AMD hat den Prozessormarkt voll im Griff

NoName

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
1.033
Also finde es fast schon erschreckend, wie überlegen AMD den Prozessormarkt beherrscht. Leistungs- und Preissieger auf ganzer Linie und Intel kann nur noch versuchen aus der unsäglichen Allianz mit Rambus zu fliehen.

Überteuerte Prozessoren UND RAM-Bausteine ist nun wirklich für die meisten zu viel.

Wenn da nicht ein paar Großhändler noch bestehende Verträge mit Intel hätten, sähe es um den ehemaligen CPU-Primus ganz schön düster aus.

Und den Kunden mit immer höheren GHz-Angaben scheinbare Spitzenleistung vorzugaukeln ist echt schon ziemlich hart. Kein Wunder, daß AMD versucht, diesen Marketinggag "höhere GHz-Zahl = höhere Leistung" gegenüber dem Kunden zu entlarfen.

Wer glaubt denn noch wirklich, daß ein P4 1,7 GHz schneller ist als ein 1,4 GHz Athlon?
 

Moonstone

Banned
Dabei seit
März 2001
Beiträge
1.044
Original erstellt von NoName
Also finde es fast schon erschreckend, wie überlegen AMD den Prozessormarkt beherrscht. Leistungs- und Preissieger auf ganzer Linie und Intel kann nur noch versuchen aus der unsäglichen Allianz mit Rambus zu fliehen.
NoName <= :lol: :lol: :lol:

Mein Gott, ich komme gar nicht mehr aus dem Lachen raus!! :lol: :lol: :lol:

Du solltest echt Komiker werden, hast ne super Veranlagung dazu! :lol: :lol: :lol:
 

Willicher

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Aug. 2001
Beiträge
328
Da stimme ich dir zu. Allerdings hätte ich dir vor zwei Monaten noch deutlicher zugestimmt. Auch wenn ich gerne hätte, daß mein TB 1400@1533 weiter ganz vorne bleibt - AMD sollte so langsam mal wieder was dazulegen. Oder wenigstens was geniales ankündigen. Ich bin absoluter AMD-Fan. Und ich hoffe nur, daß sie weiter nach vorne stürmen. Mit dem Athlon hatte AMD einen dicken Vorsprung vor Intel. Aber so langsam lassen sie sich wieder einholen (auch wenn der 2 GHZ -so schell wie der 1,4 TB- 1700 DM kostet). Ein neues Zugpferd sollte wenigstens in der Mache sein.
Aber ich bin optimistisch. AMD ist ein fetter Konzern. Sie haben in den beiden letzten Jahren mit den Athlons viel aufgeholt und gut verdient. Sie werden sich nicht auf Lorbeeren ausruhen und Intels Marktführerschaft in Gefahr zu bringen versuchen. Sie liegen nun bei gut einem Drittel. Vor 5 Jahren waren es weniger als 10%. Der Trend stimmt :).
 

NoName

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
1.033
Re: Re: AMD hat den Prozessormarkt voll im Griff

Original erstellt von Moonstone


NoName <= :lol: :lol: :lol:

Mein Gott, ich komme gar nicht mehr aus dem Lachen raus!! :lol: :lol: :lol:

Du solltest echt Komiker werden, hast ne super Veranlagung dazu! :lol: :lol: :lol:
Ja das stimmt: Danke.
Hat aber irgendwie nicht geklappt und nun bin ich Controller bei einem Finanzdienstleister.

Ist das dann alles?
 

Beckz

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2001
Beiträge
1.764
Wo bitte NoName beherscht AMD den Prozessormarkt???
Du hast wohl noch nie ne Statistik gesehen?
Schreibste wohl aus Not diesen Mist, weils AMD dreckig geht ;)
 

Kwuteg

Foren-Wookie
Dabei seit
Mai 2001
Beiträge
4.386
Und?

Original erstellt von Moonstone
Du solltest echt Komiker werden, hast ne super Veranlagung dazu! :lol: :lol: :lol:
Auch wenn das als Kompliment zu verstehen ist, kann ich dir nicht ganz folgen. NoNames Statement ist nicht widerlegt, bis Argumente kommen. Die hast du noch nicht gebracht.
Also?

Original erstellt von Beckz
Du hast wohl noch nie ne Statistik gesehen?
Schreibste wohl aus Not diesen Mist, weils AMD dreckig geht ;)
Auch du bleibst Argumente schuldig. Die Statistiken zeigen einen steigenden Marktanteil von AMD, die Leistung des Athlon ist höher (einfach nur rauftakten gilt nicht, Intel).
Also?
 
