News AMD korrigiert Erwartungen für das zweite Quartal

Joachim

IRC-Nervensäge
Dabei seit
Aug. 2002
Beiträge
217
#1
AMD gab gestern bekannt, dass das Unternehmen für das 2. Quartal, das am 29. Juni 2003 endet, einen Umsatz von etwa 615 Mio US-Dollar erwartet. Nach der Bekanntgabe der Ergebnisse für das 1. Quartal hatte AMD noch einen Umsatz von mindestens 715 Mio Dollar prognostiziert.

Zur News: AMD korrigiert Erwartungen für das zweite Quartal
 

TheCounter

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2003
Beiträge
1.719
#3
Da muss schon sau viel passieren das AMD Pleite geht, aber das wird nie passieren, dafür ist AMD einfach zu gut.
 

Riptor

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2002
Beiträge
1.593
#5
AMD ist gut, aber derzeit ist wohl KLAR Intel überlegen! Vom Preis her kann AMD eigentlich nur noch unter dem 2400er XP mithalten, seit es i865 + P4 2.4 GHz C gibt, spricht mehr für Intel, als für AMD. Aber das kommt wieder ins Lot. ;)
 

intel

Cadet 4th Year
Dabei seit
Juni 2003
Beiträge
65
#6
Pleite wird AMD wohl nicht gehen aber vieleicht werden Sie aufgekauft, wenn der Börsenwert zu stark sinkt.

Dann erleben wir ja vieleicht Bald einen Intel Athlon 64 ;)
 

Pat

Commander
Dabei seit
Jan. 2003
Beiträge
2.101
#7
@5: Aufgekauft von Intel werden die eh nicht. Was will Intel schon mit AMD, um es mal krass zu formulieren?
AMD wird da vorher bankrott gehen, was ich aber für sehr unwahrscheinlich halte. (Athlon 64...)
 
Dabei seit
März 2003
Beiträge
428
#8
@4
du meinst wohl
AMD ist Intel klar UNTERLEGEN
 

Tunguska

Lt. Commander
Dabei seit
März 2003
Beiträge
2.030
#9
eine Frage: wie prognostiziert Ihr eigentlich anhand des Umsatzes, ob ein Unternehmen in Konkurs geht oder nicht??
Der Umsatz eines Unternehmens sagt zwar aus, wie viel ein Unternehmen verkauft hat, aber noch lange nicht, ob es auch gewinnbringend war (und das @6 von wegen Athlon64: Die am 16. Juli erklärten Gewinne von AMD werden zeigen, ob die Investitionskosten in die 64-bit CPU das Unternehmen am Markt stabilisieren oder Richtung Konkurs treiben!).
Denn meine Befürchtung geht dahin: 64-bit CPU hin oder her, der Preis wird über Erfolg oder Mißerfolg entscheiden, denn die Leistung (und das hat AMD wohl auch eingesehen und bringt ja die Light-Version als erstes heraus) ist für den Consumer-Markt zu hoch angesetzt (Preis / Leistungsverhältnis aufgrund der Überwertigkeit der Leistung außer Kraft gesetzt) und verschenken können sie den Prozessor (+neuem Mainboard und event. neuem Speicher) ja auch nicht -> ohne Gewinn = Konkurs.
 
Dabei seit
Juni 2002
Beiträge
2.334
#10
@7
Das hat 4 doch geschrieben!
 
Dabei seit
März 2003
Beiträge
428
#11
@8 Umsatz = Gewinn + Kosten
am Umsatz kann nicht erkannt werden wieviel eine Firma verkauft sondern nur wieviel Geld umgesetzt wird
seien es Schulden, Gewinne, Abschreibungen usw.
 
Dabei seit
Apr. 2001
Beiträge
206
#12
"eine Frage: wie prognostiziert Ihr eigentlich anhand des Umsatzes, ob ein Unternehmen in Konkurs geht oder nicht??"

Ganz einfach, man kennt die Gewinnschwelle bei amd (800Mio Dollar) und den Umsatz (600Mio Dollar). Liegt der Umsatz unter der Gewinnschwelle, ist die Differenz Verlust.
 

Tunguska

Lt. Commander
Dabei seit
März 2003
Beiträge
2.030
#13
@Masterblaster03:

interessanter Ansatz von BWL ... ich hoffe nur, dass AMD seine Umsätze (auch die erwarteten) anders ermittelt, sonst gehen die bald wirklich konkurs.
 
Top