht hat, dass man sie auch im eigenen Land angreifen wird.

Nun denn, das Geschwafel vom kingtimo wollen wir mal nicht so ernst nehmen. ;)
Eine solche Sicht der Dinge, wie er sie hier ablässt, kann man nicht für voll nehmen, ob nun in diesem Thread oder z. B. im Bundestagswahl-Thread.

Übrigens kursieren schon wieder die dollsten Theorien bezüglich des Anschlages in Spanien: Irgend so ein Typ, welcher anscheinend zu viel Zeit hat, will ausgerechnet haben, nein, hat errechnet, dass zwischen dem 09.11.2001 und dem gestrigen Tag des Anschlags dem 09.03.2004 genau 911 Tage liegen würde. :rolleyes:
 

Tiu

Rear Admiral
Dabei seit
Sep. 2001
Beiträge
5.242
Zitat von Focus-Biker:
Irgend so ein Typ, welcher anscheinend zu viel Zeit hat, will ausgerechnet haben, nein, hat errechnet, dass zwischen dem 09.11.2001 und dem gestrigen Tag des Anschlags dem 09.03.2004 genau 911 Tage liegen würde. :rolleyes:
Es sind definitiv 911 Tage. Habs nachgerechnet.
 

Leisetreter

Lieutenant
Dabei seit
Sep. 2002
Beiträge
910
Ein Freund eines Freundes hatte genau 911Tage vor dem 11.09.2001 einen Kaffee aus arabischer Mischung zum Frühstück...

Noch Fragen? - mail@totallyparanoid.org
 

Tiu

Rear Admiral
Dabei seit
Sep. 2001
Beiträge
5.242

linkser

Admiral
Dabei seit
Juli 2002
Beiträge
8.229
das bringt mich auf eine ganz andere idee! porsche steckt hinter den anschlägen, um werbung für den 911er zu machen!

naja 11+9+2+1 = 23
viell. sinds ja doch die illuminaten!


man sollte noch abwarten, bisher gibts ja nur nen paar indizien die in beide richtungen gehen. das blöde ist, dass ich heute auf abschlussfahrt nach spanien, genauer gesagt katalonien, fliege... obwohl eigentlich kaum ein grund zur sorge ist, denn: a) die al-qaida hat bisher nie 2 anschläge direkt hintereinander verübt b) die eta hat mit katalonien ne art friedensvertrag
 

Tiu

Rear Admiral
Dabei seit
Sep. 2001
Beiträge
5.242

TURRICAN

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2002
Beiträge
1.783
Also erstmal mein Beileid an alle Betroffenen.

Was ich merkwürdig finde ist das es am Tag des Anschlages und auch noch einen Tag danach in der Presse (speziell Fernsehen) hiess das die Zusammensetzung des Sprengstoffes dem entspricht was die ETA normalerweise verwendet.Heute ist das schon wieder anders. Ich zitiere:
Madrid (dpa) - Die Zahl der Toten nach den blutigen Bombenanschlägen in Madrid hat sich auf 200 erhöht. Das teilte die Regionalregierung mit. Bei der Explosion von zehn Bomben in Pendlerzügen waren am Donnerstag zudem fast 1500 Menschen verletzt worden. Inzwischen mehren sich Anzeichen für islamische Terroristen als Drahtzieher der Anschläge. Weder Zünder noch Sprengstoff stimmten mit dem Material überein, das die baskische Untergrundorganisation ETA sonst benutzt. Die ETA war bislang die Hauptverdächtige.
Was stimmt nun?Wer hat denn die Al-Qaida zum ersten mal bei diesen Anschlägen ins Gespräch gebracht?Warum Spanien und nicht England die doch wesentlich mehr mit dem Krieg zu tun hatten?Das sind Fragen die ich mir stelle.
Ich will hiermit keine Schuldzuweisung aussprechen!
 

Tiu

Rear Admiral
Dabei seit
Sep. 2001
Beiträge
5.242
Die sind sich nicht sicher.
Der verwendete Sprengstoff soll dem Sprengstoff ähneln, der "früher" von der ETA verwendet wurde. Zudem verwendete man Zünder mit Kupferummantelung während die ETA Zündern aus Aluminium verwenden.
In den Sprengstoff kann man nun alles hinein interpretieren! Komisch finde ich nur die "Art" des Anschlages. Der spricht weder für die ETA noch für Al Quida.
 

olly3052

Moderator
Teammitglied
Dabei seit
Nov. 2001
Beiträge
14.102
Zitat von GRAKA0815:
Komisch finde ich nur die "Art" des Anschlages. Der spricht weder für die ETA noch für Al Quida.
Da gebe ich Dir völlig Recht.

Außerdem hat sich die ETA von dem Anschlag distanziert.
Es wäre ein Novum, da sie konsequent zu ihren Taten stehen.

Nicht das der Verdacht aufkommt, ich würde für jedwede Terrrorgruppen Symathie empfinden.

Im Moment kann man nur vermuten und die Glaskugel anbeten.

Gruß

olly
 

Tiu

Rear Admiral
Dabei seit
Sep. 2001
Beiträge
5.242
Zitat von olly3052:
Im Moment kann man nur vermuten und die Glaskugel anbeten.
Und hier liegt die Gefahr, dass man sich den / diejenigen heraus sucht, die einem momentan am besten ins politische Konzept passen.
Hinterher kann man dann (wie Bush?) immer sagen, ja aber..................
 

Cerberus

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2002
Beiträge
1.133
Zitat von GRAKA0815:
Und hier liegt die Gefahr, dass man sich den / diejenigen heraus sucht, die einem momentan am besten ins politische Konzept passen.
Hinterher kann man dann (wie Bush?) immer sagen, ja aber..................
Ja Graka, das befürchte ich auch. Ich hoffe nur, dass es genügend unabhängige Institutionen gibt ( Presse, Fernsehen?, Ermittler), die eine durch Fakten belegbare Version liefern.
Allerdings befürchte ich, das dies nicht der Fall sein wird.
Der Grund ist, es gibt zu viele Ungereimtheiten seid dem 11.09. Ich denke da insbesondere an die fadenscheinige Begründung für den Irakkrieg.
Ich kann nur wiederholen, was ich an anderer Stelle schon geschrieben habe.
Wer im Besitz der Macht ist, der ist auch im Besitz der Wahrheit!
Cerberus
Kleiner Nachtrag: Regierungsanweisung
 
Zuletzt bearbeitet:

olly3052

Moderator
Teammitglied
Dabei seit
Nov. 2001
Beiträge
14.102
Auf jeden Fall hat die Informationspolitik der Konservativen in Spanien ihr Ziel deutlich verfehlt.

Gruß

olly3052
 

kingtimo

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2003
Beiträge
156
noch son hinweis darauf, das es sich um einen krieg der religionen handelt

Gesammter text bei www.n-tv.de vom 18.märz


In dem neuen Brief mit Datum 15. März heißt es unter Bezug auf die spanischen Parlamentswahlen laut "Al-Hayat": "Wir haben dem spanischen Volk die Wahl gegeben zwischen der Partei des Krieges und der Partei des Friedens. Und es hat den Frieden gewählt, indem es die Partei wählte, die gegen die Koalition mit den Amerikanern im Krieg gegen den Islam war."
 
Top