AMD K6-2 400 -> SelftMadeOverclocking @ 500 Mhz?!

  • Ersteller des Themas Unregistered
  • Erstellungsdatum
U

Unregistered

Gast
#1
huhu leutz

also irgendwas stimmt mit meinem board net....da steht des ich des bis zum multi. faktor 5,5 machen kann....geeeeeht net.. gut frage warum...naja jedenfalls bekomm ich mein blödes teil net höher als rechnerisch 460....danzeigen tut der am start 475 ....mit nem meßprog zeigt der 483 mhz....joah des is also 92er bustakt * 5 multi.... wenn ich des teil auf 100er bustakt mache mal 5 geht gaaaar nets....genau wie auf multi 5,5 geht auch nets..... kann ich des net so machen des es geht? bei dem compi hat mal wer n bios update raufgezaubert...davor brachte des teil noch anzeigbar 506 also 92er * 5,5 ......warum geht des nu nimmer? ich mag des wieder ham *ggg*

 

termi

Cadet 2nd Year
Dabei seit
März 2001
Beiträge
25
#2
Wenn du erstens mal deutsch sprechen könntest ud dann zweitens deuin Problem mal ein bischen sortiert artikulieren könntest, wurde irgendwer villeicht die Möglichkeit haben dein Problem zu lösen, wobei ich anmerken darf, dass ein K6-2 immer absolut beschissen ist, egal ob mit 300 oder 500Mhz!
 
Dabei seit
März 2001
Beiträge
7.310
#3
1. du könntest dich wirklich etwas normaler ausdrücken ;)
2. @termi ´n K6-2 reicht für die meißten Sachen heutzutage voll aus (ich zocke sogar UT in 1024x768 in 32bit auf meinem K6-2 550 und GF256 noch absolut ruckelfrei bei bis zu 10 Gegnern)
3. zum overclocking:

Vorweg, der K6-2 läßt sich ziemlich schlecht übertakten. Das liegt zum Teil am Prozessor und zu Teil auch am Chipsatz.
Wichtigste Overclocking-Regel: Core-Voltage erhöhen - mein 500er@550 lief erst bei 2,4V (original 2,2V) stabil, selbst bei 2,3V hatte ich gelegentliche Abstürze.
2. Regel - ordentlich kühlen - der K6-2 wird selbst ohne Overclocking schon mal gut 50Grad heiß, da muß dann schon mit Wärmeleitpaste und nem ordentlichen Orb-Lüfter nachgeholfen werden (meiner läuft mit einem GoldenORB mit 45Grad bei Vollast;)) - wenn das nicht reicht muß vom Prozzi noch die Metallplatte runter (VORSICHT!! dann liegt der DIE frei und kann bei der Lüftermontage leicht zerbrechen)
3. Regel - FSB erhöhen - genau da liegt das Problem beim K6-2, weder Chipsatz (VIA MVP3) noch der Professor sind ziemlich glücklich bei einer solchen Aktion - selbst mit aktiver Chipsatz-Kühlung, 133er RAM und nem 400Watt Netzteil hab ich mein System nicht mit 112MHz FSB zu laufen gebracht - selbst dann nicht wenn ich den Multiplikator runtergesetzt habe - Problem liegt wohl am Chipset - vielleicht hast du ja mehr Erfolg

mein Tip:
- lass den FSB auf 100 - damit ist die Gesamtperformance besser da alle Komponenten recht flott getaktet werden und nicht nur der Prozessor (was bringts dir, wenn der Prozzi mit 500MHz auf deinen 95MHz getakteten RAM warten muß)
- ordentlich kühlen, dann klappt das schon mit 500MHz (mehr geht sicher nicht)
- sollen es 550 MHz sein - kauf dir für ´n Hunni einen 500er und takte den etwas rauf - ist genauso teuer als wenn du das Geld in extreme Kühlmaßnamen steckst, die dann vielleicht erfolglos bleiben
 
U

Unregistered

Gast
#4
Ich will hier mal was zum Overclocking eines Amd K6-2 sagen.
Von wegen und die lassen sich nicht gut übertakten.

Ich habe einen Amd k6-2 mit 350 Mhz und bei dem den Vcore (standard 2,2 V) auf 2,7 V erhöht , den FSB von 100 auf 112Mhz eingestellt und den Multiplikator auf 4 gestellt. Jetzt läuft das System stabil mit 448 Mhz ohne Super-kühler, nur mit Standard-Kühler.
 
Dabei seit
März 2001
Beiträge
17.507
#5
fuck da K6-2

Dieser Prozessor ist ja wohl der letzte Dreck. Ich bin froh, dass ich ihn los bin. Duron rulez da house, Leute !
 

Ratber

Mikey Mouse
Dabei seit
Apr. 2001
Beiträge
131
#6
Naja
Ganz so krass will ich mich nicht ausdrücken,aber ichhatte auch so mein kreutz mit dem teil.(leider)
Ist stark hardwareabhängig.
 
Top