Test AMD Ryzen 5000 Mobile im Test: 5980HS und 5800H liefern 9900K-Leistung im Notebook

Volker

Ost 1
Teammitglied
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
16.051
Mit Ryzen 5000 alias Cezanne übertrifft AMD den Vorgänger Ryzen 4000 im Notebook bei der CPU-Leistung dank höherer IPC und mehr Takt deutlich. Werden die neuen Zen-3-CPUs mit einem Gaming-Grafikchip kombiniert, wird Intel im Notebook geschlagen. Die iGPU ist wiederum überholt und auch bei den Features gerät AMD in Rückstand.

Zum Test: AMD Ryzen 5000 Mobile im Test: 5980HS und 5800H liefern 9900K-Leistung im Notebook
 

Steini1990

Commodore
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
4.135
Stark.
Massig Leistung mit geringem Stromverbrauch und das in nur kurzer Zeit. So alt ist der 9900K jetzt auch nicht.
 

dasbene

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
529
Nice. Nur schade dass ich keinen Laptop benötige.
 

Cool Master

Fleet Admiral
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
31.485
Ich habs schon an den 4000er selbst gesehen, dass die mit 2000er Ryzen Desktops mithalten. Bekräftigt mich in der Entscheidung Richtung 5000er zu greifen, wenn die 4000er nicht (mehr) lieferbar sind.
 

Minime9191

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2020
Beiträge
442
Schade das noch Vega Technik bei der GPU drin ist...
Sonst: daumen hoch
 

Balikon

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
1.692
@Minime9191 Für RDNA wird die Zeit kommen, solange DDR 4 die Chips ausbremst, würde sich nicht viel an der Leistung ändern. Da muss DDR 5 her, mit hoffentlich deutlich besserer Bandbreite.

Man muss sich auch immer vor Augen halten, auf was für einem kleinem Raum die Leistung erbracht wird. Für ein Mobiles Gerät, dass man nur zwischendurch zum Spielen nutzt, kann man sich mit 720p und reduzierten Details durchaus abfinden.

Vermutlich kann man bei vielen Spielen noch etwas Luft schaffen, wenn man den CPU-Part etwas in der Leistung reduziert, damit die GPU besser boosten kann.
 

begin_prog

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Mai 2014
Beiträge
424
Ein Thinkpad mit Cezanne könnte mein nächstes Notebook werden, aber ohne Grafikchip.
Wirklich beeindruckend, wieviel Leistung AMD mittlerweile in dieser kleinen TDP unterbringt.

Was sich auch zeigt: die geschürte Aufregung mit "Oh mein Gott, alte ZEN2-Kerne!" war ziemlich überflüssig. Dafür, dass alle neuen Features dabei und Lucienne-Geräte billiger sind, werden die Wünsche solcher Käufer doch perfekt bedient.
 
Zuletzt bearbeitet:

twrz

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
423
Das Fehlen von AV1 als absehbarem Industriestandard ist schon ernüchternd, da fehlt eine neue GPU-Technologie.

Weiß jemand, wie sich das auswirkt? Schlicht erhöhte Prozessorlast bei der Wiedergabe und dadurch ein erhöhter Stromverbrauch? Oder wird's ruckeln?

Danke für den Test.
 

torf

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
371
Sehr spannend. Bin mal gespannt, wie das mit der Kühlung in der Praxis bei anderen Herstellern aussieht.
 

v_ossi

Captain
Dabei seit
Juni 2011
Beiträge
4.020
Schon der Wahnsinn, welche Leistung (auch dauerhaft) im Format eines 13 Zoll Notebooks inzwischen möglich ist.

Die Leistung wird sicher für Jahre reichen, aber aktuell hätte ich bei jedem Notebook das Gefühl trotzdem zum falschen Zeitpunkt zu kaufen. DDR5, USB4 und AV1 stehen vor der Tür, die würde ich mitnehmen wollen.
 

boarder-winterman

Mr. Avatar 2012
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
21.079
Die GPU ist schon sehr ernüchternd in Sachen Codecs, die CPU Leistung brauche ich im Notebook eigentlich nicht.
Daher bietet für mich Tiger Lake aktuell das beste Gesamtpaket.
Wer mit einer dedizierten GPU im Notebook arbeitet, für den ist Ryzen 5000 Mobile eine tolle Sache.

Und ohne Thunderbolt kaufe ich heute kein Notebook mehr. Thunderbolt 4 bei Tiger Lake ist eine tolle Sache.
 

ghecko

Fleet Admiral
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
12.909
Schlicht erhöhte Prozessorlast bei der Wiedergabe und dadurch ein erhöhter Stromverbrauch? Oder wird's ruckeln?
Ob es ruckelt ist immer eine Frage der Auflösung. Wenn du auf die Statistiken für Interessierte bei der nächsten YouTube-Session gehst wirst du wahrscheinlich feststellen, dass du AV1 schon nutzt. Da kannst du dann im Selbstversuch sehen, wie viel CPU-Last das erzeugt.
Und dem einher geht dann auch ein entsprechender Stromverbrauch.
 

Balikon

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
1.692
@v_ossi Das ist AMDs derzeitig größtes Problem: Auf allen Plattformen steht ein großer Generationswechsel an.
 

Darkblade08

Commodore
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
4.192
Tolle CPU Leistung. Aber der schwache iGPU Bereich ist leider echt schade. Der fehlende AV1 Support ist gerade bei den interessanten kleinen Geräten, wo die U Varianten verbaut werden fast schon tragisch. Die Dinger haben CPU Last ohne Ende, werden aber in absehbarer Zeit zum alten Eisen gehören.

Wenn man die H Varianten mit einem modernen Grafikchip kombiniert, ist ja alles super. Aber gerade im kompakten Bereich würde ich so aktuell immer zu Intel greifen.
 

Neodar

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2020
Beiträge
1.006
Und was ist da jetzt so schlimm dran, dass der AV1 Videocodec nicht unterstützt wird? Kann man dann mit der entsprechenden GPU keine Videos mit diesem Codec schauen, oder wie äußert sich das?
 
Top