Zuletzt bearbeitet:

Moonstone

Banned
Dabei seit
März 2001
Beiträge
1.044
Re: Und?

Original erstellt von Lord Kwuteg


Auch wenn das als Kompliment zu verstehen ist, kann ich dir nicht ganz folgen. NoNames Statement ist nicht widerlegt, bis Argumente kommen. Die hast du noch nicht gebracht.
Also?



Auch du bleibst Argumente schuldig. Die Statistiken zeigen einen steigenden Marktanteil von AMD, die Leistung des Athlon ist höher (einfach nur rauftakten gilt nicht, Intel).
Also?
Was für Statistiken liest du dir durch? Schau mal auf den Kalender, wir schreiben das Jahr 2001 und nicht 2000! Der Höhenflug von AMD ist weitgehend zu Ende. Fast alle OEM Herstellen wenden AMD wieder den Rücken zu! Ich könnte dir auf Anhieb keinen einzigen nennen, der noch AMD im Angebot hat. Und was meint der Lord, wieviel Prozent der OEM Markt wohl ausmacht? Mehr als 75% sage ich. Am Ende dieses Jahres wird AMDs Marktanteil auf 25% gefallen sein, Tendenz weiter fallend. Wenn Intel mit dem 2,4GHz Northwood zu Weihnachten aufwartet, dann kann auch der schnellste Athlon nicht mehr mithalten. Auch wenn's von euch keiner wahrhaben will, so ist die Realität nunmal!
 

TeddyBiker

LaBuenaAlma
Dabei seit
März 2001
Beiträge
5.067
Original erstellt von NoName ....snip
Wer glaubt denn noch wirklich, daß ein P4 1,7 GHz schneller ist als ein 1,4 GHz Athlon?
moin moin NoName,

...endlich mal jemand, der das Kind beim Namen nennt. :daumen:

Da wird unser Mooni wohl nicht viel zu sagen können, denn das weiss ja mittlerweile schon mein Nachbarjunge, und der ist vor 8 Wochen eingeschult worden.

Was die Zukunft betrifft, muss AMD allerdings noch ein bisschen nachlegen.
 

Kwuteg

Foren-Wookie
Dabei seit
Mai 2001
Beiträge
4.386
Nicht ganz

Ich weiß nicht, ob es Tunnelblick ist oder Scheuklappen, aber du siehst offenbar immer nur die Ghz-Zahl und die theoretische Leistung.
Der Preis ist auch ein Argument!
Und wenn man alle Faktoren - auch die Wirtschaftlichkeit - in Rechnung stellt, zieht der Athlon mindestens gleich, wenn er nicht ganz vorbeizieht.

Kleiner Tip: Verzichte auf Übertreibung und Polemik und argumentiere anständig, das macht die Sache viel angenehmer. ;)
 

NoName

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
1.033
Re: Re: Und?

Original erstellt von Moonstone


Was für Statistiken liest du dir durch? Schau mal auf den Kalender, wir schreiben das Jahr 2001 und nicht 2000! Der Höhenflug von AMD ist weitgehend zu Ende. Fast alle OEM Herstellen wenden AMD wieder den Rücken zu! Ich könnte dir auf Anhieb keinen einzigen nennen, der noch AMD im Angebot hat. Und was meint der Lord, wieviel Prozent der OEM Markt wohl ausmacht? Mehr als 75% sage ich. Am Ende dieses Jahres wird AMDs Marktanteil auf 25% gefallen sein, Tendenz weiter fallend. Wenn Intel mit dem 2,4GHz Northwood zu Weihnachten aufwartet, dann kann auch der schnellste Athlon nicht mehr mithalten. Auch wenn's von euch keiner wahrhaben will, so ist die Realität nunmal!
Jetzt bringen wir aber Fakten und Theorien/Visionen durcheinander. Wir wissen beide nicht was zum Weihnachtsgeschäft so läuft. Klar ist aber doch, daß AMD mit einer sehr agressiven und zugegeben teueren Strategie Bewegung in den Prozessormarkt bringt. Und bei der Marktsituation geht es es zur Zeit keinem Unternehmen gut.
 

