Alternative zu DSL?

silentio

Newbie
Dabei seit
Dez. 2001
Beiträge
3
Ich wohne in einer Stadt, wo es DSL zwar gibt, aber leider nicht in meiner glasgefaserten Strasse. Eine Satellitenschüssel kommt auch nicht in Frage als Mieter, und der Kabelanbieter bietet kein Internet an. Habe ich noch Chancen auf irgendwas schnelleres als analoges Modem bzw. ISDN?
 

Xerxes

Cadet 4th Year
Dabei seit
Nov. 2001
Beiträge
95
Hast du schon mal über eine T 3 Leitung nachgedacht oder einen Internetanbieter der I-Net aus der Steckdose anbietet?

Probiere es mal ich bin auch als auf der suche wegen DSL aber momentan NULL Chancen
 
U

Unregistered

Gast
Versuchts mal bei Airdata. Die bieten Internet über Richtfunk an. Kostet allerdings ne Kleinigkeit, ist aber dafür echt fix.
 

Bombwurzel

Admiral
Dabei seit
März 2001
Beiträge
7.310
Alternativen gibt´s jede Menge, vorausgesetzt du hast vor, nicht länger als 5min/Monat online zu sein oder du hast einen gut bezahlten Job wo 5000 DM/Monat für ne fixe Anbindung nicht weiter weh tun.

- Sachen wie Airdata oder SkyDSL sind zwar auf den ersten Blick recht günstig, bezahlt wird aber oft nach Transfervolumen, das geht sehr schnell ins Geld, darüber hinaus sind die Preise für ansprechende Bandbreiten noch sehr hoch; zusätzlich kommen Kosten für den Rückkanal (analog/ISDN) für den du noch einen zusätzlichen I-Net-Zugang brauchst und bezahlst

- T1/T3 oder SDSL fangen bei ca. 200DM/Monat an (SDSL 144Kbit flat) und nach oben sind eigentlich keine Grenzen. Dafür kann SDSL oder Tx problemlos über Glasfaser betrieben werden (ADSL auch, aber irgendwie will die Terrorkom das nicht so richtig); für ne 2MBit Flat gehen schon mal 2500 DM/Monat auf das Konto deines Providers, willst du mehr - zahlst du mehr

-3. Alternative: Kabel, sehr preiswert, geht über normale TV-Dose, extrem hohe Bandbreiten (1MBit ist üblich, 2-5MBit gegen Aufpreis oft kein Problem), leider ist die Sache noch nicht überall verfügbar da in den Zuständigkeitsbereich deines Kabelfernsehanschlusses oft 3 oder mehr Firmen fallen, und jeder hat andere Vorstellungen was damit passieren soll/darf

-I-Net über Stromkabel ist noch nicht über das Versuchsstadium hinaus - funktioniert Aufgrund mangelder Abschirmung und sehr geringer Bandbreite des Kabels nur in kleinem Maßstab, sämtliche geplanten Großprojekte sind nach meiner Erkenntnis gescheitert - klärt mich auf, wenns irgendwo funzen sollte

-bleibt noch die herkömliche ISDN-Flat, die gibts für 50-150Mark/Monat, teilweise mit oder ohne Kanalbündelung - Geschwindigkeitsrekorde stellst du damit nicht auf, ist aber sehr zuverlässig
 

JC- Denton

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
1.312
Da hat Bombwurzel voll und ganz Recht. Es gibt schon einige Alternativen aber dafür braucht man auch schon das nötige Kleingeld. Wobei man sagen muss das nicht alle Alternative die hier auch aufgezählt worden sind für den normalen Heimanwender auch nicht gedacht sind sondern für Firmenkunden. Zum anderen sind andere Alternativen auch nicht überall verfügbar Strom, Kabel. Und Internet übers Stromnetzt soll ja nun auch nicht das ware sein. Also wie ich das sehe bist du wohl noch mit einen ISDN Anschluß am besten bedient es sei denn du hast das nötige Kleingeld um dir einen teuren Anschluss leisten zu können. Ich denke mal das du wohl noch solange warten mußt bis es Alternativen über Glasfaserkabel geben wird aber dann ist auch die Frage ob sich der Preis in Grenzen hält. Weil dieser bestimmt auch um einiges schneller ist als die heutigen ADSL Anschlüsse.

JC
 
Top