Moonstone

Banned
Dabei seit
März 2001
Beiträge
1.044
Re: Nicht ganz

Original erstellt von Lord Kwuteg
Ich weiß nicht, ob es Tunnelblick ist oder Scheuklappen, aber du siehst offenbar immer nur die Ghz-Zahl und die theoretische Leistung.
Der Preis ist auch ein Argument!
Und wenn man alle Faktoren - auch die Wirtschaftlichkeit - in Rechnung stellt, zieht der Athlon mindestens gleich, wenn er nicht ganz vorbeizieht.

Kleiner Tip: Verzichte auf Übertreibung und Polemik und argumentiere anständig, das macht die Sache viel angenehmer. ;)

Vielleicht solltes du mal die Scheuklappen abnehmen! Wo werden denn die meisten PC verkauft?

Media Markt, ProMarkt, Saturn, etc.

Und was für welche werden da hauptsächlich verkauft?

Pentium 4 1,x GHz

Jede Woche flattern hier 1-2 Media Markt Werbeprospekte ins Haus. Fast immer ist auf der Rückseite ein PC drauf. Und im letzten halben Jahr war kein einziger AMD dabei! Die Leute wollen MHz!!! Was anderes zählt nicht! Einen Pentium 4 2GHz mit 128 MB kann ich zum gleichen Preis wie ein 1,4GHz Athlon mit 1GB RAM 10mal so oft verkaufen. Im OEM Geschäft wird das Geld gemacht. Hier werden die meisten CPUs verkauft. Und hier ist AMDs Anteil weniger als 5%. AMD hatte da einmal die Nase drin, als sie vor Intel den Gigaherz Athlon auf den Markt brachten, der vor allem in Mengen lieferbar war. Damals kaufte man bei MediaMarkt auch AMD weil halt viel MHz! Aber heute sieht das wieder anders aus. Für AMD wird die Luft dünn, es werden wesentlich weniger CPUs abgesetzt als noch am Anfang dieses Jahres. Und jetzt, wo man den Pentium 4 mit SDRAM kombinieren kann und damit den Preis nochmals senken kann, wird wohl kaum ein MediaMarkt Kunde auch nur einen Gedanken an einen Rechner mit AMD Prozessor verschwenden. Es kommt nicht auf die Leistung des Prozessors sondern auf das Marketing an! Und da siehts bei AMD mehr als düster aus. Und von den paar Freaks, die sich die Rechner selbst bauen und auf AMD setzen, kann ein Unternehmen nicht leben. Und selbst im Lowcost Bereich sieht es für AMD nicht mehr allzugut aus, weil hier Intel mitlerweile auch mit gewaltig viel MHz present ist, siehe Celeron 1200.
 

TeddyBiker

LaBuenaAlma
Dabei seit
März 2001
Beiträge
5.067
Tja, in gewisser Hinsicht hat Mooni wohl Recht, der typische Dau kooft Intel und kiekt nach der Taktfrequenz. :affe: :affe: :affe:
 

NoName

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
1.033
Re: Re: Nicht ganz

Original erstellt von Moonstone



Vielleicht solltes du mal die Scheuklappen abnehmen! Wo werden denn die meisten PC verkauft?

Media Markt, ProMarkt, Saturn, etc.

Und was für welche werden da hauptsächlich verkauft?

Pentium 4 1,x GHz

Jede Woche flattern hier 1-2 Media Markt Werbeprospekte ins Haus. Fast immer ist auf der Rückseite ein PC drauf. Und im letzten halben Jahr war kein einziger AMD dabei! Die Leute wollen MHz!!! Was anderes zählt nicht! Einen Pentium 4 2GHz mit 128 MB kann ich zum gleichen Preis wie ein 1,4GHz Athlon mit 1GB RAM 10mal so oft verkaufen. Im OEM Geschäft wird das Geld gemacht. Hier werden die meisten CPUs verkauft. Und hier ist AMDs Anteil weniger als 5%. AMD hatte da einmal die Nase drin, als sie vor Intel den Gigaherz Athlon auf den Markt brachten, der vor allem in Mengen lieferbar war. Damals kaufte man bei MediaMarkt auch AMD weil halt viel MHz! Aber heute sieht das wieder anders aus. Für AMD wird die Luft dünn, es werden wesentlich weniger CPUs abgesetzt als noch am Anfang dieses Jahres. Und jetzt, wo man den Pentium 4 mit SDRAM kombinieren kann und damit den Preis nochmals senken kann, wird wohl kaum ein MediaMarkt Kunde auch nur einen Gedanken an einen Rechner mit AMD Prozessor verschwenden. Es kommt nicht auf die Leistung des Prozessors sondern auf das Marketing an! Und da siehts bei AMD mehr als düster aus. Und von den paar Freaks, die sich die Rechner selbst bauen und auf AMD setzen, kann ein Unternehmen nicht leben. Und selbst im Lowcost Bereich sieht es für AMD nicht mehr allzugut aus, weil hier Intel mitlerweile auch mit gewaltig viel MHz present ist, siehe Celeron 1200.
Also ich bekenne: ich beziehe meine Einschätzungen über den IT-Markt NICHT aus einem MediaMarkt Prospekt. (Mich würde ja sowieso mal interessieren woher deine Zahlen kommen: 75%OEM Markt. 25% AMD-Anteil. Sehr interessant: Welche Quelle?)

Nun muß man wissen das sowohl der MediaMarkt, als auch Saturn dieselbe Mutter haben: Metro-Gruppe. Ich teile deine Einschätzung, daß diese beiden Ketten schon den Verbrauchermarkt mitbestimmen. Nur wissen wir nicht ob, der Zentraleinkäufer der Metrogruppe Intel AMD vorzieht, weil die CPU besser ist, oder die Konditionen besser sind, oder er von Intel gesponsort wird. Ist aber auch völlig egal: Jedenfalls kann ich aus der Rückseite eines Prospekts keine Rückschlüsse über einen Markt ziehen.
 

Crazy_Bon

Rear Admiral
Dabei seit
März 2001
Beiträge
5.709
Re: Re: Und?

Original erstellt von Moonstone
Fast alle OEM Herstellen wenden AMD wieder den Rücken zu! Ich könnte dir auf Anhieb keinen einzigen nennen, der noch AMD im Angebot hat.
Spontan fallen mir Dell, Fijutsu/Siemens und Compaq als OEM-Hersteller ein, die Athlon-Systeme im Sortiment haben.
 

hapelo

Commander
Dabei seit
März 2001
Beiträge
2.117
Du hast mich überzeugt, ich werde auch Inteljünger

Original erstellt von Moonstone
Einen Pentium 4 2GHz mit 128 MB kann ich zum gleichen Preis wie ein 1,4GHz Athlon mit 1GB RAM 10mal so oft verkaufen
Hi Moonstone,

AMD T-Bird 1,4 290,-
1 GB RAM 320,-
Mainboard 160 - 350,-
Macht zusammen sagen wir mal 960,- DM.
Der Rest (Gehäuse, Graka, ...) ist identisch, und wird von mir nicht benötigt.
Dann besorg' doch mal flugs die Sachen, ich komme den P4 2 GHz dann persöhnlich abholen.
Wenn Du die Sachen hast, schick' mir bitte eine Mail.
 

Moonstone

Banned
Dabei seit
März 2001
Beiträge
1.044
Re: Re: Re: Und?

Original erstellt von Crazy_Bon

Spontan fallen mir Dell, Fijutsu/Siemens und Compaq als OEM-Hersteller ein, die Athlon-Systeme im Sortiment haben.

Hast du schonmal was davon gehört, dass Produkte, die nicht gehen und von minderwertiger Qualität sind, oftmals auf dem Prodiktportfolio entfernt werden?

Wo bitte haben Dell und Fujitsu-Siemens Rechner mit AMD Prozessoren in ihrem Angebot?

http://www.dell.de/
http://www.fujitsusiemens.de/

OK, bei Compaq hast du Recht. ;)
 

Kwuteg

Foren-Wookie
Dabei seit
Mai 2001
Beiträge
4.386
Immer noch nicht ganz...

...aber du steigerst dich.
Eins vorneweg: Egal wann der Celeron 1200 zu haben ist, er wird preislich allenfalls mit dem Thunderbird konkurrieren können und nicht mit dem Duron - und der Thunderbird schlägt ihn sehr deutlich.
Wer pfiffig einkauft, bekommt mehr Leistung für weniger Geld, diese Regel gilt seit Anbeginn des Athlon und ist unverändert gültig.
Deine "paar Freaks" sind mittlerweile eine wachsende Gemeinschaft und rein zufällig befindest du dich hier auf ForumBase, das im Begriff steht, zu einem kleinen, aber feinen Sprachrohr eben dieser Gemeinschaft zu werden. Warum, glaubst du, kommen so viele Newbies zu uns und holen sich Tips?
Weil sie eben selbst Hand anlegen wollen und gewillt sind, die Technik beherrschen zu lernen. Die OEM-PCs gehen nach wie vor zum größten Teil an den Usertyp, den die Technik gar nicht interessiert. Diese Leute wird es immer geben, doch entscheidend ist hier: Es werden weniger!
Eben weil viele von ihnen zu den von dir so verschmähten "Freaks" überlaufen, weil sie sich zu interessieren beginnen.
Das ist noch nicht so deutlich zu sehen, weil solche Entwicklungen den OEM-Markt noch nicht deutlich schmälern - schließlich springen immer wieder neue Newbies auf das Medium PC auf. Doch dieser Trend ist da und wir sind der Beweis.
Darum wird der Bedarf an "Baukasten-PCs" auch nicht zurückgehen, sondern eher größer werden - und hier, auf dem ehrlichen, realen, nicht forcierten oder durch Verträge verzerrten Markt, hat AMD eine Vormachtstellung erobert.
Aus dieser Festung kann man sie nur mit günstigen und starken Prozessoren wieder vertreiben. Und die hat Intel nicht im Programm.
 
Zuletzt bearbeitet:

Moonstone

Banned
Dabei seit
März 2001
Beiträge
1.044
Re: Immer noch nicht ganz...

Original erstellt von Lord Kwuteg
Deine "paar Freaks" sind mittlerweile eine wachsende Gemeinschaft und rein zufällig befindest du dich hier auf ForumBase, das im Begriff steht, zu einem kleinen, aber feinen Sprachrohr eben dieser Gemeinschaft zu werden. Warum, glaubst du, kommen so viele Newbies zu uns und holen sich Tips?
Weil sie eben selbst Hand anlegen wollen und gewillt sind, die Technik beherrschen zu lernen. Die OEM-PCs gehen nach wie vor zum größten Teil an den Usertyp, den die Technik gar nicht interessiert. Diese Leute wird es immer geben, doch entscheidend ist hier: Es werden weniger!
Eben weil viele von ihnen zu den von dir so verschmähten "Freaks" überlaufen, weil sie sich zu interessieren beginnen.
Das ist noch nicht so deutlich zu sehen, weil solche Entwicklungen den OEM-Markt noch nicht deutlich schmälern - schließlich springen immer wieder neue Newbies auf das Medium PC auf. Doch dieser Trend ist da und wir sind der Beweis.
Nur ist es so, dass für jeden Freak, der aufeinmal selbst Hand anlegen will, vorneweg 10 neue DAUs in den PC Markt einsteigen. Und dadurch verändert sich das Verhältnis noch mehr zu gunsten des OEM Markts. Und von all diesen Freaks wird es auch wieder genügend geben, die schlechte Erfahrungen mit dem Eigenbau machen und beim nächsten mal wieder zum OEM Kauf wechseln.
 

NoName

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
1.033
Schade das Du noch nicht auf meine Posts eingegangen bist. Kommt ja vielleicht noch...

Tatsache ist das es sich hier um 2 erstklassige Firmen mit jeweils guten Produkten handelt. Selbst wenn ich NUR die 25% Marktanteil (von Moonstone) bei AMD unterstelle, ist das ja wohl kaum eine Firma, die ein paar Freaks beliefert, denn die machen noch nicht 25% vom Weltmarkt aus. :D

Wie sehr die beiden Firmenstrategien MITeinander zu tun haben sehen wir z.Bsp. bei dem neuen Celeron:

http://www.hartware.de/news.html?id=21649

Intels Preise sind doch nun wirklich kein Zufall. Tatsache das alles was diese beiden Firmen tun eine Reaktion auf die andere ist. Und davon profitieren alle. Die MediaMarkt-Kunden und die Freaks (wenn ich mal in diesen etwas platten Schubladen von Moonstone argumentieren darf).

Ich halte die Intel CPU für sehr gut, aber völlig überteuert. Die aktuellen (Intel-)Preise gibt es aber doch nur, weil ein weiterer Anbieter (AMD) vergleichbare Produkte deutlich günstiger anbietet. ich habe nicht vergessen, wie der Markt (preislich) aussah, als Intel noch ein (Quasi-)Monopol auf Hochleistungs-CPUs hatte. Absolut utopische Preise.

Da sollte JEDER Intel-User doch froh sein, das es mal soetwas wie einen Wettbewerb gibt.
 
Top